Jump to content

Mit wem redet ihr über Kinderwunsch?

Rate this topic


Sprotte82
 Share

Recommended Posts

Hallo!

ich wollte mal hören, mit wem ihr über euren kinderwunsch redet? oder, ob überhaupt?

...mit dem partner, dass ist ja klar...aber sprecht ihr sonst darüber?

ich habe eigentlich ein sehr gutes verhältnis zu meinen eltern, speziell zu meiner mam. allerdings traue ich mich nicht, ihr von meinem kinderwunsch und den damit entstandenen problemen zu erzählen. zum einen möchte ich ihnen keine sorgen bereiten, zum anderen denke ich, dass meine eltern doch eher "geschockt" sind, wenn ich "schon" mutter werden will... ich glaube, sie sehen mich noch immer als kleines mädchen und nicht als erwachsene frau.

in meinem freundeskreis gibt es auch noch keine mamis... wenn wir ganz allgemein über kinder reden, muss ich mir immer anhören: aber ihr lasst euch doch noch zeit, ODER??? klingt sehr vorwurfsvoll, obwohl wir beide arbeiten und recht gut über die runden kommen. okay, wir sind noch nicht verheiratet, aber muss man denn unbedingt dieses schema leben? man kann doch auch mit kind heiraten... :confused:

ich finde es mittlerweile aber immer schwerer, mit keinem über meine sorgen zu sprechen...

wie ist es bei euch? gibt es nicht auch einen "erwartungsdruck" von außen, wenn dauernd alle mitfiebern und dann mit-enttäuscht sind?

liebe grüße

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

Kann Deine Gedanken total nachvollziehen. Aber ich muss sagen, dass ich zum Schluss mit absolut niemandem mehr darüber gesprochen habe. Nicht einmal mit meinem Freund. Er wusste Bescheid, aber gesagt dazu hab ich nix mehr. Tempmessen und LH-Tests usw..... Das war sowieso nicht sein Fall.

Mit meiner Mum hab ich anfangs oft darüber gesprochen. Freundinnen wussten Bescheid. Eigentlich alle. Weil mein Mann damals die Klappe nicht halten konnte und allen auf Frage gesagt hat, dass wir ja "scharf schießen" würden....*grrrrrr* Und diese Ausdrucksweise auch noch... Damit kann ich e nichts anfangen.

Es entstand mit der Zeit echt ein Leistungsdruck von außen und den erspar Dir lieber. Gib einfach so lapidare, desinteressierte Antworten, wenn Fragen kommen. Damit fährst Du am besten, weil´s dann meinen, dass Du Dich noch nicht dafür interessierst.

Muss sagen, dass mich das sehr belastet hat. Immer wieder fragte wer, und das war schon täglich so. Das setzt einen noch mehr unter Druck, als man es meist e ohnehin schon selber macht....*seufz* Und wer sich nicht wirklich und richtig mit dem Thema Kiwu auseinandersetzt, versteht auch nicht, wie´s einem dabei geht oder gehen KANN.

Ich hatte mit Hormonstörungen, fehlenden ES bis hin zur Aussage, ich könne keine Kinder kriegen zu kämpfen. Wenn man das jemandem sagte, der wieder mal Bescheid wissen wollte, dann kam nur ein dummer, kalter Spruch und man war noch deprimierter als vorher....

Trost oder Zuspruch hab ich da nie erfahren... Weil Du in Deinem Beitrag was von mitfiebern und mit-enttäuscht-sein geschrieben hast.... Die können sich alle nicht so in Deine Lage hineinversetzen. Das macht es für Außenstehnde schwierig....

Von meinen Freundinnen haben auch einige versucht, mir den Kiwu schlecht oder auszureden... Weshalb? Keine Ahnung! Meines Erachtens war der Neid und die Eifersucht Schuld....

