Jump to content

Schwangerschaftsdiabetes, was darf man essen

Rate this topic


Lady
 Share

Recommended Posts

Hallo,

Also ich habe gestern und heute nicht nach "Plan" gegessen und komischerweise keine hohen Werte mehr.

Ich komme nicht grossartig über 100 obwohl ich eigentlich ganz normal essen. 120 und 140 sind weit weg und ich bin echt satt.

Ich esse sogar normales Joghurt (schlemmerjoghurt mit Heidelbeeren, hmmmm lecker :atongue:)

Hochzeitssuppe geht übrigens selbst mit ner ordentlichen nudeleinlage :)

genau so ist es richtig, du merkst selber an hand deiner werte was du verträgst und was nicht so gut ist und das schränkst du dann ein,, lass dich nicht so verrückt machen

Link to comment
Share on other sites

  • Replies 329
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Ahhhh, ich hab gerade mal wieder mit der Ernährungsberaterin gesprochen *grummel*

Ich soll nicht über 120 kommen (1h nach dem essen) obwohl überall steht max 140.

Und ich habe ihr gesagt, dass der Plan, den sie mir gegeben hat für den Allerwertesten ist, da morgen/ mittags/ abends Vollkornbrot und zu den Zwischenmahlzeiten auch. Ich hab dann gesagt, dass ich das sicher nicht 10 Wochen essen werde sonst fange ich irgendwann an zu gackern und bin ein Huhn :)

Ihre Antwort: wir können aber nur Vollkornbrot empfehlen, da dies nachweislich am besten ist blablabla - das Problem ist ja nicht das Brot sondern die fehlende abwechslung, das hat sie irgendwie nicht verstanden.

Ich habe auch erwähnt, dass alles was auf dem Plan steht meinen BZ in die Höhe treibt und ich damit regelmäßig an die Grenzwerte komme.

Hmm irgendwie hat sie generell nicht auf meine Argumente reagiert.

Auch auf die Nachfrage, wieviele broteinheiten ich pro Mahlzeit darf, kam: normalerweise geben wir das nicht an, da die meisten Patienten damit nichts anfangen können und dann nur nach dem man essen (OMG, die armen)

Naja ich traue es mir durchaus zu, ich konnte das ja auch schon bei Weight watchers ;)

Mein fazit: ich messe jetzt auf jeden Fall weiter, aber ich glaube, dass ich dort nicht mehr anrufen werde, solange meine Werte ok sind, das ist mir echt zu blöd.

Mittwoch habe ich wieder vorsorgetermin bei meiner FÄ und werde das dort auch ansprechen. Die beim Diabetologen tut ja auch gerade so als ob ich hochgradige SS Diabetes hätte, dabei habe ich die offiziell noch nicht mal, weil nur der 1h Wert abweicht.

Auch heute kam wieder, naja, sie müssen ja wissen ob sie das ihrem Baby antun möchten. Dann habe ich erstmal klargestellt dass es sicher nicht so ist, dass ich mir das essen nicht verkneifen kann und mir mein Baby schei*ssegal ist, da ich eine künstliche befruchtung hinter mir habe und das der kleine ganz das wichtigste ist. Blöde Kuh :amad:

Edited by ~*~Lady~*~
Link to comment
Share on other sites

Die 120 nach ner Stunde ist aber korrekt, ss sollen 20 weniger haben als die allgemeinen Richtwerte.

Lt meiner unterlagen und auch der Beraterin, bei der ich das 1.mal war ist der Grenzwert bei SS Diabetes nach 1 Stunde <140 und nach 2h <120. das hat die auch so in mein Tagebuch reingeschrieben

Link to comment
Share on other sites

hi lady... es hört sich fast so an als wärst Du in meiner Diabetes-Praxis wo ich damals auch war ;-)

Ich fand es auch total schwer und musste leider ziemlich schnell spritzen, deswegen kann ich Dir hier leider nicht besonders helfen...doofer Diabetes!!!!

Aber die Zeit geht zum Glück auch rum. ich drück die Daumen dass Du es schnell in den Griff bekommst und auch schön abwechslungsreich essen kannst.

Link to comment
Share on other sites

Hmm, ich hoffe das bleibt mir erspart, aber meine Werte sind im Moment ziemlich niedrig, solange ich nicht nach dem Plan esse.

Ich weiß dass kan sich noch ändern mit der Zeit, aber ich werde da nicht wieder hingehen wenn es nicht sein muss. Ich versuche erstmal so die Werte normal zu halten und erst wenn ich regelmässig über den Grenzwerten bin gehe ich wieder hin und lasse mit wenn es sein muss Insulin geben.

