Jump to content

Schwanger und es der Freundin sagen, bitte helfen

Rate this topic


ultramarina
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen

Also ich hoffe hier mal etwas Hilfe bzw. Tipps von Euch Damen mit Kinderwunsch zu kriegen. Ich weiss seit kurzem, dass ich schwanger bin und eigentlich wäre alles ganz prima, wenn meine beste Freundin (seit dem Kindergarten) nicht sehr starken Kinderwunsch hätte. Sorry, wenn es etwas lang wird:

Sie versucht es schon über fünf Jahre, war bei verschiedensten Ärzten in Behandlungen, aber es will einfach nicht klappen. Der Grund ist ihre schwere Endometriose. Sie hat sich vor allem im letzten Jahr so stark in diesen Wunsch hineingesteigert, dass das ganze neurotische Züge angenommen hat (sie hat bereits das Kinderzimmer eingerichtet und shoppt Babykleider :( ). Deshalb ist sie jetzt auch in psychologischer Behandlung und nimmt Medikamente gegen Depression. Im Januar ist eine gemeinsame Bekannte von uns Mutter eines Jungen geworden. Meine Freundin hat darauf einige böse Bemerkungen fallen gelassen über das Kind vor der Mutter(es ist objektiv betrachtet nicht gerade das hübscheste Baby auf Planet Erde), was mich sehr erschreckt hat. Einmal hat sie auf die Bitte um Hilfe einer Mutter mit Kinderwagen geantwortet, sie solle den Wagen selbst in den Zug heben und wenn sie dass nicht könne, hätte sie es sich vorher überlegen sollen mit Kinder-kriegen. Im Restaurant sucht sie sich einen anderen Tisch, wenn sich eine schwangere in unsere Nähe setzt. Dann aber bricht sie wieder in Tränen aus, wenn ihr ein Kleines zuwinkt. Das alles ist sehr extrem und es ist für mich immer schwieriger den Menschen unter dem ganzen Frust zu erkennen, den ich so in ihr schätze.

Ich habe ein sehr ungutes Gefühl ihr zu sagen, dass ich schwanger bin. Ich möchte den Kontakt nicht zu ihr abbrechen, weil sie doch immer noch meine Freundin ist, aber gleichzeitg will ich auch nicht während der ganzen Schwangerschaft ein vorgespieltes betrübtes Jammergesicht aufsetzen, um meine Freude zu überdecken.

Könnt Ihr mir einige Tipps geben, wie man so etwas ganz schonend beibringen kann? Oder wie würdet Ihr es Euch wünschen, dass Freundinnen, Geschwister usw. es Euch sagen? Und wie soll ich mich während meiner Schwangerschaft ihr gegenüber verhalten. Wäre froh um Antworten. Es geht hier um eine 26-jährige Freundschaft, die mir sehr am Herzen liegt.

LG

ultramarina

Link to comment
Share on other sites

hallo,

ersteinmal herzlichen Glückwunsch zu deiner Schwangerschaft! Das mit deiner Freundin ist ja schon richtig krass tut mir ja echt leid das es aber es heisst ja je mehr man sich rein steigert desto länger dauerts! Also ich würde es ihr schonend beibringen weil früher oder später kannst du es ja eh nicht mehr verbergen! Du kennst sie am besten was meinst du wie sie reagiert?Bei mir war es ähnlich! Haben auch einen KiWu und meine beste Freundin ist im 3.Monat schwanger sie hat es mir gleich erzählt und ich habe mich riesig für sie gefreut obwohl ich selber gerne in der Situation wäre ich aber auch weiß das ich mir es nicht aus den Rippen schneiden kann! Es ist doch auch nicht gesagt das sie bei dir genauso reagiert wie bei fremden Leuten oder Bekannten oder doch? Wenn sie dann nix mehr mit dir zu tun haben will, dann würde ich sagen dann waren die 26 jahre freundschaft für nix und wieder nix weil das macht doch eine wahre freundschaft aus!wenn du es ihr gesagt hast dann geb mal bescheid was sie gesagt hat!Hoffe ich konnte dir ein bischen helfen!