Und NEIN, ich finde nicht, dass man heiraten muss. Dies, genau wie das oben Beschriebene auch, ist die Entscheidung von Euch selbst. Da hat kein anderer mitzumischen - auch nicht die gesellschaftliche Erwartungshaltung.... Entweder man heiratet, weil man selbst es will, oder eben nicht. Das muss das Paar selbst entscheiden. Aber lass Dich nicht in ein Schema quetschen, in dem Du Dich nicht wohl fühlst!

Ich hoffe, ich konnt Dir eine kleine Entscheidungshilfe sein. Aber zu diesem Thema wirst Du bestimmt noch viiiiieeeele Meinungen sammeln können!:)

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

bei mir wissen es nur sehr wenige Menschen. Mein Freund natürlich, aber wir reden nicht ständig darüber. Wenn es passiert dann passierts. Zwar machen wir uns auch Gedanken darüber, aber wir stressen nicht...

Ansonsten weiß es meine beste Freundin und ihr Freund. Sie ist auch gerade schwanger und versteht mich, obwohl nach dem Studium erstmal n Baby zu haben nicht jeder nachvollziehen kann.

Mein Freund hat zwar am Anfang mal die Andeutung gemacht, es unseren Eltern zu erzählen, aber das wollte ich nicht.

Ich möchte nicht ständig gefragt werden, obs schon passiert ist. Oder gar ständig nachteile aufgezählt bekommen.

Ich weiß, dass sich unsere Eltern sich trotzallem drüber freuen werden, aber ich will sie lieber vor vollendete Tatsachen stellen.

Und Freunde...da haben die meisten keine Kinder. Aber ich glaube, die freuen sich dann auch für uns.

Es ist jedem selbst überlassen, wem man es erzählt.

aber ihr lasst euch doch noch zeit, ODER??? klingt sehr vorwurfsvoll, obwohl wir beide arbeiten und recht gut über die runden kommen. okay, wir sind noch nicht verheiratet, aber muss man denn unbedingt dieses schema leben? man kann doch auch mit kind heiraten

Meinst du deine Freunde sagen das, weil ihr noch nicht verheiratet seid?

Du bist ja jünger als ich (82 geboren, oder?) und heiraten ist doch heute echt nicht mehr nötig.

LG:)

Link to comment
Share on other sites

Hallo Heike!

vielen dank für deine schnelle antwort...!

ich bin auch echt hin-und hergerissen. es ist ja auch immer wieder schön, hier gleichgesinnte zu treffen und mit denen darüber zu sprechen. aber immer, wenn jemand fragt, was es neues gibt, möchte ich am liebsten vom neues arzttermin o.ä. berichten, in den ich soviel hoffnung setze. ich finde es auch sehr schwierig, die arzttermine z.B zu koordinieren, ohne, dass jemand "verdacht" schöpft.

wie hast du es bisher geregelt?

es fängt bei mir schon damit an, dass ich im büro arbeite und fast immer später anfangen muss oder früher gehen, wenn ich einen arzttermin habe. momentan geht es noch, es waren noch nicht so viele. nun -hoffe ich - soll aber bald einen hormontherapie starten... ich weiß noch gar nicht, wie ich es hinbekommen soll, regelmäßig zum US oder wegen spritzen o.ä. zum arzt zu gehen.

unsere firma ist recht klein und "familiär" (alle duzen sich, auch den chef). sobald eine weibliche mitarbeiterin zum arzt muss, kommen gleich sprüche wie : na, sind wir schwanger??? in letzter zeit hatten wir gleich 3 schwangere/mittlerweile 2 mamis.

ich hab jetzt schon bammel, mir die ganzen notlügen zurecht zu suchen...

und dann noch die familie, die geadre dann anruft, wenn ich beim arzt bin.... und hinterher: na, wo warst du denn noch...

immer diese geheimnistuerei. aber ich weiß nicht, ob es sich lohnt, dafür den druck der anderen auf sich zu nehmen... :confused:

ohh...jetzt ist es schon wieder ziemlich lang geworden - sorry...

aber wenn ich erstmal im "rede-, bzw. schreibfluss" bin..... :P

lieben gruß

Link to comment
Share on other sites

Kein Problem... das mit dem Redefluss kenn ich. :P;)

Sag einfach, Du möchtest nicht darüber reden oder Du gehst zur Akkupunktur wegen hm.... Heuschnupfen oder sowas.... Echt. Das geht die anderen echt nichts an....!!!

