Jump to content

Schwanger werden trotz PCO-Syndrom?

Rate this topic


Recommended Posts

Erstmal hallo an alle! Ich bin neu hier und habe wohl auch ein Problem und einen großen Kinderwunsch, so wie wohl viele hier ;)

Seit April habe ich nun die Pille abgesetzt, weil mein Mann und ich uns ein Kind wünschen. Wir haben natürlich nicht damit gerechnet, dass es sofort funktioniert, aber mit großen Komplikationen hatten wir ebenso wenig gerechnet.

Ich habe jedenfalls nachdem ich die Pille abgesetzt hatte meine Periode noch zwei mal ganz normal bekommen und dann nicht mehr. Ich konnte mir nicht vorstellen, dass ich schwanger bin, ich habe mich einfach nicht so gefühlt und der Test war auch negativ, aber natürlich bin ich trotzdem zu meinem Arzt gegangen. Der hat dann auch festgestellt, dass keine Schwangerschaft vorliegt und weitere Untersuchungen durchgeführt. Jedenfalls kam am Ende raus, dass ich wohl das PCO-Syndrom habe. Was das ist wissen die meisten von euch sicherlich.

Ich habe jetzt einige Medikamente verschrieben bekommen (unter anderem Metformin, Chlormadinon und Clomhexal), die ich nehme (nicht alles komplett durcheinander).

Durch das Chlormadinon soll ja eine Blutung herbei geführt werden, darauf warte ich jetzt und dann nehme ich ab dem 5. Zyklustag Clomhexal - übrigens schon das zweite mal. Beim ersten Mal kam es leider nicht zum Eisprung. Ich weiß nicht, eigentlich versuche ich ja, das ganze positiv zu sehen, aber ich habe trotzdem Angst, dass das alles nicht klappen könnte und ich nicht schwanger werden kann. :toska:

Ich hab natürlich schon einiges darüber gelesen, aber irgendwie liest man doch immer unterschiedliche Sachen und keine wirklichen Tatsachen. Hat irgendwer von euch vielleicht haargenau das selbe Problem und kann mir dazu was sagen? Falls nicht, war es auf jeden Fall schön, dass ich mich mal ausquatschen konnte. Danke!

Link to comment
Share on other sites

Herzlich Willkommen LilStar,

ersteinmalwünsche ich Dir viel Spaß, Erfahrungen und eine schöne Zeit bei uns!

Wir haben hier so einige PCO-Hühnchen,

gestern wurde gerade ein Sonderthread für euch eröffnet,

den Du hier http://www.adeba.de/discus2/showthread.php?t=13614 findest!

Vielleicht schafft ihr es dort ja, euch gegenseitig zu helfen

und aufzubauen, wenn mal wieder nichts klappt!

Aber, um Dir Mut zu machen:

Es ist hier gerade wieder ein PCO-Hühnchen "normal" schwanger geworden!!! ;)

Link to comment
Share on other sites

Hallo Lilstar, habe selber PCO, bin heute den letzten Tag im Forum...bis auf weiteres, werde am Montag operiert auf der Gyn ( Ovarialstichelung, Eileiterdurchgängigkeitsprüfung), versuche es vorerst ohne Hormone, die Wahrscheinlichkeit nach dem Eingriff spontan ss zu werden liegt bei 80%, wünsche dir alles Gute!!!

Link to comment
Share on other sites

@mia21: Danke, ich ebenfalls ;)

@Johannsl: Davon habe ich noch nichts gehört, ab wann ist sowas denn sinnvoll? Ansonsten wünsche ich dir viel Erfolg! :)

@SmillaEmilia: Gerne! Vor allem würde mich interessieren, wie das bei dir abgelaufen ist und was du gemacht hast etc. Danke! :) Und außerdem noch Glückwunsch! :) Ich wünsche dir für die Schwangerschaft alles Gute!

Link to comment
Share on other sites

  • 2 years later...
Erstmal hallo an alle! Ich bin neu hier und habe wohl auch ein Problem und einen großen Kinderwunsch, so wie wohl viele hier ;)

Seit April habe ich nun die Pille abgesetzt, weil mein Mann und ich uns ein Kind wünschen. Wir haben natürlich nicht damit gerechnet, dass es sofort funktioniert, aber mit großen Komplikationen hatten wir ebenso wenig gerechnet.

Ich habe jedenfalls nachdem ich die Pille abgesetzt hatte meine Periode noch zwei mal ganz normal bekommen und dann nicht mehr. Ich konnte mir nicht vorstellen, dass ich schwanger bin, ich habe mich einfach nicht so gefühlt und der Test war auch negativ, aber natürlich bin ich trotzdem zu meinem Arzt gegangen. Der hat dann auch festgestellt, dass keine Schwangerschaft vorliegt und weitere Untersuchungen durchgeführt. Jedenfalls kam am Ende raus, dass ich wohl das PCO-Syndrom habe. Was das ist wissen die meisten von euch sicherlich.

