Jump to content

Angst vor der Geburt

Rate this topic


Mortisha
 Share

Recommended Posts

Hallo Ihr Lieben !!!!

Es tut mir Leid, dass ich Euch immer mit meinen Fragen, Problemchen und Wehwechen Nerven muss, aber ich muss meine jetzige Angst los werden.

Mag sein das es für einige Unerklärlich ist, da ich ja schon ein Kind zur Welt gebracht habe, aber ich habe Unendlich viel Angst vor dieser Geburt. Es gibt Momente da bekommt mich so viel Angst das ich fast "durchdrehen" könnte und mir wünsche alles schon hinter mir zu haben.

Ich habe einer Bekannten schon davon berichtet die im März Zwillinge per KS zur Welt gebracht hat und Ihre Antwort war mehr als dürftig: *lach*"Ich kann dich nicht verstehen, du hast doch schon den Danny zur Welt gebracht, du weisst doch was alles auf dich zu kommt" - Ich habe echt gedacht ich höre nicht recht :eek:.

Ihr Mann der dabei saß meinte dann nur zu Ihr "Hast du keine Angst wenn du weisst das du auf die Schnau** bekommst?" - Er hat versucht ihr meine Angst mitzuteilen indem er so ein Beispiel benutzt. Sie selber hatte keinerlei Wehen, keine Schmerzen - nichts. Sie konnte nur nicht mehr Laufen und hat auf ihr eigenes Drängen den KS vorgeschoben bekommen. Ich hätte es wissen müssen wie sie reagiert.

Habt ihr auch solche Ängste und wisst damit nicht mehr umzugehen? Und/Oder was macht ihr dagegen? Für Tipps und Gleichgesinnte bin ich absolut dankbar !!

LG Mortisha

Link to comment
Share on other sites

Guest fluxfun85

Ich habe so verdammte Angst im Moment.Am Anfang habe ich sie verdrängt,weil ich habs ja schließlich schonmal bestens überstanden,aber diesmal ist irgendwie alles anders und keiner versteht mich,eben weil ich schon ein Kind habe...

Es tut gut zu lesen,dass es nicht nur mir so geht.

Link to comment
Share on other sites

Ich hatte so eine Angst nicht,es mag komisch klingen,aber ich habe in meiner ganzen Schwangerschaft nicht einmal Angst vor der Geburt gehabt!Wieso weiß ich nicht!

Und ich hatte nicht mal dann ne leihcte Geburt,sondern es war schon echt extrem!

Aber selbst wenn ich jetzt nochmal schwanger werde,hätte ich glaube ich wieder keine Spur von Angst!Mag vielleicht jetzt blöd klingen,weil du denkst(werd doch erst nochmal schwanger)aber ich habe es im Gefühl und bin mir ziemlich sicher!

Wie ich dir jetzt helfen kann weiß ich nicht,allerding hatte meine Schwester damals auch tierische angst vor der 2.Geburt,zumal es bei ihr dann Zwillinge waren und einer natürlichen Geburt nix im Wege stand!

Und bei ihr ist es so gelaufen,das sie Abends um 19Uhr ins Krankenhaus gefahren ist und um 20:30Uhr waren die beiden da!Es ging also relativ schnell und das ist ja meistens so beim beim 2.Kind!Und deswegen ist glaube ich das einzigste was ich dir sagen könnte oder dir Mut machen könnte,das es evtl. schneller geht und du dann nicht so lange leidest!

War deine 1.Geburt denn sehr schlimm,das du so eine Angst hast?

Wenn deine Angst echt so schlimm ist,dann gibt es ja Notfalls noch den Wunschkaiserschnitt(ich persönlich halte nix davon)den manche Krankenhäuser anbieten!

Liebe Grüße

Link to comment
Share on other sites

ich versteh dich total...

ich hatte keine angst vor der geburt...wie auch...ich wusste ja nicht was auf mich zukommt.

aber jetzt...

wenn ich wieder schwanger werden würde,hätte ich ab dem positiven test bis hin zur geburt panische angst vor der geburt,denn ich weis was es heißt ein kind auf die welt zu bringen:rolleyes:

aber du schaffst das(auch ohne kaiserschnitt)

ich glaub an dich:)

Link to comment
Share on other sites

Hallo Mortisha,

lass dich erstmal drücken.Ich denke das es völlig normal ist, das du auch vor deiner zweiten Geburt Angst hast, denn jede Geburt kann ganz anders verlaufen.Selber habe ich auch erst ein Kind.Kannst du da nicht mit deiner Hebamme drüber reden?Die sind doch dafür da.Also ich kann dich voll und ganz verstehen.Wünsche dir für den Rest deiner Schwangerschaft und für die Geburt alles Gute.