Gruss Meli

Link to comment
Share on other sites

Boa, schwierig, schwierig, würd ich sagen!:o Ich kann beide Seiten, also die Deiner Freundin, aber auch Deine sehr gut verstehen, weil ich in beiden Situationen schon war....*seufz*

Ein Patentrezept gibt´s da leider nicht, denke ich.:rolleyes:

Weiß sie von Deinem Kinderwunsch und dass ihr gebastelt habt? Wie steht sie zu Dir? Wie hat sich eure Freundschaft seit ihrer Psychose verändert?

Auf jeden Fall würd ich es ihr "langsam" beibringen. Sollte sie nicht wissen, dass ihr übt, dann fang erst mal damit an. Sag ihr, dass ihr schon seit ein paar Monaten für ein Baby übt, wie groß dieser Wunsch ist und dass ihr sie nicht verletzen wolltet und deswegen nichts gesagt habt!

Dass Du schon ss bist, brauchst mal nicht zu erwähnen. Je nachdem wie sie reagiert, kannst Du ihr dann entweder gleich sagen, dass Du ss bist oder Du wartest noch ein paar Wochen ab, bis Du es erzählst, damit sich erst mal alles wieder legt und sie nicht zu sehr aufgewühlt ist.

Und wähle auf jeden Fall eine Zeit, in der es ihr gut geht und neutralen Boden! Also weder bei Dir, noch bei ihr daheim oder wo viele Kinder sind, ein Spielplatz oder so.... wär nicht so toll... also ich hätte das nicht gewollt so!

Unternehmt vielleicht was zusammen und geht danach noch nen Kaffee trinken oder geht ins Kino, zum Essen....

Sag ihr auch, wie wichtig es Dir ist, sie weiterhin als Freundin zu haben, auch wenn Du ss bist! Du brauchst sie an Deiner Seite und möchtest sie nicht verlieren! Auf jeden Fall darf sie nicht das Gefühl haben, zudem Schicksal, nicht schwanger zu werden, jetzt auch noch Dich als Freundin zu verlieren an ein Ungeborenes!

Binde sie in das Geschehen mit ein. Vielleicht kannst sie ja mal zu einem Arztbesuch mitnehmen, erzähl ihr von Deiner SS, lass sie teilhaben, aber klär alles von vorne herein ab, wie es ihr dabei geht. Vergiss auch nicht, dass SIE selbst noch da ist! Versuch, auch weiterhin so für sie da zu sein, wie vorher.

Hmmm... viel ist´s ja nicht, was ich Dir da jetzt sagen konnte, aber vielleicht ist´s ja ein guter Anhaltspunkt!

Link to comment
Share on other sites

Hi!!

Was Heike geschrieben hat finde ich sehr gut,nur würde es mich persönlich in der Lage Deiner Freundin noch mehr herunterziehen,mit zum Arzt zu gehen oder sowas..bei aller Freundschaft täte das zu sehr weh..

Meine Freundin ist auch ganz frisch schwanger,sie weiss dass ich vor 2Monaten eine FG hatte und davor und jetzt war ich immer für sie da,hab mit ihr gesprochen,ihr Tipps gegeben,sie aufgemuntert..habe mich für sie gefreut,als ich von der Schwangerschaft erfuhr...also alles getan und nun ist sie einfach nur noch schrecklich..

