Jump to content

Bringt der Wechsel von Pre auf 1er was?

Rate this topic


solskinn
 Share

Recommended Posts

Hach ja, es war ja so praktisch mit dem Stillen...

Wie dem auch sei, das ist vorbei, und nach nur 3 Wochen "vollflascherln" ;) macht das Kind die ersten Anstalten :arolleyes:

Bisher füttere ich HA Pre und zwar so oft das Kind will. Schön laut Anleitung 200 ml Trinkmenge. Das Kind wollte bis vor einer Woche sechs Mal 200 ml. Nun hat er binnen einer Woche um 200ml pro Tag erhöht - er trinkt also eine ganze Flasche mehr (er schiebt sie zwischen das "Abendbrot" und die Nachtflasche). Dennoch meckert er nach jeder zweiten Flasche am Tag rum, dass er mehr will. Er zieht also Luft, ich nehme die Flasche weg und "Quäk"! Mit ein bisschen Ablenkung ist's dann auch wieder gut, aber nach drei Stunden ist der Hunger wieder da. Also habe ich als gute Mama ("Pre kann man nach Bedarf füttern, wie Muttermilch") die Trinkmenge pro Flasche auf 235 ml erhöht (wie für 5-6 Monate alte Kinder empfohlen - der Kurze ist 14 Wochen alt!). Gleiches Spiel: Flasche leer, Kind weint :aeek: Flaschemahlzeitenanzahl ist mal bei sechs, mal bei sieben am Tag. Er hat also seine Trinkmenge binnen einer Woche um um 200 bis 400 ml erhöht!

Die Hebamme bei der Rückbildung meinte, ich solle mal mittlefristig auf 1er wechseln, wegen der Stärke. Die sättigt wohl mehr. Die KiA habe ich vergessen zu fragen, ich dachte ja, es sei nur eine Phase, aber anscheinend nicht.

Ansonsten schläft das Kind gut, nimmt gut zu (knapp 7 kg bei 65 cm), ist fröhlich wie eh und je und spuckt auch nicht mehr.

Die Frage ist halt:

Bei Pre bleiben, Trinkmenge nach Bedarf anpassen - das Kind also 1,4 bis 1,6 Liter (!!!) am Tag trinken lassen, bis es halbwegs zufrieden ist oder

Auf 1er wechseln und Trinkmenge dadurch ggf. reduzieren - das Kind also 1,2 Liter trinken lassen? Ist das einen Versuch wert?

Link to comment
Share on other sites

Huhu,

ja also ich wollte bei der kleinen ja gern das erste Jahr komplett pre geben. Pustekuchen irgendwann wurde sie einfach nicht mehr satt. Ich hab Kinderarzt und Hebamme gefragt und die meinten beide es wäre schon toll das sie es 25Wochen mit Pre ausgehalten hätte das wäre echt schon wahnsinning lange. Denn das was man immer so hört das die Pre komplett das erste Lebenjahr ausreichen würde wäre Quatsch. Ich solle ruhig zur 1er wechseln damit sie satt wird.

Und es war wirklich so nachdem ich komplett umgestellt hatte hat sie die damals angegeben Flaschen getrunken und war rund um zu frieden und nicht immer nach zwei stunden am Brüllen da sie noch hunger hatte.

Ich würd es einfach mal ausprobieren. Wieder Pre geben kannst du ja jederzeit!

Link to comment
Share on other sites

Mit 14 wochen kommen die ersten anzeichen des 19er schub, und mit 12 wochen war auch ein schub. Du kannst es testen indem du eine flasche 1er pro tag gibst ob es sich bessert. welchen sauger benutzt du? bei pre sollte es ja ein teesauger sein

- - - Aktualisiert - - -

Susi es gibt kinder bei denen pre das ganze erste jahr ausreicht, also das es quatsch ist würde ich nicht sagen.

