Jump to content

Bikemami

Mitglied
  • Posts

    675
  • Joined

  • Last visited

About Bikemami

Profile Information

  • Geschlecht
    weiblich
  • Interessen
    Motorrad fahren, Paddeln

Adresse

  • Wohnort
    westlich von Berlin
  • PLZ
    00000
  • Bundesland
    Brandenburg

Rund um die Familie

  • Kinder
    2 Kinder
  • Kinderwunsch
    keine mehr
  • Familienstand
    Verheiratet
  • Kontakt:
    Schreibt mir bitte nur im Forum

Bikemami's Achievements

Newbie

Newbie (1/14)

10

Reputation

  1. Mein lieber großer Sohn, heute Nachmittag musste ich wieder ganz besonders an Dich denken. Als ich heute Dein Brüderchen aus der Kita abgeholt habe, da war am Himmel schon der Mond zu sehen. Dein Brüderchen hat sich richtig gefreut und gesagt: "Schau mal Mama, da ist der Mond! Der ist ganz sauber und leuchtet soooo schön hell! Den haben die Sternenkinder aber heute ganz besonders schön geputzt!" Er konnte gar nicht wegsehen, so begeistert war er. Habt ihr echt toll gemacht! Die Weihnachtszeit haben wir nun auch wieder überstanden. Deinen Geschwistern hat alles sehr gefallen und Mami hat sich gefreut, dass sie sich freuen. Die Weihnachtseinkäufe habe ich dieses Jahr komplett übers Internet abgewickelt und direkt nach Hause schicken lassen, da musste ich mich auch nicht in überfüllten Geschäften umherschubsen lassen. Ich mag Einkaufen in der Vorweihnachtszeit immer noch nicht wieder - und das wird sich wohl auch nicht mehr ändern. Aber es ist o.k., es geht ja auch anders. Und so kann ich die Vorweihnachtszeit Zeit viel schöner gemeinsam mit Deinen Geschwistern verbringen. Ich habe natürlich auch wieder sehr viel an Dich gedacht. Du fehlst mir einfach. Deine Geschwister sind schon so groß... Deine große Schwester ist schon ein richiges Schulkind und Dein kleiner Bruder freut sich auch schon drauf, dass er im Sommer ein Vorschulkind wird... Nur dich durften wir nie richtig kennenlernen... Leider kann ich jetzt nicht mehr weiter schreiben, Dein Bruder hat wohl wieder schlecht geträumt und weint... Ich denke immer an Dich und hab Dich ganz doll lieb. Deine Mama
  2. Nr. 1 (Mädchen) ET + 9 mit 4050 g auf 52 cm Nr. 2 (Junge) ET -2 mit 3830 g auf 52 cm also ziemlich ähnlich Danach war der Kleine immer kleiner und leichter als seine Schwester im gleichen Alter - und der Unterschied wird immer größer. Die Große ist nen halben Kopf größer als die meisten Mädchen (und teilweise auch Jungen) aus ihrer Klasse und der Kleine ist nen halben Kopf kleiner als alle seine Kita-Freunde - aber beide liegen innerhalb der "Norm", also kein Grund zur Sorge. Die Große hat halt Papas Gene (1,85) und der Kleine meine (1,60) Nicht immer werden Jungs größer und schwerer - und so wie es bei uns jetzt aussieht, wird der Lütte wohl auch längenmäßig der kleine Bruder bleiben, falls er nicht in der Pubertät noch gaaanz viel aufholt
  3. Na da haben Eure Sternchen aber ganz fest zusammengearbeitet, um Euch diesen kleinen "Streich" zu schicken Herzlichen Glückwunsch und alles Gute fürs kleine Ü-Ei! Kleines Ü-Ei: Du hast die besten Schutzengel der Welt - halt Dich gut bei Deiner Mami fest und werde groß und stark! Alles Liebe Bikemami
  4. Mein lieber großer Sohn! Heute habe ich endlich mal wieder Zeit, Dir ein paar Zeilen zu schreiben. Auch wenn ich Dir nicht so oft schreibe, denke ich noch immer jeden Tag an Dich. Deine Geschwister werde immer größer und es ist einfach nur traurig, dass sie Dich nie kennenlernen durften. Dein Brüderchen ist ein kleiner Frechdachs, der nur Dummheiten im Kopf hat. Aber man kann ihm immer gar nicht richtig böse sein - wenn er einen dann so "ertappt" anschaut und die Arme ausstreckt und kuscheln will, um "alles wieder gut" zu machen Bei dem Blödsinn, den er macht ist es gut, dass er einen so tollen Schutzengel wie Dich hat. Bitte behalte den Kleinen gut im Auge, er wird Dich wohl noch öfter brauchen... Und Dein Schwesterchen ist schon bald ein Schulkind, der erste Zahn ist schon raus und der nächste