Jump to content
Sign in to follow this  
Guest Schneekristall

Wieder schwanger nach Eileiterschwangerschaft

Recommended Posts

hallo aife & hallo zoe marie!

danke für eure antworten!

war ja am donnerstag wieder zur hcg kontrolle und ich bin nun negativ.

die ärztin hat gesagt, ich muss in 4-6 wochen erneut zur kontrolle - ultraschall als auch hcg! damit der wert ja nicht wieder steigt. und 3 monate darf ich nun nicht schwanger werden.

werde nächste woche einen termin beim FA abmachen und alles weitere mit ihm besprechen, bin erst mal erleichtert, daß es nicht hieß, daß wir ein jahr zuwarten brauchen.

@zoe: dann hatten wir fast beides mal zur gleichen zeit die ELS, ich im augus und im februar, jedoch musste ich im august operiert werden.

zu mir haben sie im KH gesagt, daß sie nichts machen können und da ich ja einmal (bzw. 2 mal hatte ja auch nen frühabort) ganz normal schwanger geworden bin, ... und ich die letzten beiden male unglaubliches pech hatte!

aber das hilft mir so auch nicht weiter!!!

werde meinen FA auch auf die möglichkeit mit dem kontrastmittel ansprechen!

wie wird das gemacht? unter narkose? ich kann mir das so schlecht vorstellen!

lg

littlemiss!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Schneekristall

Nach der Gabe von Mtx sollte man auf jeden Fall 6 Monate warten bis sich das Mittel vollständig abgebaut hat. Es wirkt ja stark fruchtschädignd und das kann auch neue herangereifte eizellen betreffen.

Zum Thema Kontrastmittel und eileiterdurchlässigkeit: laut meinem FA ist sowas nicht immer aussagekräftig da ein Eileiter in einem Zeitraum verklebt sein kann und kurze Zeit später eben normal durchlässig. Das ist oft eine Laune der Natur! Oft liegt auch eine transportstörung vor oder ein Eileiter ist zu lang etc. Bei mir vermutet mein Fa es ist eine transportstörung die nicht immer auftritt da wir ja 2 Kinder haben!

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo schneekristall!

irgendwie möchte man ja doch alles ausschliessen können, was wieder zu einer ELSS führen könnte!?

im krankenhaus hatte es auch nicht den anschein, als würden sie sowas in der art vermuten, da ich ja doch schon eine normale schwangerschaft hatte, ... im hinterkopf bleibt jedoch der gedanke daß aben diese schwangerschaft der zufallstreffer war??

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Schneekristall

Ja, das kann ich schon verstehen dass man natürlich die Ursache herausfinden will. Wollte eigentlich auch nur damit sagen dass es alles und nichts sein kann!:) es kann bei der der Untersuchung herauskommen Eileiter verklebt, aber evtl. ist das nur vorübergehend und keine dauerhafte Sache. Das ist halt echt nicht so einfach mit diesen Eileiterschwangerschaften. Wenns nach der Oberärztin im KH gegangen wäre nach meiner 2. ELSS hätte ich es gar nicht mehr auf normalen Weg probieren sollen sondern direkt künstliche Befruchtung. Und genau davon hat mir mein FA ja dann abgeraten und meinte wir sollen es einfach probieren...ja...haben wir ja dann auch:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mhm...

Ich bekam im September 2010 auch ne MTX-Infusion.

Da hieß es, dass die Halbwertszeit gering wäre und wir demnächst den nächsten Versuch starten könnten.

Dauerte ja dann wegen der Schilddrüse bis Januar / Februar 2011.

Keine Ahnung, wo mein "Zellhäufchen" steckte. Aber wir wurden rund um die künstliche Befruchtung aufgeklärt, dass ElSSs häufiger vorkommen können...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Schneekristall

ich glaube in meinem KH wollen die einfach auf Nummer sicher gehen und ich wollte das auch. Hatte viel zu viel schiss dass irgendwas noch von dem MTX in mir rumschwirrt und doch was ist mit den Eizellen. Ich habe übrigens auch 2x MTX bekommen, da der HCG erstmal nicht so runter ging wie er sollte.

