Jump to content

Rauchverbot in Gaststätten, Bayern

Rate this topic


Galoppi

Recommended Posts

Ich weiß, ich weiß, über das Rauchen wird echt genug diskutiert und wir wissen alle, wie schädlich es ist. Und trotzdem:

Hat das Gesetz jetzt wieder sein müssen?

Hier meine ausführliche, ungeschminkte Meinung dazu:

NEIN!! Es hätte nicht sein müssen - zumindest nicht in dieser Härte, wie es das Bundesland Bayern ab 1.8.2008 verhängt hat.

Meine Persönliche "Lobby-Zugehörigkeit" und meine Begründung dazu:

Ich selbst bin absoluter Nikotinjunky (vergebt mir meine Rechtschreibsünde - wenn es denn eine war, aber ich wollte doch besonders "Wortgewand" rüberkommen *gg* - wenn ich nur immer wüsste, wie man alles genau schreibt...)....*qualm*.... und ich stehe dazu. Punkt.

Trotzdem bin ich für ein Rauchverbot - aber nicht so extrem. Ich finde, es sollte beiden Parteien die Möglichkeit gegeben werden, ihre Freizeit so zu gestalten, wie sie es gern möchten. Der eine mit, der andere ohne Qualm.

An öffentlichen Einrichtungen, wie Schulen, Krankenhäuser, etc. halte ich es auch für absolut korrekt. Wobei ich gerade bei den Schulen auch immer eine andere Problematik sehe: Die Jugendlichen Raucher (ach halt, jetzt sind diese ja absolut davon befreit durch das entsprechende Gesetz) rauchen deswegen trotzdem - dann eben außerhalb des Schulgeländes. Zu meiner Zeit oft gesehen, die Trauben der Raucher in den Pausen vor der Schule außerhalb des Schulgeländes. Zuwenig Lehrkräfte, um das wirklich kontrollieren zu können (zu viele Ausgänge *g*), oder aber auch Gleichgültigkeit der selben. Uns hat am Gymnasium jedenfalls keiner deswegen verwarnt.

Deshalb halte ich die Raucherecke im Freien für alle "betroffenen" ab 18 auch durchaus für legitim. Denn wer volljährig ist, läßt sich das nicht verbieten, und schon gar nicht von einem Lehrer (Trotzphase der Volljährigen am Ende der Teeniezeit: Ich bin jetzt erwachsen, Sie können mir gar nichts vorschreiben!).

Nun zu den Gastätten:

Ich bin als zukünfitger Gastwirt selbst davon betroffen. Und irgendwie habe ich das Gefühl, als hätte mir der Staat gerade erzählt, ich dürfe in meinem eigenem Wohnzimmer nicht mehr rauchen, da ich damit meine Gäste schädige. Privat wäre meine erste Reaktion: Wenn meinen Gästen das nicht passt, dann sollen sie gefälligst draußen bleiben!! Denn als Hausherr bestimme immernoch ich, wer bei mir das Haus betritt, und wer nicht.

Aber: Selbst im privaten Bereich nehme ich innerhalb meiner EIGENEN vier Wände Rücksicht. Immer, wenn wir nichtrauchende Gäste haben (bevorzugt Omas, Opas und andere Verwandte), ziehen wir Raucher uns automatisch in die kleine Nebenniesche im Foyeur zurück. Einfach aus Höflichkeit und ohne, daß uns jemand dazu auffordern muß! Dazu brauche ich keinen Staat!

Als es nun um die Gaststätte ging, war klar, daß wir alles räumlich trennen wollten - noch bevor der Staat überhaupt auf die Idee mit dem Gesetz kam!! Die Räumlichkeiten dafür haben wir, denn beide Gasträume sind von einer getrennt und mit einer Tür versehen (streng genommen sogar mit getrennten Außeneingängen - unser Haus hat nämlich vier Zugänge). Die Toiletten sind mittig und nur über das Foyeur betretbar, was natürlich auch Nichtraucherzone gewesen wäre. Denn mal im Ernst: Man kann ja überall rauchen, aber muß das auch auf der Toilette sein? Sooo gemütlich finde ich es dort nun auch wieder nicht....

Alles gut durchdacht, damit sich JEDER wohlfühlt. Sowohl der Raucher, als auch der Nichtraucher. Denn allein darauf kommt es in der Gastronomie an: Zufriedene Kunden in jeder Hinsicht bringt den meisten Gewinn. Warum also auf einen Kundenkreis verzichten, wenn man beide haben kann?

