Jump to content

Plötzliches losbrüllen im Schlaf

Rate this topic


Jana82
 Share

Recommended Posts

Mich macht es echt fertig.

Mein Kleiner wacht ständig (so alle 1h-2h) mit einem lauten Brüllen auf. Ich sitze dann immer Kerzengrade im Bett, weil es so ganz ohne Vorwahnung passiert. Normalerweise hat er bei Hunger immer erstmal leise geschmatzt oder war unruhig, aber er schreit jetzt immer sofort wie abgestochen los.

Man bekommt ihn dann auch einfach nicht beruhigt, ich nehm ihn dann raus und dabei brüllt er genauso weiter, man kann machen was man will, er kommt gar nicht mehr zu sich, nur an Mamas Busi beruhigt er sich und schläft dort wieder ein. Hunger ist es nicht. Tagsüber hält er ja auch gut seine 4h ein.

Woran kann das liegen? Bin echt ratlos :confused:

Link to comment
Share on other sites

Nachtschreck? Was kann ich mir darunter vorstellen? :o

Ansprechbar ist er nicht, also ich hab so das Gefühl das er gar nix realisiert, er schreit einfach nur, aber richtig laut und ohne Pause.

Ich sprech ihn an, nehm ihn auffn Arm, aber er hört gar nicht auf.

Einmal wollte ich ihm mal kein Busi geben nund hab ihn die ganze Zeit im Arm gehalten und mit ihm leise gesprochen ... da hat er bestimmt so 10-15 Minuten weiter gebrüllt und es hat ne halbe Stunde gedauert, bis er sich so beruhigt hatte, das er wieder einschlafen konnte.

Link to comment
Share on other sites

Nachtschreck ist wohl erst ab 2 jahren Kinderschreihe im Schlaf: Selten Grund zur Beunruhigung | NetDoktor.de.

Ich würde auf schub, zähne oder etwas neues erlerntes tippen was ihn in der nacht beschäftigt.

Nö, das mag da stehen, stimmt aber so nicht. Wir hatten ihn schon (wünsch ich niemandem)

Der Nachtschreck passiert beim Übergang von der einen in die andere Schlafphase, da passt dein 1-2 h ganz gut .

Die Kinder fangen plötzlich an zu schreien, sich durchzubiegen, sind nicht ansprechbar und nehmen eigentlich auch nichts um sich herum wahr. Man sollte das Kind nicht wecken, es beruhigt sich nach einiger Zeit von selbst.

Wir hatten den Nachtschreck hier einige Nächte lang, ein bis zwei Wochen lang, danach war der Spuk gsd vorbei. Mehr als beim Kind sein kann man da nicht tun, das Kind kann sich auch daran nicht erinnern, es ist also nicht so schlimm, wie es einem selbst erscheint.

Meine war damals 16 Monate alt, ich dachte erst sie hat tierische Schmerzen oder so, es war wirklich gruselig! Aber meine Kinderärztin konnte mich beruhigen.

Natürlich kann es auch alles andere sein, wie Angelslam bereits schrieb, ich finde aber schon dass es nach Nachtschreck klingt. Am besten einfach beim Arzt nachfragen, der wird es dir am besten sagen können, was es sein kann.

Link to comment
Share on other sites

Die nächste seite sagt mir ab 9 monaten kann das vorkommen, ich weiß es nicht hatte das noch nie.

Hat er danach probleme beim Wiedereinschlafen? Das würde "nur" für einen alptraum sprechen.

Nachtschreck ist wohl zwischen 2 und 30 minuten und danach schlafen sie wohl direkt wieder ein.

Edited by Angelslam
Link to comment
Share on other sites

Also ich hab mich ja gestern noch etwas belesen.

Vieles deutet wierklich drauf hin.

Es passiert immer wenn er so 1h-2h geschlafen hat, dann wacht er plötzlich mit ganz heftig lauten brüllen auf, also richtig hysterisch ist er dann. Man kann ihn hochnehmen mit ihm reden, aber es ändert nix an der Situation, er brüllt genauso weiter.

Wenn ich ihn dann an meinen Busi lege, trinkt er und schläft aber dabei weiter, also er macht die Augen nie auf dabei. Er trinkt auch nur ganz kurz, dann kann ich ihn hinlegen und es ist so, als wäre nix gewesen.

Das einemal wo ich ihm kein Busi geben habe, hat er halt die ganze Zeit auf meinem Arm weitergeschrien, hab ihn sanft geschaukelt und gesagt das ja alles gut ist. Das dauerte allerdings so 10 Minuten bestimmt bis er ruhiger wurde, auch da machte er die Augen nicht auf, nur wurd er dann ganz langsam ruhiger und schlief dann in meinem Armen weiter.

Nur wird mein Döps jetzt erst 5 Monate :confused: Ist doch noch viel zu früh.

Edited by Jana82
Link to comment
Share on other sites

Meine Kleine ist gut 3 Wochen vor deinem Schatz geboren. Bei war es jetzt schon 2 Nächte. Ohne Vorwarnung, dass sie vielleicht Hunger haben könnte, schreit sie los. Zwar ist sie nach ein paar Minuten ruhig, doch irritiert hat es mich auch. Meine Theorie ist dazu, dass sie im Wachstumsschub ist und evtl Schmerzen hat. Und wie man es vielleicht schon selbst erlebt hat, sind Schmerzen nachts viel intensiver. Außerdem weiß ja das Kleine ja nicht, woher die Schmerzen kommen, also sind sie noch angsteinflösender.....

Link to comment
Share on other sites

Guest bianca81
Nachtschreck ist wohl erst ab 2 jahren Kinderschreihe im Schlaf: Selten Grund zur Beunruhigung | NetDoktor.de.