Link to comment
Share on other sites

Klingt wie bei uns. ;-)

Nur "musste" ich schon nach paar Tagen abstillen. (Er verweigerte mich total. Dann musste ich nochmal ins KH. Pumpen ergab paar Tropfen.) Also bekam er quasi von Anfang an PRE.

Noch während der Hebi-Zeit - glaub so mit 6-7 Wochen, reichte ihm die PRE nimmer. Gleiches Spiel wie bei Euch. Also mit Hebi abgesprochen und auf 1er umgestiegen.

Nur hat mein Herr Sohn die Trinkmenge mehr oder weniger beibehalten, war aber nach den Mahlzeiten zufrieden.

Link to comment
Share on other sites

Mmh, spannend :) Diese Schübe - die ignoriere ich ja gern. Ich nenne es lieber "Entwicklung" oder so ;) Na jedenfalls steckt er sich gerade alles in den Mund (besonders gern den Daumen oder gleich die ganze Hand) und versucht sich im Drehen. Es geht ja im Grunde jeden Tag voran - zumindest gefühlt.

Ich werde es also mal mit einer Flasche 1er versuchen. Habe die Biomilch von b*bylove da. Mal schauen, ob wir die vorherige Zufriedenheit wiederherstellen können.

Beim Großen habe ich direkt nach dem Abstillen nach 8 Monaten die 1er gegeben, da war er aber schon weitgehend auf Brei "umgestellt".

Wir haben die tomm*e tipp*e-0er-Sauger (bis 3 Monate, aber bei denen belasse ich es mal noch) sowie die Größe 1 für die N*k-Flaschen. Also bei allem das kleinste, was der Markt hergibt. Aber er putzt die Flaschen trotzdem weg wie nichts. In 5 bis 7 Minuten hat er seine 235 ml weg!

Was mir gerade noch auffällt: Bei der Pre werden für sein Alter (3-4 Monate) 5 Flaschen à 200 ml Trinkmenge empfohlen (wir sind bei 6 bis 7 à 235 ml!), bei der 1er 4 bis 5 Flaschen à 170 ml. Macht die Stärke wirklich so einen Unterschied???!

Link to comment
Share on other sites

solskinn, hat er vielleicht ein großes Saugbedürfnis? Hat er einen Schnuller? Eventuell fehlt ihm auch das Saugen und weniger Menge? Du schreibst, dass er nach einiger Zeit wieder zufrieden ist, eventuell braucht auch sein Sättigungsgefühl länger, gerade, weil du schreibst, dass er in null komma nichts leer getrunken hat.

Link to comment
Share on other sites

Er nimmt überhaupt keinen Schnuller! Anfangs hat er noch an meinem Finger genuckelt, aber den drückt er jetzt genauso mit der Zunge weg wie jeden Schnuller, den der Markt so hergibt ;) Ich bin da eigentlich nicht unglücklich drüber, er meckert ja auch nicht wirklich viel...

Wenn es ein Saugbedürfnis wäre, dann müsste er doch die Flasche eher länger als so kurz behalten wollen und langsamer, also genüsslicher trinken, oder?!

Mmh, sabbern tut er auch schon sehr heftig. Vielleicht Zähne?! :aeek: Ich werde ihm dann mal einen Beißring geben. Er kann halt noch nicht wirklich gezielt zugreifen...

Ansonsten ist er wie immer - ruhig, ausgeglichen, freundlich, ein guter Tag-Nacht-Rhythmus... Nur diese Trinkmenge finde ich schon beachtlich. Es gibt ja verschiedene Aussagen, sowas wie "max. 1 Liter am Tag" oder "20% des Körpergewichts". Bei ersterem liegt er ja weit drüber, bei letzterem wäre es ja im Rahmen...

(Habe beim Lesen im bösen Internet tatsächlich jemanden gefunden, deren Kind 4 Liter Pre am Tag trank, bevor sie die Notwendigkeit sah zu wechseln :aeek:)

Link to comment
Share on other sites

Hmm, ich würde es auch einfach mal testen. Die 1er ist ja nur mit Stärke dazu und man könnte sie ja auch von Geburt an geben.

