Jump to content

Womba

Ehrenmitglied
  • Posts

    8,140
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    14

Womba last won the day on November 18 2017

Womba had the most liked content!

About Womba

Profile Information

  • Geschlecht
    weiblich

Adresse

  • PLZ
    93086
  • Bundesland
    Nicht in Deutschland
  • Land
    Deutschland

Rund um die Familie

  • Kinder
    1 Kind
  • Kindergeburtstag
    12.12.09
  • Schwanger
    Sag Nix!
  • Geburtstermin
    Oktober
  • Kinderwunsch
    1
  • Familienstand
    Verheiratet
  • Kontakt:
    Per Email als auch im Forum erreichbar

Recent Profile Visitors

2,294 profile views

Womba's Achievements

Newbie

Newbie (1/14)

1.3k

Reputation

  1. Ah du sch***! So ein Mist - aber immer wieder faszinierend, wieviel das Hirn kompensieren kann, wenn man das richtig angeht! Da hast aber auch viel hinter (und noch vor) dir! Bei meinem Mann ist das Kurzzeitgedächtnis durch die Sepsis und das lange Koma noch deutlich ramponiert, wird aber besser. Nächste Woche hospitiert er in seinem (höchstwahrscheinlich) neuen Job, ich hoffe, dass das dann auch nochmal dazu beiträgt, dass sich das weiter erholt. Seinen eigentlichen Beruf in normaler Version wird er nie wieder ausüben können und sein ach-so-sozialer Arbeitgeber macht nur blöd...
  2. Das ist, soweit ich weiß, nicht geplant - allerdings muss der Vater gesund und vor allem fieberfrei sein (wobei das ja im Kreissaal eh der Fall sein sollte) Magic, was soll ich denn auch sonst machen? Das wird schon alles irgendwie werden...
  3. Huhu, jetzt muss ich mich doch auch wieder melden... Glöckchen, das tut mir sehr leid - bei meiner letzten Fehlgeburt war ne ganz tolle Oberärztin (da hat mich ein guter Freund hinverfrachtet, er selber hat dann auch meine Narkose gemacht), die hat mich wirklich beschworen, nicht aufzugeben, das würde ich dir gern weitergeben! Bei uns war ja vor ein paar Jahren nach einem Drecks-Einsatz von meinem Mann einer für die Krisenintervention für Einsatzkräfte. Der konnte mir damals sehr deutlich vor Augen führen, dass andere Kinder nichts mit meinen Kindern, tot oder lebendig, zu tun haben. Mir nimmt keine Frau was weg, wenn sie schwanger ist und andersrum auch nicht, es gibt einfach keinen rationalen Zusammenhang. Seither komm ich da deutlich besser mit klar. Termine beim Hämatologen und bei der Humangenetik haben wir übrigens recht schnell bekommen - viel schlauer sind wir jetzt allerdings nicht, außer dass ich eine Faktor-5-Leiden-Mutation +/- habe... Wir hibbeln nicht mehr, mein Mann ist 2018 schwerst erkrankt und hat nur mit Müh und Not überlebt. Das Ganze hat ihn aber stark angegriffen (und u.a. einen Hoden gekostet), so dass unsere Chancen noch schlechter geworden sind. Aktuell muss er erstmal auf die Füße fallen und wieder anfangen Geld zu verdienen, sonst geht das sowieso nicht. Seinen Beruf wird er auf jeden Fall nicht mehr ausüben können, also mal sehen was passiert. Ich habe zwischenzeitlich meinen Job verloren, nachdem ich erst versehentlich die Karriereleiter raufgefallen bin ist die Firma dann insolvent gegangen. Ich bin noch während der Insolvenzzeit mit Aufhebungsvertrag in einen großen Konzern gewechselt und von da aus back to the roots wieder zurück ins Gesundheitswesen und hier in die Notaufnahme. Aktuell ist das zwar echt stressig, aber dafür auch sicher, das ist mir grad fast wichtiger. Corona geht vorbei und wird zu einer normalen Infektkrankheit werden, das wird schon.... Luni, ich kann dir sagen, es ist nicht übertrieben. Der Mist ist einfach super ansteckend und die Verläufe sind zum Teil echt sch***, hilft also nix, daheim bleiben und dafür mal wieder hier schreiben Magic, ich drück dir die Daumen!