Und das Risiko einer ELSS bei künstl. Befruchtung liegt bei ca. 5%, bei normalem Weg nur bei 1-2%...

Share this post


Link to post
Share on other sites

mir geht es schon auch so, ... wenn es heißt 6 monate zuwarten, dann werd ich das auch so hinnehmen. hätte auch viel zu sehr angst, daß da noch irgendein gift in meinem körper dem ungeborenen schaden zufügen könnte!!

es ist nur so ein mieses gefühl, wenn man so machtlos ist, ....!

ich meine, wenn man übt und übt und übt und es klappt nicht, dann ist es eben so.

aber bei mir klappt es immer gleich, nur findet es nicht den richtigen weg in die GM!!!! :-(

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Schneekristall

oh, das kenne ich sehr gut. Das ist echt zermürbend, wenn man weiss das man so fruchtbar ist, aber es eben am Weg zum Ziel scheitert. Bei all meinen 4 Schwangerschaften war ich spätestens im 2. Zyklus schwanger.

Ich drück Euch auf jeden Fall die Daumen dass Euer Wunsch wahr wird!!!:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

teilweise sind die Beiträge schon etwas älter aber vielleicht schaut der ein oder andere doch nochmal herein und kannmir vielleicht helfe. Also ganz kurz zu meiner Geschichte

Ich hatte im Dezember einen Abort in der 6 SSW ohne AS, mein Frauenarzt meinete, da alles von alleine abgegangen ist können wir nach einem Zyklus schon wieder los legen. Es hat dann auch wirklich wieder schnell geklappt und ich war im März schon wieder schwanger. Ich bekam ende der 7 SSW wieder Blutungen und bin sofort zum Frauenarzt. Als er einen Ultraschall machte, sagte er mir, das in der Gebärmutter nichts zu sehen ist und hat mich sofort ins Krankenhausgeschickt mit Verdacht auf Eileiterschwangerschaft. Also sofort ins Krankenhaus und der Verdacht wurde bestätigt. Wurde dann ein Tag später (letzte Woche Donnerstag) per Bauchspiegelung operiert. (Eilleiter konnte erhalten bleiben). Nun Stehe ich gerade vor einem Scherbenhaufen, für mich ist die ganze Welt zusammen gebrochen, da wir uns so sehr ein Kind wünschen. Und ich habe tierische Angst nicht mehr schwanger werden zu können, da alle sagen das man jetzt ein erhöhtes Risiko hat wieder eine ELS zu haben.

Wie seit ihr damit umgegangen und wie stehen die Chancen normal schwanger zu werden! Nochmal so einen Schlag verkrafte ich glaub nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Idam,

deine Sorgen sind total verständlich...ich hatte auch sehr große Panik, dass mir sowas noch einmal passiert. Hatte damals auch in der 8.Woche Blutungen und klar hat man damals auch nichts in der Gebärmutter gesehen. Also auch sofort Krankenhaus und Bauchspiegelung.

Und was soll ich sagen? Jetzt hat es ohne Probleme geklappt, Baby ist da wo es sein soll, Herzchen schlägt, alles supi!

Wie geht es Dir denn so nach der OP? Ist ja noch nicht so lange her. Ich hoffe für Dich, dass Du einigermaßen damit zu recht kommst, Dir die Zeit nimmst, die Du brauchst um darüber hinweg zu kommen und drücke Dir die Daumen, dass Du dann bald ein gesundes Baby im Arm halten darfst.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo lilaApfel,

danke für deine schnelle Antwort. Es ist schön zu hören das es doch klappen kann. Wie lange hat es bei dir gedauert, bis du wieder schwanger geworden bist?

Wie es mir geht nach der OP ist schwer zu sagen. Es geht mir einen Tag ganz gut und am anderen könnte ich den ganzen Tag nur heulen. Körperlich geht es einigermaßen, ich habe ab und zu noch etwas schmerzen aber das hält sich im Rahmen.