Und daß die Raucher wegbleiben, steht außer Frage, denn: Wieviele Nichtraucher argumentieren denn damit, daß sie nie in eine Gaststätte gegangen sind, weil sie dort dem Qualm ausgesetzt waren. Genau das Gegenteil führt jetzt der Raucher an und bleibt damit fern (Wo ich nicht rauchen darf, gehe ich nicht hin). Damit hat der Gastronom keinen Vorteil daraus, denn was er an der einen Kundschaft gewinnt, verliert er an der anderen. Das ist Fakt! Und das dies so ist, beweisen mir die vielen "unbeirrbaren" Raucher in der Bekanntschaft, die nicht mal Verwandte besuchen, weil sie dort nicht rauchen dürfen - aber über die Schüttel auch ich den Kopf. Trotzdem. Dies ist genauso meine potentielle Kundschaft, wie jeder andere Nichtraucher auch.

So. Und nun kommt Vater Staat und macht meine Überlegungen zu nichte, weil er sich denkt: Lieber Gastwirt, du brauchst dein Köpfchen nicht anstrengen, wie du es allen recht machen kannst, denn das mußt du nicht, sonst wirst du bestraft. Finde ich als mündiger und rücksichtsvoller Raucher nicht fair!

Auch das Rauchverbot in Bierzelten halte ich für nicht durchführbar. Die Dinger sind einfach zu groß und zu voll, um da wirklich den Überblick zu behalten.

Und was die "Einraumgastronome" betrifft: Wer wirklich keine Möglichkeit zum Trennen hat, sollte auch selbst entscheiden können, ob er das Rauchen erlaubt oder nicht. Ich denke, mit einer Kennzeichnung von außen läßt sich das ganz gut regeln. Und es gibt mit Sicherheit genügend Gastronome, die ebenfalls Nichtraucher sind und damit ihr Lokal als Nichtraucherkneipe deklarieren - so hätten beide Seiten die freie Wahl und das Verhältnis zwischen Nichtraucher- und Raucherkneipe würde sich mit sicherheit schnell ausgleichen.

Wie ich es selbst in Zukunft halten werde:

Nun, ich sage es euch offen und ehrlich: Auch ich werde das Rauchverbot umgehen wo ich kann und werde vorallem meine Gaststätte jeder Politik in Zukunft verwehren (Stichwort: SPD und CSU Stammtischveranstaltungen, die hier regelmäßig stattfinden).

Ich habe gott sei dank noch ein Nebenzimmer, daß eigentlich mal ein "Freizeitraum mit Coktailbar" werden sollte (hat einen separaten Eingang). Nachmittags wollte ich den Jugendlichen hier im Ort eine Möglichkeit zum Treffen geben (denn unser Jugendclub wurde letztes Jahr geschlossen und seit dem hängen alle auf der Straße ab) mit Billardtisch und Dartscheibe und abends dann eine Coktailbar für die Erwachsenen als Abwechslung zu den anderen Gaststätten, die leider alle um acht ihre Vorleger hochklappen...

DIESE Idee kann ich mir jetzt schenken, denn das wird mein privater Clubraum für Raucher... *g*.

In diesem sinne

LG Galoppi

Link to comment
Share on other sites

also ganz ehrlich, ich wäre froh alle gaststätten wären rauchfrei :D

Ich finds einfach ekelig wenn ich esse und muss danach meine Klamotten alle waschen weil sie so nach Rauch stinken.

In anderen länden gibt es keine monatelangen debatten darüber, da heißt es: Ab dem 1.11. ist rauchverbot in gaststätten ohne ausnahmen und ohne viel drumherum. Nur in Deutschland wird wieder monatelang debattiert und es gibt zig sonderregelungen und ausnahmen. Typisch Deutsch...und so wird jede Gaststätte ihr Schlupfloch finden.

Und wenn man sich das in UK ansieht, sind dort die Pubs mittlerweile besser besucht als vorher.

und nein: ich bin kein millitanter Nichtraucher.

