Jump to content

Unterstützende Mittelchen um schwanger zu werden; keine Garantie!

Rate this topic


 Share

Recommended Posts

Hallo,

da hier ja das Mönchspfeffer-Fieber ausgebrochen ist, habe ich mir mal gedacht, wir führen eine Liste, was es alles gibt, um eine Schwangerschaft positiv zu unterstützten.

Natürlich kann hier keine Garantie gegeben werden. Ich fang einfach mal an und werde die erste Seite dann aktualisieren!

Homöopathie:

Ovaria comp.: erhöht die Östrogenproduktion, fördert den Eisprung, reguliert den Zyklus und steigert die sexuelle Lust

Phyto-Hypophyson L (Mönchspfeffer-Präparat): reguliert den Zyklus und regt die Produktion des Gelbkörperhormons (Progesteron) an; wirkt auch beim Mann fruchtbarkeitsfördernd

Alchemilla (Frauenmantel) oder Pulsatilla (Küchenschelle): bei Gelbkörperschwäche

Sepia: fördert den Eisprung, hilft bei Zyklusstörungen

von Jaz24

1 Zyklushälfte

Rosmarin (fördert ES, regt Keimdrüsen an)

Beifuss (Fördert ES, Entschlackung)

Holunderblüten (unterstützt Follikelstimulierendes Hormon in Hirnhangdrüse)

Salbei (östrogenartig)

Himbeerblätter (östrogenähnlich)

2. Zyklushälfte

Frauenmantel (gelbkörperregulierend)

Scharfgarbe (gestagenartig)

Brennnessel (Schlackenabtransport)

je 40 g, 1 Eßl. auf 200 ml. Wasser 10-15 min. ziehen lassen, 3x täglich

LG

Link to comment
Share on other sites

Das ist ja mal eine gute Idee, die Pharma-Industrie wird es dir auch danken ;)

Also ich hab mir ja vorgenommen, bis zu meinem nächsten Fa Termin am 10.9. schon schwanger zu sein :D, sollte das jetzt aber nicht klappen, dann würd ich mich ja glatt für die Mittel interessieren...Krieg ich zB Ovaria Comp. in der Apotheke? Ohne Rezept?

Will zwar vorher noch meinen Fa fragen, wenn der aber meint, dass alles in Ordnung ist, dann werd ich ihn danach auch mal fragen, denn dann muss ich nachhelfen :rolleyes:

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ok, ich muss zugeben, darüber, ob es diese homöopathischen Mittelchen in der Apo ohne Rezept gibt, weiss ich nicht, ich habe davon nur im Internet gelsen. Ich dachte nur, es gibt ja einige Mädels, die am verzweifeln sind und ich denke, dass pflanzliche Medikamente besser wären, als Hormone oder so was zu schlucken.

Es gibt ja auch sämtliche Tees, die man trinken kann. Da werde ich mich dann noch schlau machen und die Rezepte hier einstellen.

LG

Edit: Die ersten beiden habe ich jetzt nicht in Apo-Shops gefunden, aber Sepia meine ich, dass man das in der Apo bekommen müsste. Aber vielleicht wären die anderen Sache mal Alternativen, die man beim Arzt nachfragen kann?

Link to comment
Share on other sites

huhu nochmal..hab da was gefunden:

1 Zyklushälfte

Rosmarin (fördert ES, regt Keimdrüsen an)

Beifuss (Fördert ES, Entschlackung)

Holunderblüten (unterstützt Follikelstimulierendes Hormon in Hirnhangdrüse)

Salbei (östrogenartig)

Himbeerblätter (östrogenähnlich)

2. Zyklushälfte

Frauenmantel (gelbkörperregulierend)

Scharfgarbe (gestagenartig)

Brennnessel (Schlackenabtransport)

je 40 g, 1 Eßl. auf 200 ml. Wasser 10-15 min. ziehen lassen, 3x täglich

vielleicht interressiert es ja jemanden,

L.G. Jaz

Link to comment
Share on other sites

@ Sternenmeer: Danke für die Info...

@ Jaz: Hab Salbei gelesen - da kann man ja den Tee trinken, oder? Nehm den sonst gegen Halsschmerzen und er schmeckt mir auch nicht wirklich, aber das würde ich in Kauf nehmen :D

Link to comment
Share on other sites

@ sahu hm..ich weis nicht. ich glaub das ist als mischung gemeint. also all diese sachen zusammen..aber soo genau weiss ich das auch nicht. und salbeitee kann jedenfalls nix schaden.

ich weiss nicht genau obs richtig ist, aber im internet steht ja häufiger das johanniskraut die wirkung der pille beeinflusst, und das dadurch viele ungewollt trotz pille schwanger werden.

nun haben wir ja zumindest schon ein hühnchen was johanniskraut genommen hat und nun schwanger ist.

was meint ihr..hat johanniskraut nun auch eine positive wirkung zum schwanger werden?

