Jump to content

Mit noch nicht mal 2 Jahren bis 10 zählen?

Rate this topic


Miss NoJa
 Share

Recommended Posts

Also ich hatte ja gestern Kindergeburtstag und von Noemi kam ihre beste Freundin und als die Mäuse Seifenblasen gespielt haben, fing Skadi an zu zählen. Sie zählt schon mit noch nicht mal 2 Jahren bis 10. Finde das sehr aussergewöhnlich, oder sehe ich das falsch? Ich würde mal behaupten sie ist hochbegabt, denn sie spricht auch schon fast in Sätzen und ist was die Sprache anbelangt echt gut bei der Sache. Würde mich freuen, eure Meinung zuhören. Oder ist meine Maus einfach hinterher?

Hier zum Beweis:

http://www.myvideo.de/watch/2317147

Link to comment
Share on other sites

Hm, ich würde das jetzt nicht per se als hochbegabt bezeichnen. Bis 10 zählen können ist ja anfangs letztlich eine Abfolge von Zahlen ohne jede Bedeutung, d.h. das Kind lernt es einfach auswenig, sieht aber keinen Sinn dahinter. Fynn konnte das z.B. auch mit deutlich unte 2 Jahren und das war stumpf auswendig gelernt...

Und es gibt Kinde, die z.B. eher sprechen, aber motorisch was langsamer sind- da ist Fynn ebenfalls Spezi, der hat mit 7 Monaten schon begonnen, zu sprechen und hat so mit 1,5 Jahren 2-3 Wort Sätze benutzt, mit 2 Jahren waren seine Sätze gammatikalisch zumeist richtig... Dafür war er aber z.B. ein mieser Kletterer, Laufradfahren hat er erst spät gelernt und so... Kinder legen ihr Augenmerk häufig auf unterschiedliche Dinge- die einen so, die anderen so.

Link to comment
Share on other sites

Ich denke das es nix mit höchstbegabt zu tun hat,und schon auf keinen FAll das deine kleine Maus "hinterher" ist!Jedes Kind entwickelt sich unterschiedlich und jedes Kind wird auf eine andere Art und Weise gefördert!

Mir sagt jeder immer das Fynn für seine 14Monate extrem weit ist,aber ich kenne genung Kinder,bei denen er "hinterher" ist!

Zumal das mit dem zählen echt ne Leistung ist,aber auch etwas sein muss,was die Eltern gefördert haben und was sie sich mit Sicherheit nicht alleine beigebracht hat!

Link to comment
Share on other sites

Ich hab mich mit dem Thema Hochbegabung zwangsläufig sehr viel beschäftigt bzw. beschäftigen müssen und kann dir versichern, dass man einem Kind mit 2 Jahren niemals eine Hochbegabung zuordnet...

Wie meine Vorgängerin schon schrieb - Kinder erlernen Dinge, und diese Dinge hat ein Kind schneller "intus" und eins eben wenigr schnell - darum ist das Endergebnis aber das Gleiche, nur eben manch einer erzielt es schneller ...

und stagniert dann! Andere holen das irgendwann auf...

Sicher weiss sie das sie hintereinander die Zahlen sagen muss - aber sie kennt den Wert nicht, der dahinter steht - viele Grundschüler der ersten Klasse haben da noch Probleme mit... andere lernen zB schnell das Buchstaben abpausen - darum schreiben sie aber die Worte nicht...

Nicht ohne Grund werden IQ Tests erst ab einem Alter von 8 Jahren auch von der Krankenkasse übernommen und alles darunter nicht von jedem Psychologen durchgeführt. Erst da kristallisiert sich eine Hochbegabung so richtig aus - und wo die Zeit beginnt, wo sie sich anfangen zu langweilen und dringend durch "eigene Förderung der Stärken" angefangen werden sollte, sonst gibt es arge Probleme.

Jedes Kind hat eine besondere Fähigkeit - die eine plappert dir die Ohren voll, der andere fährt mit 2 Jahren schon Fahrrad - der dritte baut LEGOs zusammen die erst ab 8 sind - und das mit 4-5 Jahren die vierte malt wunderschön - alles das ist normal! Auch wenn man Bauklötze staunt....

wieviele hochbegabte Kinder gäb es sonst....