Ich habe jetzt einige Medikamente verschrieben bekommen (unter anderem Metformin, Chlormadinon und Clomhexal), die ich nehme (nicht alles komplett durcheinander).

Durch das Chlormadinon soll ja eine Blutung herbei geführt werden, darauf warte ich jetzt und dann nehme ich ab dem 5. Zyklustag Clomhexal - übrigens schon das zweite mal. Beim ersten Mal kam es leider nicht zum Eisprung. Ich weiß nicht, eigentlich versuche ich ja, das ganze positiv zu sehen, aber ich habe trotzdem Angst, dass das alles nicht klappen könnte und ich nicht schwanger werden kann. :toska:

Ich hab natürlich schon einiges darüber gelesen, aber irgendwie liest man doch immer unterschiedliche Sachen und keine wirklichen Tatsachen. Hat irgendwer von euch vielleicht haargenau das selbe Problem und kann mir dazu was sagen? Falls nicht, war es auf jeden Fall schön, dass ich mich mal ausquatschen konnte. Danke!

hallo bin neu ihr und hab e gerade sein text gelesen mi rgeht es ganauso wie es dir sing habe auch pco und denk mir auch oft warum ich das alles mitmachen muss . Aber ich muss es positiv sehen auch wennn es schwer ist . Wie hast du alles gemeisterert oder meisterst du noch ??

Link to comment
Share on other sites

Hallo hellerstern,

auch ich habe PCO, so wie einige hier. Ich nehme auch Metformin und habe es mit clomhexal versucht, was nicht funktioniert hat. Habe dann Puregon gespritzt und den Eisprung auch mittels einer HCG - Spritze ausgelöst, das hat gut funktioniert.

Wir hatten dann GV nach plan und hibbeln nun ob es geklappt hat oder nicht. Also was ich damit sagen will, ist dass man trotz PCO einen Eisprung und somit schwanger werden kann. Klar ist das Spritzen nicht gerade schön, aber sonderlich schlimm ist es auch nicht.

Sehr viele PCOlerinnen sind jetzt in anderen Unterforen aktiver. (Sommermammas2010 etc.) Das sollte uns zuversichtlich stimmen auch bald unsere Wunschbabys im Arm zu halten.

Vielleicht dauert es etwas länger als bei anderen, dafür werden wir umso glücklicher sein wenn es geklappt hat.

Wie lange übt ihr schon? Wir befinden uns jetzt im 24. Übungszyklus.

lg

nadjana

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Hallo ihr Lieben!

Ich habe mit Begeisterung Eure Beiträge gelesen. Es macht mit Mut, von Euren "Wundern" zulesen!

Bei mir wurde im Februar 2009 PCO festgestellt, da meine Regel 3 Monate ausblieb. Ich habe im Juli 2008 meine Pille abgesetzt und bis November auch fast regelmäßig meine Periode bekommen. Da mir das ganze nicht geheuer vorkam, habe ich natürlich direkt einen Termin bei meinem FA gemacht.

Beim Ultraschall fielen ihm in einem Eierstock mehrer Bläschen auf. Daraufhin hat er eine Hormonbestimmung machen lassen.

Ca. 3 Wochen später bekam ich dann dieses niederschmetternde Ergebniss. Für mich ist die Welt zusammen gebrochen! Da ich mir schon immer Kinder gewünscht habe, ohne geht es für mich einfach nicht! Im Jahr 2002 wurde mir aus einem Eierstock ein Dermoid entfernt und ich hatte eh schon immer Angst hatte, dass mich dies bei meinem Kinderwunsch beeinträchtigen könnte.

Naja, ich habe nun über 1 Jahr lang, auf Anordnung, wieder die Pille (Valette) eingenommen. Da mein Hormonhaushalt wieder in Ordnung kommen sollte.

Dieses Jahr wurde die Hormonuntersuchung wiederholt, und meine Werte haben sich wieder normaliert. Ich habe inzwischen ca. 7 Kilo abgenommen, da mein Arzt sagte, dass es manchmal an 2-3% zuviel Körpergewicht liegen kann, da bis auf die Hormonwerte und dem ausbleiben der Periode und dein Bläschen keines der PCO Symptome auf mich zutrifft. Also ich aufkeinenfall zu dick, aber halt kein Topmodel. ;-)

Da ich seit einem Jahr in einer festen Beziehung bin, und wir des öfteren schon einmal über eigenen Nachwuchs gesprochen haben, kreisen meine Gedanken immer mehr um das Thema, ob ich auf normalem Wege schwanger werden kann bzw. wie ich dem Thema entgegen treten soll.

Wie würdet ihr vorgehen? Einfach die Pille absetzen und gucken was passiert? Was ist wenn die Blutung wieder ausbleibt? Was mach ich dann?

