Jump to content

Große schulische Probleme

Rate this topic


Speedy
 Share

Recommended Posts

Ein Hallo in die Runde, der Teenieltern.

Ich hoffe, dass mir hier Jemand einen guten Rat geben kann.

Meine Große ist jetzt 14 1/2 Jahre und mitten in der Pubertät. Kapselt sich ab, hängt den ganzen Tag am Handy um zu chatten und ich habe keinerlei Einsicht in ihre schulischen Dinge. Habe ihr da auch extra Freilauf gegeben, um ihr den Druck zu nehmen, da sie schon seit langem Probleme im Fach Mathematik hat, nun auch in Physik und sie jedes Mal, wenn ich nachgefragt habe, wann wieder ein Test geschrieben wird, angeschnauzt wurde. Hatte ihr aber auch meine Hilfe angeboten, wenn sie welche benötigt.

Einige der schlechten Noten, die sie fängt, bekomme ich nicht mal mehr zur Unterschrift vorgelegt, wusste also von Diesen nichts.

Jetzt kam vor den Weihnachtsferien eine erneute Zensurenübersicht, die sie mir heute morgen wortlos zwischen Tür und Angel zum unterschreiben hingelegt hat.

Sie schämt sich natürlich für schlechte Noten, obwohl ich nie mit ihr geschimpft habe.

Als Älteste von fünf Geschwistern will sie (wahrscheinlich) auch Vorbild sein und nicht versagen. Leider hat sie auch noch gar keine Ziele und Berufsvorstellungen. Sängerin würde sie werden wollen, hat aber jegliche Musik abgwählt. Kein Gesangsunterricht mehr, kein Chor mehr und auch keine Eigeninitiative in die Richtung.

Meine Frage nun, wie ich meinem Kind helfen kann? Hat da Jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

Wäre für Anregungen und Tipps dankbar.

Link to comment
Share on other sites

Es tut mir leid, dass euch das Thema Schule keine Ruhe lässt...

Ich hab hier selbst noch gar keinen Teenager. Aber ich mag trotzdem mal dazu schreiben (auch wenn ich persönlich das immer schwierig finde, jemandem was raten zu wollen, ohne selbst schon in der Situation zu sein).

Ich glaube, es ist ganz normal, dass ein Teenager mit 14 sich selbst um seine Schulangelegenheiten kümmert. Es sollte auch so sein in dem Alter. (Es sei denn, es treten wirklich große Probleme auf). Und ich glaube auch, dass es normal ist, in dem Alter noch nicht zu wissen, was man mal beruflich machen will. Oder aber völlig realitätsfremde Vorstellungen zum Thema Beruf zu haben.

Und ich glaube, dass es ganz vielen Eltern geht wie dir. Die Kinder haben in der Pubertät viele andere Dinge im Kopf und Schule ist nicht so wichtig in dem Alter.

Ich glaube, ihr da keinen Druck zu machen und nicht zu schimpfen ist schon ganz genau richtig. Weil alles andere nur zu mehr Streit und weniger Vertrauen zwischen euch führt. 

Ich denke, es wäre für euch beide gut, wenn ihr irgendwie "im Gespräch bleiben" könnt. Wenn ihr mal in Ruhe darüber reden könnt, wie sie sich die Zukunft (nicht nur die ferne mit Beruf und so weiter, sondern auch die ganz nahe, also das nächste Schuljahr) vorstellt. 

Wird sie denn wiederholen müssen? Will sie vielleicht sogar wiederholen? Oder schafft sie die Schule trotz der beiden Problemfächer? (Ich hab mehrere Mitschüler gehabt, die haben sich in Mathe und Physik immer schwer getan, aber sich in einem von beiden immer auf ihre 4 gezittert und die Schule am Ende mit ganz guten Abschlüssen verlassen.)

Und hat sie eine Teilleistungsschwäche in Mathe? Ist das mal getestet worden? (Ich weiß gar nicht, bis zu welcher Schulklasse man da Nachteilsausgleich beantragen kann, aber sie könnte dann auch spezielle Lerntherapie bekommen und wüsste vielleicht, warum es ihr so schwer fällt... vielleicht wäre das insgesamt eine Entlastung...)

Und warum hat sie die Musik-Hobbys aufgegeben, wenn sie sich das sogar beruflich vorstellen könnte? Habt ihr mal geschaut oder vielmehr, hat sie sich mal informiert, über welche Wege sie in der Musik Fuß fassen könnte?

 

Link to comment
Share on other sites

Speedy, vielleicht kann sie ihre Problemfächer mit Freunden üben. Ich denke auch, dass wenn sie sich mit dem Zeugnis nicht bewerben muss, dann reicht auch eine vier.

Meine Schwägerin hatte ihre Große auf eine andere Schule geschickt. Sie wohnen in BaWü und da gab es wohl eine Möglichkeit den Realschulabschluss auf einer anderen Schule zu machen, wo sie für die 10. zwei Jahre brauchen. Das hat den Druck entschärft und sie hatte auch ein Jahr Zeit mehr sich zu überlegen was sie will und sie hatte auch super Noten. Vielleicht habt ihr auch so eine Möglichkeit. 

Das Problem ist halt, dass durch die ZAP sie alles drauf haben muss in Mathe und wenn sie es nicht aufholt, wird es schwer eine vernünftige Note und somit auch vielleicht eine Ausbildungsstelle zu finden. Ich kann mir schon verstehen, dass du dir Sorgen machst. Vielleicht sollte sie auch mal sich ein Plan B überlegen, was sie machen möchte, wenn es mit dem Singen nicht klappt. Gibt es bei euch beim Arbeitsamt Berufsberatung? Ich meine es gibt da auch Eignungstests.  Bei uns gab es mal eine Broschüre, wie Eltern mit Kind über die berufliche Zukunft sprechen können und bei der Berufswahl unterstützen. (Ich meine ich habe sie leider entsorgt).

