Jump to content

32. SSW nur 1350 gramm, BEL - alles suboptimal...?

Rate this topic


Recommended Posts

Hallo meine Lieben,

ich bin total besorgt. Bin jetzt in der 32. SSW und bisher verlief alles absolut bilderbuchmäßig. Nun war ich heute beim FA und das Ergebnis hat mich echt niedergeschmettert... Die Kleine wiegt nur 1350 gramm und ist etwas klein geraten. Außerdem ist wenig Fruchtwasser vorhanden. FA meinte, dass das alles noch werden kann, aber trotzdem...

Darüber hinaus hat sie sich vergangenen Donnerstag in Beckenendlage katapultiert. Ich bin total besorgt, vor allem wegen des geringen Gewichts. Habt ihr auch solche Erfahrungen gemacht???

Was kann das bedeuten? Kann ich was tun?

Liebe Grüße, Martina

Link to comment
Share on other sites

Hallo Du,

bei mir ist es genau umgekehrt. In der 30 SSW wog mein Zwerg bereits 2000g und war eben etwas groß. Ich habe und hatte große Angst. Musste auch zur Dopplerkontrolle aber alles ist in Ordnung. Fruchtwasser war auch noch viel da. Am 14. habe ich wieder FA Termin und Kontrolle. Mein Zwerg wird vorher eingeleitet, damit er mir nicht bei der Geburt so viele Sorgen macht.. weil er zu groß/schwer wäre.

Link to comment
Share on other sites

Keine Sorge

Mein Kleiner wurde in der 36. Woche auch nur auf 2200Gramm geschätzt. Dann machte er einen Riesen Satz... Wie in der Signatur zu sehen :)

in der Länge zwar nicht aber beim Gewicht. Bin zehn Tage überm ET gewesen..

LG

Ach ja und in der 30. SSW hatte er auch nur 1500Gramm

Link to comment
Share on other sites

keine Sorge, du hast ja noch 8 Wochen, in dieser Zeit legen die kleinen rasch zu, mich hatte man damals auch verrückt gemacht, zierlich schmächtig und klein..bla und blub... steht sogar in seinem Vorsorgeuntersuchungsheft *lacht* was erwarten die??

mein zwerg war 52 cm groß, hatte einen Kopfumfang von 35 und wog 3345 gramm... also ich fand das nicht schmächtig udn klein.. vieleicht im gegensatz zu heutigen zeit, wo schon recht viele große udn schwere Babys geboren werden.. aber man kann nicht jedes Baby über einen kamm scheren.....

man sollte auch Größe udn gewicht der Eltern bedenken..

bei mir ist das so, das ich gerade mal 175 cm groß bin, mein Mann ist fünf zentimeter kleienr und beide sind wir recht schlank.... wie soll da ein gewichtig großes Baby rauskommen??....

manchmal frag ich mcih wirklich, was für Vorstellungen die Ärzte haben.

Link to comment
Share on other sites

Ich denk mir, dass es das Wichtigste ist, dass sie die Maße des Babys in eine Tabelle reinquetschen können.... Nur nach dem geht´s doch! Eben die ganzen individuellen Dinge, die Sianne ja beschrieben hat, zählen nicht. Das hat mich auch schon total genervt...

Meiner Freundin haben sie kurz bevor das Kleine zur Welt kam auch gesagt, der Bub wär 56 cm groß und hätte 3500 Gramm.... Jaja....:rolleyes: Das MÄDEL war 47 cm groß und wog 3200 Gramm.... Soviel zu Messungen und Tabellen...:P

Mach Dich nicht verrückt! Wirst schon sehen, dass alles passt!!!;)

Link to comment
Share on other sites

Hallo.

Wurde denn ein Doppler gemacht um zu gucken, ob das Kind optimal versorgt wird? Ansonsten ist es wirklich so, daß die Kids die letzten Wochen noch fix zulegen. Auf Schätzungen sollte man nicht so viel geben, sie stimmen selten bis nie ;) Mir habe die Ärzte sogar nen Kaiserschnitt verpasst, weil sie meinten Kind würde nicht durchpassen..

Ich wünsche Dir noch eine schöne Restschwangerschaft!

