Jump to content

Töpfchen- aber wie?

Rate this topic


Unwirklich

Recommended Posts

Mit dem Töpfchen wollte ich bevor Helena zwei ist eig. garnicht anfangen. Hab sie zwar damit vertraut gemacht, und auch gezeigt was Pipi und Stinker ist, damit sie das schonmal kennt, aber mehr nicht.

Nun zeigt sie mir seit zwei Tagen aber deutlich, dass sie die Windel nicht mehr will und das Töpfchen will. Ständig zupft sie an der Windel, sagt bah, zieht sie sich aus, holt ihr Töpfchen, versucht ins Töpfchen zu machen- ganz aus Eigeninitiative. Ich vermute da ist ein Zusammenhang damit, dass ihre Windel nachts trotz nochmals wickeln leider immer überläuft- sie ist dann nass und sagt uns das auch und nass ist immer doof. Sobald sie irgendwo nass ist, z.B. beim trinken auch noch so leicht gekleckert, will sie sich ausziehen.

Letztens hat sie es sogar geschafft (ich war gerade in der Küche) sich ihr Töpfchen aus dem Zimmer zu holen und Pipi rein zu machen.

Heute hat sie sich klammheimlich die Windel ausgezogen, ist in ihr Zimmer verschwunden und hat die Tür zugemacht- ich habe dann ihren Stnker auf dem Boden gefunden, kann aber nicht sagen, ob der nur da hin gegenagen ist oder ob sie danach das Töpfchen ausgekippt hat.

Ich denke also, wenn sie es so deutlich will (sie wird auch richtig wütend wenn sie die Windel nicht ausziehen darf), fange ich auch mit dem richtigen Töpfchentraining an. Die Frage ist aber, wie?

Sie schafft es noch nicht, sich zu melden, wenn sie mal muss, bzw nur selten und verhalten.

Wie also fange ich das nun an? Sie regelmäßig drauf setzen oder einfach nur Fragen, ob sie muss und wenn sie ja sagt, sie drauf setzen?

Link to comment
Share on other sites

also in meinem kindergarten bzw wo der kleine hin geht machen die das immer so

alle 15 minuten geht es aufs töpfchen und die bleiben meist so lange sitzen bis sie

gemacht haben und die erzieher fragen auch immer musst du mal. die lassen auch

de windel ab. und wenn er eingepullert hat naja daraus lernen sie einfach und sagen

es dann auch so. also das wäre jetze mein tip für dich

Link to comment
Share on other sites

also in meinem kindergarten bzw wo der kleine hin geht machen die das immer so

alle 15 minuten geht es aufs töpfchen und die bleiben meist so lange sitzen bis sie

gemacht haben und die erzieher fragen auch immer musst du mal. die lassen auch

de windel ab. und wenn er eingepullert hat naja daraus lernen sie einfach und sagen

es dann auch so. also das wäre jetze mein tip für dich

das hab ich ja noch nie gehört:o

man setzt doch die kinder nicht laufend aufn pott??

ich setz mich doch jetzt auch nicht drauf und warte da bis was kommt und wenn nicht setz ich mich in 15 minuten wieder drauf.

was genau soll dabei gelernt werden?

Link to comment
Share on other sites

Sie wohnt in Chemnitz...und ja, in diverse Kigas im "Osten" ist das ganz normal üblicher Alltag. Alle Ossis bitte die Hände heben, die davon eine MAcke haben :D ... *scherz sorry*

Was mir da gerade noch einfällt, aufm Topf sitzend ans Stuhlbein gebunden wurden viele Kinder früher :( ... nicht nur im Osten. Das war so die Generation unserer Eltern oder noch früher. *schüttelbeidemGedanken*

Sarah, also mal ganz im Ernst, wenn du dann demnächst überhaupt Zeit dafür haben solltest, dann frag sie ob sie muss, wenn nein, dann nein. Wenn sie bescheid sagt, dann ja, wenn sie ja sagt dann ja. Stress das Kind bloß nicht mit ständigem auf den Topf gesetze oder "sitzenbleibenmüssen" bis was kommt.