Grüße

Link to comment
Share on other sites

ich weiß nicht so genau.

solange für beide seiten gesorgt ist, ist meiner meinung nach alles in ordnung.

in restaurants muss es nicht wirklich sein. da gehe ich zum essen hin und nicht zum rauchen.

gaststätten, kneipen, etc sehe ich das anders. da ist eher das beisammen sein wichtig und da treffen sich halt auch die raucher. schon alleine wenn ich an samstag denke, wenn sich die fussballgucker treffen.

und hihihihi bei uns anner uni waren die einzigen, die sich gegen das rauchverbot gewehrt haben, die mediziner. als ob die es nicht am besten wissen müssten.

aber das größte problem was ich habe ist: da kommt einer an und sagt, du darfst in deiner eigenen gaststätte (kneipe, disco, etc) nur das erlauben, was ich dir sage.

sollen sie es doch freistellen. entweder für beide ist angemessen raum zur verfügen gestellt oder man muss sich entscheiden, ob man ein rauchen-erlaubt-schild aufhängt oder ein rauchen-nicht-erlaubt-schild.

Link to comment
Share on other sites

Ich muss Galoppi in allen Punkten recht geben. Genau das ist auch meine Meinung. Ich habe zwar keine Gaststätte, ich bin zwar Raucher, aber kein "Nikotinjunkie" *lol*. Ich kann gut auch drauf verzichten. Möchte es aber nicht. Vor allem dann nicht, wenn es mir von oben vordiktiert wird.

Wenn es niemanden stört, warum muss man es verbieten?

Und ja, ich werde dann zu Hause bleiben. Einfach aus Protest. Zumindest meistens. ;-)

Hab ein schönes Zuhause und billiger ist es auch.

Link to comment
Share on other sites

Guest Citticatt

naja ich muss sagen in restaurants finde ich es toll wenn rauchfrei ab januar, schon alleine wenn man mit baby mal essen geht und neben an qualmen alle, dass finde ich wiederlich! allerdings finde ich das rauchverbot in bars und kneipen auch völlig übertrieben denn dort ist man ja um spass zu haben und mal eins zu trinken, dort halten sich keine kinder auf ect. es sollte wenigstens raucherecken geben. im übrigen schiesst sich der staat ja selbst ins bein denn ich glaube viele raucher bleiben zuhause und feiern da lieber weiter denn dort dürfen sie rauchen, der staat verdient an den kippen nicht schlecht und am alkohol ebenfalls.....die frage ist jetzt nur wer auf der strecke bleibt....die raucher oder doch eher die gastwirte, barbesitzer und der staat?

Link to comment
Share on other sites

Guest Milaine

Ich freue mich auf Rauchverbot in Gaststätten!!!

Dann kann ich da nämlich auch endlich hin!

Bislang hat mein Asthma es mir leider nicht ermöglicht, in Räume zu gehen,

in denen geraucht wird..... zumindest nicht für länger als etwa 10 Minuten....

und wer schafft da schon seinen Drink oder sein Essen?!?!!?! :D

Ich freu mich wirklich darauf, auch mal in Kneipen gehen zu können!!!

Ich danke dem Gesetz!!!!!!! :P:rolleyes::D

Link to comment
Share on other sites

Ich muss Galoppi in allen Punkten recht geben. Genau das ist auch meine Meinung. Ich habe zwar keine Gaststätte, ich bin zwar Raucher, aber kein "Nikotinjunkie" *lol*. Ich kann gut auch drauf verzichten. Möchte es aber nicht. Vor allem dann nicht, wenn es mir von oben vordiktiert wird.

Wenn es niemanden stört, warum muss man es verbieten?

Und ja, ich werde dann zu Hause bleiben. Einfach aus Protest. Zumindest meistens. ;-)

Hab ein schönes Zuhause und billiger ist es auch.

Das unterschreibe ich!

Link to comment
Share on other sites

Zweifel über die richtige Umsetzung des Gesetzes:

Hier meine Anmerkungen dazu:

Auf jeder Packung Zigi´s stehen die Warnhinweise: Rauchen kann tödlich enden......! Gut, damit kann man leben. Unverständlich warum dies nicht auch auf alkoholischen Getränken steht!?

Aber nun mein eigentlicher Ansatz:

Hat sich einer mal Gedanken gemacht welche Konsequenzen das Gesetz mit sich führt?

An bzw. vor vielen, sehr vielen Kneipen & Gaststätten sieht man nun "Trauben" von Menschen mit Ihren teils alkoholischen Getränken und der Zigi in der Hand...und dran vorbei laufen Mütter mit Ihren Kindern, oder gerade die vielen Lampionumzüge von Kita´s....macht sich einer Gedanken das diese Kinder auch noch auf öffentlicher Strasse sehen das Alkohol und Zigi´s zum Leben vieler Erwachsener gehören müssen? Sollen Kinder so lernen, dass Alkohol und Zigi´s schädlich sind? Kaufen erst ab 18 bzw. einiges ab 16 aber sehen und für normal empfinden schon ab Kindesalter? Ich weiß ja nicht.