wackelt auch schon... Im Gegensatz zu Deinen Bruder, ist sie viel zu vernünftig und so ungeschickt (oder einfach ungeübt?) dass sie immer sofort erwischt wird, wenn sie denn doch mal Blödsinn macht Sie ist ne kleine Perfektionistin, aber leider auch sehr ungeduldig und wird schnell wütend, wenn etwas nicht sofort klappt. Vielleicht kannst Du ihr ne kleine Portion Geduld schicken? Die kann sie zum Schulanfang bestimmt brauchen (obwohl ihr da wahrscheinlich eher langweilig sein wird, denn lesen und ein bißchen rechnen kann sie ja schon...) Du siehst, wir haben spannende Tage und Wochen vor uns. Du bist weiterhin in Gedanken bei mir und immer wenn "Dein" Lied kommt, dann hast Du die Mami mal ganz für Dich allein... Ich hab Dich ganz doll lieb! Deine Mami.
  5. Liebe Silvia! Auch von mir herzlichen Glückwunsch zur Geburt Eures Sohnes! Lass Deinen Mann reden - genieße einfach die Kuschelzeit! Und falls er mal wieder meint es wäre zu viel, man kann auch prima zu dritt kuscheln
  6. Entscheidend ist nicht der letzte Tag der letzten Periode, sondern der erste Tag der letzten Periode. Geht man jetzt mal von durchschnittlich 5-6 Tagen Dauer aus, dann war der erste Tag der letzten Periode ca. der 14./15.04. Bei einem Zyklus von 28 Tagen wäre der Eisprung am 14./15. Tag danach also zwischen 28.04. und 30.04. Wenn diese Annahmen alle richtig sind, dann hättest Du genau zur Zeit des Eisprungs ungeschützten Verkehr gehabt. Die meisten Tests sind ert am Tag des Ausbleibens der Regel zuverlässig. Frühtests schlagen auch schon mal 2-3 Tage früher an, muss aber nicht sein. Dir bleibt erst mal nichts als Warten, ob die Periode kommt oder nicht. Und wegen der Party brachst Du keine Sorgen haben, Du kannst ganz unbesorgt feiern. Wenn es zu früh ist zum Testen, dann passiert auch dem Embryo nichts, falls einer vorhanden ist. Entweder es bleibt, oder es geht - egal ob mit Feier oder ohne .
  7. Es gibt den Schulbus nur morgens für den Hinweg. Am Nachmittag fährt keiner mehr, weil aufgrund der unterschiedlichen Schulschlusszeiten dann immer nur ein paar Kinder (5 Kinder +/- 2-3) mitfahren würden. Für die paar Hanseln gibts keinen extra Schulbus. Und bevor die den (wieder) einführen, schaffen die auch noch den morgendlichen ab... Bisher waren bei uns wenigstens die Schülertickets kostenlos (jedenfalls solange man sie nur für den Schulweg benutzt) - aber da ist man auch schon stark am überlegen, die Eltern zur Kasse zu bitten...
  8. Kita-Träger ist die Gemeinde. Mit dem Versuch, die Öffnungszeiten zu erweitern sind wir bereits im letzten Jahr gescheitert Wir waren bis zum Landratsamt... Keine Chance. Bisher weiß ich nur von einem Mädchen aus unserem Ort, das mit ihr in die Schule kommt. Das hat auch einen kleinen Bruder in der Kita, so dass ich noch hoffe, wir kriegen die Fahrgemeinschaft hin. An die Variante "einer holt die Mädels, einer die Jungs und dann tauschen wir" hab ich auch schon gedacht. Wir haben auch schon öfter über das "Abhol-Dilemma" gesprochen, die andere Mami ist aber recht unentschlossen was das anbelangt und hat außerdem (im Gegensatz zu uns) noch die Großeltern in Reichweite als Ausweichmöglichkeit. Bleibt also nur abwarten, wie sie sich entscheidet...
  9. Die Schule in die sie geht, ist unsere zugewiesene Grundschule und leider die nächste. Wir wohnen in einem kleinen Dorf - nächste Ortsgrenze 8 km weit weg, Schule ist mitten im Ort. Hier im Dorf gibt es zwar eine Kita (für Kinder von 0-6) aber eben keine Schule. Die Schule ist eine Ganztagsgrundschule mit integrierter Hortbetreuung. Vor ein paar Jahren noch wurden die Erst- und Zweit-Klässler (die in unserem Dorf wohnten) nach der Schule zu uns in die Kita gebracht und blieben als Hort-Kinder dort. Das hat man dann abgeschafft, weil man die Plätze für die Kita-Kinder brauchte und die Begleitperson für die Fahrt weggespart hat. (Damit erledigt sich dann auch die Frage nach einem extra Schulbus für den Nachmittag.) Nun gehen auch die Kleinen in den Hort an der Schule und müssen von dort abgeholt werden oder eben alleine mit dem Bus fahren. Hab gerade nochmal nachgeschaut. Der Hort hat 30 Minuten länger auf als die Kita. Zurückgehen und anrufen geht also, damit ich sie unterwegs einsammeln kann. Dann kann sie auch noch da bleiben bis ich komme oder eben auf den nächsten Bus warten. Ein bißchen Zeit bleibt uns ja noch, um was zu organisieren. Und ganz sicher werden wir noch das Bus Fahren üben...
