Jump to content

Schreien beim Weglegen

Rate this topic


Angeleyes29
 Share

Recommended Posts

Hallo ich hab jetzt schon ein problem, wenn ich meinen kleinen weglege zum Schlafen in den Stubenwagen oder auch wenn ich ihn bei mir ins Bett lege dann fängt er sofort an zu schreien. Sobald er bei mir auf dem Arm ist, ist er ruhig und schläft wieder ein. Das hatte ich im Krankenhaus auch schon gehabt aber dort war es viel schlimmer und als wir zuhause waren da hat es dann nachgelassen aber jetzt fängt er wieder an. Zum Beispiel heute, ich wollte den Flur streichen und er ist schon seit halb 9 wach hab ihn dann gestillt und er hat bis 15.45 geschriehen. Ich habe ihn zwischen durch gestillt und dann ins Bettchen gelegt er war 15 min dann ruhig und fing wieder an zu schreien solange bis ich in rausgeholt habe. Ich meine er kann ja nicht die ganze zeit nur schreien. Will aber auch nicht das er zusehr dran gewohnt immer auf den Arm zukommen und dort zu schlafen. Was kann ich da machen???

Link to comment
Share on other sites

ihn an den arm gewöhnen und verwöhnen kannst du ihn nicht.

in dem alter gibt es kein " zuviel " an nähe.

ich kann verstehen, dass man auch die arme nicht aus stahl hat und sie auch mal fünf minuten frei haben möchte.

aber anscheinend hat dein krümel einfach ein hohes nähebedürfnis,, vllt plagt ihn auch bauchweh, da sind sie dann auf dem arm ruhiger...

hast du es schon mal mit pucken versucht?

ansonsten kann es einfach sein, dass es ein würmchen ist, dass eben viel getragen werden möchte-hast du dich schon mal über das tragetuch und evtl. andere tragen informiert?

speedy_leni ist diesbezüglich ein super ansprechpartner.

glaub mir, verwöhnen kannst du ihn damit nicht, auch wenn dir das so mancher der älteren genration versuchen wird weiss zu machen. (so wie meine umgebug:rolleyes:)

er braucht dich, also gib ihm einfach das was er braucht.

bedürfnisse müssen in dem alter unbedingt gestillt werden.

Link to comment
Share on other sites

Dein Sohn ist noch so klein, den kannst du nicht daran gewöhnen auf den Arm zu wollen. Er möchte sicher nur Körperkontakt. Vielleicht kannst du ihn ja in ein Tragetuch packen, dann kannst du was tun und er ist doch bei dir und schläft.

@beautymama: zwei Menschen ein Gedanke ;)

Link to comment
Share on other sites

ja er hat heute blähungen und ist die ganze zeit nur am drücken. hab schon kirchkernkissen gemacht und auch die windsalbe versucht aber so helfen will dat auch alles net. sonst ist es nicht so schlimm bei ihm, was im krankenhaus sehr schlimm war deswegen hatte ich angst das es wieder anfängt das er nur auf meinen arm will. mit dem tragetuch da hab ich nächste woche ein termin bei einer beraterin. dann kann er die ganze zeit bei mir sein :D. nachts hab ich auch nicht so das problem er schläft ja mit in meinem bett:p

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

Ich weiß wie nervenaufreibend es ist, denn meine Tochter war ganz genauso und noch dazu ein Schreikind (was bei ihr aber nicht an der Verdauung lag).

Wie sagt man immer so toll?

9 Monate trägt man sein Kind unter dem Herzen, es ist immer bei uns, hat es immer gut, warm, eng, behütet- und jetzt soll es sich einfach so daran gewöhnen, dass es nicht mehr so ist. Das ist einfach viel zu viel verlangt.

Auch wenn es nervenaufreibend , schmerzend (Rücken und Arme), nervig ist- gib ihm die ganze Nähe die er braucht. Egal was andere sagen. Du tust deinem kind nichts gutes, wenn du es liegen oder schreien lässt. Es braucht die gewissheit- Mama ist immer da, und kommt, wenn ich sie brauche.

Glaub mir, wenn dein Kind anfängt, sein Schreien bewusst einzusetzen, nur um seinen Willen zu bekommen, dann wirst du das wissen- denn das ist ganz anders. Aber bis dahin wird es noch dauern!

