Jump to content

Schreien Lassen?

Rate this topic


diedjulia
 Share

Kinder einfach mal schreien Lassen?  

120 members have voted

You do not have permission to vote in this poll, or see the poll results. Please sign in or register to vote in this poll.

Recommended Posts

Hallo meine Lieben,

ich würde gerne mal von euch wissen was ihr von der "Altweiber weissheit" das Kind einfach mal "Schreien lassen" haltet.

Auf das Thema komme ich deswegen, weil ich schon öftern von Bekannten und Verwandten gehört hab :" Lass das Kind doch einfach mal schreien das macht doch nichts!" oder "Das Kräftigt die Stimmbänder lass se mal ne Stunde schreien!" .

Ich persönlich bin absolut dagegen mein Kind irgendwo hin zu legen und stunden lang rum schreien zu lassen. Mein Instinkt sagt mir einfach dass das niemals gut sein kann, denn das Kind ist einfach noch sehr klein und Hilflos und wenn niemand kommt wenn es schreit, lernt es nur dass es alleine ist.

Habe mir nun auch Lektüren besorgt in denen genau das selbe steht, Kind auf keinen fall schreien lassen.

Das einzige was ich mach, wenn sie mal einen ihrer "Schrei tage " hat an denen sie gar nicht auf hört, dass ich sie 10 min mal weg lege. Das liegt aber dann einfach daran, dass ich z.B. auf die Toilette muss, oder mir nen Kaffee machen muss um nicht ein zu schlafen oder weil ich 10 min Luft holen muss um nicht durch zu drehen.

Ich wüsste nun sehr gerne eure ehrliche meinung zu dem Thema.

Gruß

died

Link to comment
Share on other sites

  • Replies 131
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

hmm, das ist schwierig!

also tagsüber hab ich meinen kleinen eigentlich nie schreien lassen!

wenns ums einschlafen ging, eigentlich immer, aber nie länger als 5- 10 min!!! dann bin ich immer zu ihm hin und habe ihn beruhigt, ihm was erzählt oder gesungen oder einfach nur leicht gestreichelt!

oft ist er aber in diesen paar min auch schon von allein wieder eingeschlafen! wenn er jedoch richtig gebrüllt hat, dann bin ich gleich hin, denn dann wars ja kein hunger oder nicht einschlafen wollen, dann hatte er ja wirklich irgendetwas!

also ich finde man sollte nicht gleich wie von der tarantel gestochen hochspringen, aber richtig brüllen lassen ist auch keine lösung!

als er älter wurde, hab ich ihn allerdings schon ein paar mal richtig brüllen lassen, denn da hatte er sich ja ins schreien reingesteigert und das wollte ich ihm gleich "austreiben", habs aber auch nie lange durchgehalten und bin dann vielleicht nach ner viertel stunde wieder hin, aber es hat gewirkt, er hat diese phase ganz schnell hinter sich gehabt und schreit heute eigentlich kaum noch, wenn er einschlafen soll, echt super selten!

aber das muss glaub ich jede mami selber wissen, auch in wie weit sie das aushält ihren liebling einfach mal weinen zu lassen

Link to comment
Share on other sites

die tolle weisheit hab ich auch schon gehört, totaler schwachsinn in meinen augen.

ich lasse amelie nicht schreien. wenn ich sie mal nicht höre- was bisher einmal vorkam weil die türen zu waren aus versehen- da hab ich schon geheult weils mir so leid tat. sie können sich doch gar nicht ausdrücken außer in schreien

ich lasse sie mal meckern, aber mehr nicht

tolle weisheit von meiner oma ist auch "leg das kind den tag über in den kinderwagen, sonst kriegste kein gehorsam rein"

Link to comment
Share on other sites

Ich habe zwar angeklickt, dass ich sie höchstens mal 10 Minuten schreien lasse, aber ich meine eher das quengeln, wenn sie nicht in den Schlaf kommt.

Richtig schreien lasse ich sie nie. Denn wenn sie schreit, dann hat sie auch was.

Ich bin immer für sie da.

Schreien und quengeln kann ich gut unterscheiden und abends quengelt sie sich schon mal 10 Minuten in den Schlaf. Aber dazwischen sind auch immer Pausen und von jetzt auf gleich ist dann plötzlich Ruhe und sie ist eingeschlafen.