  4. Danke Happy! Dom, du kannst dich gerne angegriffen fühlen, von mir aus auch auf mich wütend sein, wenn dir das hilft. Schau dir die tender love studie an. Da wurde absolut nichts therapeutisch gemacht, es wurde nur sehr optmistisch betreut, den Frauen so gut als möglich Sicherheit und Zuversicht gegeben und engmaschig überwacht. Die FG-Quote lag über 50% niedriger als in der Vergleichsgruppe. Du hast in deiner Signatur stehen „das Glück aufgebraucht und die Hoffnung war aus“, aber ohne Hoffnung Versuche zu starten kostet dich nur unendlich viel Energie. Ich habe nie gesagt, dass du nicht pessimistisch sein darfst, ich habe nur in den Raum gestellt, dass du versuchen könntest, deinen Verstand per optimistischer Autosugestión zu überlisten. Was du tust, ist einzig und allein deine Sache. Ich habe nie gesagt, dass du selbst schuld bist, das würde ich niemals jemandem sagen, noch nicht einmal denken. Dein Körper hat Mausi „gemacht“, wenigstens diesen Respekt solltest du ihm m.E. zollen, das hat er nämlich hervorragend hinbekommen!
  5. Dom, ich versteh irgenwie deinen Pessimismus nicht ganz, nimms mir bitte nicht übel. Du hast wenig Eisprünge, klar, aber: du warst in den letzten 18 Monaten 3 mal schwanger! Du hast ein gesundes Kind! Du weißt also, dass ihr gesunde Kinder kriegen könnt. Das ist schon deutlich mehr, als die Paare in Kiwu-Kliniken sonst haben. Tut mir leid, ich will dir wirklich nicht zu nahe treten, und glaub mir, ich weiß wie es ist, wenn man immer drauf hofft - wir basteln jetzt seit exakt 5 Jahren am Zweiten. Aber es ist nachgewiesen, dass die eigene Einstellung wahnsinnig viel ausmacht und ich hab immer das Gefühl, du machst dich eher selber runter, als dass du dir mantraartig vorbetest „ich kann das! Das klappt schon! Ich vertraue in mich und in meinen Körper (und du hast allen Grund, ihm zu vertrauen, schau Mausi an)!“ Tut mir leid, überlies es, wenn ich zu weit gehe...
  6. Dom, werden bei der Quote aber nicht alle über einen Kamm geschoren? Die FG scheinen bei dir wie bei mir wohl tatsächlich Zufall gewesen zu sein (und wenn man mal von unseren 1-2 Kind-Generationen wegschaut auch noch nicht mal eine überdurchschnittliche Quote), die Wahrscheinlichkeit auf ne erfolgreiche SS ist beim 4. Versuch kaum geringer als beim 3., wenn man schon ein gesundes Kind hat. Letztendlich müsst ihr entscheiden, was ihr wollt und was es euch wert ist (ich mein weniger das Geld wie die körperliche und seelische Belastung) - für mich persönlich war das Hauptargument, warum wir noch nicht aufgeben, dass ich auf gar keinen Fall in ein paar Jahren dastehe, feststelle, dass ich jetzt zu alt bin und dass ich aus Feigheit (davor, dass noch einmal durchstehen zu müssen) eine Chance verpasst habe. Aber künstliche Befruchtung ist bei mir ja keine Option, daher kann ich bei dem finanziellen Aspekt nicht mitreden...
  7. Ein sicherer Grund würde mir auch helfen - am besten noch komplett behandelbar. Aber leider wird das halt in den seltensten Fällen gefunden... Die Genetiker können, wenn sie keinen konkreten Anhaltspunkt haben, nur nach unbalansierten Translokationen suchen, da ist die Wahrscheinlichkeit schon recht gering und wenns nur einer hat, dann ist sie auch nur höchstunwahrscheinlich die Ursache (und schon gar nicht für ne ELSS). Beim Hämatologen ists auch eher unwahrscheinlich, wenns da nen trifftigen Grund gibt, wissen es die meisten schon vorher, weil sie so schon Probleme hatten. Und meine Diagnose hilft mir so gar nicht weiter - zu einem tatsächlichen Nutzen von Heparin gibts bis jetzt keine Studie - schaden tuts zumindest nicht... Dann bleibt noch PCO - dank Metformin hab ich nen ordentlichen Zyklus, wie gut die Eizellen sind, kann mir aber keiner sagen. Unterm Strich war meine persönliche Erfahrung, dass mich das ganze nen gefühlten Liter Blut und viel Wartezeit erst in Wartezimmern und dann auf Befunde gekostet hat und ich jetzt auch nicht schlauer bin. Aber das ist wie gesagt meine persönliche Erfahrung. Btw, am interesanntesten fand ich diese "Care-Studie", die kam zu dem Ergebnis, dass am mit Abstand meisten Erfolg einfach nur ein positive, engmaschige Kontrolle hatte, sooft die Frau will US usw..