Link to comment
Share on other sites

Ich will dir ja jetzt keine Angst machen, aber bei Rahel war es auch so und sie war *unwirklichdiehandreich* ebenfalls ein Schreikind. Trotzdem (oder gerade deshalb?) vertrete ich die Meinung, dass man die Minis nicht verwöhnen kann! Gib ihm, wonach er verlangt, wenn es auch oft schlaucht! Mich hat mein Tragetuch sehr gerettet, wäre das was für euch?

Link to comment
Share on other sites

bei meinem großen war es auch so,dass er viel am schreien war,er hatte ganz schlimm mit koliken zu kämpfen und war dazu noch ein schreikind,wie oft ich in der schreiambulanz war kann ích nicht mal mehr sagen:rolleyes:

er hat auf meinem bauch geschlafen,damit ich mal zur ruhe kam,mein mann und ich wir haben ihn geschleppt,manches mal die ganze (!!) nacht,bis ich mich wieder erweichen ließ ihn bei mir auf dem bauch schlafen zu lassen um endlich morgens um 5 auch mal zwei stunden schlafen zu können... die zeit war ganz schrecklich und ich vermisse sie gar nicht,aber da muss man wohl oder übel durch! Verwöhnt habe ich meinen großen damit nicht,eher mit anderen sachen:D

hey ich konnte nicht mal in ruhe auf die toi oder duschen,da bist du mit deinem flurstreichen noch gut dabei:D

Link to comment
Share on other sites

hey, das mit der trageberaterin ist super!!!!

und bei blähungen-weiss nicht, was du sonst noch so versucht hast,

aber da gibts noch so einiges-

kümmelzäpfchen(carvi carum)

fliegergriff

kolikenmassage

auch globulis, weiss nimmer genau wie die heissen, aber es gibt irgendwo nen tread mit tipps zu blähungen, setz mal due suchfunktion ein, und dann les dir das alles mal durch!!

viel glück!

Link to comment
Share on other sites

zum glück hatte ich die nacht ruhe, hatte meinen schwager gestern noch in die apotheke geschickt er hat mir lefax geholt und das hat auch direkt geholfen. so konnte ich die nacht dann doch schlafen hatte schon angst das ich es nicht könnte. heute ging es auch er hat wenig geschrieen.

muss schon sagen ein schreikind ist er zum glück nicht da hab ich echt glück gehabt. und auch so kann ich mich nicht beschweren er ist sehr ruhig was er auch im bauch schon war.

aber was kann ich den machen wenn er sein bäuerchen nicht macht? ich sitz da ne stunde und er will net ist dann nur am schlafen.

die kümmelzäpfen hab ich heute auch direkt geholt:D

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

Ich hatte das gleiche Problem und die gleiche Sorge (auch keinen Fall verwöhnen).

Die Kleinen brauchen aber halt teilweise am Anfang sehr, sehr viel Körperkontakt, gerade wenn es ihnen nicht so gut geht. Auch die gekrümmte Haltung auf dem Arm und die Wärme, tun ihrem Bäuchlein gut. Du wirst ihn sicher nicht verwöhnen, wenn Du ihn viel im Tragetuch (kann ich absolut empfehlen) oder auf dem Arm hast. Du gibt ihm eher Vertrauen in Dich und die Welt.

Ich bin kurz nach der Geburt umgezogen und weiß, dass es schwierig ist, wenn man auch noch etwas zu erledigen hat und nichts geschafft bekommt.

Es wird aber ganz sicher besser. Seit meiner drei Monate ist, ist es super pflegeleicht ("trotz" Tragen und im Arm schlafen).

Lass' Dich nicht entmutigen! Ich denke, ein bißchen Weinen ist nicht so schlimm. Manchmal geht es einfach nicht anders. Aber insgesamt, denke ich, dass der Wunsch nach Körperkontakt ein legitimes Bedürfnis Deines Babies ist. Für kürzere Zeit fühlt er sich vielleicht auch einmal im MaxiCosi ganz wohl? So war es bei uns

Link to comment
Share on other sites

Hallo Angeleyes29!

Dein Sohn wurde am 12.8. geboren? Habe ich das richtig gelesen?

D. h., dass du eigentlich noch im Wochenbett "liegen" solltest! Das geht nämlich ca. 8 Wochen lang, so lang, wie die Hebammen zu Dir kommen.

Tu Dir selbst den Gefallen und lass das mit dem Streichen des Flurs. Nimm Dir Deinen Schwager oder Freund oder Vater und sag ihm, dass derjenige streichen soll. Du solltest Dich ausschließlich um Deinen Sohn kümmern. Wenn Du noch stillst, solltest du auch bis du abstillst, Dich nur um Dein Kind kümmern. Zum Einen könnten Dich Depressionen einholen, zum Anderen könnten evtl. Brustentzündungen schmerzhafte Begleiter sein. Ich sprech aus Erfahrung.