LG

Sandra

Link to comment
Share on other sites

Huhu,

hatte auch sämtliche Prognosen:

von zierlich über ganz normal bis propper(3 Ärzte,drei Meinungen)....so -jetzt konnte ich mir was aussuchen:D

(Sie war dann echt propper:3.750g,50cm,37 KU)...und das VOR ET-Termin...

Aber eines würde ich vielleicht an deiner Stelle machen lassen:

so wie Sandra schon andeutete:den Doppler.

Einfach um die Versorgung sicherzustellen.

Wenn das gegeben ist,wird sich dein Kleines einfach noch in den letzten Wochen dicker futtern......

Alles Gute euch!

Mimi

Link to comment
Share on other sites

@Sandra:

das mit KS war aber sicherlich bei den Daten deines Kleinen auch nciht unbedingt übertrieben.

Mein KS-Arzt meinte danach nämlich auch, dass der Kopf nie durch dieses(meines;) ) Becken gepasst hätte.....37 ist schon heftig...meine Maus hatte auch noch so ne runde Kopfform-also nicht so nen langen Hinterkopf,der ja bei der Geburt ne kleinere Rolle spielt.:D

LG,Mimi

Link to comment
Share on other sites

Guest LindaK
@Sandra:

meine Maus hatte auch noch so ne runde Kopfform-also nicht so nen langen Hinterkopf,der ja bei der Geburt ne kleinere Rolle spielt.:D

LG,Mimi

Das mit dem runden Kopf lag bestimmt am Kaiserschnitt. Den langen Hinterkopf bekommen die Babys ja daher, dass sich das Köpfchen beim Passieren des Geburtskanals verformt. Übrigens hatte das Kind meiner Zimmergenossin einen Kopfumfang von 39 cm, und sie ist noch nichtmal gerissen oder geschnitten worden, obwohl sie eine ganz normale Statur hat. Ist also alles immer ziemlich relativ.

Link to comment
Share on other sites

Danke für eure Antworten. Ja, ein Doppler wurde gemacht und es stellte sich raus, dass die Durchblutung ok ist (also damit auch die versorgung). Ihr habt schon Recht: Immer soll alles in irgendwelche Normtabellen reinpassen...Darauf sollte man nicht so viel geben. Dennoch finde ich 1350 gramm fuer 32. SSW ziemlich klein und das mit dem Fruchtwasser ist auch nicht beruhigend. Kann man die Menge beeinflussen durch noch mehr trinken? Ich weiss gar nicht, wie ich jetzt in den nächsten Wochen bis zum nächsten Termin ruhig bleiben soll.

****, dass man immer so verunsichert wird von den ärztlichen Untersuchungen. Aber wenn es dramatisch wäre, hätte der FA sicherlich irgendwas veranlasst, oder?

Gut, dass es euch teilweise ähnlich ging mit verschätzen Werten. Das beruhigt mich immerhin etwas...

Danke nochmals...

Martina

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

war gestern auch (in der 29.ssw) beim Arzt. Er hat auch 1300 g errechnet bei einer Länge von 37 cm und BEL.

Er sagte aber das man das Köpfchen in BEL eh nicht genau vermessen kann (etwas verzerrt dargestellt im US) so das einfach das Gewicht eher höher liegt als das was das Gerät errechnet. Also keine Sorge. Die BEL muß auch nicht so bleiben sondern kann sich immer noch ändern.

Nicole

Link to comment
Share on other sites

@Linda....sorry,Martina-wenn ich hier den Fred missbrauche.....

die Kopfform hat Mausepiep original vom Papa übernommen:D ...klar...hast schon recht-ist alles relativ-

bei mir machte der 33er Kopf von Jonathan halt schon mords Probleme wegen meines schmalen Beckens.

Und vom Geburtskanal in die Länge geschoben war dessen Birnchen dann trotz megalangem Aufenthalt dort nicht...auch eher rund..aber zum Glück eben kleiner.