Edited by Speedy Leni
Link to comment
Share on other sites

Oh bei uns in der umgebung gibts zwei kindergärten mit krippen. naja und was soll ich sagen. in dem einen wurde uns bei der vorstellung gesagt dass sie es so halten dass die zwerge so lange aufm pott sitzen bis was kommt, in dem anderen wurde uns gesagt dass sie erst anfangen mit der sauberkeitserziehung wenn die zwerge das deutlich machen und nicht vorher... jetzt ratet wofür ich mich entschieden hab ;)

und zum töpfchen gehen an sich ist es bei uns so dass kevin sich die hosen runter zieht und sich allein aufs töpfhcen setzt, es steht im Wohnzimmer. naja ab und zu gehts noch in die hose aber es wird... ich lass ihn da machen und zwinge ihn zu nichts

Link to comment
Share on other sites

also in meinem kindergarten bzw wo der kleine hin geht machen die das immer so

alle 15 minuten geht es aufs töpfchen und die bleiben meist so lange sitzen bis sie

gemacht haben und die erzieher fragen auch immer musst du mal. die lassen auch

de windel ab. und wenn er eingepullert hat naja daraus lernen sie einfach und sagen

es dann auch so. also das wäre jetze mein tip für dich

:eek:

sowas gibt es noch?

Link to comment
Share on other sites

Was mir da gerade noch einfällt, aufm Topf sitzend ans Stuhlbein gebunden wurden viele Kinder früher :( ... nicht nur im Osten. Das war so die Generation unserer Eltern oder noch früher. *schüttelbeidemGedanken*

Jap ich wurde auch festgebunden am Tischbein:mad:

Wie das damals bei mir in der Krippe (Osten) war weiß ich leider nicht mehr, aber ich schätze nicht anders.

Ich kann mich den anderen also nur anschließen, frag sie immer wieder ob sie muss, wenn ja dann ab aufn Topf wenn nein dann nicht.

Wenn sie schon merkt das sie Pippi oder AA muss ist das doch schon ein toller Anfang.

Link to comment
Share on other sites

Das ist sicher nicht die beste Lösung, aber wie macht mans richtig?

Ich hab mich damit noch nicht beschäftigt da Janne, als ich ihn mal probehalber draufgesetzt habe, gebrüllt hat wie am Spieß.

Ich warte also noch etwas.

Aber wie fängt man dann an. Setzt man sie nach den Mahlzeiten drauf oder tatsächlich erst wenn sie ja sagen -wenn man fragt ob sie müssen?

Ich hab vor im sommer schonmal windelfrei zu probieren. Setzt ich ihn dann aufn Topf wenn er die anstalten zum kakkern oder pullern macht?

Ich bin da soo ahnungslos :o

Ich weiß nur so wie es mir beigebracht wurde, so auf jeden Fall nicht!!

Naja ich war ja angeblich auch schon mit einem Jahr trocken :rolleyes: *schwachsinn*

Link to comment
Share on other sites

die Kinder melden sich von ganz allein...

viele der Sommermams 07 können dir berichten das die kids bescheid geben - AA oder PIPI kommt nun auf einmal - mal kurz vorher, mal kurz danach..

Die Kinder merken also das da was kommt, ich tu mom noch gar nichts, frage Liam was er macht damit ihm das bewusst wird - der nächste Schritt ist dann das Töpfchen, da er eine imense Panik vor dem Klo entwickelt hat....

Das wird aber erst zum Sommer hin kommen... solange er vor 3 trocken ist, kann ich mit allem wunderbar leben... niemand wird hier zum Erfolg "geschubst"

Link to comment
Share on other sites

oh jeh, alle 15 minuten aufs töpfchen...nee, dass ist echt übertrieben. spielen die kinder dann auch glich auf dem klo, denn zeit für andere sachen bleibt da wohl kaum.

bei meinem sohn gehen die kinder nach den mahlzeiten aufs töpfchen. es wird auch keiner gezwungen und eltern werden vorab gefragt, ob sie das überhaupt wollen.

nach ein paar minuten werden sie wieder runter genommen und entweder sie haben was gemacht oder nicht.

wenn ich dabei war, hatten die kleinen sogar ihren spaß dabei und haben sich zugewunken u. andere späßchen gemacht.

ich würde jdenfalls immer mal wieder nachfragen, ob das kind mal muss - vorraussgesetzt es merkt schon was von alleine und wenn ein ja kommt, dann ab zum pott.

