Jump to content

Baby Bou

Mitglied
  • Posts

    2,646
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    4

Baby Bou last won the day on September 9 2015

Baby Bou had the most liked content!

About Baby Bou

Profile Information

  • Geschlecht
    weiblich

Adresse

  • Bundesland
    Nicht in Deutschland
  • Land
    Zombieland

Rund um die Familie

  • Beruf
    Erzieherin
  • Kinder
    3 Kinder
  • Kinderwunsch
    1
  • Familienstand
    Paar
  • Kontakt:
    Schreibt mir bitte nur im Forum

Recent Profile Visitors

3,265 profile views

Baby Bou's Achievements

Newbie

Newbie (1/14)

141

Reputation

  1. Hallo meine Minnie Eule, ich hatte seit längerem schon mal vor Dir hier wieder ein paar Zeilen zu schreiben. Wenn ich mir das letzte Datum ansehe, ist es ja schon ein paar Tage her, wo ich Dir das letzte Mal geschrieben habe und inzwischen ist schon wieder einiges passiert. Erst einmal möchte ich damit beginnen, dass ich ENDLICH ENDLICH ENDLICH die Ausbildung zur Erzieherin geschafft und hinter mir habe. Ich freue mich so unendlich doll, dass ich die Kraft hatte, vor allem nach der schweren Zeit und dem langen Aufenthalt in der Klinik, um dies zu schaffen. Am 01.August starte ich dann auch gleich in meinen neuen Job. Ja, ging alles ganz schnell und lückenlos. Dir geht es super. Zum Glück scheint das Immunsystem nun stabil zu sein und Du bist nicht mehr so oft krank. Die olle Bindehautentzüng hast Du auch lange nicht mehr gehabt. Ansonsten quasselst Du ohne Punkt und Komma, hast immer viel zu erzählen. Manchmal wünschen sich unsere Ohren eine Pause aber eigentlich freuen wir uns ganz doll darüber, dass Du schon so viel erzählen kannst. Eine Windel brauchst Du auch schon lange nicht mehr. Nagut, zum Schlafen noch und wenn das große Geschäft ansteht, magst Du dafür lieber noch eine Windel aber im Großen und Ganzen können wir die Windeln weglassen Als nächstes soll es dem Nuckel an den Kragen gehen. Ja, leider magst Du diesen noch haben. Meistens, wenn Du müde oder traurig bist. In der Kita brauchst Du ihn komischerweise gar nicht mehr. Wahrscheinlich sollten wir konsequenter sein. Ansonsten bist Du ein Mädchen mit Temperament. Du weißt was Du möchtest und wenn Du das nicht bekommst, kann das schon mal sehr unbequem werden Deinen Brüdern geht es auch gut soweit. Der Minion macht Fortschritte in der Schule, über die sich Dein Papa und ich sehr freuen. Er fühlt sich wohl und hat nun auch einige Kumpels, mit denen er sich nach der Schule trifft. Mir geht es soweit auch ganz gut, hier und da kommt mal ein Tief aber insgesamt bin ich stabil. Das verdanke ich auch meiner lieben Therapeutin. Dein Papa und ich kämpfen noch immer mit Differenzen und manchmal weiß ich nicht wo das mit uns noch hinführen soll aber wir geben unser Bestes. So meine liebe MinnieEule (den Name hast übrigens deswegen, weil Du die Minniemouse so toll findest) nun bist Du wieder etwas im Bilde was in der Zeit seit dem letzten Eintrag so passiert ist. Ich hab Dich sooo doll lieb. Deine Mama P.S.: Den Haarreif mit den Minniemouseohren und das Kleid am Strand hab ich selbstgemacht für Dich Vor einer Woche hab ich es endlich geschafft mit meiner Freundin nach Dortmund zu fahren zu einer Freundin, die dort wohnt, um unser Nähwochenende zu realisieren. Unter anderem kam da das Kleid für Dich zustande
