Jump to content

Mein kleiner Sternenhimmel


DOM82

Recommended Posts

Meine lieben Sternenkinder die Mama vermisst euch jeden Tag.

Mein liebes August-Sternchen. Nur weil ich für dich keine Seite angelegt habe, heißt es nicht, dass ich nicht jeden Tag an dich denke. Du warst und bleibst unser erstes Wunder nach 1,5 Jahren ohne jegliche Hoffnung. Du hast ganz toll auf mich und deine Schwester aufgepasst. Ich danke dir dafür.

Mein lieber Maikäfer, du warst unser zweites Wunder nach 1,5 Jahren des Wartens auf einen ES. Ich habe dein Herzchen schlagen sehen. Du warst so willkommen und erwartet. Wir haben uns so auf dich gefreut. In Gedanken war dein Zimmer schon fertig. Es fast alles fertig und wir haben nur auf dein ET im Mai gewartet. Wir haben schon sogar unseren Urlaub mit dir geplant. Du warst schon ein festes Teil von uns. Deine große Schwester hätte sich sehr über dich gefreut. Sie hat schon ihre Spielsachen durchgeschaut und überlegt, was sie dir schenken könnte. Nun kommt es nicht mehr dazu. Du bist nicht mehr bei uns. Mein Bauch ist leer und im Moment auch meine Seele auch.

Ich hoffe, dass ihr jetzt zusammen seid. meine lieben kleinen Sternenkinder.

Edited by DOM82
Link to comment
Share on other sites

Dom, wie geht es dir? Also ein körperlich? Hast du den Eingriff wenigstens gut verkraftet?

Wie geht es deinem Mann damit? Und Marie?

 

Ich hoffe, du hast jemand, der dich in den Arm nimmt, jemand, mit dem du weinen, mit dem du reden und trauern kannst...

Link to comment
Share on other sites

Maus, körperlich baue ich etwas ab. Am besten ging es mir am Freitag. Die Narkose habe ich dieses Mal besser vertragen aber da habe ich die Ärzte ausreichend vorgewarnt. Habe leider nun schon die dritte Woche Kopfweh

Mausi, weiß von nichts. wir wollten es ihr erst nächste Woche erzählen, wobei ich es schade finde, dass wir sie so ausschließen.

Mein Mann schweigt, heißt aber nicht, dass es ihn nicht beschäftigt.

Ich habe zwar jemanden zum Reden aber eine Hebi wäre mir da lieber. Habe leider bis jetzt noch keine gefunden gehabt, dabei habe ich schon ab dem Herzschlag gesucht.

Weinen tue ich hier schon genug. Es überkommt einen einfach und man kann nichts gegen machen. Ich dachte, dass eine ELSS  schon schlimm war aber eine FG ist wesentlich schlimmer für mich. Man hat das Herz schlagen sehen und dann geht die Welt von einer Minute auf die andere unter und man ist mitten drin. Wir werden es nun bis Mai noch versuchen und dann hören wir auf. Der Wunsch muss dann ein Wunsch bleiben und wir müssen weiter leben. Daher werden wir das zweite Kizi so schnell wie möglich in ein Gästezimmer umfunktionieren. Haben zwar dann zwei aber ich kann es nicht leer stehen lassen. Das weckt zu viele Erinnerungen an den Traum. Die Wahrscheinlichkeit noch mal schwanger zu werden ist im Moment sehr gering, weil mein Problem der fehlende ES sind, daher rechne ich nicht mehr mit einen ES und schon gar nicht mit einer Schwangerschaft. Ein ES in 1,5 Jahren und keine Reaktion auf die Stimulation geben mir das Recht. Ich brauche nicht in den Traum verfallen, dass es mit dem Besuch in den Kiwuzentrum alles gut wird.

Problem ist halt, dass ich funktionieren muss. Die Prüfung muss vorbereitet werden und die Masterarbeit muss ich auch noch machen. Das war alles mit der Kugel geplant und nun ist der Plan dahin. Jetzt muss ich andere Prioritäten setzen und mich neu orientieren. 

Die Hoffnung ist jetzt einfach fort und sie kommt auch nicht mehr wieder.

Edited by DOM82
Link to comment
Share on other sites

DOM, ich nehm Dich in den Arm. :traurig:

Ja, eigentlich ist es schade, dass eure Mausi nun außen vor ist, andererseits wäre es auch für alle schwer, wenn sie es schon gewusst (und eventuell rumerzählt) hätte.

Ich finde es gut, dass Du das Schweigen deines Mannes nicht als Desinteresse deutest, ganz bestimmt beschäftigt es ihn sehr. 

Und auch deine Zimmerpläne finde ich sehr gut, auch wenn ich euch von Herzen wünsche, dass ihr es als Kinderzimmer brauchen werdet! 

Link to comment
Share on other sites

Ich habe gestern mit ihm gesprochen und er sagte, dass er bereits am Donnerstag geweint hat als ich ihn anrief. Er sagt mir auch, dass wir eine gesunde Tochter haben und uns glücklich schätzen können, da es auch Paare gibt, die keine Kinder haben. Das hört sich jetzt natürlich hart aber er hat recht.