Edited by ~*~Lady~*~
Link to comment
Share on other sites

Lady, such Dir auf jeden Fall einen anderen Diabetologen. Einen, der dann auch den Langzeitzucker bestimmt usw. Es ist schon wichtig, dass Du in ärztlicher Betreuung bist. Es wird doch bestimmt einen anderen Diabetologen in der Nähe geben.

Nein, solche Sprüche sind nicht fair, ich hab sie auch zu hören bekommen. Aber ich kann es auch irgendwo verstehen. Ich lag ja die Wochen vor der Geburt im KH und hab da jede Menge Stories von Müttern gehört, die den SS Diabetes nicht ernst genug genommen haben und deren Kindern es dann nach der Geburt sehr schlecht ging. Dann wollen die halt mit solchen Sprüchen ein wenig Angst machen und "negativ" motivieren.

Link to comment
Share on other sites

Der diabetologe ist ja total nett, es ist ja die doofe Ernährungsberaterin.

Wie gesagt, ich will das ja jetzt nicht hinschmeissen, sondern werde weiterhin brav messen und die Werte aufschreiben, nur was soll ich da wenn alles ok ist und ich mir nur die blöden sprüche anhören muss.

Ich mein, die geht überhaupt nicht auf einen ein, sondern sagt nur, dass sind ihre Vorgaben (meinetwegen ist das so, das bemängle ich ja nicht) nur habe ich eben keine Lust mich wie die letzte assitante behandeln zu lassen, der ihr Kind schei*ßegal ist, nur weil ich den Plan kritisiert habe und gesagt habe, dass ich so nicht klarkomme. Ich will ja, aber nicht so und wenn ich lese wie das bei euch war dann stell ich mir schon die Frage, was nur das bringt das anzurufen und die Werte durchzugeben.

Link to comment
Share on other sites

Ich finde solche Sprüche einfach unverschämt...! Es sind ja wirklich grundlose (in dem Fall) Unterstellungen! (Und wenns ner Frau wirklich wurst ist, lässt sie sich von so Sprüchen auch nicht beeindrucken!

Link to comment
Share on other sites

Hmmm, also ich hab die Ernährungsberaterin eh nur 2-3 Mal am Anfang gesehen. Wieso hast Du denn primär mit der Trulla zu tun? ich bin nach der anfänglichen ERNÄHRUNGSBERATUNG (mehr soll es ja nicht sein, die Olle soll doch gar nicht Deine Werte kontrollieren) nur noch zum Diabetologen rein, gewogen, paar Fragen zum Allgemeinzustand, er schaut über die Werte, das war's

Link to comment
Share on other sites

Nein Womba, so ist das nicht. Manchmal muss man schon erinnert werden, für wen man das macht, selbst wenn es einem nicht egal ist und man sich viel Mühe gibt. Ich fand es total hart, mich ausgerechnet in der SS so einschränken zu müssen und auch bei mir sind ab und an Dinge in den Mund gewandert, die meinen Blutzucker zu stark in die Höhe getrieben haben. Und ja, meinem Kind und mir hat es geschadet. Ich hätte mir mehr verkneifen müssen.

Link to comment
Share on other sites

Nein Womba, so ist das nicht. Manchmal muss man schon erinnert werden, für wen man das macht, selbst wenn es einem nicht egal ist und man sich viel Mühe gibt. Ich fand es total hart, mich ausgerechnet in der SS so einschränken zu müssen und auch bei mir sind ab und an Dinge in den Mund gewandert, die meinen Blutzucker zu stark in die Höhe getrieben haben. Und ja, meinem Kind und mir hat es geschadet. Ich hätte mir mehr verkneifen müssen.

wie meinst du das, dass es dir und deinem kind geschadet hat?

Link to comment
Share on other sites

Ich hatte danach, wohl bedingt durch die Diabetes, eine Gestose (Du doch auch, oder?). Mein großes Mädchen (unsere Kinder hatten ja fast exakt gleiche Maße :) ) ist nach der Geburt unterzuckert und hat "ein bißchen gekrampft". Schön, wenn sie einem gerade noch den Bauch beim KS zunähen und man auf einmal was von Krämpfen hört, alles hektisch wird und das Baby verschwindet. Es ging ihr relativ schnell wieder gut, aber das hätte ja nicht sein müssen.

Und schließlich und endlich hatte mein Kind im ersten Lebensjahr Atenstillstände und musste 24/7 überwacht werden. Ausgelöst wurden diese wohl durch eine verzögerte Entwicklung des Atemzentrums im Gehirn. SS Diabetes führt oft zu Reifeverzögerungen der Organe. Das ist natürlich nicht 100 % sicher, dass das zusammenhängt, aber der behandelnde Chefarzt hält es für sehr wahrscheinlich.