Ich wäre um Euren Rat sehr dankbar, da es im Leben ja nicht immer so kommt, wie es im Lehrbuch steht! :-)

Lieben Gruß

Kathi

Link to comment
Share on other sites

Hallo Kathi,

Ich würde die Pille einfach mal absetzen und sehen was dein Körper so macht. vielleicht ist ja wieder alles gut und du hast regelmäßige Zyklen. Dann steht dem Schwangerwerden ja nichts im Weg. Falls die Mens wieder ausbleibt obwohl du nicht schwanger bist, würde ich gleich zum Arzt gehen, denn sonst verschwendest du blos zeit. Auch wenn die Zyklen länger als 35 Tage werden würde ich zu einem Arztbesuch raten. Wenn du nach einem halben Jahr mit regelmäßigen Zyklen nicht schwanger geworden bist, würde ich sicherheitshalber auch mal zum Gyn gehen, nur um sicher zu gehen, das alle sok ist.

Noch als Hinweis: PCO hat nicht immer etwas mit dem Gewicht zu tun, es gibt auch schlanke Frauen mit PCO. PCO geht oft mit einer Insulinresistenz einher und diese wiederum sorgt für übermäßige Einlagerung von Bauchfett und Übergewicht. Es gibt aber auch PCO ohne Insulinresistenz und es gibt Insulinresistenz ohne Übergewicht. Manche Ärzte sagen auch die IR entsteht erst durch ÜG aber da gehen die Meinungen auseinander, da wie gesagt es auch IR ohne ÜG gibt.

lg nadjana

Link to comment
Share on other sites

Hallo Kathi,

auch mit PCO kannst du auf jeden Fall Mama werden.

ich würde so wie nadjana sagt die Pille absetzten und dann schauen, ob dein Zyklus regelmässig kommt oder ob er sich bald einpendelt. Wen nicht würde ich gleich zum FA gehen und es abschecken lassen....es gibt Tabletten "Clomifem" die die Eizellreifung anregen, bei vielen reicht das um eine schöne Eizelle zu bilden...wenn dies nicht helfen sollte würde ich evt.in eine Kinderwunschklinik wechseln...#

ich habe z.B Puregon gespritz bis eine reife Eizelle da war..so werden keine kleinen gebildet (also diese Bläschen die er bei dir gesehen hatte)sondern eine oder zwei dominante die dann befruchtet werden können. Wenn das Spermiogramm deines Mannes gut ist könnt ihr dann herzeln.

Aber ich glaub ich geh zu sehr ins Detail...

Ich habe sehr lange gewartet bis ich mir hab helfen lassen, das macht einen psychisch kaputt.Könnte ich es nochma entscheiden wäre ich viel früher in die Kiwupraxis gegangen, aber es ist halt immer ein schwerer Schritt. Aber hier sind spezialisten die einem helfen können..

Und wie du siehst hab ich trotz PCO einen Krümel in meinem Bäuchlein :D

ich drücke dir die Daumen und hoffe das du das alles nicht brauchst und ganz schnell und unkompliziert ss wirst..

LG Sandra

Link to comment
Share on other sites

Danke, für Eure lieben Antworten. Ich muss zugeben, nach dem ich von all Euren Erfahrungen gelesen habe bin ich mehr als beruhigt und möchte das ganze langsam angehen. Wenn es ohne hilfe klappt, dann wäre das super und wenn nicht, weiß ich, dank Euch mit kleinen Tricks nachzuhelfen.

Aber ich bin ja noch "jung" und habe noch Zeit. Wir haben an Kinder in den nächsten 2 Jahren gedacht... da bleibt also noch ein wenig Zeit zum üben. :-)

Ach ja, was ich ganz vergessen habe zu sagen, ich bin übrigens auch ein "Clomifen-Kind"! :-) Ich denke, dass ich es von meiner Mutter vererbt bekommen habe. Sie war nie in ihrem Leben übergewichtig, ganz im Gegenteil! Sie hatte lediglich einen super unregelmäßigen Zyklus.

Als bei meinen Eltern damals feststand das Nachwuchs hersoll, hat der FA meiner Mutter Clomifen verschrieben, sie hat die Tabletten eingenommen und es hat auf Anhieb sofort geklappt! Und die zweite Schwangerschaft, ein Jahr später war spontan - was will ich mehr! :-)

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

    Wir haben zwei Änderungen im Forum eingefügt:

    Da wir nun seit 1997 online sind, haben wir euer Passwort zurückgesetzt,
    damit Ihr ein ein mal ein Besseres benutzt :-).

    Außerdem haben wir die Anmeldung auf geändert: Ihr könnt Euch nur noch mit Eurer Email anmelden und nicht mehr mit Usernamen, da dies noch sicherer ist.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.