Und die dummen Sprüche...*schnaub* Die werden wir unser ganzes Leben lang zu hören bekommen.*mitdenAugenroll*

Link to comment
Share on other sites

hallo elssa,

bei mir ist es so, dass ich mich nach dem abi für eine ausbildung entschieden habe, da ich gerne mitte 20 eine familie gründen wollte (dass ich zu der zeit gar keinen partner hatte, sei jetzt mal dahingestellt *g*)

fast alle in unserem freundeskreis sin mitten im studium und denken noch lange nicht an kinder. ich habe schon immer gesagt, vor 30 möchte ich auf jeden fall mind. 1 kind haben - da schauten mich schon immer alle völlig entsetzt an...

wobei ich denke, sie werden sich dann auch alle mitfreuen.

verheiratet sind wir eigentlich nur noch nicht, weil wir gerne noch etwas geld zur seite packen wollen, damit wir eine schöne feier ausrichten können... wobei mir es (noch) nicht so wichtig ist. ich bin auch so glücklich. aber in weiß heiraten möchte ich später trotzdem... vielleicht dann, wenn unsere eigener kleiner spatz uns die ringe bringen kann... ;)

lieben gruß

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

kann dich gut verstehen, dass du gerne über deinen Kinderwunsch reden möchtest, aber dir nicht sicher bist, ob deine Eltern oder Freunde die richtigen sind, denen du das erzählen kannst. Mir geht`s da ähnlich.

In meinem Freundeskreis sind ein zwei Mädels schwanger und eine hat seit kurzem ihr Baby. Jedenfalls werde ich jetzt immer wiedermal von denen gefragt, wanns denn bei uns soweit ist. Im Moment warten wir noch, aber in ein paar Monaten wollen wir mit üben anfangen. Ich werde jetzt schon laufend von den Mädels gefragt, ob ich schon schwanger bin. Ich werde es (auch wenn es gute Freundinen von mir sind) nicht erzählen, wenn wir loslegen. Irgendwie wird man da auch gleich unter Druck gesetzt, wenns dann nicht sofort klappt. Ne ne, das tu ich mir nicht an. Die werden dann auch vor vollendete Tatsachen gestellt. Meiner Mutter hab ich das nur mal so kurz erzählt. Hab gesagt, dass wir nicht mehr soooo lange warten wollen mit Nachwuchs. Da hat sie dann zwar etwas geschaut, aber sie war eher freudig überrascht. Also ich glaub, sie würd sich freuen Oma zu werden. Meiner Schwester hab ich das auch so ein bißchen erzählt (sie ist älter als ich, denkt aber noch nicht sooo schnell an Nachwuchs, hoffe das ändert sich bald :P ). Sie meinte dazu, wenn wir bereit dazu sind, haben wir ganz recht. Was sollen wir dann noch warten. Ja so ist das bei mir.

Schau, eine macht im Freundeskreis immer den Anfang. In deinem Fall bist das halt du, liebe Sprotte. Oft ist es dann aber so, dass dann immer mehr Freunde nachziehen und Nachwuchs zeugen. Abwarten...

Liebe Grüße

Katty

Link to comment
Share on other sites

Hallo, Sprotte.

Ich kann Dich ebenfalls gut verstehen. Bei mir wissen es meine Mama, meine Freundin, deren Mutter und mein Bruder (das mein Freund es weiß is ja klar;) ).