Und meist hört man halt so den Durchschnittswert von 34 cm.....meine Meinung;)

39cm ist schon :eek::D

LG,Mimi

Link to comment
Share on other sites

Hallo Nicole,

das unterscheidet sich ja auch nicht allzuviel von meinem Wert. Gut zu wissen, dass die Messwerte bei BEL verzerrt sind. Ich hab grad mit der Hebamme gesprochen, die hat mich auch beruhigt und kommt nächste Woche vorbei, um mal nach dem Rechten zu sehen bzw. zu tasten... alles wird gut.

Danke! :-)

Martina

Link to comment
Share on other sites

Keine Sorge,

Ich habe das gleiche "Problem" schon 2x gehabt. Beim 1. habe ich mich (Ärzte sind die schlimmsten Patienten) total verrückt machen lassen, obwohl die Doppler-Sono normale Durchblutung gezeigt hat. Bei der Geburt war dann doch genug Fruchtwasser da, Kind wog 2980 g in der 38. SSW, also alles bestens.

Die Zweite war auch klein (2800g), aber ich bin selbst keine Riesin. Fruchtwasser war wieder "Zu wenig". Wir waren aber entspannt, da wir offenbar keine anderen KInder können. BEL war sie auch, da ich keinen KS wollte, habe ich mir frühzeitig eine Hebamme und eine Ärztin gesucht, die bei mir im Kreßsaal waren. Es war genauso wie bei der ersten Geburt. Nach 3 Stunden sind wir nach Hause gegangen.

Das KInd hatte offenbar einen Grund, mit der BEL "unangenehm" aufzufallen. Bei mir war es so, dass ich 3 Wochen vor der Geburt meine Facharztprüfung hatte und mich entsprechend wenig um den Bauchbewohner gekümmert habe. Das haben wir dann aber nachgeholt.

Lass Dich nicht verrückt machen, suche Dir eine Hebamme, die Dich darin bestärkt, dass es alles seine Richtigkeit hat. Und höre einfach nicht hin, wenn sie das Gewicht schätzen. Wenn die Durchblutung der Plazenta und der Gebärmutter in Ordnung ist (Doppler-Sono), dann ist das Kind halt kleiner (sie sind später auch unterschiedlich.) und Du hast es einfacher bei der Geburt.

LG

Krisztina mit Ebecca, Eva und 3. inside

Link to comment
Share on other sites

Hallo Krisztina,

das klingt beruhigend. Gestern war die Hebamme nochmal zum Nachsehen da. Ich hatte mich auch schon krank schreiben lassen. Wie Du stand ich in den vergangenen Monaten unter extremem beruflichen Stress. Vielleicht hat sie sich deswegen in die BEL katapultiert.Die Hebamme sagte auch, dass es ein Signal des Babys sein kann: ich bin auch noch da..

Sie sagte auch, es sei ihrer Meinung nach ausreichend Fruchtwasser vorhanden und die Kleine habe noch genug Platz, um sich wieder "richtig" herum zu drehen. Da ich keine Riesin bin, hält sie das geschätzte Gewicht für durchaus im Rahmen liegend. Hast Du das Kind auf natürlichem Weg aus der BEL bekommen?

Liebe Grüße, Martina

Link to comment
Share on other sites

Hallöchen^^

Ich wollt noch mal kurz zum ersten Thema was sagen ^^

Mein süßer wurde in der 30.SSW ach auf "nur" 33cm und 1200gr geschätzt. Auch er lag in BEL. Geholt wurde er dann wegen HELLP-Syndrom in der 34+2. SSW mit 47,5cm Länge und 2730gr Gewicht.

Da ich nicht gerade glaube, dass er binnen 4 Wochen 14,5cm gewachsen ist und über 1500gr zugelegt hat, würde ich mir da keiner großen Sorgen machen. Ich hatte auch weniger Fruchtwasser als "normal", aber solange die Versorgung OK ist, ist das glaube ich, kein großer Grund zur Sorge ^^.

Die Kinderärztin im KH meinte auch "Nee, der kann soooviel nich zugelegt haben. Da hat Ihre Ärztin sich bestimmt verschätzt. Passiert bei BEL recht häufig."

