Jump to content

Keine Milchprodukte

Rate this topic


Delilah
 Share

Recommended Posts

Bei der Suche nichts gefunden, also neues Thema

War heute bei Osteopathen und der hat mir die nächsten 14 Tage Milchprodukte, verboten.

Da ich schon seit einiger Zeit auf Lactosfrei umgestiegen bin soll ich sie ganz weg lassen. Den er meinte oft ist es das Milcheiweiß.

Jetzt hat meine Mama gleich gesagt Still ab und gib die Flasche da gehst du ja kaputt, du brauchst die Nährstoffe.

Ich liebe es zu stillen und möchte keine Flasche geben und ersatzprodukte wie Soja damit soll ich warten bis zu nächsten Termin dann besprechen wir das. Also heute in einer Woche

Aber was darf ich den nun Essen? Steht auf dem Lebenmitteln über all drauf das Milch enthalten ist. Im I-net find ich nur seiten über Lactosefrei, aber das hilft mir ja nicht weiter.

hoffe ihr habt ein paar Nützliche Tipps wie ich trotzdem alle Nährstoffe bekommen kann

Link to comment
Share on other sites

Guest aoife

Yuna, wenn du es erstmal 14 Tage ausprobierst, kommst du noch nicht in gravierende Mangelsituationen. In Milchprodukten sind vor allem Eiweiß und Calcium drin. Eiweiß bekommst du alternativ über Fleisch und Hülsenfrüchte, Calcium ist z.B. in Bananen.

Grad Lactose ist ja ganz viel in Fertigprodukten drin - vielleicht solltest du in den 14 Tagen einfach ganz vieles frisch selber koche, viel Salate essen (so oft wie möglich grillen :abiggrin:)

WIe das mit Brot ist, weiß ich nicht. Bio-Bäcker bieten oft an, dass man alle Zutaten erfragen kann. Sonst vllt. selber backen

Im I-Net könntest du dich mal nach veganen Rezepten umschauen oder generell veganer Ernährung, die ist (neben fleisch- und ei-) auch milchfrei.

LG Eva

Edited by aoife
Link to comment
Share on other sites

Guest aoife

... wobei ich mir ja nach wie vor nicht vorstellen kann, wie Lactose oder Milcheiweiß in die Muttermilch gelangen sollen. Das wird ja alles im Darm aufgespalten und der Körper setzt es dann NICHT wieder genauso zusammen... aber naja, man möchte ja nichts unversucht lassen, wenn es dem Baby schlecht geht...

Link to comment
Share on other sites

Eva, bei mir hats auch geholfen...

Ich hab auf sämtliche offensichtlichen Milchprodukte verzichtet, manches durch Soja ersetzt, also Butter etc. Fertigprodukte hab ich ganz weg gelassen.

Brot kann man super selber machen, Mischungen gibts echt gute beim Aldi, allerdings is da eh nicht so oft Milch drinne.

Mein Sohn lebt immer ohne Rindereiweiße, und dem gehts super...

Link to comment
Share on other sites

Bei meinem Sohn wurde per prick und dann Bluttest Milch und Ei Allergie festgestellt als er 7

Monate alt war. Da ich auch stillte, habe ich auf diese Lebensmittel auch verzichtet. Die Aussage deiner Mutter kenne ich gut, das ist wohl auch die andere Generation, die da spricht. Meine Mutter ging sogar weiter, dass sie behauptete, ich könne keine Milch produzieren, wenn ich keine trinke, haha.

Ich habe auch auf vegane bezeichung bei Lebensmitteln geachtet. Da bei uns ja auch Ei dabei war.

Es geht alles! Und in Brot ist keine Milch, ausser dem Milchbrötchen. ABer in normalem Brot ist keine Milch.

Link to comment
Share on other sites

Ja, Ei war bei mir auch dabei, aber nur das Eiweiß, Eigelb war ok.

Wir habens gar nimmer testen lassen, meine Heilpraktikerin hat schon bevor sie ihn das erste mal gesehen hat, gesagt, lass Rinder- und Eieiweiß weg und man konnte zuschauen, wies abgeheilt ist.

Übrigens kannst du auch Ziegenmilch probieren, die schmeckt kaum anders - da is das Eiweiß aber sehr ähnlich. Stutenmilch geht auf jeden Fall, ist aber teuer.

Link to comment
Share on other sites

Meine Hebamme hat immer gesagt, dass Milchprodukte blähen (Also wenn die Mutter sie isst,

kriegt das gestillte Kind Blähungen...). Vor allem "gelbe" Milchprodukte wie Käse etc.

Ich würde halt wie oben schon gesagt, selbst kochen (keine Fertigprodukte)

und einfach auf Milch, Käse, Butter, Joghurt, Quark etc. verzichten.

Innerhalb der 14 Tage wirst du keinen Mangel an irgendwas bekommen,

Wenn du selber kochst, weißt du ja was du reinmachst :)

Und für eine Woche, bis ihr die Ersatzprodukte besprecht, ist es auch nicht so schwierig,

genügend Rezeptideen zu finden.

sofern du dich ansonsten ausgewogen ernährst...

Wenn sich herausstellt, dass es wirklich hilft, kannst du immernoch gezielt

"Ersatznahrungsmittel" suchen :)

Link to comment
Share on other sites

Hey danke für die vielen Antworten :)

zum glück mag ich diese Ersatzprodukte, Hafertrink und so zeug, also ich esse sowas echt gerne, also daher.

Weiß ja auch nicht was für Mangelerscheinung ich bekommen soll, ich trinke Wasser mit Calcium das hat der Arzt ja erlaubt, er meine das wäre unwahrscheinlich das Sprudelwasser Bauchweh macht oder so was.