Ich konne es aber nur aus gutem Grund diesen Leuten erzählen. Punkt eins war, das meine Mama auch sehr lange gebraucht hat um mit meinem Bruder ss zu werden, deshalb kann sie mir da schon irgendwie helfen... Ja, und meiner Freundin und deren Mutter mußte ich es quasi erzählen, da es ihnen aufgefallen war, als ich kurz nach absetzen der Pille ständig am heulen war (einfach so ohne Grund). Deshalb dachten die Beiden schon, das ich bereits ss bin - ich hab ihnen dann halt gesagt was Sache ist. Dazu muß ich aber sagen, das ich bei den Beiden keine Angst haben muß das sie mich ständig danach fragen, da meine Freundin auch schon eine FG in der 13. SSW hatte und sie wissen wie schwer das damals für meine Freundin war... Sie hatte es damals halt jedem erzählt das sie ss war. Mittlerweile hat sie aber 2 süße Kids.

Lg Jess

Link to comment
Share on other sites

hallo mädels,

es ist aber auch wirklich schwierig, sich zurückzuhalten. habe eben mit meiner mam telefoniert und sie fragte, ob ich nicht in der letzten woche auch einen termin beim FA hatte (habe z.z. urlaub und daher einige arzttermine in diese woche gelegt)

ich glaube, sie ahnt, dass wir gerne ein kind hätten. ich kann mich auch am telefon oft nicht zurückhalten über die babys meiner arbeitskolleginnen zu berichten oder, wenn ich einen schönen namen aufgeschnappt habe. wir schnacken dannn stundenlang über babys. häufig kommt dann ganz nebenbei: ihr wollt doch sicher später auch mal kinder, oder?

wenn sie dann mitbekommen hat, dass ich beim FA war, wartet sie, glaube ich, darauf, dass ich sage: ich muss dir was erzählen, ich bin chwanger...jedenfalls habe ich das gefühl.

vorhin sagte sie: und, alles okay beim FA? ich sag dann immer nur: ja, ja, alles gut. am liebsten würde ich aber meinen frust los werden und auch nachfragen, ob wir sowas schon mal in der familie hatten. obwohl, ich denke, dass hätte sie mir erzählt...wir reden sonst immer über alles.

ich muss auch dazu sagen, dass meine eltern schon recht alt sind (beide weit über 60, ich nachzügler) und ich immer noch die kleine bin.

es fällt mir wirklich schwer, aber erstmal halte ich dicht... bis auf weiteres... :o

lieben gruß

Link to comment
Share on other sites

Guest Milaine

Hallo ihr,

Ich finde es auch immer fürchterlich, wenn alle möglichen Leute ständig nachfragen, ob es denn nun endlich "geklappt" hat!!! Meine kleine Schwester war so hibbelig, daß sie wirklich jedem erzählt hat, daß sie üben und dann kamen pro Woche 10-15 Anfragen, ob sie denn nun schwanger ist. Daraufhin hatte ich beschlossen, daß es bei mir keiner erfährt.

Jetzt wissen meine Eltern (die glauben es allerdings noch nicht so wirklich), meine kleine Schwester (die hält absolut dicht) und natürlich mein Schlumpf! Das reicht auch. Das reicht auch, d ich ja hier ohne Ende hibbeln kann. Da brauche ich keine Fragen von außen, hier kann ich einfach losquatschen.

Ich finde, es reicht, wenn die anderen es erst erfahren, wenn ich wirklich schwanger bin. Dann kommen noch genug "intelligente" Ratschläge!!!

Insofern muß ich mich jetz auch zusammenreißen und "draußen" die Klappe halten, aber das geht schon!

Link to comment
Share on other sites

Da geb ich dir recht. Das tut gut einfach anonym (wenn man will) loszureden. Auch mal dumme Frage stellen zu könne oder was falsch zu verstehen oder zu sagen.

