Jump to content

Tinki

Sponsoren 2015
  • Gesamte Inhalte

    2.069
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    32

Tinki hat zuletzt am 4. März gewonnen

Tinki hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

634 Excellent

Über Tinki

  • Rang
    Sponsor 2013

Profile Information

  • Geschlecht
    weiblich

Rund um die Familie

  • Biografie
    2011 der Liebe wegen nach Spanien ausgewandert
  • Kinder
    2 Kinder
  • Schwanger
    Nein
  • Geburtstermin
    März
  • Kinderwunsch
    2
  • Familienstand
    Paar
  • Kontakt:
    Schreibt mir bitte nur im Forum

Adresse

  • Bundesland
    Nicht in Deutschland
  • Land
    Spanien

Letzte Besucher des Profils

2.182 Profilaufrufe
  1. Tinki

    Playmobil - Alternativen?

    Huhu Eva, ich kann nur bedingt mitreden, aber zumindest beitragen, dass Luisa so ein Mitnehm - Puppenhaus von Playmobil zu Weihnachten bekommen hat und die Struktur von dem Häuschen ist definitiv deutlich stabiler und unkaputtbarer, als es die zusammenbaubaren Gebäude etc von Playmobil sind.
  2. Tinki

    Der etwas andere Namensvorschlag - Puppe

    Wenn der Süßen Rosalie gefällt, aber zu lang ist, dann vielleicht nur Rosa? So heißt eine von Luisas Puppen. Eine andere heißt Azul (auf spanisch blau, war mit 2 Jahren irgendwie spontan ihr Lieblingswort). Dann gibt es noch eine Iris und eine Sophie. Oder wie gefällt ihr Lia? Oder Nele?
  3. Tinki

    Hochzeit

  4. Tinki

    Mein Engelchen - wir vermissen dich!

    Wie wunderbar Maus, Du hast so viel geschafft im letzten Jahr!! Das freut mich so sehr!
  5. Tinki

    Suche von Kaktusbluete - Babyzubehör

    Eva, nein, der Aufwand wäre mir definitiv nicht zu groß, ich bin froh, wenn es in gute Hände kommt. Ich schicke Dir heute Abend mal ein Foto, wenn die Kinder im Bett sind und ich an den PC komme. Erinnerst Du mich bitte, wenn ich es vergessen sollte? :*
  6. Tinki

    Suche von Kaktusbluete - Babyzubehör

    Eva, ein Tragetuch könnte ich Dir in 4,70 m vermachen. Ist ein schönes Didymos in Türkis. Ich kann Dir später Fotos schicken. Schicken ist von hier ja immer unverhältnismäßig teuer, aber ich bin im August für wenige Tage in Deutschland und könnte es dann ggf von dort zu Dir schicken.
  7. Tinki

    Mein Engelchen - wir vermissen dich!

    Maus, ob die Zwillinge eineiig sind, ist ja aber tatsächlich super wichtig zu wissen, um etwaige Risiken abschätzen zu können und so gut, wie in der Frühschwangerschaft sieht man es im Ultraschall nie wieder. Von daher kenne ich es auch so, dass ggf. früh zum Praenataldiagnostiker überwiesen wird, wenn der FA keine klare Diagnose über die Aufteilung der Zwillinge treffen kann. Wenn sie schon einmal zwei Fruchthöhlen haben, ist zumindest die mono - mono Variante raus, was gut ist, weil diese immer die Risikoreichste ist und bei dieser Konstellation tatsächlich die Kinder schon recht früh geholt werden. Das scheidet zum Glück aus, Du hast also entweder zweiigie Zwilling, oder aber die mono - di oder sogar dichoriale Variante. Wenn sie eine gemeinsame Plazenta haben, bleibt natürlich das Restrisiko FFTS wie Herzchen ja schon geschrieben hat. Ich denke, Du brauchst nun erstmal zeitnah ein Gespräch mit Deiner Hebamme und sie muss klar Stellung beziehen, in wie Fern sie es sonst handhabt, wie ihre Zusammenarbeit mit den Ärzten bei Euch vor Ort läuft und in wie Fern sie ggf auch bereit ist, Dir den Rücken zu stärken, wenn Du einen etwas anderen Rhythmus von Vorsorgen beim FA wünscht, als dass dieser es Routinemäßig vorsieht. Und dann kannst Du Entscheidungen fällen. Dich einfach so aus der Praxis werfen, darf Dich Dein FA auf keinen Fall, wenn Du tatsächlich dann keinen anderen FA finden kannst. Dann kannst Du Dich an Deine Krankenkasse und den Ärzteverbund wenden, da es einen Versorgungsauftrag gibt. Liebe, ich verstehe Deine Desillusion gerade total. gerade weil Du aus Erfahrung weißt, dass Dich Termine beim Gyn in der Schwangerschaft oft verunsichert haben. Eine Zwillingsschwangerschaft braucht leider einfach mehr Überwachung, als eine Einlingsschwangerschaft, weil es einfach andere Risiken gibt. Aber verlier das Gefühl, dass Du keine Handlungsmacht mehr hast. Die hast Du ganz klar und ich bin mir sicher, dass Ihr einen Kompromissweg finden werdet.
  8. Tinki