Warum ich mich damit beschäftigt habe? Weil bei Simon genau diese Frage durch den Kindergarten auch aufkam - nachdem er erst als ADS und dann als ADHS eingestuft wurde - beide Testungen aber negativ ausfielen - er kann es einfach - nicht zuhören und doch zuhören (ich kriege manchmal echt ein Horn wenn ich das Gefühl hab ich rede mit einer Wand, er mir aber detailgenau widergeben kann was ich von ihm wollte) - er erzählt jede Geschichte fast Wortgenau wieder wenn er sie EINMAL gehört hat - baut ein LEGOteil von ca. 80 Einzelteilen wieder auf ohne Anleitung was er vorher nur EINMAL mit Anleitung aufgebaut hat etc... dazu typsiche Anzeichen wie niedrige Frustrationsgrenze - schwaches Sozialverhalten , Aggressivität etc...

wir sind gelaufen von Kinderarzt zu Psychologen - einer der bekanntesten und besten Kinderpsychologen hier in D hat seine Praxis in Düsseldorf - und er riet uns dringend davon ab ihn testen zu lassen !!!! Ohne Frage, er wäre ein cleveres Kerlchen - aber mehr muss gar nicht dahinter stecken als das er derzeit in manchen Dingen einfach schon weiter ist - und wirklich, Simon stagniert und die anderen ziehen nach! Noch macht er zusätzlich in spreziellen Übungsheften Aufgaben um seine Stärken eben zu trainieren und fördern - dadurch ist er auch sozial viel umgänglicher geworden.

Wenn er in 2 Jahren nicht negativ auffällt, werden wir auch mit 8 Jahren keinen Test machen - dann gibt es keinen Grund mehr dazu!

Klar gibt es auch absolute Überflieger.... keine Frage

Link to comment
Share on other sites

Hallo

Ich schliesse mich da den Worten von Bibbi und bauchzwerg an.

Klar man sollte dies weiter beobachten, sprich auch in anderen Situationen.

Wie sieht es mit Fein-Grobmotorik an.

Mein Sohn konnte mit etwas über 2 Jahren schon rechnen. Rechnet heute mit 7 Jahren.

Plus - Mal - geteilt - Minus - Geteilt + Rest, das im 1000 Bereich.

Als er etwas über 2 Jahre Alt war, wusste ich, er ist irgendwie anders als andere Kinder, habe es aber auch erst im Letzten Sommer alles durch Psychologen ( nach einem mega Ärztemarathon ) testen lassen. Er hat einen IQ von 124.

Wie gesagt, zu einer Begabung ist es noch viel zu früh, etwas zusagen und wie Bibbi und bauchzwerg schon sagte: Es gibt viele Kinder die in bestimmten Dingen halt besser, schneller etc sind.

Link to comment
Share on other sites

Danke für die ganzen Antworten. Naja dann habe ich mich vielleicht geirrt und es ist keine Hochbegabung, aber ich war echt so erstaunt und konnte es garnicht recht glauben. Ich meine sie erzählt ja nun schon insgesammt mehr als meine Maus, aber das zählen hat mich sehr verwundert. Aber sie anscheinend wirklich nur in der Richtung gefördert worden. Sie ist dafür aber auch in der Motorik nicht so der Knüller, hat es oft noch schwer sich richtig zuhalten und ganz kleine Dinge aufzuheben usw. Das kann Noemi dafür umso besser. Sie hat vor keiner körperlichen herausforderung Angst. Hat auch ihre neue Rutsche gleich alleine erkundet und Skadi hingegen bracuhte immer noch jemanden der sie festhält. Naja anscheinend sind die Mäuse nur beide unterschiedlich und jeder hat seine Stärken woanders, aber ich wünsche mir halt so sehr, dass meine Maus auch endlich richtig spricht und wir es so einfacher haben, zuverstehen was sie möchte.;)

Link to comment
Share on other sites

Ja ich hoffe das der Knoten bald ganz platzt, aber sie interessiert sich auch nicht so für das sprechen, man muss ihr schon immer sagen, "sag mal das und das".

Aber wenn es darum geht was neues auszuprobieren oder Technik wie Handy, PC und Fernsehbedienung da ist sie dicke bei. Sie weiß ganz genau, wo was zu drücken ist und ruft auch mal den einen oder anderen mit meinem Telefon an. Und den Fernseher kann sie auch schon bedienen.;) jaja es ist natürlich schöner wenn die Kids alle unterschiedlich sind.:)

Link to comment
Share on other sites

Ich habe in all den Jahren soviel dazu gelernt ( könnte schon Bücher schreiben;) )

Vielleicht solltet Ihr sie einfach mal machen lassen, denn ich weiß Kinder fühlen sich oftmals nicht dazu bereit, bzw fühlen sich unter Druck gesetzt wenn ma sie auffordert etwas nach zusprechen.