Wie bist du bei deiner ELS damit umgegangen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Schneekristall

Hallo Idam,

ich hatte 2007 meine 1. ELSS, dann 2009 wurde meine 1. Tochter geboren. Dann 2010 hatte ich meine 2. ELSS, dieses Mal der andere Eileiter. Im Herbst 2011 kam dann meine 2. Tochter zur Welt!:)

Wir haben nach den ELSS immer 6 Monate gewartet und ich wurde dann immer spätestens im 2. Zyklus schwanger!:)

Also es besteht Hoffnung dass alles gut wird!:)

@Lila Apfel: oh wie toll, das freut mich für Dich!!! Ich wünsche Dir eine tolle Kugelzeit!:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Idam,

ich kann dich sehr gut verstehen.

Ich durfte drei Monate nach der Bauchspiegelung wieder hibbeln. Davor habe ich den Test auf Eileiterdurchgängigkeit machen dürfen/müssen. Bin dann im Folgezyklus schwanger geworden über den selben Eileiter. Bis die Kleine endlich auf dem Monitor zu sehen war, gab es noch eine sehr lange Zeit der Ungewissheit inkl. einer Op mit Verdacht auf ELSS.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo idam!

Das ist eine sehr schwere zeit.ich habe jetzt noch oft

Tage wo ich nur heulen könnte.meine erste ELSS hatte

Ich im juli 2011 am re eileiter und meine zweite ELSS

Im januar 2012 am li eileiter.mein FA und im kranken

Haus haben mir die ärzte geraten 3monate zu warten

Mit wieder schwanger werden.jetzt im april lassen wir

Dir eileiter untersuchen ob sie durchgängig sind.dann

Hoffe ich bald wieder schwanger sein zu können! Habe

Bereits eine tochter 18monate,hatte vorher nie eine fg

Oder ELSS.leider kann mir niemand sagen woher das

Kommt und auch keine garantie das man nochmal

Schwanger werden kann.die chance auf wieder eine ELSS

Ist bestimmt höher.

Ich hoffe dir geht es auch wieder etwas besser,mir hat

Es immer viel geholfen wenn ich darüber geredet habe.

Es ist aber alles andere als einfach...

Wünsche dir und deinem schatz ganz viel kraft

Liebe grüsse ines

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Schneekristall

Nach der 2. ELSS ist das Risiko einer ELSS bei fast 50%....echt hoch wenn man sich das mal überlegt. Dazu meinte mein FA dann aber nur, dass ich mit den 2 ELSS und einer gesunden Tochter zwischendrin eh aus jeder Statistik rausfalle....:) na und dann hat es ja auch wieder geklappt!:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist wirklich krass,50%

aber du bist nach der 2ELSS nochmal normal schwanger geworden?hast du da nicht angst gehabt,das es wieder eine ELSS wird?

Wir machen jetzt dann ja diese untersuchung,aber ich weiss nicht ob ich wirklich nochmal versuchen sollte,ich glaub ich könnt das nicht nochmal mit dem methotrexat.hab angst das es wieder nicht klappt.

Wie hast du das geschafft???

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Schneekristall

Ich muss ehrlich sagen dass ich die Bauchspiegelung bei der 2. ELSS besser fand als Mtx.

Ja, ich bin ganz normal schwanger geworden und an dem Tag x hatte ich ein seeehr gutes Gefühl dass es klappen wird! Das klingt jetzt ganz bescheuert aber es war wie eine Eingebung! Das war wie so ein geistesblitz: jetzt oder nie! War wirklich ganz seltsam. Und 5 Tage danach hatte ich eine einnistungsblutung, was mir viel Hoffnung gegeben hat dass alles gut gegangen ist.

Angst hat man immer und die wird man auch nicht los denke ich. Sie wird einen immer begleiten aber die Hoffnung darauf dass es klappt muss größer sein als die Angst!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es tut wirklich gut zu hören, das eine normale Schwangerschaft nicht ausgeschlossen ist und das es doch viele gibt, bei denen es schnell geklappt hat. Aber das schlimmste ist wirklich die Angst. (klappt es bei mir auch und wenn ja geht alles gut?)

Hat vielleicht jemand Tips wie man besser mit dieser Angs umgehen kann?