Ich liebe ihn dafür, dass sein Glas immer halbvoll ist. Er brauch auch nichts zu sagen aber ich kann an seiner Schulter weinen und er macht sich auch Sorgen um meine Psyche.

  • Upvote 2
Link to comment
Share on other sites

Ich schließe  mich Herzchen an. Ihr seid eine wundervolle Familie, die toll zusammenhält. Und ich wünsche euch von Herzen noch ein Wunder!

 

 

Ich glaube gern, dass es dir psychisch (erstmal) schlechter geht :( Ich kann das gut nachvollziehen. Gestehe es dir zu, nimm dir zeit zu trauern. Du hast jedes recht dazu. Du musstest dein geliebtes Kind gehen lassen,  das ist unendlich traurig. Ich bin in Gedanken bei dir....

 

 

Edited by maus83
Link to comment
Share on other sites

Mein kleiner Maikäfer jetzt musste ich doch weinen. Es sind so viele Momente, die wir mit dir nicht erleben werden.

Das erste Lachen, das Schmusen, die ersten Schritte, das Fahrrad fahren können wir dir nicht beibringen. Das Springen auf dem Trampolin, das Spielen mit deiner Schwester. Den ersten Zahn, der erste Tag im Kindergarten. Die leuchtenden Augen im Zirkus, wie bei deiner Schwester als neulich da waren.

Wieso ist die Welt so ungerecht. Ich bin so traurig und wüten zu gleich. Du warst so gewollt und so willkommen. Wir liebten dich schon seit wir zwei Striche auf dem Test gesehen haben. Jetzt ist nur der Test und zwei Bilder von dir geblieben. Du bist gegangen und hast eine riesen Lücke bei uns im Herzen hinterlassen.

Link to comment
Share on other sites

Wann kommt die Kraft wieder weiter zu machen und positiv in die Zukunft zu blicken?

Liebe Dom, ich antworte dir mal hier...

Ich denke, dass das sehr individuell ist. Ich hatte mir damals täglich viel Zeit genommen zu trauern und alles zu verarbeiten, mir war aber sehr kurz nach der AS auch klar, dass ich meinen Wunsch weiter verfolgen und auch gleich wieder hibbeln werde (vor allem nach dem Gesrpäch mit meinem FA). Aber da ist jeder verschieden... Hör auf dein Herz, dann wirst du merken, wann du wieder bereit bist.

 

 

Und ja, das ist unfair und traurig. Du hast alles Recht wütend zu sein. Dein Maikäfer weiß, wie sehr er gewollt war. Warum er nicht bleiben durfte, wirst du leider nie erfahren... :( Es tut mir leid.

Link to comment
Share on other sites

Mein kleiner Liebling. Jetzt bist du schon seit einer Woche nicht mehr bei uns und wir vermissen dich mehr als je zuvor. Deine Mama hofft, dass sie die Kraft findet halbwegs normal weiter zu leben. Deine große Schwester ist ganz lieb. Sie versorgt mich aus der Spielküche und heute gehen wir in die Schule, wo sie eingeschult werden soll, zu einem Gespräch. Ich hoffe sie macht sich gut und wir werden genommen. 

Du wärst bei der Einschulung schon dabei und sie wollte für dich Lesen lernen, weil sie dir Geschichten vorlesen wollte. Auch wenn sie nichts von dir gewusst hat, so hast du bereits einen Platz in ihrem Herzen gehabt.

Link to comment
Share on other sites

Ach Dom, ich lese das gerade erst. Es tut mir so leid. :( Ich drück dich ganz fest. 

Es wird wohl leider etwas dauern bis du wieder Kraft hast. Ich hoffe weiterhin mit euch auf ein Wunder. 

Wenn du jemanden zum Reden brauchst, ich bin für dich da. 

Link to comment
Share on other sites

Mein kleiner Maikäfer. Heute ist es besonders schwer. Morgen wäre ich bei 12+0 und hätte den ersten Termin zum VU. Nun bin ich zur Nachkontrolle vorgesehen. Das tut so weh. Ich bin so traurig und wütend, dass ich einfach nicht weiß, wie ich weiter machen kann.

Link to comment
Share on other sites

Dom, ich versteh deine Gedanken so gut :( 

bei mir war es auch der Termin, den ich als ersten VU-Termin ausgemacht hatte, an dem die Nachkontrolle stattfand. Die Ironie des Schicksals ist manchmal einfach nur bösartig und gemein.

Gib dir noch zeit zu trauern. Irgendwann kommt die Kraft wieder für einen neuen Versuch. Aber ich glaube, ein paar Wochen braucht man erst mal für sich und den Schmerz und die Wut...

Ich nehm dich mal fest in den Arm.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.

  • Similar Content

  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist noch nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Auch kommst Du in verschlossene Bereiche rein und kannst die Clubs besuchen. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Falls Du übrigens keine Email von uns bekommst, schau im Spam Bereich nach oder nimm Kontakt mit uns über das Kontaktformular auf.
    Es kann 24h dauern bis wir dich freischalten. Du musst Deine Email bestätigen, sonst dürfen wir Dich nicht in das Forum lassen.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte mit Deiner Email an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.