Jump to content

windeln+milch= ?

Rate this topic


 Share

Recommended Posts

also wir geben für unseren kleinsten ca. 90€ aus...für milch und pampers... dazu kommen dann noch feuchttücher,Sab Simplex und und und...hier mal klamotten da mal was, also alles in allem geben wir schmale 150€ im monat aus für unseren hasen...aber das soll im ja auch gegönnt sein:D und desto größer desto teurer,unser großer verbraucht mit sicherheit an die 250€ im monat (hier mal ne sonder wurst und da mal ne sonderwurst:p )

Link to comment
Share on other sites

Also ich denke mal, durchs Stillen sparen wir da schon was. Für Windeln und Feuchttücher geben wir so an die 50€ im Monat aus. Klamotten kaufe ich fast nur second Hand, macht vielleicht nochmal 20€ im Monat. Billiges Kind :) , noch :D

Für den Großen muß ich nur selten neue Klamotten kaufen, der wächst nicht so mehr so schnell.

Link to comment
Share on other sites

also von der kleinsten hatten wir 5 Packungen.

Kommt ja auch immer auf das Ausgangsgewicht an :)

Dann haben wir seither die nummer 3 (orig. Pampers).

Davon verbrauchen wir pro Monat ca. 1,5 Kartons (von den MEGA)

Mal mehr mal weniger.

Den kaufen wir dann aber auch nur im Angebot zu ca. 25 €uro.

Dann Feuchttücher ohne ende (4 er Pack von Pampers 7 Euro!)!

Naja dann die lactatfreie milch pro packung mit 10 Euro.

Mindestens 5 Packungen pro Monat.

LG Melany

Link to comment
Share on other sites

Guest LindaK

Bei den kleinen Windeln gibt es ja meist eh nur kleine Abpackungen mit ca. 20 Stück. Aber davon braucht man anfangs schon so ein paar. Ich habe Frederik jetzt rückblickend am Anfang viel zu häufig gewickelt. Mache ich bei unserem nächsten Kind ganz bestimmt nicht mehr so oft. Aber man weiß ja anfangs nicht, wie schwer eine Windel sein darf, dass die Haut nicht wund wird. Beim Windelverbrauch kommt's auch darauf an, wie oft das Baby denn am Tag sein "großes Geschäft" verrichtet. Da waren wir immer sehr verwöhnt, weil er immer nur alle 4-5 Tage mal gekackert hat.

Also, bei einem Neugeborenen wechselt man bestimmt so acht Mal täglich die Windel, bei unserem "Großen" jetzt vielleicht noch drei oder vier Mal. Und da ich keine Pampers, sondern günstige Rossmannwindeln kaufe, komme ich da im Monat jetzt mit ca. 15-20 € inklusive Feuchttüchern aus.

Zu den Kosten für die Milch kann ich nix sagen, weil ich gestillt habe.

Link to comment
Share on other sites

hallo mädels!

uns rennt das geld nur so durch die finger.

für windeln und feuchttücher geben wir so um die 100euro aus(mal mehr mal weniger). julian muss öfter gewindelt werden, aber nächstes jahr gibt es die windeln auf rezept!:D

am samstag waren wir erst wieder nahrung/milch etc einkaufen.habe knapp 90euro ausgegeben. das hält dann einen monat.

kleidung müssen wir nicht so viel kaufen.habe noch die sachen von chris...müssen halt nur mal was ergänzend kaufen.die kleidung wäre für zwei mäuse dann doch etwas wenig.

wenn ich das ales über den daumen gepeilt betrachte kosten die kleinen so ca. 220euo im monat!

lg,wencke

Link to comment
Share on other sites

also zu den genauen kosten kann ich nichts sagen, bei den windeln habe ich ehrlich gesagt nicht nachgerechnet.

aber irgendjemand hat sich mal die mühe gemacht und ausgerechnet wieviel man ca. spart wenn man stillt. sind ca. 600 euro im halbjahr.