Hat total vergessen,dass es Menschen in ihrem Umfeld gibt,die andere Sorgen haben,als *Kann ich wohl schwanger unters Solarium oder hach mir is wohl etwas übel und im Sommer kann ich gar nich an den See*..solche Sätze zu hören,wenn man selber gerad vom Arztbesuch erzählt ist grauenvoll und grotesk..also:

Sag es ihr erst in einigen Wochen,dann fühlst Du Dich selbst auch schon sicherer und selbstbewusster mit dem Thema...und wenn Du Dich nicht wie meine Freundin wie ein Elefant im Porzellanladen aufführst( wirst Du nicht tun,sonst hättest Du gar nicht diesen Beitrag verfasst,Du machst Dir nämlich Gedanken),dann kann nix schiefgehen,den FREUNDSCHAFT heisst nicht neidisch zu sein,sondern sich mit der anderen zu freuen,auch wenn es manchmal verdammt schwerfällt und wehtun kann..

VLG,Tiffie!!

Link to comment
Share on other sites

Danke, dass Ihr geantwortet habt. Werde versuchen Eure Ratschläge umzusetzen.

@ Heike: Von unserem Kinderwunsch wusste sie wage. Ich hatte Ihr Anfang März vorsichtig erzählt, dass wir uns diesen Schritt jetzt überlegen. Ihre Reaktion war kühl. Sie hat mir vorgehalten, dass ich doch gar keine Kinder wolle. Hätte das schliesslich während des ganzen Studiums behauptet. (Naja, jetzt ist sechs Jahre später!) Das ich meine Meinung in der Zwischenzeit geändert habe, wurde von ihr verdrängt. Ich war in ihren Augen immer die überzeugte Kinderlose :( Wenn's um Kinder ging, dann um ihren Kinderwunsch. Mein Freund und ich arbeiten schon mehrere Jahre voll, haben eine hübsche Wohnung und Anfang März meinte er: "Worauf warten wir eigentlich noch?". Es hat dann gleich geklappt. Natürlich werde ich ihr das nicht unter die Nase reiben, find es auch sonst blöd, wenn Leute damit angeben. Aber sie wird es sich wohl heimlich ausrechnen.

Meli: Ja, eigentlich müsste ich sie kennen, nach all den Jahren. Aber dieser Wunsch hat sie schon stark verändert. Sicher ist auch die Depression ein wichtiges Element darin. Lustige Abende zu zweit haben wir schon länger nicht mehr. Wenn sie lacht, dann sehr gequält.

Ich werde ihr in einem ruhigen Augenblick noch mal sagen, dass ich mir auch Kinder wünsche und sie dann langsam an die Tatsache heranführen, dass ich schwanger bin. Jetzt noch zu warten bis man was sieht und dann à la Schockmethode "übrigens bin im 4. Monat" find ich nicht gut.

Werde auf jedenfall berichten.

LG

ultramarina

Link to comment
Share on other sites

Tiffie79: Ich hab mir schon bevor ich schwanger wurde fest versprochen, eben nicht so 'ne "hysterische" (sorry) schwangere zu werden. Habe das mit meiner Schwägerin erlebt und fand es ziemlich mühsam. Die war nicht der Elefant sondern das Porzellan, total übervorsichtig und ängstlich! Wenn ich quatschen möcht, dann komm ich hier ins Forum. Mit allen anderen Leuten werde ich nur über meine Schwangerschaft reden, wenn sie mich direkt darauf ansprechen.

Ob es gut ist, sie zum FA mitzunehmen? Ich bezweifle es auch, aber ich werde es ihr sicher vorsichtig anbieten, auch ob sie Patentante werden möchte (aber das wohl etwas später).

Link to comment
Share on other sites

Ne die Schockmethode ist auch doof.... Klar.... Aber Du musst ihr ja nicht sagen, dass es schnell geklappt hat. Kannste ja ein paar Monate dazumogeln, wenn Du willst und Du glaubst, dass sie es dann besser aufnimmt....

Tieffie bei mir war´s auch so ähnlich. Freundin wurde ss... Einfach so und ohne Probleme oder sonstwas und ich hatte nur mit fehlenden ES, Zysten, Hormonstörunen und sonst was zu kämpfen... Sch*** Gefühl, aber gefreut hab ich mich trotzdem, wenn auch mit einem weinenden Auge. :o Ich wär froh gewesen, wenn sie mich etwas mehr eingebunden hätte, aber der Kontakt wurde immer weniger und ich kam auf´s Abstellgleis. Das tat echt weh. Wobei ich auf der anderen Seite ganz froh war, dass es so war....