Ich habe mich breitschlagen lassen, ein wenig bei unserem Hausbau ein wenig mit anzupacken. Ich habe ein paar Steine geschleppt und Sand bewegt. Und drei Tage später hatte ich wieder eine ordentliche Mastitis. Also: Hände weg von schweren Arbeiten und von emotionalem Stress.

Ich habe am Anfang auch gedacht, dass man Kinder einfach so weglegen kann, um dann auch mal Dinge im Haushalt machen zu können. Ich bin sogar oft selbst in Tränen ausgebrochen und habe gemeint, dass das doch nicht sein kann, dass man sein Kind nur trägt. Meine Tochter hat mich eines Besseren belehrt und so ist das bis heute auch geblieben. Sie bestimmt den Ablauf, ob sie hingelegt werden oder getragen werden will. Menschenbabys sind nun einmal Traglinge.

Zeit für mich bleibt nur, wenn mein Mann sich um sie kümmert (selten) oder wenn sie am Abend schläft - so wie jetzt. Ich habe auch ein Tragetuch und ich habe es sehr gern genutzt. Jetzt möchte meine Tochter auch mal nicht getragen werden und sie kann sich auch mal alleine für 5 - 15 min (in Ausnahmefällen auch mal 30 min) beschäftigen. Ich denke, das kommt daher, dass sie weiß, dass Mami immer für sie da ist, wenn sie ruft. Ich warte fast nie, bis sie richtig schreit, sondern gehe immer schon zu ihr, wenn sie noch ruft.

Sorry, ist etwas lang geworden.

Sei ganz lieb gegrüßt und Herzlichen Glückwunsch noch zu Deinem süßen Sohn.

Anja

Link to comment
Share on other sites

Hallo Angeleyes29!

Dein Sohn wurde am 12.8. geboren? Habe ich das richtig gelesen?

D. h., dass du eigentlich noch im Wochenbett "liegen" solltest! Das geht nämlich ca. 8 Wochen lang, so lang, wie die Hebammen zu Dir kommen.

Tu Dir selbst den Gefallen und lass das mit dem Streichen des Flurs. Nimm Dir Deinen Schwager oder Freund oder Vater und sag ihm, dass derjenige streichen soll. Du solltest Dich ausschließlich um Deinen Sohn kümmern. Wenn Du noch stillst, solltest du auch bis du abstillst, Dich nur um Dein Kind kümmern. Zum Einen könnten Dich Depressionen einholen, zum Anderen könnten evtl. Brustentzündungen schmerzhafte Begleiter sein. Ich sprech aus Erfahrung.

Ich habe mich breitschlagen lassen, ein wenig bei unserem Hausbau ein wenig mit anzupacken. Ich habe ein paar Steine geschleppt und Sand bewegt. Und drei Tage später hatte ich wieder eine ordentliche Mastitis. Also: Hände weg von schweren Arbeiten und von emotionalem Stress.

Ich habe am Anfang auch gedacht, dass man Kinder einfach so weglegen kann, um dann auch mal Dinge im Haushalt machen zu können. Ich bin sogar oft selbst in Tränen ausgebrochen und habe gemeint, dass das doch nicht sein kann, dass man sein Kind nur trägt. Meine Tochter hat mich eines Besseren belehrt und so ist das bis heute auch geblieben. Sie bestimmt den Ablauf, ob sie hingelegt werden oder getragen werden will. Menschenbabys sind nun einmal Traglinge.

Zeit für mich bleibt nur, wenn mein Mann sich um sie kümmert (selten) oder wenn sie am Abend schläft - so wie jetzt. Ich habe auch ein Tragetuch und ich habe es sehr gern genutzt. Jetzt möchte meine Tochter auch mal nicht getragen werden und sie kann sich auch mal alleine für 5 - 15 min (in Ausnahmefällen auch mal 30 min) beschäftigen. Ich denke, das kommt daher, dass sie weiß, dass Mami immer für sie da ist, wenn sie ruft. Ich warte fast nie, bis sie richtig schreit, sondern gehe immer schon zu ihr, wenn sie noch ruft.

Sorry, ist etwas lang geworden.

Sei ganz lieb gegrüßt und Herzlichen Glückwunsch noch zu Deinem süßen Sohn.

Anja

Ausnahmslos *unterschreib*, toller Beitrag!!