Ich stille so gerne, meine Mama hat nie gestillt und versteht daher wohl auch nicht wie wichtig das für mich ist. Ich liebe das Stillen und verzichte sehr gerne für meine Tochter, auserdem hätte ich ein schlechtes Gewissen ihr einfach Pre oder so was zu geben nur weil ich nicht verzichten wollte.

Ich find kaum zeit zu Kochen bin froh wenn ich mal was warmes in den Bauch bekomme, Lina weint sehr viel und will eigentlich immer bei mir im Arm sein und mit TT kochen find ich nicht so toll.

Link to comment
Share on other sites

dann ist wohl schnelle Küche die Lösung. Es gibt übrigens auch Soja-Sahne, für Soßen usw.

Wenn er tatsächlich kein Rindereiweiß verträgt, ists mit Pre auch schwierig, meiner hat auch die HA nicht vertragen, wir haben jetzt von Töpfer die Lactopriv, die ist auf Sojabasis und ohne Rindereiweiß.

Link to comment
Share on other sites

Ich habe auch auf vegane bezeichung bei Lebensmitteln geachtet. Da bei uns ja auch Ei dabei war.

Es geht alles! Und in Brot ist keine Milch, ausser dem Milchbrötchen. ABer in normalem Brot ist keine Milch.

Ich will ja jetzt nicht klug******, aber du würdest dich wundern wo überall Milch drin ist.

Aber jeder Bäcker sollte (notfalls auf Nachfrage in der Produktion) einem sagen, was genau im Brot drin ist und was eben nicht.

Wir z.B. haben eine tolle Computerkasse,bei der man Zutatenlisten und Co abfragen kann, denn alles kann man ja nun nicht im Kopf haben.

Und wenn da mal was nicht erfasst ist, ruft man eben in der Produktion an.

Link to comment
Share on other sites

Also Bäcker müssen schon die Liste mit den Inhaltsstoffen an der Theke haben.

Also ich ernähre mich immer mal wieder Vegan und ich muss sagen es gibt wirklich tolle Milchersatzprodukte.

Und da ja jetzt der Sommer kommt würde ich halt so wie aoife es gesagt hat ganz viel grillen, Salate machen, Hüösenfrüchte sind immer gut und Nudeln oder Kartoffeln gibt es ja auch noch. Und die 14 Tage wirst du bestimmt schnell rumbekommen.

Bei Fertiggerichten musst du schon etwas aufpassen. Am besten die Zutatenlisten studieren oder vielleicht auch mal in ein Reformhaus gehen.

Liebe Grüße

Bluka

Link to comment
Share on other sites

WOW wo überall Milcheiweiß irgend wie drin ist, voll der Hammer selbst in Mirakolie.

So dann schau ich mal was ich so finde, Lina schläft noch nicht ganz und muss noch Duschen haben ja Rückbildung.

Dann such ich mir doch mal ein paar Rezepte raus

Übrigend wissen Bäckereifachverkäuferinnen wenn sie in einem richtigen Bäcker noch arbeiten, wissen oft die hälfte auswendig, da legen die Chef drauf wert. Ich musste gerade die Brote auswendig können

Link to comment
Share on other sites

Hallo

Ich habe eine Milchallergie und trotzdem gestillt, bzw abgepumpt. Die Ersatzprodukte sind eher dafür da, dass Du Dir trotzdem morgens was über Dein Müsli kippen kannst. Nicht für die Nährstoffe. Ich nehme zusätzlich Magnesium und Calzium zu mir, aber das brauchst Du nach 14 Tagen noch nicht.

Google mal im Inet nach Veganer Ernährung, die haben viele Ideen und Produkte.

LG Jolly

Link to comment
Share on other sites

so hatte heute Rückbildung, und da mal meine Hebi die mich zum Osteopathen geschickt hat, geredet.

Sie musste auch auf Milchprodukte verzichten. Sie sagt ich soll nicht meine ganze Ernährung umstellen, das ist zuviel stress im Moment. Ich soll einfach die typischen Milchprodukte weg lassen, wie Käse, Sahne, Joghurt und so, das würde meiner Tochter dann schon viel helfen. Und frisch kochen wär immer gut.

dann versuchen wir das doch mal ich bin zuversichtlich :)

Link to comment
Share on other sites

wie gut das ich nur Pute und so esse :)

ersatzprodukte erst ab Donnerstag, aber wenn es hilft bin ich sehr gerne bereit für.

Ich hätte echt nie gedacht wie schön und erfüllend Stillen sein kann wenn man die erste Schwere Zeit durchgehalten hat :)

danke für die Tipps berichte weiter wie es ihr geht

Link to comment
Share on other sites

Die "Ersatzprodukte" sind eigentlich auch gar nicht dramatisch, die Soja-Sahne hat sogar deutlich weniger kalorien und funktioniert zum Soßen- und Suppen andicken super. Mit der Butter bin ich auch gut klar gekommen, nur die Sojamilch war nicht meins - aber ich brauch eh net viel Milch zum glücklich sein, deshalb hab ich die Getreide-Milchen gar nicht erst probiert.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist noch nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Auch kommst Du in verschlossene Bereiche rein und kannst die Clubs besuchen. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Falls Du übrigens keine Email von uns bekommst, schau im Spam Bereich nach oder nimm Kontakt mit uns über das Kontaktformular auf.
    Es kann 24h dauern bis wir dich freischalten. Du musst Deine Email bestätigen, sonst dürfen wir Dich nicht in das Forum lassen.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte mit Deiner Email an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.