Jump to content

Sie kommt nicht ohne Flasche aus


Galadriel

Recommended Posts

Hallo zusammen,

mache mir gerade einen Kopf, wie ich meine Tochter (20 Monate) von der Flasche entwöhne. Abends ißt sie mit uns warm und meist braucht sie dann auch keine, aber sie wacht regelmäßig um 22-24h (manchmal auch mitten in der Nacht) auf und schreit nach ihrer Flasche. Wasser oder Tee nimmt sie dann nicht und wenn wir ihr keine Milch geben, dann schreit sie sich hysterisch. Natürlich durfte ich mir auch schon die schlauen Sprüche bzgl. Konsequent sein anhören, aber dann habe ich folgendes Schauspiel: Sie schreit sich in den Schlaf und schreit stündlich die ganze Nacht durch. Das geht an unsere Nerven und ich bin auch nicht so herzlos mein Kind die ganze Nacht durch schreien zu lassen. Meine Mutter meinte nur dazu, dass ich sie lassen soll. Wir hätten auch lange die Flasche bekommen. Ich mache mir aber a) Sorgen um ihre Zähne und B) erwarten wir im August Nachwuchs und ich will dann nicht die ganze Nacht durch zwei Kinder füttern. Ich schätze, es liegt daran das sie tagsüber zu wenig ißt. Sie pantscht halt lieber rum und verliert dann das Interesse, aber an und für sich bekommt sie genug. Weiß mir keinen Rat mehr. Wäre schön, wenn sie jemand meldet, der das Problem kennt und mir einen guten Rat geben kann. Bitte keine Postings mit "Also mein Kind ist schon lange entwöhnt"...

Danke für die Antworten.

Gruß, Steffi

Link to comment
Share on other sites

Ich finde nicht, dass es schlimm ist für die Zähne. Sie betreibt ja kein Dauernuckeln, oder?

Meine Tochter wacht nachts auch oft noch auf und will etwas trinken. Allerdings bekommt sie keine Milch, bzw nur, wenn ich merke, dass es tatsächlich Hunger ist. Sie bekommt Wasser mit einem Spritzer Saft. Ideal ist das zwar nicht, aber sie trinkt zügig innerhalb von 5-10 Minuten leer und gut ist.

Lange Zeit hat sie aber auch auf ihre Milch bestanden, vergangen ist das dann von allein.

Link to comment
Share on other sites

Guest *~DeLaLi~*

Hallo Steffi!

Wenn Du Deiner Maus wirklich die Flasche abgewöhnen möchtest würde ich auch schauen, dass die Milch immer und immer wässriger wird, ich denke das ist die sensibelste Lösung ;).

Wegen dem das am Tag nicht genug essen, dass kannte oder kenne ich auch von meiner Maus ;). Dazu kann ich Dir nur sagen, dass ist in dem Alter normal, denn alles andere ist wesentlich interessanter als das Essen. Daher mein Tipp, biete ihr des öfteren mal zwischendurch Fingerfood an bzw.kleine Häppchen!

Lieben Gruß von Denise

Link to comment
Share on other sites

Danke für eure Antworten.

@Sarah: Es geht aber nicht nur um´s Dauernuckeln, sondern darum das in der Folgemilch Zucker ist und man davon Karies bekommt.

Ich versuche das jetzt mal mit dem "wässriger" machen.

@Denise: Ich gebe ihr ja zwischendurch auch mal eine Banane etc., aber dann beißt sie rein, spielt damit rum und wirft sie halb in den Müll :(

Muss ich wohl durch ;)

LG, Steffi

Link to comment
Share on other sites

Da klinke ich mich doch mit ein.

Unser Philipp wird im April 2 Jahre alt und braucht nach wie vor zum einschlafen seine Milchflasche mit 3er Milch bzw. Vollmilch.

Wir geben sie ihm auch weiterhin wenn er möchte, er ißt tagsüber auch eher wie ein Spatz und ich hoffe er gewöhnt es sich im Laufe des Jahres von selbst ab, ansonsten komme ich wieder in den Beitrag und les mir euere Tipps durch. :D

Link to comment
Share on other sites

Leandra (17Monate) bekommt momentan nur noch EINEN Löffel Milchpulver in ihre Flasche,da sie kein hunger haben kann,sie aber auf die Flasche besteht.