Link to comment
Share on other sites

An den Umständen deiner Geburt, bzw. der der Minikröte, hats sicher nix geändert - und ob du die Gestose nicht so auch bekommen hättest, weiß der liebe Gott. Versteh mich nicht falsch, klar ist es jedes mal sch***, wenn der Zucker entgleist und sicher gibt es nen Zusammenhang mit der Gestose. Aber es gibt genug Frauen, die ne Gestose bekommen, obwohl sie keinen Diabetes hatten...

Und Lady hat ja nicht gefragt, ob sie nicht doch jeden Tag ne Tafel Schoki essen kann, sondern obs nicht ne Alternative zu nem Ernährungsplan gibt, der aus ungefähr 20 Sachen besteht!

So wie ich Lady verstehe, wollte sie einfach noch ein paar Alternativen und wenn da ein paar leckere Rezeptvorschläge rübergewandert wären, wäre schon wieder alles im grünen Bereich gewesen. Und das ist sehr wohl Aufgabe einer Ernährungsberaterin, dass sie in der Situation Hilfestellung geben kann und Vorschläge macht und nicht dass sie sagt, du isst jetzt die nächsten 20 Wochen immer das gleiche!

Edited by Womba
Link to comment
Share on other sites

Ja, so war eigentlich mein Plan, deswegen ja auch der Thread hier, weil ich eben überhaupt nicht weiß auf was ich achten muss, welche Lebensmittel schlecht sind (außer süsskram) etc pp.

Ich möchte def. alles tun damit es dem kleinen gut geht und es geht ja scheinbar auch abwechslungsreich.

Und außer das vollkorn besser ist als Weißmehl weiß ich eigentlich nichts ( ok ich habe Nil lk gehabt und weiß dass es für den Körper relativ Latte ist ob er Glukose oder Fructose bekommt, Zucker ist Zucker) aber vielleicht hätte die Beraterin auch mal sagen können das z.b. Weintrauben auch nicht gut sind da die viel Fructose enthalten, stattdessen haben die nur geschrieben, zu den Zwischenmahlzeiten Obst. Sowas eben.

Zum Diabetologen muss ich wohl nur wenn die Beraterin meint ich brauche Insulin. Ansonsten nur die Beraterin anrufen um die Werte durchzugeben.

Klopfer, dass es deiner kleinen so schlecht ging tut mir sehr leid! :(

Ich hoffe es geht ihr jetzt gut und alles ist überstanden.

Link to comment
Share on other sites

Ja, ich sag ja, dass die Ernährungsberaterin 'ne olle Trulla ist. Aber die Sprüche hab ich in der SS auch immer gehört, sogar noch 2 Tage vorm KS im KH. Ich sage ja auch nur, dass manche Frauen da einen Tritt in den Hintern brauchen, auch wenn Lady nicht dazu gehört. Vielleicht tritt die Beraterin halt einmal zu viel als einmal zu wenig. Vielleicht dachte sie, dass Lady mit der Ernährung nicht klar kommt und sich nicht um ihren Blutzucker kümmert, wer weiß.

Link to comment
Share on other sites

Nein Womba, so ist das nicht. Manchmal muss man schon erinnert werden, für wen man das macht, selbst wenn es einem nicht egal ist und man sich viel Mühe gibt. Ich fand es total hart, mich ausgerechnet in der SS so einschränken zu müssen und auch bei mir sind ab und an Dinge in den Mund gewandert, die meinen Blutzucker zu stark in die Höhe getrieben haben. Und ja, meinem Kind und mir hat es geschadet. Ich hätte mir mehr verkneifen müssen.

Man kann doch auch positiv erinnern? "Hey, sie haben ein Baby im Bauch, Ende des Sommers haben Sie es schon auf dem Arm und dann wissen Sie ganz sicher, dass es das Wert war!! Und bis dahin ist es ja gar nimmer lang und wenn sie das so und so kochen und das Vollkornbrot noch mit dem und dem kombinieren haben sie gleich viel mehr Auswahl an Gerichten."

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.

  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist noch nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Auch kommst Du in verschlossene Bereiche rein und kannst die Clubs besuchen. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Falls Du übrigens keine Email von uns bekommst, schau im Spam Bereich nach oder nimm Kontakt mit uns über das Kontaktformular auf.
    Es kann 24h dauern bis wir dich freischalten. Du musst Deine Email bestätigen, sonst dürfen wir Dich nicht in das Forum lassen.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte mit Deiner Email an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.