Link to comment
Share on other sites

danke für eure hilfe mit euren beiträgen das hat mir schon viel geholfen. bin auch froh das ich nächste woche den termin bei der tuchberatin habe das ist dann für mich auch eine ernome hilfe, dann hab ich die hände frei und kann ihn dann die ganze zeit bei mir haben. es ist auch schon was besser geworden mit dem bäuchlein :D

Link to comment
Share on other sites

Mir geht es genauso wie dir :P Unsere Tochter ist auch am 12.08.08 geboren und möchte auch nur getragen werden und selbst dann schreit sie teilweise noch. Am besten ist es für sie, wenn man stündig in Bewegung ist, aber dass geht beim Besten Willen nicht immer. Irgendwann ist man so fertig, dass man für die Kleine gar nicht mehr richtig frei im Kopf ist.

Zum Glück ist mein Mann mit zu Hause, sonst wüsste ich nicht, wie ich das alleine schaffe. Zur Zeit ist sie bei ihm Tuch und schläft, aber leider klappt das auch nicht immer und auch den Kinderwagen lehnt sie mittlerweile ab.

Aber wir geben unser Bestes und schreien lassen funktioniert auch nicht, denn danach sind Mama und Papa mehr fertig als die kleine Maus, denn das geht einen so an die "Nieren".

Naja, da müssen wir jetzt halt durch und uns sagen, dass das nur eine Phase ist. Sie werden ja auch größer, aber darüber dürfen wir die schönen Momente nicht aus den Augen verlieren, gerade die erste Zeit sollte man genießen, ich weiß, aber manchmal ist das ganz schön schwer.

Zum Glück ist die Maus so süß ......

Liebe Grüße Sandra

Link to comment
Share on other sites

Mir geht es genauso wie dir :P Unsere Tochter ist auch am 12.08.08 geboren und möchte auch nur getragen werden und selbst dann schreit sie teilweise noch. Am besten ist es für sie, wenn man stündig in Bewegung ist, aber dass geht beim Besten Willen nicht immer. Irgendwann ist man so fertig, dass man für die Kleine gar nicht mehr richtig frei im Kopf ist.

Zum Glück ist mein Mann mit zu Hause, sonst wüsste ich nicht, wie ich das alleine schaffe. Zur Zeit ist sie bei ihm Tuch und schläft, aber leider klappt das auch nicht immer und auch den Kinderwagen lehnt sie mittlerweile ab.

Aber wir geben unser Bestes und schreien lassen funktioniert auch nicht, denn danach sind Mama und Papa mehr fertig als die kleine Maus, denn das geht einen so an die "Nieren".

Naja, da müssen wir jetzt halt durch und uns sagen, dass das nur eine Phase ist. Sie werden ja auch größer, aber darüber dürfen wir die schönen Momente nicht aus den Augen verlieren, gerade die erste Zeit sollte man genießen, ich weiß, aber manchmal ist das ganz schön schwer.

Zum Glück ist die Maus so süß ......

Liebe Grüße Sandra

Ich würde euch empfehlen zum Osteopathen zu gehen, bei vielen hilft das.

Link to comment
Share on other sites

Hatten da schon einen Termin und die beiden Tage nach der Behandlung sind ziemlich gut verlaufen, aber nach den beiden Tagen wurde es wieder schlimmer und jetzt schläft sie auch nachts sehr unruhig. Die nächste Behandlung ist am 23.09. und wir hoffen, dass das der Kleinen wieder so gut tut.

Das schlimmste ist, dass wenn sie schreit, man ihr nicht helfen kann und doch so gern wöllte.

Aber dank dir nochmal für den Tipp.

LG Sandra

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Hallo zusammen,

wir machen auch das Selbe gerade durch.

Unsere Kleine ist jetzt 3 Monate und wurde als Frühchen geboren.

Was vor einigen Wochen noch Blähungen, Bauchschmerzen oder Hunger war, ist heute ein großes ???

Unsere Kleine geht ungefähr mit uns jetzt ins Bett (so 23:30 - 0:00). Sobald sie im Bett liegt fängt sie an zu meckern, was dann in ein Schreien bis hin zur Rage übergeht. Sie macht das dann so geschickt, daß sie die Luft anhält, feuerrot wird und wir sie dann auf jeden Fall aus dem Bett nehmen müssen. Dann gehts wieder ab ins Wohnzimmer, meine Frau legt an, sie nuckelt aber nur teilweise, ist also kein richtiger Hunger. Gestern Abend gleiches Szenario, ich bin dann wieder rüber, hab sie aufs Sofa neben mir gelegt und sie hatte mir dann 15 Min lang was vorgebrabbelt :-) Ist ja zu süss um sie wieder wegzulegen. Dann kam aber die Zeit des Quängelsn. Gut, dachte ich, so übermüdet wie sie ist, möchte sie vielleicht jetzt ins Bett. Kaum ins Bett gelegt, ging es nach 5 Min wieder von vorne los.