  8. Dom, im Prinzip also das, was ich einzeln hatte... Wobei, je mehr ich mich damit beschäftige desto mehr komm ich zu dem Schluss, dass man die Ursache (zumindest beim aktuellen Stand der Medizin) nicht finden wird. Irgendwie hat das inzwischen für mich aber auch was tröstliches, weil ich gleichzeitig immer mehr Stimmen finde, die sagen, drei FG ist eigentlich auch nichts ungewöhnliches, unsere Gesellschaft machts nur dazu, weil zum einen nicht darüber geredet wird und zum anderen halt oft davor schon aufgegeben wird.. Das hilft dir aber auch nicht weiter, ich weiß Bei mir ist (oder war genaugenommen schon) die Mens da, d.h. es geht in die nächste Runde. Ich habe mir interessehalber mal Ovus bestellt - diesen Zyklus wärs ein Christkind
  9. Das kann ich gut verstehen, wir machen das jetzt seit bald 5 Jahren mit... Und zügige ES sind nicht alles... Was macht die Abortsprechstunde?
  10. Dom, so ein Mist - ich war damals schon ganz erstaunt, dass ich überall recht schnell dran kam. Wobei wir beim Genetiker echt Glück hatten, wir hätten wesentlich später nen Termin gehabt und dann haben die angerufen, dass wer abgesprungen ist und wir den Termin haben können. Ich bin bei ES + 13 und kurz vorm durchdrehen...
  11. Maus, echt? Das ist ja übel! Irgendwie bin ich der Meinung, dass das bei einem altgedienten Hausarzt aufs Haus gehen sollte, keine Ahnung, ich find das irgendwie schräg... Dom, ich ich hatte jetzt meistens 30 -32 Tage Zyklen und den ES (bzw. Tempanstieg) 17-19 - ich bin verwöhnt (bringt aber auch nix, wenn die EZ nix taugen oder halt noch mehr Probleme da sind. Inzwischen ist sie oben und heute hatte ich eine Mini-Mini-Blutung - und schon mach ich mir idiotischerweise wieder Hoffnung. Frau ist da schon seltsam... Wann muss dein Mann ran?
  12. Eva, bei meinem Opa war die Rechnung für die Leichenschau einen Tag später im Haus und das ist dann keine Kassenleistung. Das fand ich schon echt unverschämt... Mädels, ich bin so genervt - meine Temp geht aufs verrecken nicht hoch... Dom, sorry, ich weiß, das sind an ZT 20 Luxusprobleme, aber es nervt!
  13. Dom, ich wusste nicht mehr, was ich schon geschrieben hatte - die Gerinnung war an Ostern schon durch...
  14. Huhu, ich melde mich auch mal wieder! @DOM82, es tut mir so leid, dass du den ganzen Mist nun auch nochmal durchmachen musstest! @Happy3005 ich drück euch feste die Daumen! @fietelein ich finds super, dass ihr da jetzt so entspannt ran gehen könnt - in der Situation hats dann ja schon oft Wunder gegeben! @me: tja, das ist schwierig. Ich weiß nicht mehr, wann ich aufgehört hatte hier zu schreiben... Wir haben inzwischen (schon lang, das ging recht flott), die Genetik hinter uns, die war ohne Befund. Dann war ich beim Hämatologen (@Kaktusbluete bisher dachte ich immer, Radiologen täten aus Sch*** Geld machen, aber Hämatologen sind da ja noch besser!), ich habe eine Faktor-5-Leiden-Mutation, allerdings nur heterozygot. Das heißt, beim nächsten Versuch gibts Heparin aber positivem Test und Progesteron. Dann bin ich über meinen Schatten gesprungen und war bei einer Psychologin, die auf Schwangerschaft, Kinderwunsch, Abort etc. spezialisiert ist. Die hat sich auch nochmal Blutwerte gemacht, seither bekomm ich noch Vit D - das scheint mir wirklich gut zu tun. Die Gespräche mit ihr waren sehr gut (wobei sie mir hauptsächlich den Kopf gewaschen hat, dass ich mein Licht nicht immer so unter den Scheffel stellen soll) und ich hatte zwei Psychotherapiesitzungen, die haben mir glaube ich nicht so viel gebracht - deshalb hat ich das auch nicht weit er forciert. Ich habe mir allerdings einige Atmentechniken mitgenommen, die mir nach wie vor sehr helfen. Mein ES ist dank Metformin recht zuverlässig, die letzten drei Zyklen hatten wir aber wegen meinem Mann ausgelassen, diesen nutzen wir gerade wieder richtig - wäre ja genau unsere Zeit, immer im Winter
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.