Jump to content

Warum mein Baby?

Rate this topic


Recommended Posts

Am 22.1.2009 um 22.39 uhr mit 1250 gramm und 36Cm brachte ich bei einem Notkaiserschnitt 3 Monate zu früh meinen Über alles geliebten Sohn Sean-Taylor zur welt..

Nun fing der Kampf ums überleben an, wo ich doch dachte das mein Kleiner Mann genau auf denn ET kommen würde..

Nun wurde es doch früher und ich freute mich trotzdem total auf denn kleinen..

Er war so wunderbar..

Zuerst verlor er an gewicht, danach nahm er an gewicht ziehmlich schnell zu.. Die Medikamente wurden abgesetzt und er hatte nur noch seine Atemhilfe an wo er Atemstöße bekam damit die Lunge nicht zusammen fällt und er ab und zu beim schlafen seine Atemaussetzer hatte, wir waren so froh das der kleine da war.. Wo er dann nach einer Woche seine Atemhilfe abbekam um selbständig zu Atmen und es auch schaffte waren wir alle so sehr glücklich und froh.. Doch das blatt wendete sich am 7.2.2009..

Ich bekam einen Anruf um viertel vor 11 er müsste Notoperiert werden.. Eine Welt brach für mich zusammen, er hätte eine Bauchenzündung..

Wir fuhren so schnell wie möglich zu unserem Kleinen, als wir dort waren wurde uns gesagt das der Darm löcher hätte und es unserem Sohn seit 9 uhr morgens schon sehr schlecht ging. Die Op könnte sein Leben kosten und das sie ca. 5 Std dauert..

Danach wurde uns noch gesagt das der Darm geplatz wäre..

Mitlerweile bekamen wir in den paar Stunden oder gar Minuten 3 Diagnosen was mein Kleiner mann hätte..

Nun fing das WARTEN,HOFFEN und BETEN an..

Ich habe noch nie in meinem leben so viel gebetet wie an diesem Tage..

Stunde für stunde ging um jede Minute war für mich eine qual und doch kam kein Arzt und sagte mir das es meinem/unserem Baby gut geht..

Operiert wurde er um 13 Uhr, in seinem Zimmer.. (Nicht im OP)

Nach ca. 3 std. kam endlich auf nachfrage ein Artz der uns aber nicht sehr viel sagen konnte, er würde nähmlich mit einem Arzt die schicht wechseln und das die Op langsam zum ende geht..

Nachdem die Op zuende war wurden wir gerufen..

Mit Tränen in denn Augen ging ich zu seinem Inkubator er lag da

er sah so hilflos aus, ich wollte ihm nur seine Schmerzen und seine qualen nehmen.. Das was er hatte wollte ich mir geben..

Wir mussten SOGAR nachfragen was denn nun mit unserem Kind sei..??

Die Ärztin antwortete:

Er hat Bakterien im Bauch überall, der DARM sei nich geplatz weder waren dort LÖCHER drinne..

Die Bakterien hatten sich auf die Leber abgesetzt und da das Imunsystem nicht so ausgepägt ist wie das von einem Menschen oder einem neugeborenen sagten die Ärzte könnte er Sterben..

Sein Zustand war sehr schlecht, der Kreislauf musste stabilisiert werden, er hatte viele Medikamente gegen die Schmerzen gegen alles mögliche und dann frage der Papa: Wenn er Sterben würde WORAN?

Die Ärztin: An Leberversagen..

Darauf hin sagte sie wir sollenjetz nachhause fahren wir könnten nichts mehr für unseren Sohn tun und sollten in 1 Std mal anrufen..

Mein Leben hatte keinen SINN mehr.. Wenn er Stirbt sterbe ich auch, das sagte ich.. Wir fuhren also nachhause und ich rief nach 1 std an.. Der zustand war genau so wie vorher.. Danach rief ich nach 2 std. an der Zustand war genau so wie vorher... Nach und nach rief ich im 2 std. tackt an, aber nix verbesserte sich..

Vor lauter erschöpfung schlief ich auch dann irgendwann ein..