Ich habe ja beide Mädels nur 2 bzw 3 Wochen voll gestillt, danach Zwiemilch (was nur bei der Kleinen einigermaßen klappte) und dann voll Flasche. Die Große trank Pre noch über das Brei-Alter hinaus und war zufrieden damit, die Kleine hab ich mit knapp 4 Monaten auf die 1er umgestellt, weil sie auch meist 2 Stunden nach ner 200er Flasche wieder unriuig wurde und auch die Nächte mieser wurden.

Und mein KiA und die Hebi meinten, dass man ruhig auf die 1er umstellen kann, wenn das Baby längere Tage am Stück 1000ml in 24h trinkt.

Wie ist es denn bei euch nachts? Ich würde es auch ein wenig davon abhängig machen, ob er nachts wieder öfter wach wird. Aber andererseits holt er sich am Tag ja schon das "mehr", was er anscheinend benötigt. :confused:

Also von der reinen Trinkmenge her würde ich sagen: umstellen, denn so viel Flüssigkeit zu verdauen und zu verstoffwechseln ist bestimmt auch nicht so angedacht?! :confused:

Nen Schub könnte es auch sein, ja, aber dennoch finde ich die Trinkmenge schon hoch und ich denke, dass es nicht am Nuckelbedürfnis liegt, denn dann würde er die Flaschen nicht so in eins wegziehen, sondern länger dran nuckeln, pausieren, einschlafen, nuckeln usw, wie das eben bei nem Schnuller-Nuckeln auch der Fall ist. Dann hätte er meines Erachtens nicht so nen Zug drauf.

Link to comment
Share on other sites

An.ton hatte von Geburt an eine "Trinkpause" zwischen ca. 19 und 2 Uhr, ansonsten recht regelmäßig alle 3 Stunden. Die hat er seit ein paar Tagen nicht mehr. Er trinkt gegen 22 Uhr noch eine Flasche 235ml Pre und dann trotzdem ganz normal drei Stunde später wieder eine. Er hat sie quasi "reingeschoben". Das stört mich jetzt prinzipiell nicht, es erhöht halt nur die Flüssigkeitszufuhr nochmals enorm, was mich schon eher sorgt. Stoffwechsel, ein gutes Stichwort. Die Hebi sagte in den ersten Tagen (als er noch nicht zunahm) immer, er sei ein Durchlauferhitzer. Was oben reinkam, kam unten wieder raus... Wir haben mit jeder Mahlzeit Stuhlgang. Ist meist nicht viel, aber es ist immer was drin. Bei über einem Liter Flüssigkeit am Tag ist es auch nicht verwunderlich, wie gut gefüllt die Windeln immer sind... Durch die Stoffies fällt es mir halt extrem auf, aber ich brauche anstatt der üblichen einen Hanfeinlage IMMER zwei - und nachts sogar drei. "Normal" ist jeweils eine weniger *omg*

Ich habe ihm gerade das erste Mal eine 1er gegeben - 170 ml laut Packung. Er hat sie gut getrunken und ist ungefähr 5 ml vorm Ende EINGESCHLAFEN!!! Das ist er noch nie bei einer Flasche! Selbst die Pekip-Leiterin fragte mich das letzte Mal, ob er denn beim Trinken nie einschlafe. Nö, das tut er tatsächlich nie. Offenbar hat ihn allein die Konsistenz der 1er doch etwas mehr gefordert.

Na mal sehen. Ich habe noch eine halbe Packung Pre, die verfüttere ich mal noch mit, und dann gucken wir mal, ob sich durch die 1er dauerhaft etwas ändert. Alle "Eigenheiten" - die vielen Mahlzeiten, der viele Stuhlgang, das viele Pipi, die eine Mahlzeit in der Nacht mehr - sind für mich eigentlich kein Grund zum Wechseln. Es ist eher das Gefühl, dass er immer weiter und weiter und weiter trinken könnte - was mir das Gefühl gibt, dass es nicht gut ist. 1,5 Liter am Tag trinken - das schaffe ich ja nicht mal immer (auch wenn ich es sollte ;) ).