Gestern und heute hat sie keine Milch gebraucht zum einschlafen,da ich ihr erklärt habe das nur gabnz kleine Kinder Milch zum einschlafen brauchen und selbst ihre Puppe trinken keine.Das hat sie wohl überzeugt :D

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

mein Jüngster geht noch immer mit Flasche zu Bett, dafür nimmt er allerdings keinen Nuckel. In der Flasche ist 1,5 prozentige H-Milch, zur Hälfte auch noch mit warmen Wasser verdünnt. Die Kinder wollen einfach nur saugen, zumindest ist das meistens so. Von der Fertigmilch würde ich auf jeden Fall abraten, von Saft ebenfalls.

Liebe Grüße

Sandra

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

Mein Sohn (knapp 22 monate) trinkt noch immer morgens und abends seine flasche. ich finde daran allerdings nichts schlimmes.

vielleicht könntest du deiner tochter die flasche gleich mit ins bett geben, wenn sie schlafen geht... möglicherweise wacht sie ja dann nicht mehr später auf...

viel glück!

Link to comment
Share on other sites

Hmm, zur Flaschenentwöhnung hab ich auch keinen guten Rat, leider.

Aber was das zu wenig essen tags betrifft:

Mein Sohn isst auch recht wenig selber und steht beim Essen immer sehr schnell wieder auf, um zu spielen.

Allerdings isst er noch ne ganze Menge, wenn ich ihn dann noch weiter füttere.

Wäre das eine Idee? (Also die Kleine nachdem sie selbst gegessen hat noch ein wenig weiterfüttern?)

LG Eva

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

mein Jüngster geht noch immer mit Flasche zu Bett, dafür nimmt er allerdings keinen Nuckel. In der Flasche ist 1,5 prozentige H-Milch, zur Hälfte auch noch mit warmen Wasser verdünnt. Die Kinder wollen einfach nur saugen, zumindest ist das meistens so. Von der Fertigmilch würde ich auf jeden Fall abraten, von Saft ebenfalls.

Liebe Grüße

Sandra

Ich denke, die Menge machts. Wenn mein Kind in 250 ml Wasser 50 ml Direktsaft bekommt, macht das nicht wirklich etwas, vor allem, wenn es zugig trinkt. Denn: Warum soll es Nachts ein Problem sein, was es tags nicht ist? Tags trinken die Kinder ja noch viel mehr.

Ich würde aber auch sagen, lieber Kuhmilch geben als Pulvermilch.

Link to comment
Share on other sites

also mein großer ist jetzt 2 jahre und vier monate und bekommt abends immer noch seine flasche, und da besteht er auch drauf.

und ich finde das auch nicht schlimm, denn-es ist nur eine flasche am tag, und es wird nicht genuckelt oder so, er trinkt sie leer und gut ists.

allerdings bekommt er die einser milch.

warum ich ihm lieber immer noch die gebe, weil ich weiss, dass da zumindest alle benötigten nährstoffe sind (die es in der kuhmilch nciht gibt) und natürlich sättigt es ein klein wenig mehr, als kuhmilch.

als es noch zwei flaschen am tag waren, da war die in der früh kuhmilch und abends einser. jetzt ist es nur noch eben die einser.

zweier würd ich ihm nicht geben, habe ich mal versucht, aber von länger schlafen oder sonst was wars auch nicht, im gegenteil, ich hatte das gefühl, dass es sogar früher hungrig wird, also habe ich wieder auf die einser gewechselt.

weisst du, deine maus ist keine 6 jahre alt, in ihrem alter finde ich noch mal abends eine pulle milch echt ok.(solange nicht zum dauernuckeln)

und du sagst ja dass es nur einmal nachts ist, dass sie die flasche haben möchte, oder?

sprich, wenn sie sie bekommt, dann so um 22 uhr, und danach ist bis zum morgen ruhe?

dann sind deine bedenken, was "zwei kinder füttern" angeht, für mich nicht ganz nachvollziehbar.

es ist doch egal, ob flasche oder normales essen, zwei kinder füttern musst du sowieso immer*gg*

bei uns bekommt der große seine flasche abends einfach vom papa.;)

Link to comment
Share on other sites

So, hab ihr letzte Nacht mal Vollmilch gegeben und es hat funktioniert. Allerdings hat sie dann um halb sieben gemeckert, aber das war okay. Ich hoffe, das ich das jetzt beibehalten kann und sie dann dann nicht demnächst 2-3 mal aufwacht.