Link to comment
Share on other sites

Guest Lady Sunlight
tolle weisheit von meiner oma ist auch "leg das kind den tag über in den kinderwagen, sonst kriegste kein gehorsam rein"

Hä!? :confused: Die "Weisheit" versteh ich grad nicht! *Schäm*

Also das ist ja so ziemlich das heikelste Thema wo gibt und ich glaube kaum, dass sich hier eine Mama zu Wort melden würde, die ihr Kind so lang schreien lässt, sonst würde das doch wieder im Krieg enden ;)

Also meine Maus hatte anfangs viel geweint, zumindest was die Schlafenszeit angeht. Da hat sie IMMER 10 minuten geweint und ist dann eingeschlafen (natürlich mit trösten, erzählen, Spieluhr etc...)- ich hab sie NUR raus geholt, wenn es wirklich zu SCHREIEN wurde aber das wurde es nur selten. Weinen lassen kann man die Kiddis auch mal aber sollte nie so sein, dass sie schreien, meine Meinung.

Ich kann ja nur von meiner Kleinen aus gehen, wenn ich sie manchmal gleich aus dem Bett holen würde, wenn sie kurz weint würde sie mir die Hölle heiß machen, da sie kurz danach nochmal schläft :P

Also es muss ja im Endeffekt jeder selber wissen aber ich persönlich würde mich nie gleich auf sie stürzen, wenn sie mal kurz weint- klar schaut man IMMER nach aber gleich raus holen, nein...

Und: Meine Maus schläft gut, sie schläft allein ein *stolzbin*

Ich hoffe nur, dass es eine ruhiger Thread bleibt :D

Link to comment
Share on other sites

ich denke, es gibt schreien udn schreien... baby bis zum ersten Lebensjahr können sich nciht anders äußern, als darüber...

mit der Zeit hört man, ob es ein giftschreien ist oder ien Schreien, weil es etwas braucht...

das Thema ist wirklich heikel.. ich hab meinen zwerg nie schreien lassen.. aber es kam schon mal vor, das er 10 min geschirehen hat, weil er sich überhaupt nicht beruhigen wollte... da musste ich ihn weglegen, um die Nerven nciht zu verlieren.. also läßt man ihn irgendwo doch schreien.. oder??.... auch wenn es vielleichtn ur knappe 10 minst ist, in denen man wohlmöglich selber immer nco hrecht aufgekrazt ist......wohl hab ich mich dabei nicht gefühlt.... so bald ich mich einigermaßen wieder beruhigt hatte, war ich wieder bei ihm... aber wie will man das sonst anders machen, wen nein Kind abends seine schreistunde hat? Wir haben nacher rausgefunden, ab in den Kinderwagen und ne runde spazieren über Feld stock udn stein.. danach war ruhe..

Link to comment
Share on other sites

Leider haben wir hier ja kein Forum, wo man was hören kann :)

Denn manchmal glaube ich, wird schreien oft von jedem anders definiert. Wo fängt schreien an und wo hört quengeln auf?

Deshalb ist es m.E. gar nicht so einfach das hier zu diskutieren. Wenn ein Kind wirklich schreit, ich denke da brauchen wir hier gar nicht reden, dann lässt man es nicht schreien!!! Ist doch für uns alle vom Gefühl her logisch :)

Link to comment
Share on other sites

also ich hab genommen " ja ruhig mal schreien lassen"

muss dazu aber auch was sagen.

larissa lass ich abends wenn sie ins bett geht eigentlich immer meckern, aber irgendwann wird sie richtig sauer und macht richtiges Wut schreien.... dann lasse ich sie aber auch machen. denn wenn die dame wut hat, hat sie wut und nichts hilft. das geht aber höchsten 15 min so und dann ist ruhe und sie schläft.

manchmal hat sie es auch tags über und ich lass sie, sich aus wüten.... nachdem es kein wut schreien mehr ist sonder schreien weil sie was hat oder kuscheln will nimm ich sie natürlich zu mir.

diese wut anfälle hat sie von ihrem papa:(

Link to comment
Share on other sites

Ne ich mein da ist schon ein großer Unterschied ob das Kind nun ne Stunde herzzerreissend in seinem Zimmer liegt und schreit.

Oder ob man 10 min luft holen muss (kommt ja in den Wachstumsphasen usw. auch mal vor) und sie dann ablegt und mal vor die Tür geht.

Mir geht es darum das mein Kind nicht sein Urvertrauen mir gegenüber verliehren soll.

Das ist eben besonders wichtig in den ersten Monaten, in den späteren wird das Kind auch etwas selbständiger und man merkt dann auch besser was es denn hat.