    Mein Engelchen - wir vermissen dich!

    Maus, hat sie denn etwas dazu gesagt, wie die Kinder genau aufgeteilt sind? Eineiig sagtest Du, richtig? Haben sie eine gemeinsame Fruchtblase? Oder jedes eine eigene? Und teilen sie sich die Plazenta? Weißt Du zu diesen Angaben etwas? Fachsprachlich steht vermutlich irgendwo in Deinem Mutterpaß etwas wie " Dichoriale Gemini" oder "Monochoriale - Diamniote Gemini" oder " monochoriale - monoamniote Gemini". Davon, wie die beiden Kleinen aufgeteilt sind, hängt ab, wie engmaschig die Schwangerschaft überwacht werden sollte. Und davon eben auch ein bißchen, ob Dein FA recht hat, mit dem Willen nach so engmaschiger Überwachung, oder ob Du Dich ggf vielleicht doch etwas mehr rausziehen kannst. Was sagt Deine Hebamme? Hast Du sie heute treffen können?
  9. Tinki

    Mein Engelchen - wir vermissen dich!

    Maus, hattest Du schon FA Termin? Denke an Dich :*
  10. Tinki

    Mein Engelchen - wir vermissen dich!

    Maus, Katz spricht ja aus Erfahrung und hat so recht, viele Zwillings Kinder sind wesentlich fitter bei einem eherem Geburtszeitpunkt, als Einlinge und die Mehrheit schafft es ja auch in die 37./38. SSW. Hinsichtlich des Geburtsmodus wäre es natürlich tatsächlich eine Entscheidung, bei Zwillingen würde tatsächlich keine Klinik eine spontane Geburt nach 2 Kaiserschnitten eingehen, aber wie Herzchen ja auch schon schrieb, vielleicht ist genau DAS DEIN WEG, ein geplanter Kaiserschnitt ist definitiv auch eine Möglichkeit, Frieden mit zwei so schweren Geburten mit unerwünschten Ausgang zu finden, ich kenne wirklich einige Beispiele, wo Frauen so nochmal ein ganz neues Erleben gefunden haben. Und Dein Mann hat ja auch Ängste aufgrund des Vergangenen, wenn ihm die größten Sorgen genommen werden um Dich und Euch damit, vielleicht macht es Euch beiden die Schwangerschaft unter so klaren Vorzeichen auch einfacher. Und dass Ihr das bewältigt, daran habe ich keinen Zweifel. Du bist so eine geduldige, liebevolle, gelassene Mama - wer, wenn nicht Du <3
  11. Tinki

    Mein Engelchen - wir vermissen dich!

    Maus, wahnsinn. Gleich zwei <3 Lasst es sacken. Es wird sich alles finden. Gab es zwei Fruchthöhlen bisher zu sehen? Oder gab es sogar schon Dottersäcke oder gar Embryonen zu sehen?
  12. Tinki

    Mein Engelchen - wir vermissen dich!