- - - Aktualisiert - - -

Ach so, wiwi, stillst du den Kleinen? Wie geht es euch - mal so kurz zusammengefasst? :)

Link to comment
Share on other sites

solskinn, hm, war ja einen Gedanken wert ;) Ich glaube nicht, dass er bei einem erhöhtem Saugbedürfnis länger trinken würde, aber ich weiß es nicht.

Dein Bericht der ersten Flasche 1er klingt aber doch prima! Vielleicht lag es echt daran!

Link to comment
Share on other sites

Oh, ok, dann bin ich mal gespannt daran, wie es weitergeht.

Ja, ich stille und bin verwundert, wie gut es bei uns beiden doch bis jetzt klappt.

Das liegt wohl v.a. daran, dass der kleine viiieeel geduldiger ist als die Mädels. :)

Die haben immer sofort aufgegeben, wenn keine Milch mehr kam.

Der Kleine nuckelt entweder munter weiter, bis wieder Milch kommt (hat wohl auch ein viel größeres Nuckelbedürfnis als die Mädels) oder aber er hat nach 1,5 Stunden wieder Hunger. Darum ist er aber echt oft an der Brust, denn unter 15-20 Minuten geht nix. :(

Er bekommt er seit letzter Woche abends ne Pre dazu. Die braucht er dann aber auch, denn sonst schreit er abends die Brust an und verweigert komplett.

Bis dahin hat er aber extrem gut zugenommen (siehe unser U-Thread im Sommer).

Das problematische an der Situation ist nur eben, dass er am Tag wirklich alle 1- 1,5 Stunden trinken will und muss. Sonst reicht ihm die Milch nicht und bei mir lässt die Milch auch sofort nach, sobald sich die Abstände vergrößern, das ist wirklich krass und geht leider schnell bei mir. Ich hab auch nie geschwollene Brüste oder so was. :hehe:

Immerhin hab ich nachts aber ne Pause von ca 0 -3 Uhr und danach wird es dann wieder häufiger.

ich bin erstaunt, wie gut meine Brustwarzen das Ganze mitmachen, denn da ist nix kaputt. Ich denke mal, weil er eben anders trinkt als die Mädels.

Männe hat aber nun die Uni fertig und fängt nun ab 15.7. im neuen Job an und dann denke ich, dass sich das Thema stillen dann langsam erledigen wird. Denn noch kann er dann eben nachmittags mit den Mädels helfen, wenn ich dann mehr und häufig stille. Aber wenn er dann nachmittags weg ist, dann wird das nicht mehr gehen. Ich stille Leo zwar auch mittlerweile im Tragetuch, aber er mag das nicht so gerne und trinkt dann nicht effektiv und ich brauche eben halt auch die Zeit für die Mädels und kann nicht nur noch so oft stillen...

Naja, ich bin mal gespannt, wie es sich entwickelt.

Link to comment
Share on other sites

Bin ganz begeistert vom ersten Versuch. Gestern Abend die 1er mit 170ml, die Nacht um 1 eine Pre mit 235ml, um 5 Uhr wieder eine 1er mit 170ml und dann erst wieder um 9 die nächste freundliche Bitte nach Nahrung! Und jetzt liegt er hier in der Ecke und würde gern schlafen - aber das Leben ist viel zu aufregend ;)

Er hat also diese Nacht mal eben knapp 300ml weniger getrunken als in den Nächten davor und ist rundum zufrieden! Wahsinn.

