Jump to content

gefangen im unklücklichen Leben

Rate this topic


kiwi2908
 Share

Recommended Posts

kennt ihr dieses Gefühl in einem Leben gefangen zu sein...was ihr aber gar nicht leben möchtet? Mir tut es so weh nicht das leben leben zu dürfen wie ich es gerne würde.....viell. klingt das ein wenig übertrieben/abgebüht...wie auch immer, aber ich fühle mich zur zeit einfach nur passiv...ich warte darauf das ich das vorgeschriebene abgeleistet habe um dann den traum, mein Leben, leben zu dürfen!

ich und mein freund würden gerne ein baby bekommen....allerdings steh ich jetzt kurz vor meiner prüfung und habe daher noch keine berufserfahrung.

mein beruf gefällt mir nicht und muss noch entweder schule machen oder eine neue ausbildung.....und ich kann mir einfach nicht vorstellen noch 2 - 4 jahre zu warten mit unserem Familienwunsch.

ich weiß auch was jetzt von allen gedacht oder geschrieben wird: mensch du bist noch jung brauchst berufserfahrung finanzielle sicherheit.....ja das weiß ich...und das ist genau das was ich meine....der gesellschaftsstandard muss erstmal abgeleistet werden bevor man in deutschland glücklich werden darf.! Es ist mein größter Wunsch mit meinem Schatz ein Kind zu bekommen! Ich fühle mich einfach nur unterdrückt....ich kann ja nichtmal mit irgendjemanden drüber sprechen ohne gleich dumm angeschaut zu werden.!

Link to comment
Share on other sites

Aber kannst du denn wirklich glücklich sein, wenn du dir den Rest deines Lebens Sorgen machen musst, wie das Brot auf den Tisch kommt? :o Von tollen Extras ganz zu schweigen. Auf die legt ja nicht jeder Wert.

Ich kann verstehen, wie sehr der unbändige Wunsch dich auffrisst. Sehr viele Frauen sind mal an dem Punkt, an dem die Vernunft über das Gefühl siegen muss und der Kiwu verschoben werden muss.

Vielleicht hilft es ja, direkt mit Frauen in einer ähnlichen Situation wie deiner zu sprechen:

http://forum.adeba.de/verrueckte-huehnchen-club/31174-quasselecke-fuer-warteschleifenhuehnchen.html

Und es geht nicht nur ums Geld, wenn dir alle sagen, du sollst erst deine Ausbildung fertig machen. Es geht auch um DICH, DEINE Ziele im Leben. Die Kinder sind eine Phase in deinem Leben. Aber was ist mit DIR, wenn sie selbständiger werden, irgendwann ganz aus dem Haus sind? Es ist noch furchtbar lange hin bis zur Rente dann, grad wenn du jetzt noch so jung bist :) Aushilfsjobs sind doch nicht dein Lebensziel, oder?

Link to comment
Share on other sites

wenn du das alles so furchbar findest dann breche doch deine ausbildung ab, bekomme ein baby

lebe von harz4 und werde glücklich? du bist doch nicht gefangen? mache es doch - andere würden

es nur nicht machen und dazu zähle ich auch. es geht mir nicht um das alter an sich, sondern wenn

du mir zeigen kannst, das ein kind nur von luft und liebe leben kann ist es doch okay für dich.

für mich klingt das nach langeweile - ich habe keinen bock zur ausbildung - und was andere sagen

ist einfach nur doof! unreif finde ich das:)

Link to comment
Share on other sites

wenn du das alles so furchbar findest dann breche doch deine ausbildung ab, bekomme ein baby

lebe von harz4 und werde glücklich? du bist doch nicht gefangen? mache es doch - andere würden

es nur nicht machen und dazu zähle ich auch. es geht mir nicht um das alter an sich, sondern wenn

du mir zeigen kannst, das ein kind nur von luft und liebe leben kann ist es doch okay für dich.

für mich klingt das nach langeweile - ich habe keinen bock zur ausbildung - und was andere sagen

ist einfach nur doof! unreif finde ich das:)

Da kann ich mich Kikra nur anschließen!