    Maus, da schließe ich mich Biene an, ambivalente Gedanken und Ängste gehören ja oft in die ersten Wochen einer Schwangerschaft und haben ihre Berechtigung. Aber in erster Linie sollst Du Dich freuen können, diesen so großen Wunsch von Dir zu doch noch wahr werden zu lassen. Und hinsichtlich des KS und Narbenthemas lese ich so gerne, dass Du selbst da auch viel Kraft spürst, Du hast da schon so viel für gearbeitet und vielleicht ist diese Schwangerschaft auch nun noch ein weiterer Punkt auf dem Wege der Heilung und Akzeptanz. Ich bin da meine Liebe, auch weiterhin gerne jederzeit per PN. Ich freue mich so sehr und wie wunderbar, dass Du und Eva nun beide so unverhofft zusammen kugeln könnt!!!!
  13. Tinki

    Mein Engelchen - wir vermissen dich!

    Maus ich hatte es mir so erhofft, dass es genau das ist, was Dich so beschäftigt hatte wie wunderbar, wie unglaublich schön!! Herzliche Glückwünsche, ich freue mich so sehr für Dich. Kann Dein Mann sich nun auch freuen? Oder muss er es noch sacken lassen? Wie gehts Dir? Wie weit bist Du?
  14. Hallo, 2012 wollte ich gerne einen Roomba haben, aber als wir dann hier in den Elektroladen gingen, gab es den gerade nicht mehr vorrätig und die Verkäuferin hat uns dann davon überzeugt, einen Samsung Saugroboter zu kaufen, der angeblich so viel ausgereifter gewesen sein sollte mit Kamera zur Raumerfassung etc. Sicher waren vor 5 Jahren die Saugroboter auch einfach noch nicht so ausgereift, aber dieser Samsung hat mich in den Wahnsinn getrieben, sich ständig in Kabeln verfangen oder anderswo festgefahren, durch die Kamera ließ er sich zum Beispiel von unserem Glastisch im Wohnzimmer irritieren und drehte da unter immer im wahrsten Sinne des Wortes durch, oben im Flur ging er gar nicht, weil wir ein hohes Treppenhaus haben und vom Flur geht es noch weiter hoch zur Dachterasse und die hohe Decke hat die Kamera auch irgendwie irritiert, zudem haben wir in der Küche und in den Bädern dunkle Böden und darauf hat er immer Streifen gezogen...Ich habe ihn nach wenigen Wochen in den Keller verbannt und war total durch mit dem Thema. Mein Mann wollte schon seit 1-2 Jahren gerne nochmal einen Roomba probieren, aber ich habe das total abgelehnt und lieber täglich hier gesaugt mit Katze, alle Fenster ständig offen bei unserem Klima, viel Staub bei unserer Trockenheit und einem Krabbelkind... Und weil ich so ablehnend war, hat sich mein Mann dann im November einen Irobot Roomba zum Geburstag gewüscht (!!) und ich muss zugeben, ich liebe ihn inzwischen. Er macht seine Arbeit total zuverlässig, sehr gründlich, recht schnell. Ich sauge noch die Ecken und Treppen, den Rest übernimmt er komplett. Verfängt sich nie, hat bisher keinerlei Macken, allerdings haben wir ihn erst seit 8 Wochen in Gebrauch. Zu Weihnachten haben wir uns nun noch den Irobot Braava geschenkt (wie romantisch wir sind ) und wie Celi sind wir auch mit dem sehr zufrieden. Er braucht recht lange, aber wir lassen ihn laufen, wenn wir nicht zu Hause sind oder aber eben gerade in der anderen Etage. Er geht prima auch auf Laminat, wischt nicht zu nass und kann auch trocken wischen. Ich bin wirklich entgegen meiner Erwartungen sehr begeistert und liebäugle nun noch mit einem Kärcher Fensterwischer, dann wäre ich ohne Wünsche für den Haushalt.
  15. Tinki

    Beikostverweigerung

    Hallo Jaqueline, es ist tatsächlich gar nicht so selten, dass Kinder, die bereits gut und gerne gegessen haben, das Brei essen wieder komplett einstelle für eine Weile, wenn Zähnchen kommen, sie im Entwicklungsschub sind oder krank werden oder ähnliches. Ich würde einfach weiter Brei ohne jeglichen Druck anbieten, oder wie Herzchen vorschlägt gedünstetes Fingerfood und wenn er nicht mag eben so lange weiter stillen bzw. Fläschen geben, bis er wieder bereit dafür ist. Die Kleinen wissen meist erstaunlich genau, was gut für sie ist. Liebe Grüße
×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.