Viele Grüsse

Nicole mit Ronja

Link to comment
Share on other sites

Hallo Ihr Lieben !!!!

Es tut mir Leid, dass ich Euch immer mit meinen Fragen, Problemchen und Wehwechen Nerven muss, aber ich muss meine jetzige Angst los werden.

Mag sein das es für einige Unerklärlich ist, da ich ja schon ein Kind zur Welt gebracht habe, aber ich habe Unendlich viel Angst vor dieser Geburt. Es gibt Momente da bekommt mich so viel Angst das ich fast "durchdrehen" könnte und mir wünsche alles schon hinter mir zu haben.

Ich habe einer Bekannten schon davon berichtet die im März Zwillinge per KS zur Welt gebracht hat und Ihre Antwort war mehr als dürftig: *lach*"Ich kann dich nicht verstehen, du hast doch schon den Danny zur Welt gebracht, du weisst doch was alles auf dich zu kommt" - Ich habe echt gedacht ich höre nicht recht :eek:.

Ihr Mann der dabei saß meinte dann nur zu Ihr "Hast du keine Angst wenn du weisst das du auf die Schnau** bekommst?" - Er hat versucht ihr meine Angst mitzuteilen indem er so ein Beispiel benutzt. Sie selber hatte keinerlei Wehen, keine Schmerzen - nichts. Sie konnte nur nicht mehr Laufen und hat auf ihr eigenes Drängen den KS vorgeschoben bekommen. Ich hätte es wissen müssen wie sie reagiert.

Habt ihr auch solche Ängste und wisst damit nicht mehr umzugehen? Und/Oder was macht ihr dagegen? Für Tipps und Gleichgesinnte bin ich absolut dankbar !!

LG Mortisha

Solche Ängste sind vollkommen normal, erst recht, wenn man weiß, was auf einem zukommt... da deine Freundin KS hatte, wird sie deine Angst niemals nachempfinden können... vielleicht will sie nciht zugeben, das sie genauso angst hat.... udn vertuscht es mit solchen Komentaren... manche Leute aber sind wirklich solche Gefühlstrottel... lass dich davon nciht beirren.. du bist nicht alleine mit deiner angst... Denk am besten nicht drüber nach... ich tu mich damit auch schwer... udn je näher mein termin rückt, um so mehr bekomm ich Angst....

Ich werd imemr fuchsig, wenn jemand sagt, du weißt doch, was passiert. Eben drum hab ich angst.. ich hab auch schon zu hören bekommen: "Du woltlest doch das Kind!!" ja klar wollte ich das, darf ich trotzdem keine Angst vor dne Schmerzen haben???

Link to comment
Share on other sites

Hi!

Ich hatte auch rießen Angst! Die Angst wurde mit jeder Serie "Mein Baby" Größer ! Wenn ich da Frauen sah, die schrien und krampfen und und und.. ich wusste schnell "Nein, das machst du nicht mit..."

Mein Gedanke an einen Wunschkaiserschnitt wurde auch verstärkt, als ich ab der 29. SSW im Krankenhaus lag, in einem Intensivbeobachtungszimmer direkt mit im Kreissaal (wg. starken Blutungen und Wehen in der 29.SSW)! Dort in dem Zimmer hörte ich jeden Tag Frauen von nebenan schreiben, wimmern, weinen, fluchen..i ch dachte mit immer nur !NEIN!

Ich sprach dann auch bei einer Vistite drauf an, das ich eine Wunschkaiserschnitt wollte! Nach 1000 Abratungen von den Ärzten kam man dann endlich doch mit den Papieren zum unterschreiben! Ich unterschrieb für einen Wunschkaiserschnitt! Seitdem konnte ich nachts wieder ruhig schlafen, wenn nicht grad nebenan wieder eine Frau schrie ;)

So, der Tag der Geburt kam, in der 34. SSW nach 5 Wochen nur liegen! Ich lag 5 Wochen dort im Krankenhaus, unter strengster Beobachtung und habe jeden Geburt die dort stattfand mitverfolgen können... (anhand des Schreiens der Frau, und dann irgendwann vom Baby..."

Ich wurde fertig gemacht für den KS, rasiert, Katheter gelegt, Infusionen angehängt! Der OP musste nur freiwerden und nochmal desinfiziert werden, dann sei ich dran....

Ich weiß nicht was in der Zeit mit mir geschah, aber ich bekam aufeinmal Angst, wurde hektisch und panisch... ich bekam aufeinmal Angst vor dem KS! Obwohl ich ihn doch wollte...

Die Ärzte bekamen es natürlich mit... "Frau W****, wir setzten ihnen jetzt sofort die PDA und sie bekommen ihr Kind auf natürlichen wege..." Ich nickte nur noch.....