Doch generell bin ich einfach gegen stunden langes im Zimmer lassen und schreien lassen und wenn man die Älteren manchmal so reden hört dann wird mir gelinde gesagt schlecht bei :mad:

Link to comment
Share on other sites

Guest Maren 1988

Ich würde mein Kind niemals einfach schreien lassen. Es hat ja meistens einen Grund warum die Kleine schreit und man sollte ihnen doch helfen. Ok, meine Schreit auch wirklich nur wenn sie etwas hat und nicht nur aus langeweile.

Aber ich könnte es nicht. Sie sind einfach zu klein und hilflos.

Link to comment
Share on other sites

Ich kann meine noch nicht mal meckern lassen.Ich nehme sie dann gleich hoch. Die Weisheit habe ich natürlich schon gehört und auch daß man die Kleinen mal schreien lassen soll damit die Lunge sich richtig entwickeln kann. Unsinn.

Vielleicht ist das mein Problem, meine Kinder konnten im Babyalter nie alleine einschlafen, aber irgendwann haben sie es alle gelernt. Und deswegen fange ich jetzt bei Kaya auch nicht damit an. Einmal habe ich es versucht, sie hat sich schon nach einer knappen Minute so in das Schreien reingesteigert daß cich sie dann auch nach einer halben Stunde nicht beruhigen konnte.

Ich lege sie zwar immer wieder hin und probiere ob sie vielleicht doch alleine einschläft und ich muss sagen diese Woche hat es paarmal geklappt. Aber wenn sie anfängt zu meckern dann ist Schluß damit. Der Vorteil bei Kaya ist, daß sie angefangen hat den Schnuller zu nehmen, das ist schon eine große Erleichterung. Die anderen Kinder wollten nicht.

Link to comment
Share on other sites

Wo ich mein Kind definitiv schreien lasse ist im Supermarkt, wenn die Kassiererin von real ma wieder nur am Quarken ist mit der hinter ihr und wir in der Schlange stehen. Denn wen Luna (was ich sehr gut verstehen kann) keine lust hat ne stunde in so ner Schlange zu warten dann soll se ruhig schreien damit die dumme struller an der Kasse mal nen zahn zu legt. :D

Ich bin in diesem Fall sicher keine Mutter die dann ihrem Kind zu "psstet" oder sich nen heiden stress beim beruhigen macht, es gibt eben auch dinge bei denen klein Winni Poop auch mal recht hat auf den Tisch zu hauen ;)

Link to comment
Share on other sites

Hihi.. im Supermarkt :D Nee, mal im Ernst- ich lass meinen Kleinen auch nicht schreien. Mir tut es in der Seele weh, ihn weinen zu hören. Weil ohne Grund weint er nicht! Meist lacht er den ganzen Tag oder blödelt rum. Ich mach mich auch damit nicht zur Sklavin vom eigenen Kind, wie meine Mutter mal meinte! Nur kleine, feine Unterschiede sollten schon gemacht werden! Ich versuche es ihm schon so recht wie möglich zu machen, nur wenn es ihm gerade einfällt, dass er hunger hat, und ich befinde mich soeben mitten in der Stadt, da suche ich lieber auch erstmal ein "passendes" Plätzchen und reiße nicht mitten in der Fußgängerzone alle Kleider vom Leib um ihn zu stillen. ;)

Link to comment
Share on other sites

Aaaalllso,

ich habe das jetzt zwar schon in 2 Threads geschrieben, aber da es hier auch darum geht, möchte ich es auch hier reinschreiben was ich dazu gefunden habe:

Verwöhne ich mein Baby, wenn ich reagiere, sobald es schreit?

Schreien ist das einzige Kommunikationsmittel des Babys. Nur so kann es ausdrücken, dass ihm etwas fehlt - in körperlicher oder seelischer Hinsicht. Zudem ist ihr Baby völlig abhängig von Ihnen. Es kann sich selbst in keiner Weise helfen. Wenn Sie auf diese Aüßerungen Ihres Baby reagieren und herauszufinden veruschen, was ihm fehlt, merkt das Baby, dass es beachtet wird, dass seine Bedürfnisse ernst genommen werden und es wichtig ist. Auf diese Weise bildet es Vertrauen in seine Bezugspersonen und seine Umwelt. Es erfährt die Welt als einen positiven, sicheren Ort. Sie verwöhnen Ihr Baby also keineswegs, wenn Sie auf seine Bedürfnisse reagieren. Kinder, deren Bedürfnisse zuverlässig und liebevoll befriedigt werden, entwickeln Selbstvertrauen und werden schneller selbstständig. Wenn man ein Baby alleine schreien lässt, lernt es, dass es für alles, was es braucht und möchte, zunächst weinen muss. Das Baby erlebt Frustration, und dabei werden Stresshormone ausgeschüttet. Auf die Dauer führt das zu Passivität und Depression. Erst etwa ab dem 9. Monat lernt ein Baby, sein Schreien auch gezielt einzusetzen. Dann kann man dem Kind - nachdem man kontrolliert hat, ob alles in Ordnung ist - auch klar sagen, dass man nicht sofort wieder reagieren wird. Daran muss man sich dann aber auch konsequent halten.