Link to comment
Share on other sites

Es gibt auch Frauen, die schaffen tatsächlich beides. Ich habe mit einigen jungen Müttern gemeinsam studiert. Es ist zwar ein Kraftakt, aber wenn man die Energie und den festen Willen dazu hat, dann ist das durchaus machbar. Wenn allerdings das Kind nur ein Ausweg aus einer ungeliebten Situation sein soll, dann fährst du dich sicher fest und landest da, wo kikra dich sieht ... Wenn ich dein zweites Thema lese das du eröffnet hast und mir so ansehe wie du schreibst würde ich (nimm es mir nicht übel) leider auch eher darauf tippen.

Link to comment
Share on other sites

eigentlich halte ich mich bei sowas eher zurück, aber das leben ist kein wunschkonzert...

ich hab über 20jahre in einem job der nicht gerade mein traumjob war gearbeitet und mit ende 30 mein erstes kind bekommen - für mich war es immer wichtig erst mich und mein leben auf die reihe zu bekommen, bevor ich ein kind in die welt setze. man muss ja nicht nur finanziell in der lage sein dem kind was zu bieten sondern es auch auf einen guten weg bringen für ein vielleicht besseres leben, als man selbst starten musste...

und glücklich oder unglücklich schreibt man übrigens mit G und nicht mit K :rolleyes:

bitte arbeite erst an dir und deinem eigenen glück und definiere es nicht über ein kind, DAS hat kein kind verdient

Link to comment
Share on other sites

Guest aoife

:rofol:

@ kiwi2908:

Es ist schon alles gesagt - du HAST die Wahl. Niemand kann euch zwingen, euch nach den Vorstellungen anderer zu richten.

Immerhin hättest du schon mal ne abgeschlossene Ausbildung, wenn ihr euch euren WUnsch demnächst erfüllen würdet.

Nur, wie sollte es denn dann weitergehen? Wie viel Geld habt ihr denn zur Verfügung, wenn du nicht gearbeitet hast und nur den Minimalsatz ELterngeld bekommst? Reicht euch das? Und wie solle s dann weitergehen? 2. Ausbildung in VOllzeit mit Kind? 8 Stunden am Tag arbeiten, dann nach Hause hetzen, Haushalt im Eilverfahren mit nörgelndem Kleinkind, dann schnell Kind ins Bett, hinsetzen, Hausarbeiten/Lernen und dann halbtot ins Bett fallen?

Und wer kümmert sich ums KInd? Und wann soll ein Geschwisterchen kommen?

Oder doch auf eine 2. Ausbildung verzichten und im ungeliebten Job arbeiten?

WIe sehen denn die nächsten 5-10Jahre mit Kind für euch aus? Wenn du da einen realistischen und vernünftigen Plan hast, und wenn ihr wirklich bereit seit, auf so vieles zu verzichten, was mit Kind eben nicht mehr so einfach ist, kann das auch klappen.

Leider kenne ich viele Beispiele, bei denen das eben NICHT gut geklappt hat, so jung ein Kind zu bekommen. Deshalb wird so jungen Müttern oft (und leider eben auch oft zu Recht) viel Skepsis entgegengebracht. Auch das müsst ihr aushalten können, dass ihr unter Umständen immer noch mehr als andere beweisen müsst, dass ihr das alles hinbekommt.

Edit: Natürlich kann man hier auch "einfach mal meckern" wenn einem grad alles doof vorkommt. Aber man sollte doch die Zeit nutzen, sich zu informieren und sich Gedanken über die Zukunft zu machen. Und wenn ihr euch entscheidet, noch zu warten, komm gern zu den Hibbelhühnchen in der Warteschleife. Da hast du eine Menge Leidensgenossinnen.

LG Eva

Edited by aoife
Link to comment
Share on other sites

Du hast dir deine Ausbildung selber ausgesucht und nun gefällt sie dir nicht , was passiert wenn du nun ein Kind bekommst und dir das Mama-Dasein auch nicht gefällt?