@beautymama2006: Also "normalerweise" sollte ein Kind die Nacht durchschlafen und mit fast 2 nicht noch Nachts gefüttert werden. Es ist schließlich ein Kleinkind und kein Baby mehr. Zudem hat sie manchmal Phasen wo sie auch nochmal um 2h und dann um 6h aufwacht. Und wenn man sich jetzt vorstellt, dass das Baby dann um 1h, 4h,7h etc. seine Mahlzeit verlangt, find es nicht mehr tragbar.

Laura läßt sich abends nur von mir füttern. Sie macht ein riesen Geschrei wenn Papa rein kommt, also würde das auf jeden Fall an mir hängen bleiben :(

Beneide da meine beste Freundin. Ihre Kurze hat mit knapp einem Jahr die Flasche verweigert und schläft seid dem so gut wie jede Nacht durch ;)

LG, Steffi

Link to comment
Share on other sites

So, hab ihr letzte Nacht mal Vollmilch gegeben und es hat funktioniert. Allerdings hat sie dann um halb sieben gemeckert, aber das war okay. Ich hoffe, das ich das jetzt beibehalten kann und sie dann dann nicht demnächst 2-3 mal aufwacht.

@beautymama2006: Also "normalerweise" sollte ein Kind die Nacht durchschlafen und mit fast 2 nicht noch Nachts gefüttert werden. Es ist schließlich ein Kleinkind und kein Baby mehr. Zudem hat sie manchmal Phasen wo sie auch nochmal um 2h und dann um 6h aufwacht. Und wenn man sich jetzt vorstellt, dass das Baby dann um 1h, 4h,7h etc. seine Mahlzeit verlangt, find es nicht mehr tragbar.

Laura läßt sich abends nur von mir füttern. Sie macht ein riesen Geschrei wenn Papa rein kommt, also würde das auf jeden Fall an mir hängen bleiben :(

Beneide da meine beste Freundin. Ihre Kurze hat mit knapp einem Jahr die Flasche verweigert und schläft seid dem so gut wie jede Nacht durch ;)

LG, Steffi

Also nach zwei jahren ja, aber durchschlafen ist zwischen sofort und mit 2 jahren alles normal

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Auch wenn das hier schon was älter ist, klinke ich nochmal mit ein! Ich finde diese Anti-Flaschen-Bewegung schon lange nervig! Wir machen uns hier keine Gedanken darüber... Fabian bekommt nach wie vor 2 Flaschen 2er am Tag. Eine große zum Frühstück und eine kleinere Portion vor dem Schlafengehen. Und ich finde das sogar gut so! Er ist zwar erst 14 Monate, aber hier werden jetzt auch die ersten Stimmen laut, es wird Zeit, ihm die Flasche abzugewöhnen, denn es ist ja ach so furchtbar für die Zähne. Und wenn das Kind auf seine Milch bestehen würde, sollte man sie im Becher geben! Würde ich versuchen, ihm seine Milch im Becher zu geben, würde er sicherlich eine halbe Stunde brauchen, bis sie mal im Bauch gelandet ist (meistens verliert er eher die Interesse daran, und würde gar nichts mehr davon trinken), seine große Flasche zieht er in 5 Minuten weg und gut ist. Was soll daran denn schlecht für die Zähne sein? Danach werden die Zähne geputzt, soweit der Herr es im Moment überhaupt zulässt. Und eure Kinder sind auch noch so klein, warum soll man die Flasche so früh abgewöhnen? Ich finde das alles total übertrieben und schlechte Laune sowie ein schlechtes Gewissen macht so ein Gerede allemal!

Was man allerdings nicht machen sollte, ist eine Flasche mit ins Bett geben! Habe ich weiter oben gelesen. Wenn das Kind mehrere Male nachts aufwacht und sozusagen mit der Milchflasche im Mund wieder einschläft, ist das bestimmt wirklich nicht gut für die Zähne!

Zum Thema nachts füttern kann ich nichts sagen, Fabian bekommt seine Flasche abends und dann schläft er 12 Stunden durch, also mit Flasche ja oder nein hat das durchschlafen auch nichts zu tun!