Und da konnte ich mich wenistens toll mit meinem Kiwu beschäftigen und mich verrückt machen...*haha*....

Kurz darauf hat mein Körper endlich mal mitgespielt und ich hatte nen ES und war heilfroh. Dann kam meine Mens pünktlich und ich freute mich echt. Dann wurd ich schwanger und hatte ne FG in der 6. SSW. Ich hab ihr an dem Abend, als ich aus dem KH kam, ne verzweifelte SMS geschrieben... keine Antwort kam....

Am nächsten Tag traf ich sie und ihren Mann zufällig beim Einkaufen (musste einfach raus!!!) und sie tat so, als sei nix und ich lief mit dem dick verheulten Gesicht rum.... Draußen fragte sie mich dann, was los sei... sie wusste es also nicht! Ich sagte es ihr... Die SMS hatte sie nicht gelesen und die richtigen Worte, Zeit für mich und Aufmerksamkeit fand sie auch nicht... Nur ein kurzes, trockenes..."Das wird schon wieder! Das passiert den meisten Frauen!":eek: *nochmehrheul* Dabei hatte sie zwei Jahre davor auch eine FG und müsste wissen, wie man sich da fühlt...

Sorry, ist jetzt ein wenig vom Thema weg und auch lang geworden, aber soviel dazu, wie man, was, von welcher Freundschaft halten soll....*seufz*:(

Link to comment
Share on other sites

Nur ein kurzes, trockenes..."Das wird schon wieder! Das passiert den meisten Frauen!":eek: *nochmehrheul* Dabei hatte sie zwei Jahre davor auch eine FG und müsste wissen, wie man sich da fühlt...

Och Heike, das tut mir so leid!!! Ich hasse solche Antworten - was denken sich solche Leute dabei???

Mein Mann ist ja leider auch eher ein Elefant im Porzellanladen gewesen - er meinte doch tatsächlich zu mir: "Ach ja, ist ja nicht schlimm!"

Wie bitte????? Es ging nicht um ein verschüttetes Glas oder was weiß ich - ich hatte quasi eine FG. Gut, bei ihm weiß ich, daß er es wirklich nicht so meint, wie es rüber kommt - aber es gibt da ja so einige schlaue Sprüche von Außenstehenden ..... *sauer bin*

Link to comment
Share on other sites

Heike: das ist wirklich rüde von Deiner "Freundin", vor allem weil sie ja das selbe durchgemacht hat. Dass werdende Mütter plötzlich keine Zeit mehr für ihre Freundinnen haben sollen, kann ich nicht nachvollziehen. Die Devise müsste doch eher lauten: Jetzt erst recht, bevor ein kleiner Wicht dann die ganze Aufmerksamkeit beansprucht. Und selbst wenn man dann Mamma ist, gibt es für die erste Zeit doch immer noch zur Not das Telefon oder e-Mail.

Link to comment
Share on other sites

Hi Ihr Lieben!

Heike,was Du da beschrieben hast könnte meine *Freundin* sein..!!Die kann das auch gut!Man erzählt zb."meine Oma liegt im Sterben" oder sowas..dann sagt sie:"Ach,das wird schon wieder"..und zwei Sekunden später:"Du,sag mal,mit welcher Färbung färbst Du nochmal immer Deine Haare?"

Also im Prinzip eine völlig oberflächliche Frau..und davon gibt es leider Gottes so sehr viele..aber ob das dann alle Freundinnen sind..naja..ich wags langsam zu bezweifeln..