Und so sehe ich das auch. Ich bin schon der Meinung, dass man sich von den Kleinen, ab einem gewissen Alter, nicht auf der Nase herumtanzen lassen sollte, wenn sie das schreien gezielt einsetzten, weil sie etwas nicht bekommen. Aber ein Neugeborenes in den ersten Wochen und Monaten schreien lassen finde ich total daneben. Im Grunde möchte das Würmchen nur Nähe und man verweigert es weil man "Regeln" einführen möchte.

Allerdings hat jede Frau auch mal was im Haushalt zu tun und kann nicht immer gleich hüßpfen, wenn das Kleine schreit. Das finde ich auch normal, denn manche sachen muss man einfach erledigen & das geht ja nicht den ganzen Tag.#

Das man ab und zu ne Pause von den Kleinen braucht kann ich sehr gut verstehen, ich persönlich finde es dann auch besser mal 10 min. raus zu gehen, statt die Laune/Wut am Kleinen raus zu lassen. Jeder braucht mal 'ne Auszeit ;)

Link to comment
Share on other sites

Wenn meine Kleine schreit dann nehm ich sie nicht sofort hoch.Ich streichel ihr erstmal das Köpchen erzähl ihr was,mach evtl die Spieluhr an oder biete ihr den Schnuller an.Wenn sie sich dann nicht beruhigt spaziere ich mit ihr durch die Gegend, rede mit ihr und sing ihr auch mal ein Liedchen und zeige ihr die Wohnung,dann beruhigt sie sich eigentlich immer.Wenn es mal ganz schlimm ist dann pack ich sie kuschelig ein und geh mit ihr im Kinderwagen spazieren,das beruhigt sie.

Ein bißchen meckern lass ich sie schon,aber wenn sie sich aufregt und wirklich schreit und sich da so reinsteigert dann bin ich auch bei ihr und nehm die in den Arm.

Nur ich denke man sollte nicht bei jedem Gesichtszucken sofort das Kind hochreißen.

Link to comment
Share on other sites

Nein, niemals! Ich "springe" aber auch (sofern die Situation es zulässt) bei Gemecker recht zügig. Der Erfolg: mittlerweile wird Rahel nicht wach und weint anhaltend, sondern wird wach, "ruft" und wartet, bis wir kommen. Und dieses (Ur)Vertrauen werde ich nicht kaputt machen dadurch, dass ich z.B. in der Situation erst gehe, wenn sie weint. Aber: liegt sie auf der Krabbeldecke (haha, in Wirklichkeit ist sie nach 30. Sek. eh runtergekrabbelt...) und meckert dann, dann versuche ich schon, sie erstmal durch meine Stimme zu beruhigen- oft will sie nur wissen, dass ich da bin. Oder sie meckert, sieht irgendwas und ist beschäftigt... Ist also situationsabhängig. Aktionen à la "jedes Kind kann schlafen lernen" werden hier z.B. definitiv niemals stattfinden!

Link to comment
Share on other sites

Nein, niemals! Ich "springe" aber auch (sofern die Situation es zulässt) bei Gemecker recht zügig. Der Erfolg: mittlerweile wird Rahel nicht wach und weint anhaltend, sondern wird wach, "ruft" und wartet, bis wir kommen. Und dieses (Ur)Vertrauen werde ich nicht kaputt machen dadurch, dass ich z.B. in der Situation erst gehe, wenn sie weint. Aber: liegt sie auf der Krabbeldecke (haha, in Wirklichkeit ist sie nach 30. Sek. eh runtergekrabbelt...) und meckert dann, dann versuche ich schon, sie erstmal durch meine Stimme zu beruhigen- oft will sie nur wissen, dass ich da bin. Oder sie meckert, sieht irgendwas und ist beschäftigt... Ist also situationsabhängig. Aktionen à la "jedes Kind kann schlafen lernen" werden hier z.B. definitiv niemals stattfinden!