Ich rede mit meinem Mann und meiner besten Freundin drüber. Die hat aber schon ein Kind und kann es nachvollziehen, wie es ist, wenn man ständig nachfragt. Das tut sie also nicht. Ich kann mit ihr reden, wenn ich will, aber sie fränt nicht nach!!

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...
Hallo!

ich wollte mal hören, mit wem ihr über euren kinderwunsch redet? oder, ob überhaupt?

...mit dem partner, dass ist ja klar...aber sprecht ihr sonst darüber?

ich habe eigentlich ein sehr gutes verhältnis zu meinen eltern, speziell zu meiner mam. allerdings traue ich mich nicht, ihr von meinem kinderwunsch und den damit entstandenen problemen zu erzählen. zum einen möchte ich ihnen keine sorgen bereiten, zum anderen denke ich, dass meine eltern doch eher "geschockt" sind, wenn ich "schon" mutter werden will... ich glaube, sie sehen mich noch immer als kleines mädchen und nicht als erwachsene frau.

in meinem freundeskreis gibt es auch noch keine mamis... wenn wir ganz allgemein über kinder reden, muss ich mir immer anhören: aber ihr lasst euch doch noch zeit, ODER??? klingt sehr vorwurfsvoll, obwohl wir beide arbeiten und recht gut über die runden kommen. okay, wir sind noch nicht verheiratet, aber muss man denn unbedingt dieses schema leben? man kann doch auch mit kind heiraten... :confused:

ich finde es mittlerweile aber immer schwerer, mit keinem über meine sorgen zu sprechen...

wie ist es bei euch? gibt es nicht auch einen "erwartungsdruck" von außen, wenn dauernd alle mitfiebern und dann mit-enttäuscht sind?

liebe grüße

Hallo Du, ich sehe, Du bist erst 24, hast Du's gut. Ich wünschte, ich wäre noch so jung wie Du, aber ist leider nicht mehr. :mecry: Also, ich spreche auch nicht mit jedem und nur, wenn mich welche aus der Verwandt-oder Bekanntschaft darauf ansprechen. Ich weiß, dass ist ein heikles Thema, wo man vielleicht Ärger bekommen könnte mit den Ellies, wenn sie es vielleicht falsch auffassen, aber 24 ist ein schönes Alter,um Kinder zu bekommen. Mein Ziel war es eigentlich bis mind. 30 eins zu haben bzw. spätestens mit 30 schwanger zu sein bzw. zu bekommen. Leider klappte es nicht.

Vielleicht habe ich Dir etwas geholfen, Sprotte ??

LG Nettilein33

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Hallo,

also mir fehlt es sehr, mit jemandem über unseren Kiwu zu sprechen.

Wir heiraten im Sommer und jeder "erwartet" es, wir sagen aber immer nene, noch zu jung, aus Angst, dass es, aus welchem Grund auch immer, nicht klappt....

Das Forum tut mir echt gut, denn mit meinem Schatz über ES, Ovu-Test etc. reden? Der versteht echt nicht, was ich meine, Mann eben :P

Link to comment
Share on other sites

ich schalte mich mal dazu.

Als ich das erste mal schwanger war, war ich 24 Jahre alt. Der Kiwu bestand schon länger, aber hätte ich das meinen Eltern gesagt, die wären aus allen Wolken gefallen. Da haben wir sie lieber vor vollendete Tatsachen gestellt. 24 ist ja wirklich nicht zu früh, aber Eltern sehen einen halt immer noch als Kind. Als es dann so war, war es okay, aber vorher die Diskussionen von wegen ihr habt doch noch Zeit etc. die wollte ich mir ersparen.

Jetzt beim Kiwu für das zweite reden wir ganz offen drüber. Es wußte eh jeder, dass unsere Maus kein Einzelkind sein sollte und da sie jetzt schon fünf Jahre ist und es nicht klappen will, sage ich dass auch frei heraus, ich finde das ist in dem Fall besser, als Ausreden zu erfinden. So weiß jeder wie es ist und stichelt nicht ständig noch rum.