Link to comment
Share on other sites

na das hört sich ja alles ganz gut an.

wenn ich helena ihr töpfchen hole und sage, wir wollen uns mal drauf setzten, weil es ja besser ist die geschäfte darein zu machen, brüllt sie wie doof und sagt immer: "töpfchen tschüß!" wieder hoch stellen!"(es steht im bad auf´m regal) als sie noch nicht alleine laufen konnte hat sie manchmal aufs töpfchen gemacht und wenn sie dann ihr ergebnis gesehen hat, war sie auch megastolz...aber jetzt, der pure horrorakt.

sie macht sich streb, quickt....

ab august geht sie innen kiga, da fände ich es nicht schlecht, wenn es bis dato mit dem töpfchen klappen täte.

sie sagt ja schon mal bescheid, wenn sie eingekackert hat, vll haben wir bis zum sommer erfolg.

Link to comment
Share on other sites

Unwirklich: Megan war 2 Jahre und 9 Monate. Da haben wir die Windel weggelassen. Das ging da nicht von ihr aus, sondern von mir, sie hatte nen Pilz. Ich hab sie alle halbe Stunde gefragt, ob sie mal aufs Töpfchen will. Manchmal wollte sie, manchmal nicht. Oft saß sie auch auf dem Topf, es kam nichts, und kurz darauf war die Hose nass. Am ersten Tag hatten wir 7 nasse Hosen, am zweiten 4, und innerhalb einer Woche nicht mehr jeden Tag eine nasse Hose. Sie war ein Jahr älter als Helena, deswegen ging es so schnell. Ich hab dann bald nicht mehr gefragt, ob Megan mal muss, sie hat dann Bescheid gesagt und ging alleine auf den Topf.

Hast du mit der kleinen Maya jetzt wirklich immer sofort Zeit, wenn Helena sich meldet? Da gehts um Sekunden, wenn sie merken sie müssen mal. Ich hatte die Zeit nicht mit Fiona, bzw. wollte den Stress nicht, deswegen haben wir es bei Megan nicht früher versucht.

Ziehst du Helena diese Hochziehwindeln an? Bekommt sie die alleine runter, wenn sie auf den Topf will?

Für mich hat Sauberwerden vor allem was damit zu tun, dass die Kinder auch die Verantwortung für ihr Geschäft mit übernehmen. Also alleine gehen wenn sie merken sie müssen mal, sich alleine ausziehen können und sich auf den Pott setzen. Was hab ich als Mama denn davon, wenn ich 70 Mal am Tag mit dem Kind zum Pott renne, weil es sich meldet und es für ein Spiel hält. Das kannst du doch gar nicht mit Maya.

Teebeutel: alle 15 Minuten auf den Topf? Da machen die Kinder ja gar nichts anderes mehr :eek:

Link to comment
Share on other sites

Oh Melie, Leni hat nun auch an einem Tag 6-8 nasse Hosen gehabt, am nächsten 5 :lol_liegend: und nun nach knapp 2 Wochen rennt sie schon 3-4 mal zum Klo alleine und es klappt. Klar kann sie sich nicht allein an und ausziehen, aber den Hintern abwischen kann sich auch ein 4 jähriger kaum richtig allein ;)

Aber, Leni ist eh ein anderer Fall wg. Windelfrei ;)

Link to comment
Share on other sites

wenn sie möchte und du die zeit und nerven hast dann zieht es einfach durch. stell das töpfchen irgendwohin wo du es schnell holen kannst oder sogar deine tochter holen kann. dann einfach windel weglassen, denn ich denke mit windel wird das nicht wirklich klappen.

viel glück - meist macht man sich mehr verrückt als es sein müsste!

also locker bleiben, das wird schon.

Link to comment
Share on other sites

Speedy: Hintern abwischen ist was anderes, das hab ich oben extra nicht geschrieben. Aber 50 mal umsonst zum Klo rennen, weil sich draufsetzen so einen Spaß macht, das haben wir auch durch, da war Megan so alt wie unsere Zwerge jetzt. Mir war das mit Kugelbauch schlicht zu anstrengend, sie immer aufs Klo zu hieven, Töpfchen wollte sie da nicht.

