Jump to content

Hochbett für 3-4 Jährige zu gefährlich???


engel15
 Share

Recommended Posts

Wollen unserer Kleinen zu Weihnachten ein Hochbett kaufen,da ihre Freunde auch welche haben.Nun habe ich gelesen das gewarnt wird davor wegen evtl. Strangulationen (man soll keine Stricke o.ä. dranhängen,unsere Kleine ist da auch sehr phantasievoll :culpability:),Stürzen... Empfohlen werden diese Betten erst ab dem 6.Lebensjahr.Habe nun Schiss,obwohl ich erst begeistert war von diesen Betten.Ich muß dazu sagen,wir wollen ein "richtiges" Hochbett,so eines wo man auch Schreibtisch drunter stellen kann,es gibt ja auch welche die sind nur ca. 1.16 hoch.Wie seht ihr das,wie sind die Erfahrungen???

Link to comment
Share on other sites

Das kommt sicher aufs Kind an.

Amelie hat mit- ich glaube- 4 Jahren das Kura bekommen von Ikea, das ist nicht all zu hoch. Sie ist aber motorisch eher weniger risikofreudig. Allerdings hätte ich da nicht direkt so ein richtig großes genommen. Unter dem Kura kann man auch schön spielen, das tut sie heute noch.

Nilsi würde jetzt mit 4 Jahren sicherlich kein Hochbett bekommen....der ist mir zu waghalsig.

edit: ich habe mal die Suchfunktion bemüht :awink:

http://forum.adeba.de/kindergarten-forum/95387-hochbett-4-a.html

Edited by Linda
Link to comment
Share on other sites

ne Freundin hat ihrer Tochter mit 3 ein Hochbett gekauft. Bei ihr wars kein Problem, die Kleine schläft sehr ruhig und wacht morgens so auf wie sie abends eingeschlafen ist.

Bei uns ginge es nicht. Unser Sohn, grad 4 geworden, wuselt nachts noch arg durchs Bett. Er hat ein Feuerwehrbett, das an den Seiten fast komplett zu ist, nur nen kleinen "Einstieg" hat. Anders wäre er nachts schon oft rausgekullert. So wie aus unserem Ehebett. Er schleicht sich nachts oft zu uns. Meißt merken wir es und holen ihn in die Mitte, aber einge Male haben wir es nicht gemerkt und da ist er auch rausgefallen (einmal auf den Nachttisch geknallt und hatte ne Platzwunde knapp überm Auge). Aber Hochbetten haben ja auch nen Rausfallschutz

Link to comment
Share on other sites

Jap...kommt aufs Kind an. Der Große ist mit zwei Jahren und 10 Monaten in ein halbhohes Bett umgezogen. Er hat nie Anstalten gemacht irgendwo raus- oder runterzuklettern und ist an sich kein waghalsiges Kind...nie gewesen.

Der Kurze kommt mir in 10 Jahren nicht in ein halbhohes oder gar hohes Bett...der würde wahrscheinlich nicht mal die Leiter nutzen, sondern würde versuchen direkt von oben runterzuspringen :uglygaga: *Kamikazekind*

Link to comment
Share on other sites

Wir haben im Freundeskreis leider schon einige Hochbettunfälle mitbekommen. Und Hochbetten sind wohl auch Unfallursache Nr.1 in den Kinderzimmern.

Steht deine Tochter nachts auf? Und ist sie dann richtig wach oder oft noch im Halbschlaf?

Es gibt ja diese "Tunnel-Betthimmel" für die Hochbetten die man zusätzlich zu einem Rausfallschutz verwenden könnte.

Das verhindert vielleicht ein rausfallen im Halbschlaf aber keinen Blödsinn den Kinder sich vielleicht überlegen.

Wie schätzt du denn deine Tochter ein?

Link to comment
Share on other sites

Wir haben hier ein Hochbett für die Große (6 Jahre), dass hat sie mit knapp 5 bezogen hat, da gab es noch nie nächtliche Unfälle, allerdings ist beim nachmittäglichen Spielen mal ein Besucherkind von oben herunter gesprungen, glücklicherweise ohne schlimmere Konsequenzen.

Der Mittlere hat mit 3,5 Jahren ein halbhohes bezogen, bei dem auch eher die beim Spielen genutzte Rutsche eine Unfallquelle darstellt.

Link to comment
Share on other sites

philipp ist im halb hohem hochbett (das kura von ikea) seit dem er 2,5 jahre alt ist und nun bekommt er zum schuleintritt ein "richtig" hohes wo auch etwas drunter stehen kann ;) nele schläft auch schon lange im hochbett ohne probleme!

wir hatten erst einen unfall - das war ganz am anfang - da haben philipp und sein freund unter dem sternendach vom hochbett getobt und nicht einschätzen können das ein dach nicht zum festhalten ist. danach nie wieder.

aber es kommt IMMER aus kind darauf an. aber mit dem strangulieren: bastel eine ökokette aus kastanien und auch daran kann dein kind sterben - ist letztes jahr in einem kiga passiert!

Link to comment
Share on other sites

Als erstes: Ja ich habe auch ein so genanntes "Kamikazekind",sie hat vor nichts Angst und ist seeehhhr probierfreudig (erst vor zwei Tagen ist sie im Klo die Heizrohre nach oben geklettert anstatt auf Toilette zu gehen---wie kommt sie auf so was:aconfused:)

@Kikra: Ja das stimmt schon mit der Kette,aber ich will doch nichts provozieren,weil ich eben weiß wie sie "tickt.Ich möchte auch ein Bett das ich nicht nach zwei Jahren wieder rausschmeißen muß,weil es zu klein ist,ist ja auch ein Kostenfaktor (laut meinem Mann).Ach ich weiß auch nicht:afrown: Habe das Bett von Ikea auch gesehen,find ich toll.Hätte da keine Angst,wäre ideal für unsere Maus.Sind ja quasi 2in1 Bett.Mal sehen ob ich ihn überzeugen kann.

