Jump to content

Meningokokken-C-Impfung


Speedy

Recommended Posts

"Starker Schutz vor schlimmen Folgen"

"Meningokokken sind Bakterien, die gefährliche Hirnhautentzündungen und Blutvergiftungen auslösen können. Sie kommen weltweit vor und werden von Mensch zu Mensch durch Tröpfcheninfektionen übertragen. Manche Menschen übertragen sie, ohne selbst zu erkranken.

Jährlich erkranken in Deutschland 200 Menschen. Besonders betroffen sind Säuglinge, Kinder und Jugentliche.

12% der Erkrankten sterben. Bei bis zu 20% der Betroffenen treten durch Blutvergiftung und Hirnhautentzündung zum Teil schwere Folgeschäden wie

Taubheit und Hirnschäden auf. Durch Haut- und Gewebezerstörung kann es zu Vernarbungen kommen, dies kann sogar zu Amputationen von Zehen, Fingern oder auch ganzen Gliedmaßen führen.

Jeder zehnte Mensch mit einer Meningokokken-Erkrankungen stirbt trotz modernster Therapiemöglichkeiten.

Mit nur einer Impfung schützen Sie ihr Kind ab dem 1. Geburtstag und sich selbst - ein Leben lang. Sogar die Kleinsten (Kinder ab 2 Monaten bis zum 1. Geburtstag) können durch zwei Impfungen im Abstand von mind. zwei Monaten gegen diese lebensbedrohliche Erkrankung geschützt werden.

Der in Deutschland zur Verfügung stehende Impfstoff ist nicht nur hoch wirksam, sondern auch ausgezeichnet verträglich.

Man kann diese Impfung auch gleichzeitig mit anderen Impfungen bei den U- oder J-Untersuchungen Ihres Kindes geben."

  • Upvote 1
Link to comment
Share on other sites

Diese Impfung zahlt nicht jede krankenkasse!!!! Sie kostet 53Euro.

Ich habe bei meiner Kasse nachgefragt und die meinten sie würden das nur übernehmen wenn wir in ein Zeckenreiches gebiet fahren!!!! Ich hab gesagt ja nach Bayern und nun übernehmen sie diese. Hätte sie natürlich auch alleine bezahlt.....:D

Link to comment
Share on other sites

Guest bianca81

natürlich fahren jetzt alle mütter nach bayern oder baden-württemberg ;). aber die 53€ sollte man schon haben, denk ich, wenn man nicht gut 'lügen' kann...

:D

aber super, dass du darauf aufmerksam machst!!!

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...
  • 3 weeks later...

Hallo,

ich habe mich heute auch über die Meningokokkenimpfung informiert und mir wurde von der TK allgemein geantwortet, dass sie nur Kinder bis zum 2.ten Lebensjahr impfen würden (wie eben von der STIKO empfohlen), alle anderen eben älteren Kinder (wie meine :mad: ) müssen ungeimpft bleiben, oder eben die Eltern zahlen pro Kind ca 60-80 Euro (bei meiner Ärztin).

Im Netz habe ich noch den Hinweis gefunden, dass die TK in Sachsen auch ältere Kinder impft, da die Sächsische Impfkommission das wiederum empfiehlt.

Ich würde meine Jungs gerne Impfen lassen, aber so locker haben wir das Geld auch nicht mal eben auch nicht.

Wisst ihr vielleicht ob es noch einen anderen Weg oder eine andere Kasse gibt, die die Impfung für einen fast 6-jährigen und einen 7-jährigen Rabauken zahlen.

viele grüsse

steffi

Link to comment
Share on other sites

Guest bianca81

sag deiner ärztin sie soll es bei deinen süssen für notwenig erachten, dann muss die kasse trotzdem zahlen.

so hat es meine ärztin früher (haha, vor 4 wochen) es mit der pneumokokkenimpfung gemacht, die ist jetzt aber pflicht.

Link to comment
Share on other sites

hallo,

nach mehrmaligen Anrufen, die alle mit demselben Spruch "ja, aber nur für Kinder bis 2 Jahren" endeten, habe ich gegengefragt, wie die TK es begründet, dass in Sachsen alle Kinder geimpft werden können....

Und auf einmal klappt es über zig Umwege doch :D

Das Argument, meine Kinderärztin hat es empfohlen, hat bei den Damen an der Hotline übrigens überhaupt nicht gezogen.

viele grüsse

steffi

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Aber was haben denn Meningokokken mit Zecken zu tun? Ist da jetzt was durcheinandergepurzelt oder les ich die Information zur Meningokokken-Impfung falsch?

Zecken übertrage doch FSME und/oder Borreliose (richtig geschrieben?) und die sog. Zeckenimpfung schützt ja nur vor der einen Erkrankung.

Naja, ich frag mal direkt bei meiner KK nach, ob die die Impfung nun übernehmen - wie auch mein Arzt versicherte - oder nicht.

Viele Grüße

Jeanny

Link to comment
Share on other sites

"Meningitis ist eine Entzündung der Hirnhäute (Meningen). Bakterien oder Viren sind die häufigsten Verursacher der Meningitis. In vielen Fällen kommt es auch zu einer Entzündung des Gehirns (Enzephalitis). Der Arzt spricht dann von Meningoenzephalitis."

Die Meningokokken sind die Auslöser der Meningitis. Diese Impfung richtet sich gegen diese Erreger für die sehr schwer verlaufende Hirnhautentzündung.

Zecken können die FSME übertragen, die Frühsommermeningoenzephalitis.

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Hallo,

also ich kann aus eigener erfahrung jeden Eltern nur raten auch wenn es teuer ist sein Kind zu Impfen ich habe einen 5 Monate alten Sohn den habe ich auch gegen Menigokokken und Pneumokokken Impfen lassen aber leider hat mein Sohn noch während der 2 Impfung von den Pneumokokken die Gefährliche Meningitis ( Eitrigre Hirnhautentzündung ) bekommen d.h der Schutz ist leider erst nach der dritten Impfung komplett.

