Jump to content

sabba

Mitglied
  • Posts

    349
  • Joined

  • Last visited

About sabba

Profile Information

  • Geschlecht
    weiblich

Adresse

  • PLZ
    92637
  • Bundesland
    Bayern

Rund um die Familie

  • Familienstand
    Verheiratet
  • Kontakt:
    Per Email als auch im Forum erreichbar

sabba's Achievements

Newbie

Newbie (1/14)

10

Reputation

  1. Ich glaube, damit sie nicht WIRKLICH erschrecken. Das Schreien/Weinen im Schlaf bekommen sie ja gar nicht mit. Bei Bastian hab ich mir die Frage ehrlich gesagt noch gar nicht gestellt. Sein Schreien dauerte höchstens 2-3 Minuten und ich wollte eigentlich nur, dass es ihm wieder gut geht und er weiterschlafen kann. Beim Beruhigen (und auch auf dem Arm nehmen) ist er aber noch nie aufgewacht...
  2. Wir wollen uns die Wochen einen Fahrradanhänger holen (Croozer). Die Babyschale von Weber muss ich mir nochmal anschauen- Bastian ist 6.5 Monate und sitzt frei auch noch nicht sicher. Wegen der Federung hab ich gelesen, dass es wohl hilft, wenn man einen dickeren, stabilen Schaumstoff auf dem Boden unter dem "Kindersitz" auslegt. Soll abfedern. Wir werden das Problem aber wahrscheinlich nicht haben- haben Freunde mit dem gleichen Anhänger auch nicht
  3. Bastian ist auch die letzten Wochen ein paar Mal schreiend "aufgewacht" (wach war er ja nicht). An Nachtschreck hab ich erst einmal gar nicht so gedacht, oder es nicht so genannt. Da er gerade wohl ziemlich mit den Zähnen rummacht, nehme ich an, dass ihn diese Veränderung durcheinander bringt. Seit einer Woche geben wir ihm Abends Osanit Globuli- die lindern ja Zahnungsbeschwerden. Seit dem schreit unser Kleiner nachts nicht mehr. Einmal habe ich die Globuli vergessen- und sofort war er auch wieder wach. Vielleicht nur ein Zufall, aber ich bin mir fast sicher, dass so Sachen wie Wachstumsschübe, Zähne.... die Übergangsphasen zwischen den Schlafphasen mit beeinflussen.
  4. Da unser Kleiner immer schneller wird hab ich mir letzte Woche vorsorglich schon mal die Arnika Globuli in der Apotheke besorgt. Ich habe auch die D12 bekommen und die Dame hat gemeint, dass sie bessere Erfahrungen als mit D6 gemacht hat. Ich solle aber nur 2-3 Kügelchen gleich nach dem "Unfall" geben und dann erst bei Bedarf noch mal. Es soll ja nicht zu Langzeitbehandlung sein (so sie). Also wird das schon passen, schätze ich. (Meine Bekannten hier haben auch alle D12)
  5. Wir wohnen auch in einer Kleinstadt- und das mitten in Bayern. Viele Mütter tragen hier nicht im TT. Ich glaube, ich habe einmal eine gesehen. Aber ich muss sagen, dass ich bisher sehr positive Erfahrungen gemacht. Eigentlich werde ich jedesmal angesprochen, wenn ich den Kleinen im TT habe, aber immer positiv. Die meisten Leute sprechen gleich Bastian an. À la: "Na da hast Du´s aber gemütlich!?" und sind dann ganz begeistert. Das freut mich schon, denn sonst sind die Bayern halt eher schwer "zu knacken"
  6. Ich würde mir jetzt noch nicht so viele Sorgen machen an Deiner Stelle- ich weiß, dass es leichter klingt als es ist, weil man es einfach nicht glauben kann. Teilweise hat Bastian bei uns im Arm oder auf den Bauch geschlafen- und wir waren auf dem Sofa und haben auch mal leise Fern gesehen oder geredet. Naja, mit Paarzeit ist am Anfang ja auch noch nichts. Ich hab das mit dem Zubettbringen einfach immer wieder ausprobiert. Und irgendwann (so vor einem Monat) hat Bastian angefangen sein Einschlafritual zuzulassen und alleine einzuschlafen Abends. Ich muss vielleicht 2-3 Mal rein und noch mal kurz beruhigen und Schnuller reinschieben, dabei lass ich ihn aber ihm Bettchen liegen. Meist schläft er nach 10-30 Minuten ein. Hoffe ich konnte helfen! Viel Glück Euch!
  7. Es klingt zum schlapplachen- er zieht die Töne total lang und geht dabei hoch und runter. Zieht dabei auch eine Schnute- echt filmreif. Das mit dem Schlafen ist aber so eine Sache: leider hat er nachts damit aufgehört und schläft am Tag 30-45 Min. Dabei ist er dann aber so fertig, dass er total viel quengelt und gar nicht allein sein kann. Was solls, dann bleibt halt alles andere bis zum WE liegen!
