Jump to content

Recommended Posts

Ich lese immer wierder über Präperate zur Nahrungsergänzung für Kinder.

Alles was man liest ist endweder Werbung für die Produkte, also unbedingt nötig und blos nicht dem eigenen Kochen vertrauen auf der einen seite. Dem gegenüber die Meinung, dass alles was in Form von Tabletten und Dragees eingeommen wird Medikamente und ja sowieso nicht nötig sind.

Was nun? Ich selber nehme alle paar Tage ein Produkt auf naturbasis, Vitamite in Konzentrierter Form. Ich fühle mich gut damit und würde das auch für unseren Zwerg in betracht ziehen. Schließlich gabs während der Schwangerschaft auch vitamine und in den ersten Monaten mit Flasche einmal am Tag eine Fluorid-Tablette.

Wie seht ihr das mit entpsrechenden Produkten. Ja? nein? vieleicht? empfehlungen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich finde, solange man sich und seine Kinder ausgewogen ernährt, sind diese Nahrungsergänzungsmittel im günstigsten Falle einfach überflüssig.

Ich sehe sie eher als Gefahr. Vor allem für Kinder. Es ist halt so eine Sache mit der Dosierung. Und nicht wenige der ach so guten Vitamine sind überdosiert dann einfach schädlich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also der ökotest hat fast alle präperate schlecht beurteilt, ich tendiere eher zur ausgewogenen ernährung, statt tablettenkost.

Share this post


Link to post
Share on other sites

selbst mit einer normalen ernährung wo auch mal "mehrfach" mäcces und co vorkommt ist völlig ausreichend für die kinder - man muss kinder schon richtig falsch ernähren um so einen mangel auszugleichen. wichtig ist auch, das man meines erachtens kindern etwas falsches vermittelt wird, wenn man von klein auf nur "pillen oder pulver" in sie reinschüttet ;)

das ist für mich immer "medikamente" und nur wenn nötig sollte man sie auch nutzen!

lieben gruß kikra.

ich habe selbst in der ss fast keine "vitamine" ausser 3 monate folsäre und gut ist es!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Seh ich auch aus, bei mir gibt auch nix. Nur Folsäure halt im Moment...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich selber nehm schon lange einmal am Tag eine Tablette Vitamine. Alles auf Naturbasis. Mein körper nimmt sich was er braucht und der Rest geht eh auf natürlichem Weg wieder raus. Klar kann man auch überdosieren, aber dazu muss man richtig übertreiben.

Wenn es interessiert: externer Link!

Edited by Mini
externer Link!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Liebe bellissimik,

es ist laut Forenregeln nicht erlaubt, externe Links zu posten, dies gilt auch für das Umgehen von Links, indem sie auseinander geschrieben werden, mit der Ausnahme von:

▪ myVideo, YouTube und Ähnliche

▪ Wikipedia

▪ netdoktor

▪ Links von staatlichen Organisationen wie z.B. Ministerien

Bitte lies Dir die Forenregeln, die Du hier findest (Ank) nochmals durch. Solltest Du Dir unsicher sein, wenn Du einen Link posten möchtest, ob dies hier erlaubt ist, dann wende Dich an eine der Moderatorinnen, die Dir selbstverständlich gerne behilflich sind.

Solltest Du Fragen bzgl. des Forums haben, dann kannst Du Dich selbstverständlich jederzeit gerne an eine der Moderatorinnen wenden, die Dir behilflich sein werden.

Ich wünsche Dir weiterhin viel Spaß bei Abeba!

Liebe Grüße

Mini (Moderatorin)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kobold, ich schließe mich deiner Meinung an. Außerdem sehe ich noch eine andere Gefahr. Wenn man den Kindern Nahrungsergänzung gibt, läuft man als Mutter leichter Gefahr, die ausgewogene Ernährung aus den Augen zu verlieren und sich auf den Präparaten "auszuruhen".

Außerdem muss ich ehrlich sagen, dass ich es ziemlich lästig finde, täglich Tabletten nehmen zu müssen. Lieber heute als morgen würde ich darauf verzichten. Daher kann cih niemanden verstehen, der das freiwillig macht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mein körper nimmt sich was er braucht und der Rest geht eh auf natürlichem Weg wieder raus. Klar kann man auch überdosieren, aber dazu muss man richtig übertreiben.

Wenn du dich da mal nicht irrst.

Ich habe vor einiger Zeit mal einen Bericht gesehen, wo Menschen medizinisch begleitet wurden, die verschiedene Präparate täglich eingenommen haben. Die Sachen waren nicht einmal sehr hoch dosiert. Trotzdem war bei allen Teilnehmern (bis auf eine Ausnahme) nach der Zeit eine Überdosierung eingetreten. :awink:

Ich nehme nur einmal ein Beispiel heraus und die medizinisch ausgebildeten Mädels hier mögen mich bitte korrigieren, wenn ich Quatsch erzähle.

Kalium ist wichtig für Herz-Kreislauf und ein Kaliummangel kann zu Herzrhythmusstörungen (und schlimmerem) führen. Zu viel Kalium kann aber das Gleiche auslösen. Trotzdem bekommt man Kalium zur Nahrungsergnzung im Supermarkt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich halte auch nicht viel von Vitamintabletten, schon gar nicht für Kinder. Wenn ich das Gefühl hätte, dass meinem Kind etwas fehlt, würde ich den Kinderarzt darauf ansprechen, einen Bluttest machen lassen und mir dann ein Präparat vom Arzt verschreiben lassen, wenn es seiner Ansicht nach nötig ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

bei kalium kann es bis zur "pfötchenstellung gehen - bei überdosierung.

philipp und nele waren relativ lange sehr krank, immer wenig gegessen und da habe ich beide auchmal testen lassen - die gesammte vitaminpalette - weil sie blass und krank wirkten und wir eh blut abgenommen haben - total normale werte!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde meinen Kindern auch nichts als Nahrungsergänzung geben, ich selbst nehme abends nur Magnesiumbrausetabletten ein, sonst nichts weiter.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wir achten sehr darauf, dass sich unsere Zwergin ausgewopgen ernährt - und wir natürlich ebenso ;) Da braucht es dann keine extra Vitamine, weil die eh schon im Essen drin sind. Ist ja doch nur alles Abzocke und Panikmache.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Würde insbesondere mit Blick auf die Vitamintabletten das erst mal mit eurem Kinderarzt abchecken, bevor du sie deinem Kind gibst. Neueste Studien zeigen etwa, dass diese unter Umständen auch kontraproduktiv wirken und auch das eigene Risiko, an Krebs zu erkranken, erhöhen können

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.