  10. Sorry, dass ich gestern nicht mehr geantwortet habe, mein Läppy hatte sich aufgehängt Zum besseren Verständnis: Ich bin vollzeit tätig und habe einen Arbeitsweg von 35 bis 40 Minuten/Strecke. Wenn die Maus vom Hort zum Bus geht, dann bin ich auf dem Weg von der Arbeit nach Hause. Die Schule liegt nicht auf dem direkten Weg und ich müsste einen Umweg von 20 Minuten fahren. Dadurch käme ich aber nicht mehr rechtzeitig in die Kita um den Kleinen abzuholen bevor die schließt. Also erst Schule dann Kita anfahren geht normal nicht. Würde sie mich jedoch direkt anrufen, wenn sie den Bus verpasst hätte, wäre ich noch unterwegs und könnte den Abstecher zur Schule noch machen - müsste jedoch in der Kita Bescheid sagen, dass ich es es nicht schaffe bis zur Schließzeit. Das geht eben nur im Ausnahmefall. Auf mich warten müsste die Maus natürlich auch, aber je nachdem wo ich gerade bin nur 10 - 15 Minuten. Erst Kita dann Schule ist auch keine Dauerlösung. Wenn ich erst den Kleinen abhole, muss ich dann mit ihm zusammen zur Schule und zurück fahren, wir wären also nochmal 45 Minuten oder länger mit dem Auto unterwegs sind um die Große zu holen. Bis wir dann wieder zu Hause sind ist es 18.00 Uhr oder später und ich kann die Zwerge nach dem Essen direkt ins Bett stecken. Der Kleine würde seinen Rest-Nachmittag im Auto verbringen und die Große wäre mehr als 10 Stunden in Schule/Hort... Ich hab momentan noch Überstunden aus "besseren Zeiten", die ich dann zum Schulbeginn nehmen werde. So kann ich zumindest anfangs jeden Tag etwas früher Feierabend machen, und noch an der Schule vorbeifahren, um sie abzuholen. Aber wenn die Überstunden weg sind gehts nicht mehr. Und dann wäre die beste Lösung, dass sie mit dem Bus fährt, damit wir noch ansatzweise ein Familienleben in der Woche haben... Oder es klappt doch noch mit einer Fahrgemeinschaft. Ich danke Euch für die bisherigen Denkanstöße und Meinungen und freue mich auch über weitere!
  11. Bisher bin ich noch bei der Meinungbildung pro oder contra Handy und vielleicht hat ja jemand noch eine ganz andere Idee Bin ich übertrieben ängstlich, wenn ich die Vorstellung nicht so toll finde, dass ein kleines Mädchen von gerade mal 6 Jahren (und sie wird im Juni erst 6) sich ca. 50 Minuten oder länger allein an einer öffentlichen Bushaltestelle aufhält, ohne die Möglichkeit jemandem Bescheid zu sagen Bisher habe ich mich nicht so gesehen . Die Lütte geht schon seit seit dem letzten Sommer alleine zur Kita und wieder nach Hause. Da ist sie absolut zuverlässig. Aber da geht es nur um 10 Minuten Fußweg, wo sie evl. mal 5 Minuten vertrödelt. Die Aussicht, dass sie alleine fast knapp 1 h an einer Bushaltestelle rumlungert, weil sei den Bus verpasst hat, ist da in meinen Augen schon was anderes. Bei uns werden die Kinder im Hort losgeschickt und laufen alleine zur Bushaltestelle. Die ist ca. 300 m vom Hort entfernt um die Ecke. Da schaut niemand nach, ob die den Bus auch wirklich bekommen. Der Bus fährt ca. 20 Minuten bis zu uns - meistens länger, weil er an der Schranke und im Stau steht. Wenn ich dann bei Ankunft des Busses merke, die Maus ist nicht drin, brauche ich mindestens 25 Minuten bis ich wiederum mit dem Auto da wäre um zu schauen, ob sie an der Bushaltestelle rumsitzt (Kleinen anziehen und ins Auto, Schranke, Berufsverkehr). Damit hockt sie dann auch mindestens 45-50 Minuten oder länger an der Bushaltestelle rum Für mich nicht wirklich eine Option. Warten lassen mag bei 3 km klappen, bei 10 km leider nicht mehr. Eine andere Alternative habe ich ja (wie oben geschrieben) auch noch im Kopf: Zettel mit Handy-Nummer in die Schultasche und dann muss sie eben zurücklaufen und mich vom Hort aus anrufen. Dann kann ich auch noch entscheiden, ob sie abgeholt wird oder den nächsten Bus nehmen soll. Hach ich weiß auch nicht...