Tja, die PDA saß und ich gebar wenige Stunden später meinen Sohn! Es war ein wunderschönes Erlebnis!

Klar, die Eröffnungswehen waren kein Zuckerschlecken.... aber nach der PDA war es einfach eine Traumgeburt!

Nur Mut, du schaffst es auch!

Link to comment
Share on other sites

Oh Mann,

ich hab auch totale Angst vor der Geburt, vor allem vor einem Dammschnitt.

Ich glaub nicht, dass sich beim zweiten Kind daran was ändern würde...

Ich hoffe die Geburt ist nicht so schlimm wie ich mir sie vorstelle.

Drück dir die Daumen, das bei dir alles schneller geht, als beim ersten Mal.

Du bist mit deinen Ängsten wirklich nicht allein:o

Link to comment
Share on other sites

Es wird zwar "erst" mein erstes Kind, aber hab trotzdem totalen Bammel vor der Geburt.:o

Kaiserschnitt kommt für mich allerdings nicht in Frage, ich setz lieber auf die PDA. Mir reichts momentan aber noch zu wissen das ich sie, wenns wirklich nicht gehen sollte, gesetzt bekommen kann.

Außerdem wird mein Freund ne annähernde Anwesenheitspflicht haben. Will ihn unbedingt dabei haben. Ok, sollte ihm das ganze Geschehen absolut nicht bekommen kann er natürlich raus, aber ich will da nicht alleine durch müssen. :(

Link to comment
Share on other sites

Hallo Mortisha,

bei mir war es die erste Geburt. Ich habe versucht mich darauf vor zu bereiten. In meiner Familie und in der Familie meines Freundes gab es fast nur dramatische Geburten. Deswegen rechnete ich persönlich mit dem schlimmsten.

Ich kann dir einfach nur raten, versuch dich innerlich ein wenig darauf ein zu stimmen. In meinem Fall habe ich mit den Ärzten und Hebammen so gut es geht zusammen gearbeitet.

Durch die PDA hatte ich fast keine schmerzen und konnte mich sehr gut auf die Geburt an sich konzentrieren.

Vielleicht hilft es dir ja dich etwas mehr mit den möglichkeiten wärend der Geburt zu beschäftigen? Vielleicht findest du ja eine möglichkeit für dich, wie es angenehmer wird? (z.b.: Wassergeburt, bestimmte Beruhigungsmittel/Schmerzmittel, geplanter Kaiserschnitt, Hausgeburt usw.) Es gibt so viele Möglichkeiten diese Zeit zu durchleben.

Als bei mir in der Austreibungsphase ein stop war, hab ich die Kraft gefunden, weil mir einfach bewusst war: "das Baby muss jetzt raus".

Und es hat dann auch prima geklappt troz all meiner Befürchtungen die ich erst hatte.

Link to comment
Share on other sites

Oh Mann,

ich hab auch totale Angst vor der Geburt, vor allem vor einem Dammschnitt.

brauchst du nicht.

das merkt man erstens kaum und zweitens hast du dann echt andere sorgen.

ich hatte sehr lange presswehen und war total froh als sie endlich den dammschnitt gemacht haben,weil dann der kopf viel einfacher durch ging.

(ich hatte aber auch total bammel vor allem)

ihr dürft aber nicht mit angst da ran gehen.

freut euch das ihr somit euer baby bald im arm halten könnt.

Link to comment
Share on other sites

huhu,mortischa!!!

kann dich gut verstehen...

auch wenn ich nie panikhafte angst vor der geburt hatte-aber so ganz geheuer war mir das auch nicht...

und jetzt hoffe ich trotzdem immer noch, spontan entbinden zu können-und habe trotzdem verdammte angst davor...

vielleicht hast du deshalb solche angst, weil du ja eben schon weisst, was auf dich zukommt??*grübel*

naja, auch wenn ich dir nciht wirklich helfen kann-ich drück dich trotzdem einfach mal, und hoffe,dass es sich bald legt und du ruhig und entspannt an die geburt rangehen kannst....

*knuddel*

liebe grüsse...

Link to comment
Share on other sites

Ich hatte auch panische Angst, vor allem, weil 10 Jahre zwischen den beiden Entbindungen lagen und jeder mir erzählte, nach 8 Jahren sei es bei der Geburt so, als hätte man noch nie entbunden. Ich konnte wochenlang nicht schlafen, dann hatte Emily sich auch noch ein paar Wochen vor der Entbindung wieder in Steißlage gedreht- ich wäre vor Angst vor einer Steißgeburt oder einem drohenden Not-KS beinahe durchgedreht.

Dann hat Emily sich aber rechtzeitig wieder richtig herum gedreht, und ab da war alle Angst komischerweise wie weggeblasen.