Um 1.45 ca. bekamen wir einen Anruf, unser Sohn würde Sterben.. Wir fuhren sofort zu ihm hin..

Ich durfte ihn auf den Arm nehmen.. Und er starb dann auch in MEINEN ARMEN..!!

Jetzt kommen die ganzen fragen: WIESO?? WIESO MEIN BABY??

Wenn man immer sagt der der Liebe GOTT ?? Wo ist da der Liebe Gott geblieben ?? Würd es einen gott geben dann hätte er uns nicht unser Baby genommen..

Wieso durfte er nicht Leben ? Er wollte doch Leben aber hinterher waren seine Kräfte weg..!!

Wieso muss er gehen und ich muss noch auf dieser Verdammten welt hier bleiben ??

Wieso sagen die Ärzte inerhalb 1 Tag soviele Diagnosen..??

Wieso??

Und viele mehr fragen..

Für mich sind die Ärzte schuld auch wenns nicht Ok ist..

Schließlich habe ich denn OP-bericht angefordert und bekam ihn auch..

DIAGNOSE:

FULMINANTE BAKTERIELLE SEPSIS onA (neugeborenes)

NEC

Multiorgandysfunktion, disseminierte intravasale Gerinnungsstörung

Darm Infektion

Clostridium Perfringness

Wie kann ein Kleiner KÖrper nur sooooo VIELE diagnosen aufeinmal haben??

Haben die Ärzte auch das getan was sie konnten..

Ich Vermisse mein baby einfach so sehr, wieso musste er wieder zurück zu denn Sternen ich hätte ihm doch alles gegeben was er bräuchte..

Manche Eltern Ermorden ihre Babys und die sich so sehr eins wünschten, bei dennen Passiert immer das Unmöglichste...

Wieso ist diese Beschissene welt so Unfair zu einem ?

Es gibt Tage wo ich einfach nur meinen Kopf in denn Sand stecken würde..

Link to comment
Share on other sites

hast Du einen Arzt, der den Op-Bericht mit Dir durchgehen kann, der Dir auch die ganzen Diagnosen erklären kann?

Ich denk, es wär wichtig, dass Du wirklich verstehst, was da vor sich gegangen, ist, ein Profi es Dir erklären kann, sonst wirst Du Dir immer diese Fragen stellen...

Oft gehen viele Diagnose ja Hand in Hand, darum denk ich, such Dir einen Arzt, dem Du vertraust und schau mit ihm den Bericht nochmal an(vielleicht ein Arzt, der nicht in die Geschichte involviert gewesen ist, ich denk,ein Kh kann Dir da sicher weiterhelfen und wenns ein anderes ist)...

ich wünsch Dir ganz ganz viel Kraft für die kommende Zeit!!

Link to comment
Share on other sites

hast Du einen Arzt, der den Op-Bericht mit Dir durchgehen kann, der Dir auch die ganzen Diagnosen erklären kann?

Ich denk, es wär wichtig, dass Du wirklich verstehst, was da vor sich gegangen, ist, ein Profi es Dir erklären kann, sonst wirst Du Dir immer diese Fragen stellen...

Oft gehen viele Diagnose ja Hand in Hand, darum denk ich, such Dir einen Arzt, dem Du vertraust und schau mit ihm den Bericht nochmal an(vielleicht ein Arzt, der nicht in die Geschichte involviert gewesen ist, ich denk,ein Kh kann Dir da sicher weiterhelfen und wenns ein anderes ist).../QUOTE]

Genau das würde ich auch tun! Es ist einfach vieles leichter, wenn man weiß wieso und warum und vielleicht können dir diese Fragen zum Teil beantwortet werden...

Ich kann sonst nicht viel mehr sagen, außer dass es mir schrecklich Leid tut und ich bei deinem schrecklich traurigen und unfairen Erlebnis sehr weinen musste!

Ich hoffe, dass du genug Kraft und Unterstützung findest, auch wenn alles zur Zeit sehr schwarz und bedeutungslos aussieht!