  12. Wow Silvia, schon Endspurt Umzug geschafft, Nestchen bereit, dann kanns ja losgehen Wünsche Dir alles Gute für die restlichen SS-Tage und die Geburt! Es wird mal wieder Zeit für ein Happy End hier! Liebe Grüße - auch an alle anderen Bikemami
  13. Dem kleinen Sternchen wünsche ich eine gute Reise... Du wirst den Weg zu den andern Sternchen finden und es dort gut haben. Den Zurückgebliebenen wünsche ich viel Kraft für die kommende Zeit und dass immer eine Schulter zum Anlehnen da ist, wenn sie gebraucht wird.
  14. Sie würde nicht ganz alleine auf den Bus warten müssen. Mindestens ein Junge aus unserem Ort, den sie auch noch aus der Kita kennt (1 Jahr älter) fährt noch mit und ein Mädchen, das 3 Jahre älter ist. Außerdem kommt noch eine Kindergartenfreundin mit ihr zusammen in die Schule, die könnte auch mit dem Bus fahren. Momentan überlegen die Eltern aber noch, ob sie sie nicht doch irgendwie abholen können. Vielleicht bekommen wir das ja noch mit wechselseitiger Fahrgemeinschaft hin oder so, dass wir dann abwechselnd beide Mädchen abholen und zu Hause abliefern. Und ich würde wahnsinnig werden, wenn sie nicht im Bus wäre und ich keine Ahnung hätte wo sie steckt Ein spezielles Kinderhandy sollte es schon sein, auch weil damit niemand großartig was anfangen kann, wenn meine Schusselliese es irgendwo liegen lässt. Da ist vielleicht die Chance größer, dass sie es auch wiederbekommt Auch die Zahl der Neider dürfte geringer sein, die das Handy vielleicht "wegfinden" könnten. Google mal simvalley MOBILE Kinder-Handy kt-612. Kostet um die 40,- €, damit könnte ich leben. Falls das Ding nix taugt, können wir ihr immer noch ein ausrangiertes von uns geben. Lesen kann sie übrigens schon jetzt fast alles, obwohl sie erst im Sommer in die Schule kommt nur Wörter mit SCH, Q, ST und SP kriegt sie noch nicht hin Deshalb befürchte ich, mein kleiner Schlaufuchs bekommen ganz schnell raus, wie die von uns eingebauten Sperren überwunden werden und dann ist ruckzuck die Karte leertelefoniert
  15. Hallo zusammen! Meine Große kommt im Sommer zur Schule und hat einen ziemich langen Schulweg (wohnen auf dem Land). Sie wird morgens mit dem Schulbus fahren. Ich kann sie zur Bushaltestelle bringen und warten bis der Bus kommt. Nachmittags wird sie in den Hort gehen. Die ersten Tage/Wochen bekommen wir das noch organisiert mit Abholen vom Hort, aber über kurz oder lang wird sie dann für den Heimweg den Linien-Bus nehmen müssen. Ist insoweit kein Problem, da noch mehr (ältere) Hortkinder mit diesem Bus in unseren Ort fahren und die Horterzieherinnen, die Kinder rechtzeitig losschicken. Sie hätte also "Begleitung" zur Bushaltestelle und Zahlen kann sie auch schon lesen, damit sie in den richtigen Bus einsteigt Sollte sie aber (warum auch immer) den Bus verpassen, steht sie dumm da, weil der nächste erst 1 h später fährt. Laufen ist keine Option (10 km). Da wäre es schon schön, wenn sie anrufen könnte, damit man sie abholen (lassen) kann. Ich habe deshalb überlegt, ihr ein Kinderhandy für die Schule zu kaufen. Hab mal im Netz rumgesurft und es gibt eins, wo man 4 Nummern fest einspeichern kann und was noch eine Notruffunkion hat (kann deaktiviert werden). Sie könnte also nur die 4 eingespeicherten Nummern anrufen oder die Polizei - sonst nichts. Bestückt mit ner Prepaid-Karte, dann kann wenigstens nicht viel passieren, falls sie es verbummelt . Was denkt Ihr? Handy mitgeben oder lieber einen Zettel mit den Tel.-Nummern in den Ranzen stecken und dann muss sie eben zurück in den Hort laufen und von dort anrufen? Bin auf Eure Meinungen und vielleicht auch Erfahrungsberichte gespannt!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.