  2. Hallo meine liebe kleine Maus. Heute hab ich mal wieder daran gedacht dir hier zu schreiben. Im September wirst du schon zwei Jahre - die Zeit rennt. Du bist ein sehr aktives Mädchen, draußen magst du es im Sandkasten zu sitzen und Sand in deine Förmchen zu füllen.Ansonsten hältst du uns und deune Brüder schon sehr auf Trab. Du bist sehr neugierig und erforschst die Welt, das finde ich toll auch wenn wir dich manchmal etwas bremsen müssen oder aufpassen, dass du dir nicht weh tust oder Dinge in den Mund steckst, die nicht dafür gedacht sind. Wenn du einen Hund siehst bist du immer sehr aufgeregt und freust dich, dann bleibst du lange stehen und schaust ihm nach. Ab August gehörst du in der Kita schon zu den Großen und wechselst die Gruppe. Leider ist unsere Lieblingserzieherin nichtmehr da, die dein Bruder schon hatte. Ich denke aber dass du dich trotzdem wohl fühlen wirst. Jetzt gehst du ja auch schon gern in den Kindergarten. Für mich beginnt im September das letzte entscheidene Ausbildungsjahr. Ich bin schon sehr aufgeregt und hoffe, dass ich das mit all seinen Herausforderungen schaffe. Bald sind aber erst einmal Sommerferien. Dein Papa hat auch eine neue Arbeit und ist dort ganz glücklich drüber. Deinen Brüdern gehts prima. Der Minion lässt es sich derzeit an der Ostsee gut gehen mit den Großeltern. Morgen muss ich mit dir erstmal zum Arzt. Ich musste dich heute vorzeitig aus der Kita holen, da die Erzieherinnen den Verdacht hatten, dass du eventuell Windpocken hast. Ich glaub es nicht aber sicher ist sicher. Mir geht es soweit auch relativ gut. Im Moment wieder etwas schlechter, da dein Papa und ich noch immer mit Differenzen zu kämpfen haben. Zum Glück hab ich eine sehr liebe Therapeutin. Ich hoffe, dass ich weiterhin stark bleibe und nicht erneut in die Klinik muss. Wir bleiben optimistisch. Ich liebe dich mein Mäuschen Deine Mama
  3. Liebe kleine (große) Eule. Nun ist schon wieder etwas Zeit vergangen, nach dem ich das letzte Mal geschrieben habe. Inzwischen hast du deinen 1. Geburtstag gefeiert und gehst schon fleißig in den Kindergarten. Die Eingewöhnung ging schnell und problemlos. Deine Neugier hat dir/uns sehr dabei geholfen. Erst hast du dich etwas umgeschaut und dann wurde die Umgebung erforscht. Mama saß anfangs noch dabei aber mich hast du kaum dafür gebraucht. Ab und zu kamst du zu mir und hast geguckt ob ich noch da bin. Das Einzige was noch nicht klappen will, ist der Mittagschlaf in der Kita. 20 Minuten schlummern war bisher drin. Daher lassen wir den erstmal wieder weg und dafür kommst du schon zum Frühstück. Ich denke aber dass das auch irgendwann klappen wird. Ansonsten entwickelst du dich weiterhin prima - wächst und gedeihst, bist ein aufgewecktes und fröhliches Kind. Deine Neugier ist oftmals auch etwas anstrengend, weil du in Terarien forschst, die nichts für dich sind, zum Beispiel das Katzenklo - nein, Emma: Das ist kein Buddelkasten. Doch haben wir Verständnis. Wir wissen ja, dass das alles sehr interessant ist. Hier noch ein Bildchen von Dir. Hab Dich lieb meine Eule. Deine Mama ♡ Nachtrag: 1 Jahr bist du nun schon "alt". Die Zeit vergeht wirklich wie im Flug. Kaum war ich aus der Klinik wieder Zuhause, hat uns der Alltag eingeholt und die Zeit erlangte weiteres Tempo. Einerseits ist es gut, so hat man weniger Zeit zum Grübeln aber andererseits ist es schade, wenn alles