Ich weiß - ich vergleich da Äpfel mit Birnen - aber du solltest vllt. wirklich erstmal dein/euer normales Leben in Bahnen lenken die Dir gefallen und wo es dir Spaß macht, als ein Kind in ein "unglückliches" Leben hineinzusetzen.

Link to comment
Share on other sites

Das passiert natürlich auch nur den unreifen und sprunghaften mädels eine Ausbildung anzufangen ( und zuende zumachen) die einem nicht gefällt! Wieviele Menschen machen denn nach ihrer ersten Ausbildung noch eine zweite? Wieso sollte ich die Ausbildung denn bitte jetzt noch beenden, ich bin doch schon in 2 Monaten ausgelernt!?!Ich hatte einfach früher nicht die möglkeit als Hebamme eine Ausbildung anzufangen. Somit habe ich als MFA eine Ausbildung begonnen. Nun bin ich in einer gynäkologischen Praxis, jedoch ist das nicht die arbeit die ich mein leben lang machen möchte.

Durch meinen ersten Beitrag bin ich jetzt schonmal ziemlich hier untendurch.! Aber es ist okay! Denn eigtlich möchte ich niemals von Harz4 leben müssen! Das andere Menschen mich durch ihre arbeit mitfinanzieren finde ich *******.!(auch wenn mir das viell. jetzt nichtmehr geglaubt wird.) Ich könnte kotzen das Mädels die von hartz4 leben weil sie keine vorstellung von ihrem leben haben und kein bock auf arbeiten haben, schwanger werden und mehr Geld monatl. zur verfügung haben wie wenn ich (was ich vorhatte/habe) mir eine berufliche basis schaffe.

Eine bekannte(harzt4-empängerin mit baby 4mon alt) hat im monat 1300 - 1400 euro + das geld von ihrem freund... Wenn ich weiterarbeiten würde hätte ich 670 + Kige 184€= 854€ + geld von meinem freund. WO ist da die gerechtigkeit????!!!!????

Mein Kinderwunsch überragt seit fast 6monaten einfach alles andere! Ich weine so oft deshalb, ich spreche so oft mit meinem freund darüber, ich denke einfach jeden tag daran.

Klar ist es mir wichtig in einem Beruf zu arbeiten der mir spaß macht und nicht nur Kurzarbeitjobs! Klar möchte ich finanziell unabhängig sein! Klar möchte ich auch ohne jahrelanges sparen mal in den Urlaub fahren! Und natürlich möchte ich meinem Kind was bieten!

Was mich genauso stört ist, das Mädels die einfach zu dumm sind zu verhüten und schwanger werden in der ausbildung im studium ect., den wird natürlich mut zugesprochen/ die werden nicht verurteilt. Man bekommt ja vom staat hilfe...es ist ja alles okay...

Ps.: aus langeweile bekommt man keine Kinder!

Link to comment
Share on other sites

Guest aoife
Denn eigtlich möchte ich niemals von Harz4 leben müssen! Das andere Menschen mich durch ihre arbeit mitfinanzieren finde ich *******.!(auch wenn mir das viell. jetzt nichtmehr geglaubt wird.) Ich könnte kotzen das Mädels die von hartz4 leben weil sie keine vorstellung von ihrem leben haben und kein bock auf arbeiten haben, schwanger werden und mehr Geld monatl. zur verfügung haben wie wenn ich (was ich vorhatte/habe) mir eine berufliche basis schaffe.

Genau JETZT hast du die Gelegenheit, dafür zu sorgen, dass du nicht so bald auf staatliche Hilfen angewiesen bist! Spart euch was an, damit ihr euch die Babyerstausstattung selbst leisten könnt und nicht auf Beihilfe angewiesen seid. Plane deine berufliche Zukunft so, dass du immer genug für dich und deinen Krümel selbst verdienst! Das bedeutet dann aber auch, z.B. wenn du Schule machen oder Studieren willst, dass entweder dein Freund in der Zeit alleine genug für euch drei verdienen muss (inklusive der 300 bis 600 Euro für Kinderbetreuung) oder dass du noch zusätzlich arbeiten gehst oder dass du ne 2. Ausbildung machst, in der du selbst auch etwas verdienst oder dass du auf die 2. Ausbildung sogar verzichtest.