  8. Ach so: und der junge Mann singt seit gestern auch noch! Zum wegschießen!!!
  9. @ sanraffi: Keine Sorge. Schübe sind ja meist auch wieder vorüber Bastian ist zwar am Tag ein bisschen fordernder, dafür hat er aber seit 2 Nächten 10 stunden geschlafen (von 20.20 bis 6.30/6.00) und das alleine einschlafen klappt seit gestern auch. Und dein Mann macht das bestimmt auch ganz toll, da brauchst Du dir auf Arbeit bestimmt keine Sorgen machen.
  10. Ich hatte Akupunktur zur Geburtsvorbereitung- es heißt ja, dass es so ein Wehenrumgeplänkel abkürzt und man gleich mit richtigen, regelmäßigen Wehen in die Geburt startet. Bei mir ging es dann auch mit solchen Wehen los, auch wenn es dann noch über 11 Stunden gedauert hat (wie wäre es wohl ohne geworden ). Fand die Akupunktur nicht schlimm- nur leichtes Nachziehen. So wusste ich dann, dass die Nadeln gesessen hatten.
  11. Beruhigen klappt meistens nach einiger Zeit schon noch, aber teilweise fiept er unter bester Laune und schönstem Spiel total hoch auf und weint dann auch oft. Ich habe schon gedacht, dass er vielleicht Schmerzen hat, aber im nächsten Moment ist wieder alles gut. Vielleicht sinds ja zusätzliche Blähungen. Ach- und entfernen sollte man sich von ihm auch nicht zu sehr. Auch die täglichen - sowieso schon kurzen- Schläfchen sind auf ca. 30 Minuten abgefallen D.h. nicht wirklich was anpacken können und ausruhen auch nicht. Uuufffff. Aber dafür brabbelt er total viel mit einem, ist zwischendurch quietschvergnügt beim Spielen und kann seinen Beißfisch mit einer Hingabe bearbeiten, dass einem das Herz (oder die Lachmuskeln) aufgeht...
  12. Hey Nadine, das Problem haben wir mit Bastian auch gerade. Er hat immer die Flasche genommen (erst mit abgepumpter Milch) und vor ein paar Tagen wollte ich ihn die Nachmittagsmahlzeit durch Pre-Nahrung ersetzen- weil er Abends immer so einen Terz macht beim Trinken und ich denke deshalb vielleicht nicht genug abbekommt (und dann natürlich öfter aufwacht)- naja. Auf jeden Fall hat er am ersten Tag die Flasche brav genommen und seine Mahlzeit schön draus genuckelt- die Tage danach gab es IMMER ewiges Geschrei. Wie bei Euch: Nuckel rein, kurz dran gespielt, Körperspannung an und Geschrei los bis zum geht nicht mehr. Nach mehreren Minuten (teilweise fast halbe Stunde) hab ich aufgegeben und ihn dann gestillt. Heute habe ich das mit der Flasche erst einmal gelassen, da ich denke, dass Bastian wohl auch schubt und ihm den Zusatzstress mit der Flaschenumstellung ersparen möchte. Auf jeden Fall hoffe ich, dass unsere Kleinen die Flaschen mal wieder nehmen... uffff
  13. Ach Mädels, wir schaffen den 19-er schon auch noch.... *kaum noch Augen aufhalten kann* Obwohl wir heute schon einen schlimmen Tag hatten. Oh Landschnute! Die Zähne schießen ein... das hat Bastian schon hinter sich (und sabbert seitdem nochmer )- aber was soll ich sagen: ich hab letztes Wochenende so etwas kleines weißes entdeckt... der linke 3er kommt! Also sein erster Zahn! Wie gesagt... es kommt immer was- und immer was auf einmal
  14. Wir sind auch im 19- wochen Schub... Aaaaaaaaaaah! Und wer weiß schon, wann die Kids da ein und aus gehen. Kann man im ersten Lebensjahr wirklich von Schüben sprechen?? Es passiert so viel in den Kleinen und sie sind so oft durcheinander.... und dazwischen mal krank, am zahnen, unausgeschlafen..... Aber was solls: trotzdem die süßesten Geschöpfe die es gibt.
  15. @ Landschnute: Wenn dich die biologische, bzw. neurologische Entwicklung interessiert, dann lies doch mal ein Entwicklungspsychologie-Buch. Z.B. von Oerter (hab ich im Studium benutzt und konnte super draus lernen). Allerdings sind die Schinken sehr teuer und doch für genaueres Studium der Lebensspanne ausgelegt- darum würde ich mir das vielleicht mal ein einer Bibliothek oder von Bekannten ausleihen. Muss ja nicht gleich jeder so ein Freak sein (ich bins schon )
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.