Ich selber bin Raucher und habe kein Problem mit Nichtraucherorten. Ich rauche weder bei der Arbeit im Büro noch in der Wohnung...reiner Draussen- bzw. Balkonraucher.

Ich aber mag keinen Alkohol, so manches mal nicht mal den Geruch. Riechen muss ich es aber dennoch in Gaststätten und neben betrunkenen an der Bar sitzenden Männern ( oder Frauen ) muss ich im Zweifelsfall auch sitzen.

Weitere Ansatz:

Ein Unternehmer bzw, Eigentümer eines Hotels...( hat mir heute erst eine Freundin erzählt ).

Hat ein eigenes Grundstück als Eigentum gekauft. Hat mit eigenen Mitteln das Hotel gebaut und betreibt es...ES GEHÖRT IHM, genauso wie uns unsere Auto´s oder Privathäuser....mit einem Unterschied: Er darf in seinem Eigentum nicht mehr rauchen...so weit ist es also schon. Er als Chef und Arbeitgeber darf in seinem Eigentum nicht machen was er will und muss in eine abgetrennte Raucherecke....! Ist das Sinn und Zweck?

Will keinen persönlich angreifen, um Himmels willen. Aber ich denke die Rechtsprechung hat hier nicht bis zu Ende gedacht bzw. die Umsetzung trifft nicht was erreicht werden sollte.

Claudia

Link to comment
Share on other sites

Guest Milaine

Ich finde es gut, daß reine Raucherkneipen einfach ein Schild draußen anbringen müssen,

Da weiß ich dann, daß ich da nicht hineingehe!

Wenn ich dann in den Qualm reingehe, bin ich selbst schuld!

Aber ich MUSS durch die Nichtraucherkneipen eben nicht mehr im Qualm sitzen....

....bzw ich darf überhaupt mal unterwegs!!! :D

Link to comment
Share on other sites

Hallo!!! Ich habe zwar mit dem Rauchen aufgehört, muß aber Galoppi in allen Punkten zustimmen. Ich habe oft dispute mit meinem Mann deswegen. Er ist ein gegner von Rauchern und ich wünsche mir mehr tolleranz den Rauchern gegenüber, da meine ganze Familie raucht. Ich denke, wenn ich nicht mit meinem Mann zusammen gekommen wäre,dann würde ich jetzt noch rauchen. Ich finde es aber gut, daß die Restaurants jetzt zwei Räume zur verfügung stellen müssen. Da kann man sich dann aussuchen, ob man sich zu den Rauchern gesellt oder nicht. Man sieht es ja immer wieder, wie voll die Raucherbereiche sind und wie leer die Nichtraucher Bereiche. Ich finde die Raucher sind einfach geselliger. Aber das ist meine Meinung. Ich habe auch nichts gegen Nichtraucher. Im gegenteil. Mein ganzer Freundeskreis besteht aus Nichtrauchern und wir haben trotzdem viel Spaß zusammen.

Link to comment
Share on other sites

ich bin absolut überzeugter nichtraucher und bin froh, wenn bei uns in sachsen endlich das rauchverbot in kraft tritt.

wenn man den wirten die wahl lassen würde, ob sie ein raucher- oder nichtraucherlokal betreiben wollen, klappt das meiner meinung nach nicht. es würde sich rein gar nichts ändern. die wahl haben sie ja jetzt schon, nichtraucherkneipen gibt es ja (leider nur wenige).

Link to comment
Share on other sites

Also bei uns in Baden-Württemberg ist das Rauchverbot schon seit 1.August.

In Gaststätten, wo man nur Essen finde ich das gut, das man nicht rauchen darf, denn somit kann ich unsere Maus bedenkenlos mitnehmen. Ich konnte das noch nie leiden(ich als Nichtraucher), wenn wir Essen und die Bude mit Qualm voll ist.

Aber in Kneipen, Bistors, Bar usw. finde ich das Quatsch. Wenn das ein Nichtraucher stört, dann muss er entweder damit leben oder naja ich sag es mal brutal zu Hause bleiben. UND DAS SAG ICH ALS NICHTRAUCHER.

Ich denke da auch an viele kleine Kneipen, die dann zu machen müssen weil die Kundschaft ausbleibt. Und erst die Nachbarn. Bei uns haben einige Heizpilze draußen aufgestellt, damit die Raucher draußen rauchen können und nicht frieren müssen. Die Trinken dann natürlich auch draußen was und mit der Zeit stört das sicherlich die Nachbarn wenn es mal lauter ist.