LG Patti.

Link to comment
Share on other sites

Wenn ich eure Beiträge so lese, dann weiß ich, dass ich nicht alleine bin...

Ich habe leider nicht viele Leute, mit denen ich über unseren Kinderwunsch reden kann.

Ich verstehe mich super mit meinen Eltern, aber das kann ich ihnen nicht sagen. Ich stelle sie auch lieber vor vollendete Tatsachen (und das hoffentlich bald!). Die "Vorwürfe" von wegen zu jung und so werden dann sicher kommen, nachdem sie sich von dem Schock erholt haben, dass ihr einziges, "kleines" Mädchen ein Kind kriegt (es war schon schwer für meinen Dad, nicht eifersüchtig auf meinen Mann zu sein :))

In meinem Freundeskreis warten einige schon drauf, denen ich dann aber immer eine Notlüge aufbinde ("jetzt doch noch nicht"), weil ich mir den Stress nicht auch noch antun möchte von wegen mitfiebern...mir reicht mein eigener Druck. Die Übrigen können mit Kindern noch gar nichts anfangen und sind immer ganz entsetzt, wenn es um Kinder geht. Da bin ich auch lieber still.

Die Einzige, mit der ich noch darüber reden kann, ist meine älteste Freundin, sie hat gerade ihr zweites Baby bekommen (sooo süß). Der frag ich ständig Löcher in den Bauch und nerv sie mit allem, was mir so einfällt :D

Mir hilft das Forum hier sehr gut! Hier kann man ungeniert Fragen stellen und sieht auch, dass man nicht alleine mit seinen "Problemen" bezüglich einer Ss ist.

Link to comment
Share on other sites

Hallo ihr Lieben!

Ich misch meinen Senf auch mal schnell unter.

Ich war das 1.mal Schwanger mit 24 Jahren. Damals hielten mich alle für blöd. hatte meine Ausbildung gerade fertig und wollte eigentlich ein Studium an der FH machen. Welches wußte ich auch nicht, aber ich sollte/wollte. Na ja, mitlerweile ist mein Sohn 8 Jahre alt und ein Sonnenschein. *Stolz* Mit meinem Fastmann, wir heiraten ende Juli, bastel ich jetzt an einem Nachzügler. Die einzigen die sich mit uns freuen sind mein Sohn und meine Freundin, die aber leider in Berlin wohnt. In unserem Bekanntenkreis sind alle jenseits von Gut und Böse :P D.h. sind fast alle an die 40 Jahre und haben mit der Familienplanung abgeschlossen,oder wollen/können nicht weil sie keinen Mann haben. In meiner Familie hörte ich von meiner Oma und von meiner Mutter: Wie kannst Du nur, Julian ist doch schon so groß, bist aus dem gröbsten raus...blabla...hat endlich wieder einen gescheiten Job, jetzt bist Du unabhängiger, kannst abends raus gehen etc. ich denke mal, manche von Euch kennen das Gerede.

Also kann ich mit meinen Weibern nicht reden, die fallen tod um, wenn ich das erzählen würde. So schweige ich und rede nur mit meiner Berlinerin. :( Es ist nicht wirklich schön, nicht über seine gefühle/Wünsche etc sprechen zu können. Aber ich kann mich damit arrangieren.

So, genug geredet..

Liebe Grüße Smabru

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist noch nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Auch kommst Du in verschlossene Bereiche rein und kannst die Clubs besuchen. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Falls Du übrigens keine Email von uns bekommst, schau im Spam Bereich nach oder nimm Kontakt mit uns über das Kontaktformular auf.
    Es kann 24h dauern bis wir dich freischalten. Du musst Deine Email bestätigen, sonst dürfen wir Dich nicht in das Forum lassen.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte mit Deiner Email an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.