Eine bekannte(harzt4-empängerin mit baby 4mon alt) hat im monat 1300 - 1400 euro + das geld von ihrem freund... Wenn ich weiterarbeiten würde hätte ich 670 + Kige 184€= 854€ + geld von meinem freund. WO ist da die gerechtigkeit????!!!!????

Wer so rechnet, hat schon verloren, finde ich. Gerechtigkeit gibt es hier und jetzt nicht. Jeder muss halt sehen, wie er es sich einrichtet. Wenn dein Gehalt nicht reicht, hättest du vielleicht nen Job suchen sollen, in dem man mehr verdient?

Mein Kinderwunsch überragt seit fast 6monaten einfach alles andere! Ich weine so oft deshalb, ich spreche so oft mit meinem freund darüber, ich denke einfach jeden tag daran.

Das geht ganz vielen so. Es wird besser, wenn man einen konkreten Plan hat. Wenn man genau weiß, wie lange man noch wartet und warum, dann wird es erträglicher

Klar ist es mir wichtig in einem Beruf zu arbeiten der mir spaß macht und nicht nur Kurzarbeitjobs! Klar möchte ich finanziell unabhängig sein! Klar möchte ich auch ohne jahrelanges sparen mal in den Urlaub fahren! Und natürlich möchte ich meinem Kind was bieten!

Ja, dann mal ran an die Planung: Schaffst du das auch mit Kind? Und wenn nicht, ist das Kind wichtiger oder erstmal das Erreichen der anderen Dinge? Darüber solltest du dir wirklich klar sein.

Ich kann nur von mir berichten: Ich hab ein Kind bekommen im Studium. Mein Mann hatte etwa dasselbe Einkommen wie dein Freund jetzt. Mit dem Geld und meinem Bafög (da es meine erste Ausbildung war) sind wir dann noch etwa 2 Jahre lang gut zurecht gekommen, dann war mein Mann fertig und verdiente fortan das doppelte und ich hab in meinem jetzigen Job auch etwa 2000 Netto, wenn ich voll arbeite. Sprich: Als wir das Kind geplant haben, wussten wir, dass wir 2 oder 3 Jahre mit wenig auskommen müssen. Wir hatten eine winzige 52 qm Dachgeschosswohnung, ein Auto haben wir bis heute nicht und im Urlaub waren wir auch schon 4 Jahre nicht mehr. Aber dafür haben wir beide jetzt Jobs, in denen wir so gut verdienen, dass wir auch über die Runden kommen, wenn nur einer von uns arbeitet. Auf Dauer wird es wohl dann so sein, dass ich irgendwann auf eine halbe Stelle reduziere. Die Kinderbetreuungskosten waren und sind immer noch unser größtes Problem und der größte finanzielle Posten neben unserer Miete.

Was mich genauso stört ist, das Mädels die einfach zu dumm sind zu verhüten und schwanger werden in der ausbildung im studium ect., den wird natürlich mut zugesprochen/ die werden nicht verurteilt. Man bekommt ja vom staat hilfe...es ist ja alles okay...

Das stimmt so auch nicht. Die haben später genauso zu kämpfen wie diejenigen, die geplant jung Eltern werden. Denen begegnet man mit denselben Vorurteilen und die finanzielle Unterstützung ist genau dieselbe. All das, was jemand erhält, der ungeplant schwanger geworden ist, könnt ihr auch bekommen. NUR all die Hilfen enden sehr schnell. Erziehungsgeld nach einem Jahr, was dann bleibt ist Kindergeld und für diejenigen, die dann weiter arbeiten, ein Zuschuss zu den Kinderbetreuungskosten (die in meinen Augen hier in Dtld immens hoch sind).

Ps.: aus langeweile bekommt man keine Kinder!

Oh doch, auch so was gibt es....

Link to comment
Share on other sites

Guest biest89

Also erstmal finde ich das ziemlich daneben von dir,wo du doch selbst dich beschwerst verurteilt zu werden,andere zuverurteilen!!