irgendwie an einem vorbei zieht. Ich hab viele Bilder und Videos von dir, hab Dinge aufgeschrieben, dennoch sind es schwammige Erinnerungen. Schon allein die 6 Monate in der Klinik waren so fix um und jetzt auch schon wieder so entfernt, als wären wir nie weg gewesen. Obwohl das so eine intensive und auch prägende Zeit war. Ich bin jetzt aber doch irgendwie froh, dass ich das erste Jahr und Zeit darüber hinaus mit dir hatte/habe. Denn hätte ich die Ausbildung schon im Februar wieder aufgenommen, wäre uns die verloren gegangen. Mir geht es soweit ganz gut. Leider hab ich mit deinem Papa ein paar Differenzen, sodass ich mich weniger auf mich konzentrieren kann. Ich hoffe, dass wir das in den Griff bekommen und wieder unbeschwert zusammen sein können. Mit den Mädels aus der Klinik hab ich noch Kontakt. Das freut und hilft mir sehr. Ich versuche weiterhin positiv und optimistisch zu sein. Leider hab ich noch keine Therapeutin gefunden, ich hoffe das ändert sich bald. Ich versuche oft unterwegs zu sein und mich abzulenken. Nur nicht Zuhause sein und grübeln. Die Angst wieder in so ein Loch zu fallen ist groß. Heute bekommt Papa sein Tattoo. Ich war vor zwei Wochen dran. Dein Papa ist schon ganz aufgeregt und hat Angst, dass es zu doll schmerzt. Doch ich bin mir sicher, er wird es überleben Deinen Brüdern geht es auch gut.
  4. DOM: wow - ich weiß gar nicht was ich sagen soll. Ich freu mich sooooo sehr für Dich. Hab immer mal wieder reingeschaut und auf positive Nachrichten gehofft. Ganz ganz toll. Ich gönne es Dir so sehr und drücke alles was machbar ist, dass alles gut geht. LG
  5. Hallo klein Emmchen, so lange hab ich hier nichts mehr geschrieben. Nun fühle ich mich aber wieder bereit dazu und möchte deine Fortschritte "zu Papier" bringen. Du hast dich toll entwickelt und bist oooh, so groß geworden. Noch dazu schmücken 6 Zähnchen dein Mündchen Seit gestern kannst du endlich krabbeln. Ich glaube, wir freuen uns gleichermaßen über deine Mobilität. Dein Brabbeln wird auch immer mehr und Mama/Papa hört schon raus. Du bist total fasziniert von unserem Kater und freust dich, wenn du ihn mal "zu greifen" bekommst (er nicht so ) Deine Lieblingsbeschäftigung ist das Essen - da bist du so gut wie gar nicht wählerisch Zurzeit scheinst du deine Stimme zu trainieren, denn du beschallst unsere Ohren täglich mit deinem sanften Geschrei Du bist eine sehr neugierige Eule, möchtest alles erforschen und entdecken. Kisten ausräumen gehört dazu und das machst du aus voller Leidenschaft, so dass oft Chaos bei uns herrscht. Seit Anfang Juli sind wir nun auch wieder Zuhause. Papa und deine Brüder sind sehr froh darüber. Nach 6 Monaten Abstinenz sind wir noch dabei uns wieder einzuleben und als 5er Familie zu funktionieren. Im Moment ist Ferienzeit, sodass wir immerhin keinen Stress haben. Durch die Klinik habe ich liebe Freundinnen dazu gewonnen, was mir hilft wieder Fuß zu fassen. Für dich ist das auch toll, da du kleine Spielgefährten hast. Die Zeit in der Klinik hat mir/uns gut getan. Ich möchte jetzt nach vorne schauen und positiv denken und vor allem den Gedanken beerdigen alles/mich perfekt haben zu wollen. Es wird nicht leicht aber auch diesen Weg werden wir optimistisch gehen. So, mal schauen wie wir heute unseren Tag gestalten. Hab dich lieb meine Eule. Deine Mama ♡