Das wollte ich nur noch kurz einwerfen ^^.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Martina,

Unsere Eva hat sich damals durch nichts aus der BEL bringen lassen (akupnktur, indische Brücke, etc.). Allerdings war wirklich nicht sehr viel Fruchtwasser da, der Bauch war im 9. Monat noch wie 7. Monat, also war auch nicht allzuviel Platz zum Drehen. Ich habe sie auf natürlichem Wege zur Welt gebracht, wie gesagt, KS wollte ich nicht sondern gleich nach Hause.

Das wichtigste war, dass Hebamme und Ärztin sich das zugetraut haben. Sie müssen Erfahrung mit Spontangeburten in BEL haben, sonst werden sie unruhig. Und die wenigsten Ärzte lernen es noch, da die Frauen sehr schnell beim KS landen aus Verunsicherung. Es sollte auch kein Wehentropf eingesetzt werden, das Kind muss sich im eigenen Tempo in den Geburtskanal drehen, sonst verkeilt es sich usw. Und die Frau muss sich sicher sein, dass sie das Kind so und nicht anders kriegt. Bei mir haben sie vorher noch ein MRT gemacht, um zu gucken, ob das Köpfchen durchs Becken passt. Es ist aber nicht wirklich notwendig, da man zum Zeitpunkt des MRT nicht weiss, wann die Geburt ist (wird ja nicht eingeleitet), und wenn dann noch 3 Wochen ins Land gehen, dann kann das Köpfchen noch wachsen.

Ich würde es immer wieder so kriegen, die Schmerzen sind nicht anders als bei "ordentlichen" Kindern. Und ein KS ist eine Operation mit allen Nachwirkungen.

Viel Glück

Krisztina

Link to comment
Share on other sites

Hallo Martins Mama,

danke für die Antwort, da haben sie sich ja ordentlich verschätzt. Gerade war meine Hebamme da und meinte, das sieht alles ganz gut aus, und ich soll da erstmal nichts drauf geben, der Doppler war ja ok. Außerdem bin ich auch ziemlich klein und zierlich und wo soll da so ein Riesenbaby hin....Kind liegt immer noch in BEL, am Freitag wird gemoxt, da bin ich sehr gespannt. Was war das für ein Syndrom, das Dein Kleiner hatte? Hoffe, alles ist ok.

Liebe Gruesse, Martina

Link to comment
Share on other sites

Hallo Krisztina,

puh, Hut ab, so eine Spontangeburt aus BEL traue ich mir nicht zu beim ersten Kind. Gerade war, wie oben schon gesagt, die Hebamme nochmal da. Sie meinte, sie sei zuversichtlich, dass die Kleine sich noch rührt, zumal sie noch nicht im Becken "fest" sitzt und Platz hat (ist ja klein). Am Freitag wird gemoxt, da bin ich mal gespannt. Hoffentlich dreht sie sich noch, KS will ich nämlich eigentlich auch nicht...Drück mir die Daumen!!! Immerhin wollen wir im Notfall warten, bis natürliche Wehen einsetzen und das Kind nicht vorher holen lassen. Ich hab noch sieben Wochen Zeit, da kann ja noch viel passieren..

Liebe Grüße, Martina

Link to comment
Share on other sites

hallo ich wollte auch noch mal was dazu los werden uns zwar haben sie meinen kurzen damals auch immer als sehr klein und leicht geschätz sogar ein tag vor der geburt haben sie mir noch gesagt er wird max. 3000g haben und max. 50 cm gross sein. pusste kuchen mein kurzer war 55 cm gross und hat 3950 gramm gewogen. und das hat meine hebi und mein arzt geschätz sogar 3 verschieden ärzt. dabei kam mein sohn sogar noch 15 tage nach et. also verlassen sollte und kann man sich fast nie auf das was die ärzte sagen.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist noch nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Auch kommst Du in verschlossene Bereiche rein und kannst die Clubs besuchen. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Falls Du übrigens keine Email von uns bekommst, schau im Spam Bereich nach oder nimm Kontakt mit uns über das Kontaktformular auf.
    Es kann 24h dauern bis wir dich freischalten. Du musst Deine Email bestätigen, sonst dürfen wir Dich nicht in das Forum lassen.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte mit Deiner Email an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.