Ich würde auf schub, zähne oder etwas neues erlerntes tippen was ihn in der nacht beschäftigt.

ne leo war auch nen nachtschreck kandidat. k.a. warum das so war, aber er hatte es halt. der letzte liegt bestimmt jetzt drei monate zurück, daher nehmen wir an, dass es damit endlich ein ende hat.

wir waren auch erstmal voll platt und wussten weiß gott nicht was leo hatte bis mir jemand den link zum nachtschreck gab. mehr als in den arm nehmen und beruhigende worte kann man eh nicht machen. brauchst auch nicht aus dem bett nehmen oder woanders hin mit dem kind: ändert rein gar nix. urplötzlich ist wieder ruhe, manchmal bekam er einen dann noch mit und schlief auch schon wieder ein.

nächsten morgen konnt er sich meist gar nicht daran erinnern.

Link to comment
Share on other sites

Bastian ist auch die letzten Wochen ein paar Mal schreiend "aufgewacht" (wach war er ja nicht). An Nachtschreck hab ich erst einmal gar nicht so gedacht, oder es nicht so genannt. Da er gerade wohl ziemlich mit den Zähnen rummacht, nehme ich an, dass ihn diese Veränderung durcheinander bringt. Seit einer Woche geben wir ihm Abends Osanit Globuli- die lindern ja Zahnungsbeschwerden. Seit dem schreit unser Kleiner nachts nicht mehr. Einmal habe ich die Globuli vergessen- und sofort war er auch wieder wach. Vielleicht nur ein Zufall, aber ich bin mir fast sicher, dass so Sachen wie Wachstumsschübe, Zähne.... die Übergangsphasen zwischen den Schlafphasen mit beeinflussen.

Link to comment
Share on other sites

Ich glaube, damit sie nicht WIRKLICH erschrecken. Das Schreien/Weinen im Schlaf bekommen sie ja gar nicht mit. Bei Bastian hab ich mir die Frage ehrlich gesagt noch gar nicht gestellt. Sein Schreien dauerte höchstens 2-3 Minuten und ich wollte eigentlich nur, dass es ihm wieder gut geht und er weiterschlafen kann. Beim Beruhigen (und auch auf dem Arm nehmen) ist er aber noch nie aufgewacht...

Link to comment
Share on other sites

Guest bianca81

weil du dann erst richtig party die nacht über hast! du bekommst ihn fast gar nicht mehr beruhigt. hatten wir bei leo ja gemahct, als wir es noch nicht wussten, da war es uns aber auch nicht bewusst, dass wir ihn geweckt haben, da wir annahmen er wäre ja schon wach.

und du weißt nicht wo hinten und vorn ist, weil du ihm kaum helfen kannst. total schrecklich für beide seiten!

Link to comment
Share on other sites

Mich macht es echt fertig.

Mein Kleiner wacht ständig (so alle 1h-2h) mit einem lauten Brüllen auf. Ich sitze dann immer Kerzengrade im Bett, weil es so ganz ohne Vorwahnung passiert. Normalerweise hat er bei Hunger immer erstmal leise geschmatzt oder war unruhig, aber er schreit jetzt immer sofort wie abgestochen los.

Man bekommt ihn dann auch einfach nicht beruhigt, ich nehm ihn dann raus und dabei brüllt er genauso weiter, man kann machen was man will, er kommt gar nicht mehr zu sich, nur an Mamas Busi beruhigt er sich und schläft dort wieder ein. Hunger ist es nicht. Tagsüber hält er ja auch gut seine 4h ein.

Woran kann das liegen? Bin echt ratlos :confused:

Liebe Jana,

ich kann's Dir echt so nachfühlen - Dein Posting könnte original von mir sein. Ich weiß auch nicht genau, was es bei meinem Sohn (13 Monate) ist bzw. war, Nachtschreck oder nicht, aber das Bild ist exakt identisch! Und wir haben ca. ein halbes Jahr damit zu tun gehabt, bis es sich jetzt langsam zu bessern scheint. (Ich will Dir jetzt aber keine Angst machen, bei uns kamen noch andere Faktoren hinzu, wie extrem ausgedehnte Zahnungs- und Schubzeiten sowie die Nachwirkungen einer OP.)

Mein Tipp: Auch wenn es stressig ist für Dich, sei froh, dass er sich an der Brust beruhigt. Ich habe auch lange gestillt bzw. stille noch und weiß noch, dass ich oft dachte: Gott sei Dank klappt das stillen so toll, wüßte gar nicht, was ich sonst täte. Wobei da natürlich auch ein Gewöhnungseffekt eintritt: Mein Sohn assoziiert offensichtlich zu Nachtzeiten ausschließlich Stillen mit Beruhigung. (Aber wir haben auch oft probiert, ihn so zu beruhigen und da war es dann so, dass er nach 30 min brüllen erschöpft eingeschlafen ist, nur um 30 - 45 min später wieder loszulegen. Bei uns kamen diese Episoden immer in der zweiten Nachthälfte und dann haben wir ihn eben zu uns ins Bett genommen.)

Das hilft Dir alles nicht wirklich, oder? Sorry :o. Ich glaube, das ist eine dieser Sachen, die man aushalten muss, wenn es einem betrifft.

Liebe Grüße

Stina

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist noch nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Auch kommst Du in verschlossene Bereiche rein und kannst die Clubs besuchen. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Falls Du übrigens keine Email von uns bekommst, schau im Spam Bereich nach oder nimm Kontakt mit uns über das Kontaktformular auf.
    Es kann 24h dauern bis wir dich freischalten. Du musst Deine Email bestätigen, sonst dürfen wir Dich nicht in das Forum lassen.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte mit Deiner Email an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.