Mir ist es jetzt auch einfach noch zu kalt, um die Windel komplett wegzulassen :o Für uns wird der Sommer richtig sein :D

Petra: Finchen sagt auch Bescheid, wenn die Windel voll ist. Oft ist es aber auch falscher Alarm, dann ist gar nichts drin.

Link to comment
Share on other sites

Also ich möchte auch mal gleich dazuschreiben ich bin auch aus dem Osten, leider kenne ich dass nicht mit Töpfchen festbinden oder solange ausharren lassen bis die Kids einen Ringel am Hintern haben. Hab meine Kids meistens vor dem 2.Lebensjahr auch so trocken bekommen.Da ja die altbewerten Mullwindeln nicht so angenehm am Po waren. Was ja durch Pampers und Co doch für die Kids angenehmer ist. Bin aber auch der Meinung dass es sich im Sommer am besten arrangiert die Kids trocken zu bekommen. Schon alleine die Mehrwäsche die anfällt wird schneller trocken und die Kids bekommen auch nicht so schnell eine Erkältung. Muss aber unseren Kindergarten in Schutz nehmen, denn da wird dass nur mit Hösschenwindeln und 2 gemeinsame Zeiten für die Kids erst mal eingeführt und entweder sie machen was oder lassen es halt. Musste aber dafür mein Einverständnis geben.

Wünsch euch ein super närrisches WE

Link to comment
Share on other sites

Ziehst du Helena diese Hochziehwindeln an? Bekommt sie die alleine runter, wenn sie auf den Topf will?

Für mich hat Sauberwerden vor allem was damit zu tun, dass die Kinder auch die Verantwortung für ihr Geschäft mit übernehmen. Also alleine gehen wenn sie merken sie müssen mal, sich alleine ausziehen können und sich auf den Pott setzen. Was hab ich als Mama denn davon, wenn ich 70 Mal am Tag mit dem Kind zum Pott renne, weil es sich meldet und es für ein Spiel hält. Das kannst du doch gar nicht mit Maya.

Ja trägt sie. Ausziehen übt sie ganz fleißig und klappt mal so mal so. Aber sie will sich sehr oft täglich ausziehen, nur nicht immer weil sie muss, sondern weil sie die Nasse Windel nicht mehr mag.

Heute war wieder die Haushilfe da die jetzt ne Woche kommt, da hat Helena zweimal von sich aush "gesagt", dass sie muss und beide Male hat sie ins Töpfchen gemacht.

Ich denke ich werde das erstmal so weiter halten, und ohne Windel laufen mache ich dann, wenn sich hier alles eingespielt hat.

Ich selbst wollte auch garnicht anfangen, weil mir das mit Maya nämlich auch zu stressig ist- aber helena will das so sehr von sich aus und es ist super anstrengend, ihr immer zu sagen nein, sie darf sich nicht ausziehn. Und es wäre ja super dumm, die Chance die sie selbst gibt nicht zu nutzen. Da habe ich wohl mega Glück und später keinen Kampf weil mein Kind nicht trocken werden mag.

Also gebe ich mir den Stress halt jetzt, so super lernfähig wie sie ist ist sie dann ja vllt. bis zum Sommer tagsüber trocken.

Link to comment
Share on other sites

wen es interessiert und das Töpfchen an sich nicht möchte...

bei Plus haben sie im Onlineshop einen Toilettensitz für groß und klein - ich hatte diesen - also die Art, nicht genau diesen - damals für Simon auch und wir nutzten ihn bi zu seinem 4. Lebenjahr.

Die Investition lohnt also.

Ich werde ihn jetzt für Liam auch wieder holen, der Kleine meldet sich zwar und auch immer richtig, hat aber panische Angst vor dem großen Loch dort.

Praktisch, unser Deckel gibt so langsam eh den Geist auf *kicher

Ich möchte kein Töpfchen einführen, darum werde ich es damit probieren.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist noch nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Auch kommst Du in verschlossene Bereiche rein und kannst die Clubs besuchen. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Falls Du übrigens keine Email von uns bekommst, schau im Spam Bereich nach oder nimm Kontakt mit uns über das Kontaktformular auf.
    Es kann 24h dauern bis wir dich freischalten. Du musst Deine Email bestätigen, sonst dürfen wir Dich nicht in das Forum lassen.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte mit Deiner Email an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.