  6. Hallo kleine Eule, nun bist du bald 7 Monate alt und es hat sich so einiges getan. Seit dem 01.April drehst du dich nun vom Rücken auf den Bauch - nein, kein Scherz Oooh, was ich mich gefreut habe, hab ich doch so lange drauf gewartet Nun wo du den Dreh raus hast, machst du es ständig. Doch wenn du zulange auf dem Bauch liegst, fängst du an dich zu beschweren, das magst du nicht Heute Abend hast du etwas Fieber bekommen, das liegt bestimmt daran, dass du dein erstes Zähnchen bekommst. Ich kann es schon erfühlen - wie aufregend Ich hoffe, dass du nicht allzu lange davon geärgert wirst. Ansonsten bist du ein sehr freundliches und entspanntes Mädchen und lachst eigentlich den ganzen Tag. Zudem bist du auch sehr neugierig und möchtest alles genau betrachten und mitbekommen. Du erzählst mir auch immer ganz viel und machst lustige Geräuche mit deiner Zunge. Wir haben so schon gute Gespräche führen können Ich hab jetzt durch eine andere Mutti das Nähen für mich entdeckt und dir schon ein Kleidchen und eine Decke genäht. Weitere Projekte sind geplant. Ich hab dich lieb kleine Eule Deine Mama
  7. Kleine Emma, heute ist ist ein schöner Tag, daher möchte ich dir schreiben. Die Sonne scheint, es ist warm und meine Laune relativ gut Ich bin gerade mit dir unten, du liegst im Wagen und schläfst und ich, ich lasse mir die Sonne in den Nacken scheinen und genieße das gute Gefühl. Später gehen wir noch eine Freundin besuchen, die ich durch die Klinik dazu gewonnen habe. Da freue ich mich drauf, weil wir uns toll verstehen und sie mir gute Laune bringt. Seit gestern bist du nun schon ein halbes Jahr alt. Wie die Zeit vergeht, finde ich immer wieder aufs Neue erstaunlich. Du bist nun schon so interessiert und möchtest bewusst die Welt erleben. Dein Brabbeln wird jetzt immer mehr und verändert sich stets. Erst vor einigen Tagen meinte ich zu deinem Papa, dass du nun bababa machst. Sehr schön. Weiter so! Bald hast du es auch mit dem Drehen raus, es fehlt nicht mehr viel. Ich liebe Dich meine Eule Deine Mama <3
  8. Hallo mein Mäuselchen, nun sind wir schon seit 6 Wochen in der Klinik. Wow, 6 Wochen und es werden noch viele weitere folgen, da ich mich nun durchringen konnte meine Pläne nach hinten zu verschieben. Die Entscheidung fiel mir nicht leicht und lange habe ich mit mir gerungen. Nichtsdestotrotz ist jetzt eine Entscheidung gefallen. Ich hoffe sehr, dass mir die Zeit hier aus meinen Zweifeln raus hilft und wieder mehr positive Gedanken habe. Dir tut der Aufenthalt aber auch ganz gut. Hier sind noch 7 andere Kinder von denen du lernen kannst. Ich freu mich, dass ich noch noch viel Zeit habe, die ich mit dir verbringen kann und das erste Jahr und alle Entwicklungen erleben kann. Dein Papa und deine Brüder kommen uns oft besuchen. Das finde ich schön. Du bist schon sooo gewachsen, mittlerweile sind wir bei Kleidergröße 74/80 angekommen. Du erzählst uns auch immer mehr, lachst und betrachtest ganz genau dein Spielzeug. Erste Versuche sich zu drehen hast du auch schon hinter dir. Irgendwann wird das schon klappen. Nun musst du aber erstmal wieder gesund werden und dich für neue Abenteuer stärken. Denn leider hat sich bei dir der RSV - Virus eingeschlichen, sodass wir 5 Tage auf der Kinderstation verbracht haben, weil sich aus dem Virus eine Bronchitis entwickelte. Ganz ganz blöd für uns, denn durch die Schläuche und Kabel waren wir im Zimmer gefangen. Nun