Link to comment
Share on other sites

ja ich weiss wir können es nicht beruteilen wir ein mensch sie fühlt die gerade ein baby verloren haben aber oder ich glaube wir alle hier wünschen euch viel kraft
OT:*einschleich* junge mama, du bist hier in nem Sternchenforum, da haben so einige Frauen ihre Kinder gehen lassen müssen, ich denk, dass ist ja auch der Sinn der Sache, dass viele Frauen hier eben verstehen, wie es ist.

M. *die das Bedürfnis hatte, dass hier zu lassen *rauschleich*

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ich wünsche euch ganz viel Kraft und Zusammenhalt in dieser wahnsinnig schweren Zeit. Und dass bald wieder schöne hoffnungsvolle Zeiten auf euch zukommen.

Auch wenn das jetzt unendlich weit entfernt erscheint.

Liebe Grüße und ganz viel Kraft und Mut!

Edited by SaMi08
Link to comment
Share on other sites

Am 22.1.2009 um 22.39 uhr mit 1250 gramm und 36Cm brachte ich bei einem Notkaiserschnitt 3 Monate zu früh meinen Über alles geliebten Sohn Sean-Taylor zur welt..

Nun fing der Kampf ums überleben an, wo ich doch dachte das mein Kleiner Mann genau auf denn ET kommen würde..

Nun wurde es doch früher und ich freute mich trotzdem total auf denn kleinen..

Er war so wunderbar..

Zuerst verlor er an gewicht, danach nahm er an gewicht ziehmlich schnell zu.. Die Medikamente wurden abgesetzt und er hatte nur noch seine Atemhilfe an wo er Atemstöße bekam damit die Lunge nicht zusammen fällt und er ab und zu beim schlafen seine Atemaussetzer hatte, wir waren so froh das der kleine da war.. Wo er dann nach einer Woche seine Atemhilfe abbekam um selbständig zu Atmen und es auch schaffte waren wir alle so sehr glücklich und froh.. Doch das blatt wendete sich am 7.2.2009..

Ich bekam einen Anruf um viertel vor 11 er müsste Notoperiert werden.. Eine Welt brach für mich zusammen, er hätte eine Bauchenzündung..

Wir fuhren so schnell wie möglich zu unserem Kleinen, als wir dort waren wurde uns gesagt das der Darm löcher hätte und es unserem Sohn seit 9 uhr morgens schon sehr schlecht ging. Die Op könnte sein Leben kosten und das sie ca. 5 Std dauert..

Danach wurde uns noch gesagt das der Darm geplatz wäre..

Mitlerweile bekamen wir in den paar Stunden oder gar Minuten 3 Diagnosen was mein Kleiner mann hätte..

Nun fing das WARTEN,HOFFEN und BETEN an..

Ich habe noch nie in meinem leben so viel gebetet wie an diesem Tage..

Stunde für stunde ging um jede Minute war für mich eine qual und doch kam kein Arzt und sagte mir das es meinem/unserem Baby gut geht..

Operiert wurde er um 13 Uhr, in seinem Zimmer.. (Nicht im OP)

Nach ca. 3 std. kam endlich auf nachfrage ein Artz der uns aber nicht sehr viel sagen konnte, er würde nähmlich mit einem Arzt die schicht wechseln und das die Op langsam zum ende geht..

Nachdem die Op zuende war wurden wir gerufen..

Mit Tränen in denn Augen ging ich zu seinem Inkubator er lag da

er sah so hilflos aus, ich wollte ihm nur seine Schmerzen und seine qualen nehmen.. Das was er hatte wollte ich mir geben..

Wir mussten SOGAR nachfragen was denn nun mit unserem Kind sei..??

Die Ärztin antwortete:

Er hat Bakterien im Bauch überall, der DARM sei nich geplatz weder waren dort LÖCHER drinne..

Die Bakterien hatten sich auf die Leber abgesetzt und da das Imunsystem nicht so ausgepägt ist wie das von einem Menschen oder einem neugeborenen sagten die Ärzte könnte er Sterben..

Sein Zustand war sehr schlecht, der Kreislauf musste stabilisiert werden, er hatte viele Medikamente gegen die Schmerzen gegen alles mögliche und dann frage der Papa: Wenn er Sterben würde WORAN?