Bei uns ist es ähnlich. Ich bin auch immer sofort hin, wenn ein kleines Meckern kam und das Ergebniss ist, wie bei euch, dass er wach wird und "ruft", anstatt zu schreien. Wenn ich so darüber nachdenke, dann weint er so gut wie gar nicht mehr. Aber rufen tut er recht oft:D In einem anderen Thread habe ich bereits gechriben, dass ich ihn Nachts mal habe quengeln lassen um zu sehen, ob er anfängt zu weinen oder doch weiterschläft. er hat weitergeschlafen. ich könnte ihn niemals schreien lassen und habe von Anfang an auch immer vermieden, dass es überhaupt zum schreien kommt. Quengeln- ja. Aber auch das erst, seit er sich selbst wieder beruhigt. ich bin mir sicher, er WEIß, dass ich komme, wenn er was hat.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

manchmal kommt man nicht drumrum, das das Kind mal 10 Minuten schreit. Ich habe Zwillinge und einer schreit immer. Leider habe ich nur zwei Hände und die sind immer mit einem Kind belegt. In der ersten Zeit hatte ich ein schlechtes Gewissen, aber ich kann mich auch nicht teilen. Das geht ganz schön an die Nerven, aber irgendwann hat man beide Kinder satt und trocken, und dann wird es wieder ruhig im Hühnerstall. Meine Nachbarn haben sich auch daran gewöhnt, dass es nicht so ruhig ist bei uns in der Wohnung. Die Schreierei der Kinder hat auch ihr Gutes: ich bin verdammt schnell geworden und habe viele Tricks gelernt, wie man die Kinder schneller satt bekommt und ich kann in Rekordzeit wickeln und die Kinder umziehen.

Gundi grüßt aus Nürnberg

Link to comment
Share on other sites

larissa lass ich abends wenn sie ins bett geht eigentlich immer meckern, aber irgendwann wird sie richtig sauer und macht richtiges Wut schreien.... dann lasse ich sie aber auch machen. denn wenn die dame wut hat, hat sie wut und nichts hilft. das geht aber höchsten 15 min so und dann ist ruhe und sie schläft.

Aber das sie Wütet ist ja aich nicht ohne Grund! Und wenn du sie meckern lässt ist es ja logisch, dass sie sich irgendwann rein steigert. Das sind schon 15 min. zu viel. Klar hilft dann nichts mehr, du müsstest ihr viellicht zeigen dass du da bist bevor sie wütet!

Deine Kleine ist ja noch nicht einmal 1/2 Jahr alt, denkst du etwa sie versteht schon was sie macht?

Link to comment
Share on other sites

Nachdem Leon nicht alleine eingeschlafen ist in seinem Bett habe ich die Ferbermethode angewandt. also 30Sekunden schreien lassen, dann 5 min, dann 10, dann 15. Länger als 40 Minuten hats bei uns nie gedauert und nach 3 Tagen ungefähr hat das ziemlich gut geklappt, jetzt war er ein paar Tage krank und hat bei uns geschlafen, jetzt muss ichs ihm erst wieder angewöhnen in seinem Bett, aber das wird! Heute warens 30 Minuten! Aber ne halbe Stunde am Stück schreien lassen würd ich nie! Und am Tag eh nicht.

Link to comment
Share on other sites

Selbst Dr. Ferber hat seine Methode verwunschen, weil er die mittlerweile falsch findet... [Auf meiner HP unter "schlafen" sind ganz unten Links zu dieser Thematik, ansonsten verschick ich die bei Interesse auch per PN.]

Der Kinderschutzbund empfiehlt ausdrücklich nicht Bücher und Methoden wie "Jedes Kind kann schlafen lernen" und dein Sohn hat einfach schnell aufgegeben bzw. gelernt, dass er weinen und rufen kann wie er will, es hilft ihm eh keiner. Diese Zeiträume (5, 10, 15 Min) sind eher was für Eltern als für Kinder- die wissen nicht, wann 5 Minuten um sind, weil sie kein Zeitgefühl haben und auch 5 Minuten eine Ewigkeit für sie sind in der sie um Hilfe rufen/weinen/schreien und im Stich gelassen werden... Ich find' solche Bücher bzw. Methoden furchtbar, muss ich ganz ehrlich zugeben.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.

  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

    Wir haben zwei Änderungen im Forum eingefügt:

    Da wir nun seit 1997 online sind, haben wir euer Passwort zurückgesetzt,
    damit Ihr ein ein mal ein Besseres benutzt :-).

    Außerdem haben wir die Anmeldung auf geändert: Ihr könnt Euch nur noch mit Eurer Email anmelden und nicht mehr mit Usernamen, da dies noch sicherer ist.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.