Link to comment
Share on other sites

Also ich habe dieses Gespräch jetzt hinter mich gebracht und das Ergebnis ist ziemlich enttäuschend. Wir haben uns letzten Freitag zum Essen getroffen und da hab ich ihr vorgeflunkert, dass ich jetzt nach ein paar Monaten basteln (Tipp von Heike) schwanger geworden bin. Sie war darauf hin wie versteinert und hat nur trocken gefragt, ob sie mir nun gratulieren solle. :( Ich habe ihr versichert, das dies von meiner Seite nichts an unserer Freundschaft ändert und das ich für sie da bin, so wie immer. Ich habe ihr auch gesagt, dass ich es zwar schön fände, wenn ich diese Zeit mit ihr geniessen könnte, aber es auch verstände wenn sie ein bisschen Zeit bräuchte. Ich habe wirklich versucht, ruhig zu bleiben in dieser Situation, und meine Enttäuschung zu verbergen, aber irgendwie habe ich einfach nicht das Gefühl losbekommen, dass ich mich für diese Schwangerschaft vor ihr entschuldigen muss. Der Abend war danach so ziemlich gelaufen. Sie möchte mich jetzt vorläufig nicht mehr sehen und wird sich bei mir melden "bei Bedarf".

Ich weiss nicht, ob dieses Verhalten das Resultat ihrer Depression ist und ich jetzt einfach davon ausgehen muss, dass dies die Reaktion einer Kranken war und eine seelisch gesunde Freundin anders reagiert hätte.

Ich möchte diese Schwangerschaft geniessen, aber dieses Wochenende drehen sich meine Gedanken einfach ständig um dieses merkwürdige Gespräch und ihre Reaktion. Mein Freund hat sich tierisch genervt über sie und gemeint ich solle ihr nicht wie ein Schosshündchen hinterherlaufen. Naja, so sehe ich das nicht. Hoffe sie fasst sich wieder.

Link to comment
Share on other sites

Tut mir echt Leid, dass es so gelaufen ist! Schade, echt schade! Weiß ehrlich gesagt gar nicht, was ich davon halten soll.*seufz*

Ich würd sie nochmals anrufen und fragen, ob ihr was unternehmt. An ihrer Reaktion wirst Du ja erkennen können, ob es am Freitag ne Kurzschlusshandlung war von ihr oder ob sie die Freundschaft echt auf Eis legen möchte. Wobei ich sie da schon drauf ansprechen würd!!! Auch am Telefon! Du kannst doch nicht DEIN Leben, nach dem ihrigen ausrichten und auf alles verzichten, bloß damit´s ihr gut geht!!!! Hallo?!

Verteidige Dich da auch ein wenig, ja?! Das ist ein kleines Leben, das Du da in Dir trägst - also freu Dich auch darüber und lass Dir diese Freude nicht vermiesen! Der Neid macht da Vieles kaputt! Sag das Deiner Freundin auch, vielleicht denkt sie dann etwas anders darüber. Nicht nur SIE zählt, auch DU! Vergiss das nicht!

Link to comment
Share on other sites

Angel1982: Danke für Deine Wünsche:) Ähm, also wenn sie mir galten oder meintest Du Heike?

Heike: Ja, ich habe mir vorgenommen mich bei ihr zu melden. Allerdings muss ich auch erst ein Weilchen verstreichen lassen. Kann auch nicht unbegrenzt einstecken und ständig geduldig und verständnisvoll sein. Im Moment bin ich einfach nur sehr enttäuscht von ihr. Ich sehe am Mittwoch ihren Mann in der Orchesterprobe und werde mich mal erkundigen, wie es ihr geht. Und dann hoff ich wirklich, dass das eine Kurzschlussreaktion war.