Ich bin eine von diesen Müttern die du beschrieben hast,zu dumm zu verhüten und schwanger geworden,noch dazu ausbildung etc.

Eine Zeit lang habe ich sogar hartz4 bekommen und nein da bin und war ich nie stolz drauf,bin aber froh dass ich auch nicht ganz ohne geld auskommen musste!

Mittlerweile habe ich sogar 2 kinder und möchte auch nicht in dem beruf arbeiten wie vorher sondern eine 2.ausbildung machen. Nur bekomme ich einfach nichts,viel zu oft haben die meisten Firmen schlechte erfahrungen mit jungen Müttern gemacht haben und deshalb vorsichtig geworden sind. Also so von wegen ich würde nicht verurteilt werden und noch gute Ratschläge bekommen,da muss ich dich enttäuschen!!! Das wird sich auch glaube ich nie ändern.... Hinzukommt,dass ich meist eh wesentlich jünger geschätzt w erde als ich bin und da ist es eh vorprogrammiert das Leute schauen und den Kopf schütteln.

Ich kann dem was alle anderen sagen nur zustimmen... Ich mein du sagst einerseits du möchtest nicht von Hartz4 leben,erstellts aber andererseits einen Thread in dem du fragst was dir alles zusteht und wieviel das im Monat ist... Du möchtest also hebamme werden? Wie hast du dir das mit Kind vorgestellt? Ich meine du hast Schichtdienst und zwar auch Nachts und auch am Wochenende,außerdem musst du öfter damit Rechnen nicht pünktlich gehen zu können! Denn du kannst nicht einfach mittendrin rausrennen wenn die Frau gerad in den Presswehen liegt. Außerdem g ibt es in jedem Ort nur sehr begrenzte Ausbildungsstellen und es sind oft massenhaft bewerber auf eine so ne Stele... Nur mit Kind bist du nicht so Flexibel,dass du einfach mal 100km weiter entfernt eine Lehre antreten kannst.

Dann kommen die ganzen Kosten hinzu un dwie schon oft gesagt,die Betreuungskosten sind nicht wenig und werden in vielen Bundesländern wirklich nur dann übernommen,wenn du auf hartz4 niveau lebst... Da aber dein Freund arbeitet und du dann auch verdienst,wird der anteil den ihr tragen müsst wohl sehr hoch sein. So mit 200-300 euro müsst ihr da allein schon für nen kitaplatz bzw krippenplatz rechnen. Dann brauch ein Kind soviel Kleidung gerad in den ersten Lebensjahren, Windeln sind auch nicht gerade billig,genauso wie die erstausstattung und spielzeug.

Also wenn du sagst du möchtest auch mit Kind nicht von dem geld anderer Leute leben, woher nehmt ihr dann das Geld?

Ich denke einfach,wenn du es un bedingt willst, dann solltet ihr euch vorher all die Sachen überlegen und woher das Geld kommen soll und wenn es eben Geldlich nicht geht,dann solltet ihr warten!

Dabei geht es dann ja nicht um das was die gesellschaft vordert,sondern darum das du ein Kind von eurem eigenen Geld ernähren kannst!

Link to comment
Share on other sites

Also...

normalerweise antworte ich in solchen Themen gar nicht, weil ich schon die Fragestellung nicht verstehe...

Aber bei Deinem ersten Posting habe ich mal nicht - wie sonst so oft bei diesen Themen - mit den Augen gerollt und weitergeklickt, sondern an etwas ganz anderes gedacht: Kann es sein, dass Du mit Deinem Leben einfach völlig unglücklich bist gerade und Du denkst, dass ein Kind alle Deine Probleme lösen kann?

Ich kenne Dich nicht, völlig klar. Aber wenn ich Deine Sätze so lese, muss ich eher an eine depressive Episode als an einen starken Kinderwunsch denken... Kann es sein, dass Du ganz viele Wünsche und Hoffnungen auf das Muttersein projizierst?