Ich hoffe nur das es nicht so krass wie in USA wird.

Dort gab es mal eine Firma(vielleicht gibt es die immer noch), die hat nur Personal eingestellt, die Nichtraucher sind. Dann hat sie ihre Leute durch Privatdetektive beschatten lassen. Alle die geraucht haben sind entlassen worden.

Oder das neuste. Sie wollen ein Dorf Rauchfrei machen. Die dürfen, wenn überhaupt nur im eigenen Haus rauchen. Sollte es aber ein Nachbar stören und die Raucher anzeigen, müssen diese eine hohe Strafe zahlen oder sogar in den Knast.:eek: HALLO was ist das denn, sind die denn noch ganz bei Trost.

Link to comment
Share on other sites

Also meine Freundin war ja nur vor kurzem hier bei uns in der Disco hier ist

Übrigens auch bereits seit 1.8. Rauchverbot und siehe da die Disco war voll und Rauchfrei ich finde wir sollten uns da freuen denn die meisten beginnen das rauchen in der Disco und wenn man dsa eh nicht mehr rauchen darf muss man ja gar nicht mehr anfangen.

Also ist das risiko das meine mal anfagen nicht so gross das finde ich persönlich sehr beruhigend.

LG Honny

Link to comment
Share on other sites

Ich finde es ehrlich gesagt gut, dass in einigen Bereichen Rauchverbot ist oder sein wird/soll.

Sehr sehr super finde ich, dass jetzt ein Rauchverbot auf Spielplätzen eingeführt werden soll! Mein Kleiner und auch viele andere Kleine Kinder haben schnell mal so nen Stummel aufgehoben und in den Mund geschoben! BÄH!!!

Link to comment
Share on other sites

Natürlich geht es um Prinzip! Ich bin ein erwachsener Mensch und lasse mir nichts vorschreiben- und erst recht sollte man das nicht bei einem Wirt versuchen! Wenn man es so sieht- warum dürfen dann die dicke zur McD??? Ist nicht weniger gefährlich sich mit dem fetten Zeug voll zu pumpen? Aber jeder darf für sich entscheiden, wir sind docjh ein freies Land, oder? Soweit ist es gekommen- in einer Kneipe darf man nicht rauchen aber ein Säufer darf mitten am Tag im Park vor den augen der Kinder einen Flachmann nach dem anderem leer machen! *kopfschüttel*

Link to comment
Share on other sites

Wenn man es so sieht- warum dürfen dann die dicke zur McD??? Ist nicht weniger gefährlich sich mit dem fetten Zeug voll zu pumpen?

hihihi *tschuldige*

aber du hast recht, genau wie beim alk, da stimme ich dir auch voll und ganz zu.

so langsam finde ich eh, dass alles was ab 18 ist auch in entsprechender umgebung zu sein hat.

ziggis, alk, beate uhse, etc, etc

echte pornos sind nur ab 18 zu erreichen (außer zu hause liegen sie rum), genauso wie einige filme.

raucher gefährden sich und andere, also dahin mit ihnen, wo die menschen das richtig einschätzen können. selbst ich als raucher meide manche lokalitäten, da es mir zu stickig ist.

bars, kneipen, discos, ist doch alles ab 18, also meine ich, dass der inhaber zu entscheiden hat, was er gelten lässt und was nicht. kann er beide seiten glücklich machen - umso besser.

was ich viel, viel schlimmer finde (wie hier auch bereist erwähnt) sind die ziggimamas auf dem spielplatz, die ihre kippchen auf der bank rauchen, den kinderwagen mit würmchen schaukeln, während knirps nr.1 durch die gegend tobt. und dann am besten die ziggi neben die bank schnippen.

die öffentliche umgebung ist nicht ab 18, sondern für alle, daher auch dort ein rauchverbot.

das würde ich sinniger finden, als erwachsenen menschen einen maulkorb anzulegen, in einer umgebung, wo sie sowieso keine vorbildsfunktion haben.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist noch nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Auch kommst Du in verschlossene Bereiche rein und kannst die Clubs besuchen. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Falls Du übrigens keine Email von uns bekommst, schau im Spam Bereich nach oder nimm Kontakt mit uns über das Kontaktformular auf.
    Es kann 24h dauern bis wir dich freischalten. Du musst Deine Email bestätigen, sonst dürfen wir Dich nicht in das Forum lassen.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte mit Deiner Email an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.