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Habe mich heute Nachmittag mit meiner Freundin getroffen, oder besser mit meiner ehemaligen Freundin. Es war die reinste Katastrophe! Ich kam mir so doof vor, wie ich um diese Freundschaft gekämpft habe. Sie ist total gefangen in ihrer Welt. Zu meiner Fehlgeburt hat sie nur kurz gemeint, dass das eben passiere :o Ja, ist mir schon klar... Aber ein kleines Wort des Mitleids oder so, hätt ich trotzdem gerne gehört. Ich habe einfach den Eindruck, dass für mich kein Platz ist in ihrem Leben. Habe mich auf dem Heimweg die ganze Zeit gefragt, ob ich etwas falsch gemacht habe. Irgendwie nehm ich das ganze immer auf meine Kappe, weil ich denke, dass sie mit ihrem Kinderwunsch geschont werden muss. Aber das ist eigentlich total bescheuert. Ich kann einfach nicht mehr! War ich taktlos? Hab ich mir keine Zeit für sie genommen? Es geht mir im Augenblick nur besch*****, aber diese Freundschaft ist für mich definitiv BEENDET!

Es grüsst eine total frustrierte Ultramarina mit Bauchschmerzen vor lauter Ärger.

Link to comment
Share on other sites

nicht zu sehr ärgern!

ich hab auch laaange Jahre an einer Freundschaft gehangen, weil sie mir soo wichtig war, bis ich erkannt habe, dass diese mir schon lange nicht mehr gut tat und es eh kein Vertrauensverhältnis mehr gab, wie es dazu gehören sollte (bei besten Freundinnen gehe ich zumindest davon aus, dass man was für sich behält, wenn man über z.B. Beziehungsprobleme redet und sich ausschüttet und nicht mit dem, was die Freundin dann aufbauenderweise sagt, zum Partner rennt und sagt "meine Freundin XY sieht das (auch) so und so", woraufhin es dann natürlich regelmäßig Stress und Streit mit dem Partner gab, weil man ihm als böööse Freundin in den Rücken falle usw.)

es ist jetzt bei mir 1,5 Jahre her, dass ich ihr gesagt habe, dass ich keinen Kontakt mehr möchte und hab ihr auch versucht, zu erklären, was das Problem ist, sie hat es nicht verstanden, wollte es nicht an sich ranlassen oder was auch immer

und glaub mir, es tut mir heute noch manchmal weh, diese Freundschaft, die mal so eng und tief war früher, verloren zu haben

und trotzdem war es besser so

Caillean

Link to comment
Share on other sites

hallo ultramarina.

das mit deiner freundin ist echt hard. es tut mir so leid für dich wie sie reagiert. klar ist es wirklich schlimm für sie wo sie seid jahren versucht schwanger zu werden. aber eine freundschafft sollte trotzdem nicht darunter leiden. das sie sich erstmal abkapselt wenn du schwanger bist ist auch noch verständlich..aber das sie sooo reagiert nach deiner fg...nein dafür gibs wirklich keine endschuldigung. tut mir ja sehr leid für eure freundschaft..aber manchmal ist es dann wirklich besser wenn man getrennte wege dan geht. ich weiss das es einen im moment nicht sonderlich aufmuntert.

ich kann da auch nicht soo mitreden..bin eher immer auf der anderen seite, also meine freundinen werden alle schwanger vor mir. aber das hält mich nicht ab ihnen mein leid zu klagen, vor allem meiner besten freundin die ich nun seid 11 jahren kenne. und sie höhrt mir auch immer geduldig zu, genau wie ich ihr zuhöhre wenn sie über ihre schwangerschaft spricht.(auch wenns nicht immer leicht ist)

ich hoffe für dich das du das mit deiner freundin oder ehe malige freundin bald besser verkraftet hast.

vielleicht hast du ja noch andere freunde die dich hoffendlich besser unterstützen.