Mein Sohn hat die Krankheit nur knapp überlebt er ist heute auf einen Ohr taub und wird nie wie ein normales Kind aufwachsen können weil immer defizite in der Entwicklung auftauchen werden.

es ist wirklich super wichtig gegen diese Krankheiten vorzubeugen auch wenn mann denkt das man selbst nicht betroffen ist, weil das dachten wir auch bis zu diesen beschießenen Tag an dem wir unseren Sohn fast verloren hätten

Link to comment
Share on other sites

Hallo Irene,

frag am besten den KiA, ob deine Tochter dann ansteckend sein kann. Normalerweise aber nicht. Impfmasern sind ja z.B. nicht ansteckend. Bis jetzt habe ich nur gehört, dass das geimpfte Kind nach einer Windpockenimpfung eventuell ansteckend sein kann. Also falls sich an der Einstichstelle Pusteln bilden und falls darin dann lebende Viren sind. Das ist aber äußerst selten.

Ich habe auch vor, meine Tochter impfen zu lassen und ich bin auch schwanger. Wenn du was rausfindest, dann sag Bescheid, ja? Das interessiert mich ja auch :o

LG,

Melanie

Link to comment
Share on other sites

Danke :D

Also ich lasse es wohl lieber nacheinander machen. Die Pneumokokken sind 7 verschiedene Virenstämme und die Meningokokken zwei, das wird glaube ich ein bisschen viel auf einmal für die Mäuse.

Ich war am Freitag zur letzten 6-fach Impfung mit meiner Maus und wollte da auch gleich die Meningokokken mitmachen lassen, aber die KiÄ hat mir davon abgeraten. Sie hat ihren Sohn die Pneumokokken und und eine andere Impfung zusammen gegeben, und er war drei Tage total platt mit Fieber und allem drum und dran. Seitdem rät sie Eltern dazu, es lieber nacheinander zu machen. Die Wartezeit ist dann 4 Wochen. Wenn ich darauf bestanden hätte, dann hätte sie es natürlich gemacht, keine Frage. Aber ich hab es doch lieber sein gelassen.

Naja, andererseits kommt ja jetzt auch die Erkältungszeit, wer weiß, wann die Kleinen dann mal gesund genug sind für eine Impfung. Hmm, schwierige Entscheidung.

Alles Gute für euch!

LG,

Melanie

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hallo!

Wir hatten letzten Freitag den Termin für die U7 und die Meningokokken-Impfung. Die Ärztin wollte die Pneumokokken gleich mit machen.

Da ich Eure Beiträge vorher gelesen habe, sagte ich ihr, daß das wohl nicht so gut sein und ich Zweifel hätte.

Aber sie meinte, es ist ok und hat gleich beides geimpft, da uns die Zeit wegläuft und ich es sonst selbst zahlen müßte.

Und ich kann Euch sagen: Jonas hat es super vertragen und nicht mal erhöhte Temperatur oder so gehabt. Ganz toll!

Also kann man auch Meningokokken und Pneumokokken ruhig zusammen impfen!

Wenn ein Kind drauf reagiert, dann wahrscheinlich auch, wenn man es einzeln impft.

Link to comment
Share on other sites

Achso!

Es hörte sich für mich immer so an, als ob es darum ginge, daß die Kleinen dann eventuell Fieber bekommen und ein paar Tage "flach liegen", wenn sie mehrere Impfungen bekommen und ihr Körper versucht, sich zu wehren.

Naja, jetzt haben wir beide Impfungen gleichzeitig machen lassen.

In zwei Monaten kommt dann noch die zweite Spritze von der Pneumokokken-Impfung. Aber dann steht ja sonst nichts weiter an.

Link to comment
Share on other sites

Hallo, bin schon seit 2 Monaten in den verschiedensten Foren am rumfragen, hab aber nur positive Antworten auf die Meningokokken-Impfung bekommen. Also das überhaupt keine Nebenwirkungen auftraten.

Bin mal gespannt.

Jarek wird nächste Woche geimpft, allerdings nur gegen Meningokokken, weil Pneumokokken sich in unserem Fall nicht lohnt, da Jarek weder zu früh geboren wurde noch beatmet werden mußte und auch sonst bis jetzt keine Atemwegserkrankung hatte.

lg Karen

Link to comment
Share on other sites

Hallo Karen,

meine Megan ist auch kein Risikokind, ich lasse sie trotzdem gegen Pneumokokken impfen. Wenn ich ihr eine Lungenentzündung ersparen kann, dann tue ich das, auch wenn ihr Risiko eine zu bekommen vielleicht nur klein ist.

Schließlich wird die Impfung inzwischen allgemein empfohlen von der STIKO, für alle Kinder. Vielleicht kannst du auf der Seite mal schauen, warum sie die Impfung jetzt allgemein empfehlen, mich hat das jedenfalls überzeugt.

Ich will dich nicht überreden. Aber der STIKO vertraue ich da doch eher als dem Bauchgefühl anderer Mamas. Sie sind im Endeffekt genauso unwissend und ratlos wie ich selber.

LG,

Melanie

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.

  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist noch nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Auch kommst Du in verschlossene Bereiche rein und kannst die Clubs besuchen. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Falls Du übrigens keine Email von uns bekommst, schau im Spam Bereich nach oder nimm Kontakt mit uns über das Kontaktformular auf.
    Es kann 24h dauern bis wir dich freischalten. Du musst Deine Email bestätigen, sonst dürfen wir Dich nicht in das Forum lassen.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte mit Deiner Email an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.