Die Abende sind derzeit sehr sehr anstrengend und irgendwie tut sie mir ja leid, weil sie hat schon vor MÜdigkeit solche Tränensäcke, daß ich aus Spaß immer Frau Derrick zu ihr sage :P

Auch wenn wir mit ihr unterwegs sind. Sobald der Kinderwagen stehen bleibtk fängt sie an zu meckern, sobald er wieder fährt tut sie so als ob nie was war und schläft seelenruhig weiter

Hoffe, daß die Phase bald besser wird.

Ich tippe aber auf Sehnsucht der Nähe zu Mama oder auch Papa :-)

Link to comment
Share on other sites

Guest Magica deSpell
Ich tippe aber auf Sehnsucht der Nähe zu Mama oder auch Papa :-)

Riiiischtisch...und auf einen Schub.

Also rumtragen und liebhaben sooft sie das nur will (und so tun als wär nix gewesen kann sie jetzt noch nicht;) )

Link to comment
Share on other sites

Hallo Angeleyes29!

Dein Sohn wurde am 12.8. geboren? Habe ich das richtig gelesen?

D. h., dass du eigentlich noch im Wochenbett "liegen" solltest! Das geht nämlich ca. 8 Wochen lang, so lang, wie die Hebammen zu Dir kommen.

Tu Dir selbst den Gefallen und lass das mit dem Streichen des Flurs. Nimm Dir Deinen Schwager oder Freund oder Vater und sag ihm, dass derjenige streichen soll. Du solltest Dich ausschließlich um Deinen Sohn kümmern. Wenn Du noch stillst, solltest du auch bis du abstillst, Dich nur um Dein Kind kümmern. Zum Einen könnten Dich Depressionen einholen, zum Anderen könnten evtl. Brustentzündungen schmerzhafte Begleiter sein. Ich sprech aus Erfahrung.

Ich habe mich breitschlagen lassen, ein wenig bei unserem Hausbau ein wenig mit anzupacken. Ich habe ein paar Steine geschleppt und Sand bewegt. Und drei Tage später hatte ich wieder eine ordentliche Mastitis. Also: Hände weg von schweren Arbeiten und von emotionalem Stress.

Ich habe am Anfang auch gedacht, dass man Kinder einfach so weglegen kann, um dann auch mal Dinge im Haushalt machen zu können. Ich bin sogar oft selbst in Tränen ausgebrochen und habe gemeint, dass das doch nicht sein kann, dass man sein Kind nur trägt. Meine Tochter hat mich eines Besseren belehrt und so ist das bis heute auch geblieben. Sie bestimmt den Ablauf, ob sie hingelegt werden oder getragen werden will. Menschenbabys sind nun einmal Traglinge.

Zeit für mich bleibt nur, wenn mein Mann sich um sie kümmert (selten) oder wenn sie am Abend schläft - so wie jetzt. Ich habe auch ein Tragetuch und ich habe es sehr gern genutzt. Jetzt möchte meine Tochter auch mal nicht getragen werden und sie kann sich auch mal alleine für 5 - 15 min (in Ausnahmefällen auch mal 30 min) beschäftigen. Ich denke, das kommt daher, dass sie weiß, dass Mami immer für sie da ist, wenn sie ruft. Ich warte fast nie, bis sie richtig schreit, sondern gehe immer schon zu ihr, wenn sie noch ruft.

Sorry, ist etwas lang geworden.

Sei ganz lieb gegrüßt und Herzlichen Glückwunsch noch zu Deinem süßen Sohn.

Anja

Jaja, wir Mütter von heute wollen einfach alles machen - wie vor der Geburt.

Ich muß das auch gerade lernen und es ist nicht so einfach.

schöner Beitrag !!

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist noch nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Auch kommst Du in verschlossene Bereiche rein und kannst die Clubs besuchen. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Falls Du übrigens keine Email von uns bekommst, schau im Spam Bereich nach oder nimm Kontakt mit uns über das Kontaktformular auf.
    Es kann 24h dauern bis wir dich freischalten. Du musst Deine Email bestätigen, sonst dürfen wir Dich nicht in das Forum lassen.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte mit Deiner Email an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.