Das finde ich auch irgendwie komisch immer seinem Kind zu sagen sag dies, sag das! Mit Leon werd ichs einfach so machen, dass ich ihm alles erkläre, was er wissen will (und das ist schon jetzt sehr viel), da wird das reden schon von selbst kommen! Und korrigieren werde ich ihn auch nicht, z.B. wenn er "mpe" sagt z.B. für Lampe, dann werde ich ihn bestätigen und sagen "genau das ist eine Lampe" und ihn gegebenfalls dafür loben.

Link to comment
Share on other sites

@ Blümchen*84

Klar der Tag wird kommen, und es sollte jetzt auch kein Befehl oder so von mir gewesen sein ;) Halt einfach nur ein nett gemeinter Ratschlag.

@se_kleine_schnecke

Genau so sollte man es machen.

Muß dazu sagen, ich habs zu anfang auch nicht gewusst, wie u.s.w. Habe es in all den Jahren dazu gelernt.

Na kein Wunder bei so einem Ärztemarathon den wir mit gemacht haben etc*

Link to comment
Share on other sites

hallo ihr lieben!

mein kleiner ist auch ein bisschen sprachfaul :rolleyes:

mein kinderarzt hat mich da völlig beruhigt, er meinte: ryan wäre so ein neugieriges kind, der einfach alles um sich herum wahrnimmt und erkennt, dass er schlicht noch keine zeit hat zu sprechen :D

wir reden ja viel mit ihm und er versteht wirklich jedes einzelne wort, deshalb geht der arzt davon aus, dass er eigentlich schon sprechen könnte und das irgendwann ( wenn er mal zeit findet ;)) er auch einfach anfängt loszuplappern! alles was mit autos zu tun hat, kann er schon seit er 1 1/5 ist, also bagger und trecker, laster und sowas halt, aber dafür interessiert er sich ja sehr, deshalb musste er das ja auch ganz schnell sagen können, damit wir wiessen was genau er jetzt möchte, denn bagger ist ja nicht trecker ;)

also ich denke alle kinder entwickeln sich unterschiedlich und das finde ich auch schön so, so hat man immer etwas neues an den zwergen zu entdecken und ist immer wieder von ihnen überrascht!

viele liebe grüsse

ela

Link to comment
Share on other sites

Ela: so ist es bei uns mit den Tieren. Meine Große hatte ein Wort für Eule, bevor sie Mama sagte :rolleyes:

Anne: Ja, genau so habe ich es auch gemacht. Sie fand es immer toll, wenn ich sie verstanden hab. Wenn nicht, hab ich ihr das auch gesagt, und sie versuchte es dann eben nochmal anders. Bis ich wusste, was sie von mir wollte.

Blümchen: ich denke auch, es liegt einfach daran, was das Kind für Input bekommt. Megan konnte mit 20 Monaten fast alle Buchstaben und die Zahlen bis 10 erkennen und benennen. Sie tipperte so gerne am Computer und wir haben ihr gesagt, auf welche Tasten sie da gerade haut, da kam das automatisch. Von Buchstaben sind wir dann zu Wörtern übergegangen (Namen in der Familie), und da erkennt sie ungefähr 12. Aber ich würde noch lange nicht behaupten, dass sie lesen lernt. Sie erkennt die Wörter, es macht ihr Spaß und fertig. Sie ist sowieso ein kleiner Bücherwurm.

Vor 3 Wochen begann sie endlich Wörter zusammenzufügen und jetzt sind wir schon bei 3-4 Wortsätzen. Vorher war ihr Wortschatz groß, aber es waren immer nur einzelne Wörter.

Du wirst sehen, wenn es einmal anfängt, gibt es auch bei euch kein Halten mehr :D

Ja, und Megan ist grobmotorisch auch eher etwas hinterher, würde ich sagen. Mit ihrem Bobbycar fängt sie jetzt erst so richtig an zu spielen. Aber ist ja wurscht wann sie anfangen, am Ende können sie es alle ;)

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

    Wir haben zwei Änderungen im Forum eingefügt:

    Da wir nun seit 1997 online sind, haben wir euer Passwort zurückgesetzt,
    damit Ihr ein ein mal ein Besseres benutzt :-).

    Außerdem haben wir die Anmeldung auf geändert: Ihr könnt Euch nur noch mit Eurer Email anmelden und nicht mehr mit Usernamen, da dies noch sicherer ist.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.