Er trinkt auch viel "intensiver" an der 1er. Klar, die ist sämiger, die kommt wohl schwerer aus dem Sauger raus und man sieht das schon am Zustand in der Flasche. Aber es klingt weniger wie "Wegschlucken" als viel mehr nach "Saugen" und Genuss. Bei der Pre hat er sich auch oft beim Trinken verschluckt, weil er so viel so schnell gezogen hat. Na mal gucken.

Nur das große Geschäft tat sich heute Morgen gleich mal extrem schwer und war nur unter großer Kraftanstrengung und lautem Schimpfen herauszubekommen. Aber dem lasse ich mal ein paar Tage Zeit.

wiwi, klingt alles nachvollziehbar. Als ich noch stillte :arolleyes:, fand ich die Zeiten mit dem Großen auch sehr schwierig. Musste mal so lachen, als die Pekip-Frau meinte, man stille heutzutage immer nach Bedarf. Aber da geht es ab dem 2. Kind wohl eher nach dem "Bedarf" von Mama und anderen Anwesenden: Wann haben wir Termine? Wann muss ich wo sein? Was will das andere Kind gerade und passt es, dass ich dabei stille? Musste den Kurzen oft eine halbe Stunde vor Jak.obs Abholzeit wecken, auch wenn er eigentlich noch gar nicht dran gewesen wäre - weil ich mir einfach ausrechnen konnte, dass wir sonst echte Zeitprobleme kriegen werden.

Finde das zugegebenermaßen mit der Flasche etwas praktischer. Klar muss man immer alles mitnehmen, aber selbst bei strömendem Regen findet sich ein Plätzchen, an dem man die Flasche in den Kiwa halten kann.

Andererseits bleiben einem beim Stillen halt solche Frage wie meine derzeitige erspart.

Es ist halt alles ein zweischneidiges Schwert, gell!? :abiggrin:

Link to comment
Share on other sites

Hey, das klingt aber ganz gut, oder? Bin mal gespannt, ob es so weitergeht bei euch...

Der Stuhlgang regelt sich bestimmt auch bald - das ist ja immer das Fiese bei den Zwergen. :(

Welche 1er hast du denn nun genommen?

Dass es mit ner Falsche (obwohl man mehr mitschleppen muss und eben immer mitschleppen muss) auch praktischer sein kann (eben mal ne Flasche im KiWa füttern) stimmt total.

...andererseits fehlt dabei ja das Konzentrieren und Kuscheln mit dem Kind völlig...

Ich habe es bei den Mädels aber auch so gemacht, dass ich einfach losgefahren bin, wann ich wollte, zum Einkaufen oder so und dann habe ich immer ne Flasche dabei gehabt, falls sie Hunger bekommen sollten.

Zu hause wurde beim Füttern natürlich immer gekuschelt.

Nun mache ich das nicht so und ein wenig finde ich es schon einschränkend.

Natürlich hat man als Stillende alles immer dabei, ja, aber dennoch würde ich jetzt nicht einfach mit den Kids los zum Einkaufen, wenn ich wüsste, dass Leo gleich Hunger hätte (und nachmittags ist das bei uns ja leider so ein Dauerthema)

Denn dann müsste ich ja im Einkaufsladen Stillen und dabei dann noch die Mädels in Schach halten!? :aeek:

Nee nee, das geht nicht, aber einschränkend ists schon...

Dennoch würde ich ja auch diesem Grunde nicht sagen, dass ich nun abstille. Die Zeit geht ja auch so schnell rum und ich bin ja, wie gesagt, eh gespannt, wie sich alles weiterentwickelt...

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist noch nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Auch kommst Du in verschlossene Bereiche rein und kannst die Clubs besuchen. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Falls Du übrigens keine Email von uns bekommst, schau im Spam Bereich nach oder nimm Kontakt mit uns über das Kontaktformular auf.
    Es kann 24h dauern bis wir dich freischalten. Du musst Deine Email bestätigen, sonst dürfen wir Dich nicht in das Forum lassen.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte mit Deiner Email an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.