Die Ärztin: An Leberversagen..

Darauf hin sagte sie wir sollenjetz nachhause fahren wir könnten nichts mehr für unseren Sohn tun und sollten in 1 Std mal anrufen..

Mein Leben hatte keinen SINN mehr.. Wenn er Stirbt sterbe ich auch, das sagte ich.. Wir fuhren also nachhause und ich rief nach 1 std an.. Der zustand war genau so wie vorher.. Danach rief ich nach 2 std. an der Zustand war genau so wie vorher... Nach und nach rief ich im 2 std. tackt an, aber nix verbesserte sich..

Vor lauter erschöpfung schlief ich auch dann irgendwann ein..

Um 1.45 ca. bekamen wir einen Anruf, unser Sohn würde Sterben.. Wir fuhren sofort zu ihm hin..

Ich durfte ihn auf den Arm nehmen.. Und er starb dann auch in MEINEN ARMEN..!!

Jetzt kommen die ganzen fragen: WIESO?? WIESO MEIN BABY??

Wenn man immer sagt der der Liebe GOTT ?? Wo ist da der Liebe Gott geblieben ?? Würd es einen gott geben dann hätte er uns nicht unser Baby genommen..

Wieso durfte er nicht Leben ? Er wollte doch Leben aber hinterher waren seine Kräfte weg..!!

Wieso muss er gehen und ich muss noch auf dieser Verdammten welt hier bleiben ??

Wieso sagen die Ärzte inerhalb 1 Tag soviele Diagnosen..??

Wieso??

Und viele mehr fragen..

Für mich sind die Ärzte schuld auch wenns nicht Ok ist..

Schließlich habe ich denn OP-bericht angefordert und bekam ihn auch..

DIAGNOSE:

FULMINANTE BAKTERIELLE SEPSIS onA (neugeborenes)

NEC

Multiorgandysfunktion, disseminierte intravasale Gerinnungsstörung

Darm Infektion

Clostridium Perfringness

Wie kann ein Kleiner KÖrper nur sooooo VIELE diagnosen aufeinmal haben??

Haben die Ärzte auch das getan was sie konnten..

Ich Vermisse mein baby einfach so sehr, wieso musste er wieder zurück zu denn Sternen ich hätte ihm doch alles gegeben was er bräuchte..

Manche Eltern Ermorden ihre Babys und die sich so sehr eins wünschten, bei dennen Passiert immer das Unmöglichste...

Wieso ist diese Beschissene welt so Unfair zu einem ?

Es gibt Tage wo ich einfach nur meinen Kopf in denn Sand stecken würde..

Es tut mir so unendlich Leid... Ich kann gar nicht mehr schreiben... weil ich Tränen in den Augen hab und so unendlich mitleide... Es ist einfach so unbeschreiblich schwer... und wo der liebe Gott da oben ist... ich weiß es nicht! Ich weiß es einfach nicht....

Ich denke an Dich und Dein geliebtes kleines Baby!

Edited by SaMi08
Link to comment
Share on other sites

Steh' nicht weinend an meinem Grab,

ich bin nicht dort unten,

ich schlafe nicht.

Ich bin tausend Winde, die weh'n,

ich bin das Glitzern der Sonne im Schnee,

ich bin das Sonnenlicht auf reifem Korn,

ich bin der sanfte Regen im Herbst.

Wenn Du erwachst in der Morgenfrühe

bin ich das schnelle Aufsteigen der Vögel

im kreisenden Flug.

Ich bin das sanfte Sternenlicht in der Nacht.

Steh' nicht weinend an meinem Grab,

ich bin nicht dort unten,

ich schlafe nicht.

:(:(:(

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
  • 1 month later...

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist noch nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Auch kommst Du in verschlossene Bereiche rein und kannst die Clubs besuchen. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Falls Du übrigens keine Email von uns bekommst, schau im Spam Bereich nach oder nimm Kontakt mit uns über das Kontaktformular auf.
    Es kann 24h dauern bis wir dich freischalten. Du musst Deine Email bestätigen, sonst dürfen wir Dich nicht in das Forum lassen.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte mit Deiner Email an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.