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo idam!

ich hatte leider auch schon 2 elss, die erste im august 2011 mit not-op da schon in der 8.woche und die 2. anfang februar 2012, da bekam ich dann das methotrexat.

tips wie man besser mit der angst umgehen kann?? reden, reden und nochmals reden, ..... und wenn ein wenig zeit vergangen ist, dann sieht man eh schon wieder zuversichtlicher in die zukunft.

mir geht es zumindest so, .... und die angst wird denk ich solange bleiben, bis man das herzchen in der gebärmutter schlagen sieht!!!

lg

littlemiss

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Schneekristall
Es tut wirklich gut zu hören, das eine normale Schwangerschaft nicht ausgeschlossen ist und das es doch viele gibt, bei denen es schnell geklappt hat. Aber das schlimmste ist wirklich die Angst. (klappt es bei mir auch und wenn ja geht alles gut?)

Hat vielleicht jemand Tips wie man besser mit dieser Angs umgehen kann?

Idam, bei mir hat die Zeit für mich gearbeitet. Ich habe die 6 Monate gebraucht, die wir uns zeit gelassen haben nach den Eileiterschwangerschaften. Man bekommt dann einen größeren abstand und die angst kann man dann eher in den Hintergrund verdrängen. Und ich muss ganz ehrlich sagen, der wunsch nach einem Kind bzw. nach einem 2. Kind ist so gross, dass man den schmerz im Falle einer erneuten ELSS dann in "Kauf" nimmt. Klingt grad wieder bissl blöd, aber wir wollten einfach ein Geschwisterchen für meine Grosse und ich habe immer gesagt: wenn wir es nicht verdient haben sollten ein 2. Kind zu bekommen, dann hat es aber wenigstens meine Grosse verdient, ein Geschwisterchen zu bekommen! Ja, das muss irgendjemand da oben gehört haben und es hat geklappt!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da hast du recht,wir wünschen uns auch ein geschwisterchen

für unsere kleine! Hoffentlich klappt es dann auch nochmal.

Wenn ich nur die blöde angst vor noch einer ELSS aus meinem

kopf kriegen würde.jetzt mal abwarten was bei der untersuchung

raus kommt,dann sehn wir weiter!!!

Bis bald gute nacht allen

Share this post


Link to post
Share on other sites

@schneekristall:

mir geht es gleich, ....

ich werde den schmerz und die angst auch in kauf nehmen nur damit meine kleine ein geschwisterchen bekommt!

wollt ihr noch ein 3. kind?

@zoe: wann nochmals hast du die untersuchung?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hey littlemisssunny!

Wie geht es dir?

Ich hsbe gestan meine tagr bekommen

Und diese untersuchung macht man zwischen dem 6-8 zyklustag

Ich muss jetzt dann einen termin abmachen,nächste woche!

Mein frauenarzt hat mir auch zu einer bauchspiegelung geraten

Aber ich möchte keine narkose,man bekommt bei der bauchspiegelung

Bessere bilder und wenn etwas nicht gut sein sollte,kann man es

gerade im selben eingriff beheben.wenn bei mir die eileiter nicht

durchgängig sein sollten,kann ich immernoch die bauchspiegelung machen!!

Liebe grüsse bis dann

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Schneekristall

Zoe, ich drück die Daumen dass alles gut ist!!!:)

Also 3. Kind, die Frage stellen wir uns mal in ca. 1,5 Jahren. Da bin ich dann 37 und meine kleine ist dann so 2 Jahre. ich glaub später als mit 38 will ich kein weiteres Kind. Im Moment will ich aber eigentlich kein 3. Kind, finde es mit meinen beiden Mädels perfekt. Aber man soll ja nie nie sagen... Wobei ich natürlich auch keine Lust auf eine 3. ELSS hätte und auch deshalb eher kein 3. Kind haben will. Na schaun wir mal wie es kommt!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen!

Endlich hab ich es hinter mir und noch dazu ein positives ergebnis.bei dem röntgen mit

dem kontrastmittel sind beide eileiter durchgängig gewesen.jetzt haben wir gute chancen

Dass es endlich klappt. Dan hoffen wir es mal,alle guten dinge sind drei!!!

Wie geht es euch,hab schon lange nichts mehr gelesen

Liebe grüsse

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.