alles liebe, Jaz

Link to comment
Share on other sites

Guest Liza-Lena
Habe mich heute Nachmittag mit meiner Freundin getroffen, oder besser mit meiner ehemaligen Freundin. Es war die reinste Katastrophe! Ich kam mir so doof vor, wie ich um diese Freundschaft gekämpft habe. Sie ist total gefangen in ihrer Welt. Zu meiner Fehlgeburt hat sie nur kurz gemeint, dass das eben passiere :o Ja, ist mir schon klar... Aber ein kleines Wort des Mitleids oder so, hätt ich trotzdem gerne gehört. Ich habe einfach den Eindruck, dass für mich kein Platz ist in ihrem Leben. Habe mich auf dem Heimweg die ganze Zeit gefragt, ob ich etwas falsch gemacht habe. Irgendwie nehm ich das ganze immer auf meine Kappe, weil ich denke, dass sie mit ihrem Kinderwunsch geschont werden muss. Aber das ist eigentlich total bescheuert. Ich kann einfach nicht mehr! War ich taktlos? Hab ich mir keine Zeit für sie genommen? Es geht mir im Augenblick nur besch*****, aber diese Freundschaft ist für mich definitiv BEENDET!

Es grüsst eine total frustrierte Ultramarina mit Bauchschmerzen vor lauter Ärger.

hi liebes,

das mit deiner fg habe ich leider nicht mitbekommen und es tut mir sehr sehr leid. wie du bestimmt gesehen hast, hab ich ja diesen monat etwas ähnliches erlebt....:(

ich weiss wie du dich fühlst und das kannst du mir glauben.

zu deiner ex-freundin kann ich nur sagen: vergiß sie. sie ist es nicht wert. und so wie ich das sehe, war sie schon lange nicht mehr deine freundin.

willst du etwa auf kinder verzichten, nur damit es ihr nicht schlecht geht??

du hast dein leben und sie ihres. dass sie keine kinder bekommen kann ist nicht deine schuld und auch kein grund für ein schlechtes gewissen deinerseits.

das leben ist nun mal manchmal sch** und ungerecht, aber das ist nicht deine schuld, es ist niemandes schuld, es ist einfach pech und alle müssen damit leben.

vielleicht sollte sie sich andere alternativen überlegen, zum beispiel eine adoption. aber wenn sie sich so verhält, wird ihr kein jugendamt der welt ein kind überlassen.

es tut mir sehr leid, dass du ihretwegen bauchschmerzen hast, ich kann dich gut verstehen. ich habe zwar keine ärger mit ner ex-freundin sondern mit nem ex-mannl, aber diese bauchweh vor ärger kenne ich nur zu gut.

lass dich drücken und kopf hoch. hier bist du immer gut aufgehoben und wir haben ein offenes ohr für dich. :)

Link to comment
Share on other sites

Ihr habt recht, es ist besser so. Manchmal denk ich nur halt, dass das ganze mit ihrer Depression zusammenhängt und sie unter "gesunden" Voraussetzungen anders reagiert hätte. Aber diese Freundschaft lief vom Moment da ihre Probleme mit dem Kinderkriegen anfingen nur noch ein eine Richtung. Ich hab zugehört und sie gejammert. Schwierige Zeiten meinerseits kamen kaum zur Diskussion und waren eben nicht so "wichig". Ich begreife, dass ein unerfüllter Kinderwunsch zu einem sehr existentiellen Problem werden und an einem Menschen unglaublich nagen kann. Aber abgesehen von diesem Wunsch hat sie ein wirklich schönes Leben, an der Seite eines sehr kreativen und gutaussehenden Mannes und irgendwie ist sie blind geworden für das, was sie eben noch hat und sich leisten könnte.

Ich habe zum Glück noch andere Freundinnen auf die ich zählen kann. Es ist einfach schade, dass eine Freundschaft, die so lange gehalten hat, jetzt wegen einem nichtexistierenden Baby in die Brüche geht. Verrückt eigentlich!

Lg

ultramarina

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist noch nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Auch kommst Du in verschlossene Bereiche rein und kannst die Clubs besuchen. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Falls Du übrigens keine Email von uns bekommst, schau im Spam Bereich nach oder nimm Kontakt mit uns über das Kontaktformular auf.
    Es kann 24h dauern bis wir dich freischalten. Du musst Deine Email bestätigen, sonst dürfen wir Dich nicht in das Forum lassen.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte mit Deiner Email an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.