obs wirklich stimmt, weiss ich nicht.

aber eins kann cih euch ehrlich sagen: hätte ich nicht stillen können/wollen, wären wir agnz schön arm dran. da wäre dann kein geld mehr übrig für kleinere beosnderheiten, die man sich oder dem kleinen mal gönnen will.

oder zumindest hätten wir viel mehr zurückstecken müssen.

habe erst neulich ne packung Ha-Pre gekauft von aptamil, weil ich mal nen tag mit flasche füttern musste (wegen narkose usw, alnge story) und auch abends braucht er noch bissle was, weil die mumi nicht mehr ganz reicht.

was soll ich sagen: die packung kostet 11 euro (ca.)

und hätte ich die nahrung immer geben müssen...... kein kommentar.....:rolleyes:

Link to comment
Share on other sites

huhu

also, ich brauche viele windeln. ich wickel antonia ca 10 mal am tag.

mal 7 mal, mal 11 mal aber im schnitt 10 mal!

wir kaufen pampers, ich schau aber dass ich sie im angebot erwische, dann kommt eine windel auf ca 17 cent.

also so 40 - 50 euro im monat.

feuchttücher hab ich im moment auch von pampers, ich nehm sie aber nur für unterwegs.

zuhause nehm ich wasser.

milch brauch ich nicht, ich stille!

Link to comment
Share on other sites

Anfangs brauchten wir 5-6 Windeln am Tag. Wir waren da auch verwöhnt, weil Megan nur selten kackerte. Wenn ein Stink drin ist, muss man die Windel natürlich sofort wechseln. Jetzt brauchen wir 3-4 Windeln pro Tag.

Welche Windelgrößen ihr braucht, hängt wirklich vom Ausgangsgewicht des Kindes ab, und von seinem Körperbau. Nicht alle Windelsorten passen allen Kindern gleich gut. Die Gewichtsangaben auf den Windelpackungen sind nur Richtwerte, keine absoluten Angaben. Wir mussten immer ca. 1kg vor der Höchstgrenze auf die nächste Größe wechseln, weil die Windeln ständig ausliefen.

Von den Marken her bin ich auch sehr vorsichtig, weil ich von Mamas im Bekanntenkreis schon oft gehört habe, dass bestimmte Windelsorten nicht vertragen werden (roter Popo). Da bleib ich lieber bei dem, was sich bei uns bewährt hat: Pampers und Babylove von dm.

Feuchttücher verwenden wir auch nur Pampers sensitiv, da hab ich mal billige probiert und prompt gab es einen roten Po. Wenn wir aber bei den bewährten Produkten bleiben, haben wir gar keine Probleme, Megan war noch nie richtig wund.

Wieviel wir im Monat fürs Wickeln ausgeben, kann ich nicht genau sagen. Ca. 30 € vielleicht, wie gesagt brauchen wir jetzt nicht mehr so viele Windeln.

Zur Milch kann ich auch nicht viel sagen, ich hab gestillt und dann nach dem Abstillen nur 1 Flasche am Tag gegeben. Aber da gibt es ja auch gewaltige Preisunterschiede. Erst gaben wir Milumil, davon hatte sie aber Verstopfung. Dann sind wir auf Bebivita umgestiegen, die vertrug sie besser und außerdem kostete die Packung nur die Hälfte!

Am Anfang kommt man mit dem Kindergeld aber gut hin für die laufenden Kosten, denke ich. Das Breialter ist sicher am teuersten, wenn man nicht selbst kocht.

LG,

Melanie

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist noch nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Auch kommst Du in verschlossene Bereiche rein und kannst die Clubs besuchen. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Falls Du übrigens keine Email von uns bekommst, schau im Spam Bereich nach oder nimm Kontakt mit uns über das Kontaktformular auf.
    Es kann 24h dauern bis wir dich freischalten. Du musst Deine Email bestätigen, sonst dürfen wir Dich nicht in das Forum lassen.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte mit Deiner Email an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.