(Und was ich auch noch sagen wollte: Auch in Kuhmilch, besonders in H-Milch, sind Kohlehydrate enthalten, das tut sich nicht viel mit dem "süßen" Fertigkram)

Wollte ich doch auch nochmal loswerden :D Gebt Euren Kindern doch einfach weiterhin die Flasche, irgendwann möchten sie von selbst nicht mehr. Wahrscheinlich bevor sie 5 Jahre alt sind ;)

Edited by Steffi9677
Link to comment
Share on other sites

galadriel-okay, wenn sie dann nachts die flasche verlangt, wirds natürlich etwas schwierieger, ich ahbe das so verstanden, dass sie eben vor dem schlafen gehen noch eine braucht, bzw. dann nachts nicht danach verlangt. war ein missverständniss, sorry...

steffi-naja, sagen wir es mal so, ganz unrecht haben die flaschen-abgewöhnen-leute ja nicht.

ich finde es jetzt bei uns zwar nicht schlimm, aber begeistert dafür bin ich auch nicht.

denn schließlich wir meiner bald zweieinhalb jahre.

mit 14 monaten, sowie bei dir, finde ich es noch absolut tragbar, bei uns ist es doch relativ grenzwertig.

natürlich werden bei uns nach der flasche noch die zähne geputzt, und es ist ja auch nur eine zum einschalfen-deshalb bin ich noch nicht so beunruhigt, würde aber jemand schreiben, daass das kind im selben alter noch mehrmals am tag die flasche bekommt, würde ich aber auch eher raten, zu schauen, die flasche wegzubekommen.

wir werden jetzt langsam auch anfangen die milch einfach zu verdünnnen, in der hoffnung, dass er sie irgendwann nciht mehr will. (ausm becher trinken will er die milch auch nicht)

ich bin halt einfach etwas hergerissen,w eil er oft schlecht isst, und er die mahlzeit da am abend einfach noch braucht, und die milch ist da halt bekömmlicher, wie wenn ich ihm abends um neun (wo er seine flasche eben bekommt) mit sonst was für essen vollstopfen würde...

naja, sind aber auch nur überlegungen, aber ich bin auch so, dass ich sage, bis zum dritten geburtstag wird die flasche weg sein. fertig aus.

aber NOCH finde ichs halt nicht so schlimm.

nur kommt es halt ein wenig aus deinem posting so rüber dass man doch ohne bedenken unendlich flasche geben soll und kann, und dass die gegner voll übertreiben usw, und daß finde ich dann doch etwas grenzwertig, entshculdige:o

und für die zähne ist es nunmal nicht gut, das kann man nicht schön reden, deshalb bin ich ja auch sehr froh, dass es nur eine flasche bei uns ist und die innerhalb fünf minuten leer ist....

Link to comment
Share on other sites

Mein Sohn isst abends mit uns mit allerdings auch nicht so viel. Deshalb geb ich ihm bevor ich ins Bett gehe noch ne Flasche Vollmilch im Schlaf. Meistens mit etwas Brei drin dass es sättigt. Habe schon paar mal versucht diese weg zu lassen, praktisch dass er nur mit uns zu abend isst und fertig aber dann wird er nachts wach und schreit bis er die kriegt. Also braucht er die einfach um satt zu sein. Wenn er die im schlaf noch getrunken hat schläft er immer komplett durch bis ca. 7 oder 8 Uhr morgens in seinem Bettchen. Deshalb denk ich mir solang er die braucht kriegt er sie. Bringt ihm und mir nichts wenn er dann nachts weinend zu mir kommt vor hunger.Wird schon irgendwann die Zeit kommen wo er zu abend isst und fertig. So denk ich mir das.

Link to comment
Share on other sites

ja zähne putzen tun wir gut.

wasser kann schädlich sein?

Wenn es dauernd umspült wird ja, deshalb sagt man ja auch man soll nur ausspucken und nicht mit wasser nachspülen. Aber ich sowie meine tochter trinken auch noch nachdem wir uns die Zähne geputzt haben. Aber süße sachen sind natürlich noch schädlicher.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist noch nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Auch kommst Du in verschlossene Bereiche rein und kannst die Clubs besuchen. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Falls Du übrigens keine Email von uns bekommst, schau im Spam Bereich nach oder nimm Kontakt mit uns über das Kontaktformular auf.
    Es kann 24h dauern bis wir dich freischalten. Du musst Deine Email bestätigen, sonst dürfen wir Dich nicht in das Forum lassen.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte mit Deiner Email an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.