bist du aber auf dem Weg der Besserung. Gestern haben wir hier Fasching gefeiert und Mama hat dir ein schönes Kostüm gebastelt. Bis tief in die Nacht hab ich gesessen dafür. Das Ergebnis war dafür aber sehr schön. Heute kommt dein Papa wieder zu uns. Du machst gerade ein Schläfchen, ich werde die Zeit gleich mal nutzen. Übrigens hab ich hier viele liebe Menschen kennengelernt ich würde mich freuen, wenn der Kontakt über den Aufenthalt hier hinaus bestehen bleibt. Ich liebe Dich mein Wunder Bis bald Deine Mama
  9. Übrigens: mit dem neuem Jahr endet für uns auch die Serie "Breaking Bad", die wir nun schon seit längerer Zeit schauen. Dein Papa ist schon ganz hibbelig wie es ausgeht Dieses Jahr machen wir es uns nämlich gemütlich, Papa hat lecker gekocht. Der Minion flitzt umher und freut sich über die Raketen, die hoch steigen und schlürft sein 'Sektchen'. Vorhin war er schon mit Papa draußen und hat selber ein paar Raketen hochgeschossen. Wenn der Minion bis 24:00 Uhr durchhält geht er mit Papa das neue Jahr beknallen. Deinen großen Bruder wollten wir heute Nachmittag von seiner Oma abholen, als wir dann da waren, hat er kurzerhand entschieden, dass es ja doch cool wäre dort zu feiern Du bist auch noch ganz munter, mal gucken wann du deine Nachtmahleit forderst und wie du deine erste Silvesternacht überstehst. Die Dinger, die hier teilweise losgelassen werden klingen als ob ganze Häuser zusammen brechen. uuuh - letzte Folge ...
  10. Kleine Emma, heute ist Silvester, heute wird das Jahr 2015, das Jahr, welches turbulent begann, Veränderungen mit sich brachte, uns vor Herausforderungen stellte, Emotionen hoch und tief fahren ließ - DAS Jahr, das uns Dich: unsere wundervolle Tochter brachte, enden. 2016 steht vor der Tür. Ich freue mich auf ein ganz tolles Jahr mit Dir, Deinen Brüdern und Deinem Papa. Auch dieses Jahr wird turbulent werden und uns vor Herausforderungen stellen. Doch ich denke (hoffe), dass wir das schaffen werden. Ich werde mein Bestes geben. Für Dich, für uns alle. Neben diesen Herausforderungen möchte ich aber auch ganz viel Zeit mit Euch genießen und viele glückliche Momente erleben. Dich erleben, denn auch Du wirst Dich verändern und das so schnell, zu schnell aber ich freu mich auf diese Zeit. Ich liebe Dich kleine Eule. Ein Frohes Neues Jahr für uns Alle. .... noch 4 Stunden! Mama.
  11. Ich möchte allen Hühnern ebenso ein guten Rutsch wünschen, sowie viel viel Zuversicht, Kraft, Mut, Glauben und zu guter Letzt kleine Wunderkrümel in den Bäuchen Winterkind: Viel Spaß beim Knallen son Silvesterbaby ist doch was.
  12. Raupe, es tut mir sehr sehr leid, hab so große Hoffnung gehabt. Die Chance war real und so wünsche ich Dir, dass Du irgendwann nochmal den Mut und die Kraft findest um an ein Schläupchen für Euch zu glauben. Ich drück Dich
  13. Raupe: auch wenn es vielleicht nur ein kleiner Trost, eine kleine Hoffnung ist, aber ich hatte das Ziehen auch von Anfang an. Das war so doll, dass ich dachte - da muss doch was kommen. Ich bin ständig zur Toilette und hab da gefummelt und nach jedem so kleinen blutigen Indiz gesucht, dass die Mens kommen wird. Das Anzeige was kam, war 9 Monate später mein kleines Weihnachtswunder. Wenn die kleinen Krümel einziehen und es sich gemütlich machen, fängt die GM sofort an zu arbeiten, sodass die Krümel lange ein Zuhause haben und sich entwickeln können, bis sie dafür bereit sind bei Mama und Papa in den Armen zu liegen. Ich schicke Dir Säckchen Zuversicht und drück weiter die Daumen für deine Schläupchen. Nur noch wenige Tage bis zur Gewissheit. Ich bin mir nicht sicher ob meine Idee weise ist, aber könntest du nicht schon vor dem BT testen?