Was Dein Alter und Deine Ausbildung angeht und deren Bezug zum Kinderwusch: Da kann Dir keiner helfen, denke ich... Es gibt gute Mütter in allen Lebenslagen, auch wenn sie nicht der "Norm" entsprechen: zu jung sind, zu alt, nicht "abgesichert" (wann ist man das schon?), ungeplant schwanger geworden... das kann man nicht pauschal beurteilen.

Aber Du solltest nicht schwanger werden in der Hoffnung/der Erwartung, dass ein Kind Dein Leben glücklich macht. Kinder sind das größte Glück der Erde, versteh mich nicht falsch. Aber wenn Du ein Kind bekommst, um Dich aus einer gefühlten oder tatsächlichen Misere zu retten - das ist eine schwere Hypothek für so ein kleines Menschlein.

Kinder hat man nicht. Für Kinder ist man da.

So, womöglich liege ich völlig daneben. Das wäre gut.

Link to comment
Share on other sites

Aber Du solltest nicht schwanger werden in der Hoffnung/der Erwartung, dass ein Kind Dein Leben glücklich macht. Kinder sind das größte Glück der Erde, versteh mich nicht falsch. Aber wenn Du ein Kind bekommst, um Dich aus einer gefühlten oder tatsächlichen Misere zu retten - das ist eine schwere Hypothek für so ein kleines Menschlein.

Kinder hat man nicht. Für Kinder ist man da.

Gut gesagt!!!

Wie stark ein Kinderwunsch sein kann, wissen hier sehr viele.

Und diesen zu unterdrücken oder jahrelang auf das Wunschkind zu warten ist sehr hart.

Aber so ist das "Erwachsenenleben"? :o

Ich glaube auch nicht, dass hier viele Frauen sind, die tatsächlich ihren "Traumjob" haben.

Ich würde auch liebend gerne in einer knappen Shorts am Strand sitzen und Bilder malen :P

Aber stattdessen bin ich eine Bürotante geworden (wenn auch freiwillig studierte Bürotante) und verdiene damit das Geld.

Aber: Thats life!

Wenn du eine andere Ausbildung machen willst, dann mach das und stell den Kinderwunsch hinten an!

Wenn du lieber Kinder willst, hm, dann bekomm halt erstmal welche.

Nur mal allgemein:

Aber soviel ist sicher, Kinder sind sehr teuer. Kinder wollen essen, trinken, Klamotten.

Ich mag es nicht, wenn die Leute sagen: Mein Kind braucht nicht viel Geld oder Materielles - es hat doch unsere Liebe!

Ok, wenn mein Sohn also mit 15 zu mir kommt und sagt: Mama, ich will einen Mofaführerschein machen, weil den alle meine Freunde machen.

Dann sage ich: Sorry, mein Schatz. Den Mofaführerschein kann ich dir leider nicht bezahlen. Aber was solls - du hast doch meine Liebe.

:D

Du solltest dir wirklich sicher sein, was du willst.

Stell dir dein Leben vor, wie es wäre, wenn du jetzt ein Baby bekommst - wäre es wirklich besser? Wie sähe das Leben in 6, 12 Monaten aus? Wenn der erste Hype um das Baby verebbt ist und man 6 Monate Schlaflose Nächte hinter sich hat, man vielleicht ein Schreibaby hat?

Kinder sind was tolles- ein wundervolles Geschenk, aber es ist nicht wie im TV. Nicht immer sitzt man fröhlich lächelnd vor dem Baby.

Manchmal hat man es im Arm und man weint selbst, weil das Baby seit Stunden schreit und man nix tun kann.

Weil man selbst nur 3 Stunden pro Nacht schlafen kann.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist noch nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Auch kommst Du in verschlossene Bereiche rein und kannst die Clubs besuchen. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Falls Du übrigens keine Email von uns bekommst, schau im Spam Bereich nach oder nimm Kontakt mit uns über das Kontaktformular auf.
    Es kann 24h dauern bis wir dich freischalten. Du musst Deine Email bestätigen, sonst dürfen wir Dich nicht in das Forum lassen.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte mit Deiner Email an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.