@Linda:Tut mir leid hab gar nicht gesucht :dejection:

Link to comment
Share on other sites

An dem Kura wäre für euch dann gut, dass man da nichts umbauen muss, wenn man es doch als normales flaches Bett benutzen möchte. Das kann man einfach umdrehen (sofern der Platz im Zimmer reicht). Meine beiden haben auch Kura-Betten. Bei der Kleinen ist unterm Bett Stauraum und bei der Großen ein zweites Bett, für Übernachtungsbesuch. Oder für sie selbst, falls sie mal eine Luftveränderung braucht :lol:

Beide waren ungefähr 3,5 Jahre, als sie das Bett umgedreht bekamen (sie hatten es vorher schon als flaches Bett). Fiona wanderte nachts viel. Sie musste 14 Tage am Stück nachts in ihrem Bett bleiben, bevor wir es umgedreht haben. Sie hat Aufkleber gesammelt. Sobald das Bett umgedreht war, wanderte sie wieder. Es passierte aber nie etwas. Sie sind aber auch keine Kamikaze-Kinder.

Link to comment
Share on other sites

Ich finde Hochbetten toll und auch praktisch, wegen dem Platz darunter. Mein Großer ist nun 6 und es steht ein neues Bett zur Debatte. Ich habe da auch über ein Hochbett nachgedacht. Den Gedanken habe ich aber nach reiflicher Überlegung mit meinem Mann zusammen ad acta gelegt.

Meine Jungs kommen auf die wildesten Ideen und springen im Bett ist eine beliebte Beschäftigung, die hier schon einmal zu einem Gipsarm geführt hat. :arolleyes:

Da kann ich gut und gerne drauf verzichten.

Link to comment
Share on other sites

Deswegen finde ich es eine ziemlich schwere Entscheidung.Die Kleine lässt aber nicht davon ab,ihre Freunde haben ja auch welche.Das ein Hochbett gekauft wird steht fest ,nur für welches wir uns entscheiden das ist die Frage.Vielleicht habe ich auch nur zu viel Angst und sie würde gar nichts "schlimmes" machen.:aconfused: Aber sie kommt immer auf die verüchtesten Ideen.

Link to comment
Share on other sites

Mein Sohn möchte auch gerne ein Hochbett. Auch, weil er es halt wo anders schon gesehen und für toll befunden hat.

Deswegen kriegt er hier aus den genannten Gründen trotzdem keins.

Und das hat bei mir mittlerweile weniger damit zu tun, dass ich Angst hätte. Dummheiten machen sie so bereits genügend, da muss ich ihnen nicht noch ein neues "Spielzeug" für noch aberwitzigere Dummheiten an die Hand geben. :atongue:

Link to comment
Share on other sites

Engel, unsere Kinder sind ja in etwa gleich alt. Wir haben hier seit ein paar Monaten ein halbhohes Bett, dass man später dann zum ganz hohen Bett umbauen kann. Das finde ich für uns eine gute Lösung. Sie hat ihre geliebte Kuschelhöhle drunter, sie kommt gut hoch und runter und wenn sie mal abstürzen sollte, ist der Boden dann doch nicht ganz so weit unten. Und wenn sie dann älter ist, kann man das Bett leicht "aufbocken" und hat ein richtiges Hochbett.

Link to comment
Share on other sites

Engel mein Sohn ist ja im selben Alter wie deine Kleine und wir haben seit ein paar Monaten auch das Kura Bett von ikea. Es klappt ganz gut, ich muss dazu sagen das Linus ja Entwicklungsverzögert ist und da noc nciht selber runter kommt, er weint dann Nachts wenn er raus will. Hoch kommt er ganz gut. Das gute an diesem Bett ist das da noch ca. 15 20cm Rand sind als Rausfallschutz und wir haben noch den Tunnel dazu gekauft so das man da gar nichts an die Zimmerdekce oder so hängen kann.

Ein ganz hohes wäre mir persönlich noch zu gefährlich. Aber das kommt aufs Kind drauf an.

Link to comment
Share on other sites

Ich glaub eine Leiter wie am Kura benutzen die Kinder auch noch gern, wenn sie schon größer sind (meine Große ist 8,5 Jahre). Die ausgestellten Treppen haben ja meist sehr niedrige Stufen, oder? Das wird dann doch unbequem, wenn die Körpergröße nicht mehr passt. Bin aber kein Bettenexperte, wir haben nicht wirklich viele Betten angeschaut, bevor wir die Kura gekauft haben für die Mädels. Für uns war damals das Hauptargument, dass man sie auch als flaches Bett nutzen kann ohne großartigen Umbau.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 years later...

Wir haben auch seit einem Jahr ein halbhohes Bett und bis jetzt hatten wir keine Probleme. Zuvor hatten wir lange ein Beistellbett von Roba. War auch etwas höher als normale Betten da wir es an unser Ehebett etwas angepasst haben. Vielleicht hat da auch geholfen dass sich die Kleine auch problemlos ans neue Bett gewöhnt hat.

LG

Edited by Thea123
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Similar Content

  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist noch nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Auch kommst Du in verschlossene Bereiche rein und kannst die Clubs besuchen. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Falls Du übrigens keine Email von uns bekommst, schau im Spam Bereich nach oder nimm Kontakt mit uns über das Kontaktformular auf.
    Es kann 24h dauern bis wir dich freischalten. Du musst Deine Email bestätigen, sonst dürfen wir Dich nicht in das Forum lassen.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte mit Deiner Email an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.