Auch als mir dei Fruchtblase platzte, hatte ich keine Angst, sondern war einfach nur sehr gespannt und aufgeregt. Und was soll ich sagen: Die Geburt war super, ich konnte es kaum glauben, so schnell und leicht ging das! Ich würde jederzeit wieder ein Kind kriegen wollen, wenn es immer so leicht wäre.

Hätte ich das vorher gewußt, hätte ich mir viele schlaflose Nächte erspart...

Kopf hoch! Es wird sicher viiiiel leichter als beim ersten Mal! Sagt Dir eine erfahrene Panikwachtel ;)

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

also ich hatte keine Angst vor der Geburt, nicht ein einziges Mal während der SS, ich hab das immer bisschen verdrängt und mir gesagt, dass wird schon, der weibliche Körper ist immerhin dafür gemacht.

Ich hätte aber ruhig Angst haben können, denn die geburt meines kleinen Sohnes war der Horror, echt. ich glaub, dass einzige wovor ich etwas angst hatte, war ein Dammschnitt... und der war nicht nötig, da hatte ich großes glück.

ich habe also leider keinen guten rat für dich, außer vielleicht, dass es wahrscheinlich nur halb so schlimm wird, wenn du dich schon drauf einstellst, dass es schlimm wird.

und, nach der lustigen geschichte über das trockenwerden deines sohnes (Schwimu-Thread) bin ich überzeugt das du ne ziemlich toughe frau bist und du machts das schon!!!!!!!!

LG und die besten wünsche für deine bevorstehende geburt

Pia

Link to comment
Share on other sites

Huhu Ihr Lieben!!!

WOW, mit so einer Resonanz hätte ich ja nicht gerechnet. Ich möchte Euch alle für Eure Aufmunterung danken. So Makaber es sich jetzt auch anhört, aber ich bin froh das ich nicht alleine mit meinen Ängsten da stehe, ich hoffe ihr wisst wie ich das meine ;)

Meine erste Geburt war die reinste Katastrophe. Danny kam genau auf ET und und die Geburt hat auch nur 3,5std. gedauert aber dabei ist er fast erstickt und ich wäre fast verblutet.

Kein Arzt der mich vorher untersucht hatte, hat gesehen das mir ein Stück von meinem Beckenknochen im Geburtskanal gewachsen ist. Danny blieb mit dem Kopf davor stecken, so musste der Chefarzt kommen und mit dem Skalpell diesen Knochen wegschneiden, mit der Gefahr den Kopf von meinem Sohn mit aufzuschneiden :bigcry: Ich habe während der Presswehen 3x mein Bewusstsein kurz verloren. Und dann kam die Saugglocke dazu und als der Chefarzt dieses Teil in mir eingeführt hatte hätte ich so schreien können, es tat so weh als wenn ich zusätzlich noch tausendmal innendrin aufgeschnitten worden wäre. Er stemmte seinen Fuß an diesem Bett als wenn ein Schwergewichtler ein Auto zu sich ranziehen würde. Naja auf mir rumgeturnt sind sie dann auch noch. Als Danny endlich da war, war ich mehr als Glücklich. Als der Arzt mich zunähen wollte, hab ich ihm mehrfach gesagt das es unheimlich schmerzt, das ich jeden einstich merken würde. Naja die einzigste Antwort die kam war: "Ach stellen sie sich nicht so an". Ich konnte ne ganze Woche nur "Breitbeinig" schlafen.

Vielleicht habe ich deshalb soviel Angst. Die ersten drei Monate bei der jetzigen SS habe ich immer wieder gesagt das ich mein Baby auf Normalem Wege zur Welt bringen werde - ich und meine große klappe immer :D:rolleyes:. Auch jetzt wo ich sooo viel Angst habe werde ich wenn möglich keinen KS machen lassen.

Auch wenn Ihr mir meine Ängste nicht nehmen könnt, so ist es eine wirklich große Hilfe das ihr mir gut zuredet usw. Ich würde Euch auch gerne Eure Ängste nehmen, aber ich weiss nicht wie. Lasst uns dann in Gedanken die Hände beieinander nehmen und uns beistand leisten.

Ich danke Euch so unendlich viel. Und ich Knuddel Euch alle ganz fest.

LG Mortisha

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

    Wir haben zwei Änderungen im Forum eingefügt:

    Da wir nun seit 1997 online sind, haben wir euer Passwort zurückgesetzt,
    damit Ihr ein ein mal ein Besseres benutzt :-).

    Außerdem haben wir die Anmeldung auf geändert: Ihr könnt Euch nur noch mit Eurer Email anmelden und nicht mehr mit Usernamen, da dies noch sicherer ist.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.