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Ich danke euch für die Antworten.

Julia sind solche Gespräche immer unangenehm und sie entzieht sich solcher, oder antwortet gar nicht drauf.

Sie wurde bei der Schulpsychologin auf Matheschwäche getestet, diese hat sie aber nicht.

Der Chor und der Gesangsunterricht wurden ihr damals von der Oma "aufdiktiert", deshalb hat sie es immer als Zwang empfungen und immer gesagt, dass sie das ja nie wollte. Und es wäre langweilig, immer die gleichen Lieder (na und eben klassisch).

Deshalb habe ich sie jetzt mal in der Musikschule für Gesangsunterricht in Richtung Pop angemeldet. Da gibt es aber leider nur zwei Lehrer und die sind derzeit voll ausgebucht, dass heißt wir stehen nun auf der Warteliste. Auch bei einem Privatanbieter haben wir angefragt und warten da jetzt noch auf deinen Probetermin.

Dom, ich glaube es wäre ihr peinlich mit den Mitschülerinnen zu lernen, denn da müsste sie ihre Schwäche zugeben, aber in dem Alter will man ja nur cool vor den Anderen dastehen. Das würde sie eher nicht tun. Ja Vierer gingen noch, aber eine Fünf muss ja ausgeglichen werden und eine 6 würde ja eh Klassenwiederholung bedeuten. Ich glaube nicht, dass sie die Klasse wiederholen will, denn dann säße sie mit ihrem zwei Jahre jüngeren Bruder gemeinsam auf der Schulbank. Das hat sie auch gesagt, dass sie das nicht will, tut nur nichts dafür, um das abzuwenden.

Sie hat ja schon mal eine Klasse wiederholt, wegen großer schulischer Probleme und musste später dann vom Gymnasium auf die Oberschule wechseln, weil es nicht mehr ging.

Hier gäbe es nur noch so eine Förderschule, aber dafür ist sie nun wieder zu gut.

Sie hat ja im Juni nun ein Praktikum von der Schule aus, da wird sie sich bei unserem Familienfrisör bewerben, da sie sich ja gerne stylt und schick frisiert. Das ist im Moment Plan B. Berufberatung wird in der Schule mit angeboten.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Similar Content

    • By Herzchen
      Hallo ihr Lieben!
      Hier haben wir alle mit Kindern, die nächsten Sommer eingeschult werden, einen Platz, uns auszutauschen.
       
      Wir waren letzte Woche zur Schulanmeldung, sie wird aber woanders zur Schule kommen, weil wir hoffentlich bis Ende des Jahres im neuen Haus wohnen. Dann gehört sie zur Schule neben ihrem Kiga, über die sowieso das Vorschulprogramm läuft. Passt also perfekt.
      Unsere Maus und ihre Freundin haben nun schon manchmal beim Vorschulprogramm im Kiga mitmachen dürfen (weil ihre Freundin gefragt hatte), da war sie sehr stolz und begeistert. Das hat mich sehr gefreut, da sie nun schon länger gesagt hatte, dass sie Schule blöd findet und da gar nicht hin will...
    • By Womba
      Hallo Mädels,
      ich bin grad auf Ideensuche für Bento-Inhalte - am besten Rezepte, die man gut einfrieren kann.
      Es muss auch nicht japanisch sein.
      Hintergrund ist der, dass das Mittagessen in der hiesigen Mittagsbetreuung eine Katastrophe ist und ich will, dass mein Zwerg dann was vernünftiges Essen kann.
    • By Zaubermaus2000_de
      Hallo zusammen!

      Wie der Titel schon erahnen läßt hab ich in dieser Schwangerschaft massive Probleme mit meiner Symphyse.
      Bei der Großen ging das erst gegen Ende der SS los und auch nicht annähernd so schmerzhaft.
      Momentan hab ich erst Halbzeit und kann kaum noch kriechen, die Schmerzen hab ich schon seit der 14. SSW etwa.
      Laut meinem Gyn ist bislang mit der Schambeinfuge soweit alles im grünen Bereich.

      Jetzt zu meiner eigentlichen Frage, wer von euch hatte auch solche Probleme und hat einen Beckengurt verschrieben bekommen? Hat der euch geholfen? Und wenn ja, was war das für einer?

      Vom Logischen her müßte es eigentlich helfen aber ein paar Erfahrungsberichte wären schon gut.

      Hab echt Schiss vor einer derben Lockerung und das dann ein KS gemacht werden muß!
    • By claudischatz
      Hallo liebe Adeba-Mitglieder,

      ich bin eben erst auf diese tolle Seite gestoßen
      und erhoffe mir hier ein paar kluge Köpfe, die mir helfen können.

      Seit letzter Woche hat uns die Schule wieder und wir haben den neuen Stundenplan erhalten.
      Wie im Titel des Beitrags erwähnt hat meine Tochter nun 4 Schulstunden Sport an
      einem Tag - 2 Stunden vormittags - 2 Stunden nachmittags.....(6.Klasse)

      Kann mir von Euch jemand sagen, ob das überhaupt zulässig ist? Kann dazu leider nichts finden.

      Würde mich sehr über Antworten freuen....

      Liebe Grüße
      Claudischatz
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

    Wir haben zwei Änderungen im Forum eingefügt:

    Da wir nun seit 1997 online sind, haben wir euer Passwort zurückgesetzt,
    damit Ihr ein ein mal ein Besseres benutzt :-).

    Außerdem haben wir die Anmeldung auf geändert: Ihr könnt Euch nur noch mit Eurer Email anmelden und nicht mehr mit Usernamen, da dies noch sicherer ist.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.