  14. Kleine Weihnachtseule, nun haben wir auch die Festtage hinter uns gebracht. Ich muss sagen, dass es angenehmer war als vorher gedacht. Klar hat es mal hier und da gehangen, aber gibt es nicht immer bei solchen großen Verantstaltungen kleine Katastrophen? Nun bin ich aber froh, dass die mitunter stressigen Tage, das hin und her Gefahre ein Ende hat und wir das Jahr entspannt ausklingen lassen können. Du liegst jetzt schon in deinem Bettchen und schlummerst. Für dich waren die Tage ja ebenso aufregend. So viele verschiede Orte, Menschen, Gesichter, Stimmen, Gerüche. Dein erstes Weihnachten Das erste Mal zu fünft unterm Weihnachtsbaum. Heute( 26.12) vor einem Jahr schickte Papa dich zu mir mit dem Auftrag (den er da selbst noch nicht kannte ), dich bei mir niederzulassen und festzubeißen. Du, mein kleines Weihnachtswunder. Doch sollten wir das erst im neuen Jahr erfahren, dass die Natur, das Schicksal unseren Plänen trotzte und mir meinen Wunsch viel früher als erwartet erfüllte und uns ein Jahr voller Spannung, Freude und Herausforderung bescherte. Jetz sind es nur noch wenige Tage bis zum neuen Jahr. Ich wünsche mir mehr Gelassenheit, nicht alles perfekt haben zu wollen und die Dinge unvoreingenommen auf mich zukommen zu lassen. Ich möchte mich über Erfolge freuen und mich von Niederlagen nicht unterkriegen lassen. Glücklich sein und mich auch über kleine Dinge des Lebens freuen. So meine Eule, das Bett ruft Ich hab dich lieb Mama.
  15. Hallo kleine Eule, heute war ich den halben Tag unterwegs und hab dem Weihnachtsmann geholfen restliche Geschenke zu besorgen Du warst mit Papa und dem Minion zuhause und später seid ihr noch spazieren gegangen. Mir hat der Tag ganz gut getan. Ich konnte noch zum Frieur und auch endlich mal zum Optiker um mir nach Jahren eine neue Brille anfertigen zu lassen. Während ich unterwegs war, hab ich an dich gedacht und mich gefragt was ihr wohl so treibt, aber Sorgen musste ich mir keine machen, alles war gut und du schön lieb Ich hab dir ein hübsches Weihnachtsoutfit mitgebracht und außerdem einen kleinen Spiegel, sodass du dich immer betrachten kannst. Ich hab nämlich gelesen, dass das Babys ganz gern haben. Dem kann ich zustimmen, denn als wir letztens vor dem Spiegel standen, hast du dich auch gefreut, dich zu sehen Nachdem ich wieder Zuhause angekommen bin, haben wir erstmal ganz viel gekuschelt, denn Mama hat dich doch sehr vermisst. Solange war ich noch nie von dir getrennt. Später haben wir dann gemeinsam gebadet. Das hat dir gefallen, denn wir saßen bestimmt eine halbe Stunde in der Wanne. Der Minion gesellte sich dann auch noch zu uns. Ganz überraschend kam heute Vormittag ein Anruf aus der Charité, dass wir ab Anfang Januar dort unseren Urlaub antreten können. Ich bin schon ganz gespannt. Jetzt liegst du an deinem VIP-Platz und schlummerst. Oh, Update - du bist erwacht und hast jetzt sicher Hunger. Morgen kommt der Weihnachtsmann. Oooh, der Minion wird soooo Augen machen. Bis bald meine Eule
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.