L.G. Jaz

Link to comment
Share on other sites

Einen schönen frühen Morgen Mädels :)

wenn ihr nichts dagegen habt würde ich auch gerne was dazu beitragen :o

Und los gehts...

Beifuß:

Menstruationsstörungen, Hormondysbalance, ausbleibender Eisprung

Gegenanzeigen:

Nicht bei Infektionen und Entzündungen der Organe im kleinen Becken. Nicht in SS und Stillzeit

Zubereitung:

Beifußkraut 1 TL mit 250ml kochendem Wasser übergießen, 1-2min ziehen lassen, ungesüßt trinken, 1-3mal täglich eine Tasse trinken.

Brennessel:

Menstruationsstörungen

Gegenanzeigen:

Bei Ödemen infolge von Herzschwäche oder Niereninsuffizienz(Arzt befragen). Leichte Magen- und Darmirritationen möglich

Zubereitung:

als Tee: 2-3TL mit 250ml kochendem Wasser übergießen, 10min ziehen lassen, 2 Tassen täglich

Brombeere:

Verfrühte Menstruation, Menstruationsbeschwerden

Gegenanzeigen:

Keine bekannt

Zubereitung:

als Tee: 1-2Tl mit 250ml kochendem Wasser übergießen, 15min ziehen lassen, 3 Tassen täglich

Damiana:

Sexuelle Schwäche, Libidoverlust, als Aphrodisiakum

Gegenanzeigen:

Bei lang andauerndem Genuss von übergroßen Mengen sind Leberschäden möglich. Nicht in der SS und Stillzeit anwenden

Zubereitung:

1-2TL mit 250ml kochendem Wasser übergießen, 10min ziehen lassen, 2 Tassen täglich

Eisenkraut:

Langzeitbehandlung prämenstrueller Migräne und Periodenschmerzen

Gegenanzeigen:

Nicht in der SS

Zubereitung:

2TL mit 250ml kochendem Wasser übergießen, nach 5min abseihen. 1-3 Tassen täglich

Engelwurz:

Hormoneles Ungleichgewicht, Zyklusstörungen, Ausbleiben des Eisprungs

Gegenanzeigen:

Nicht bei Magen- oder Darmgeschwüren

Zubereitung:

2TL mit 250ml Wasser kalt ansetzen, zum kochen bringen, nach 1min abseihen, 2 Tassen täglich

Fenchel:

Menstruationsbeschwerden

Gegenanzeigen:

Sehr selten treten allergische Reaktionen

Zubereitung:

Fenchelfrüchte 1 TL anstoßen, mit 250ml kochendem Wasser übergießen, 5-10min ziehen lassen. 3-5mal eine Tasse täglich, am besten ungesüßt

Frauenmantel:

Hormonelles Ungleichgewicht, PMS, Endometriose

Gegenanzeigen:

Keine bekannt

Zubereitung:

Frauenmantelkraut 2TL mit 250ml kochendem Wasser übergießen, aufkochen, 10-15 min ziehen lassen, 1-3 Tassen täglich. Und äußerlich den Tee als Waschungen, Scheidenspülungen

Gänsefingerkraut:

Schmerzhafte Periodenblutung, Endometriose

Gegenanzeigen:

Keine bekannt

Zubereitungen:

2TL mit 250ml kochendem Wasser übergießen, 10min ziehen lassen. 2-3 Tassen täglich ungesüßt und möglichst heiß trinken

Himbeere:

Schmerzhafte Periodenblutung, zu schwache oder ausbleibende Regel, Endometriose

Gegenanzeigen:

Keine bekannt

Zubereitung:

Himbeerblätter 2Tl mit 250ml kochendem Wasser übergießen, 10min ziehen lassen, abseihen. 3mal täglich eine Tasse

Hopfen:

Zyklusstörungen, Depri

Gegenanzeigen:

Frische Hopfenzapfen können bei Hautkontakt zu Hautreizungen führen

Zubereitungen:

Hopfenzapfen 2TL mit 250ml kochendem Wasser übergießen, 15min ziehen lassen. 2mal täglich eine Tasse trinken

Ingwer:

Zyklusstörungen, schmerzhafte Periode, Ovarialzysten

Gegenanzeigen:

Bei Gallensteinleiden nur nach Rücksprache mit einem Arzt. In seltenen Fällen tritt nach dem Ingwergenuss Sodbrennen auf

Zubereitung:

die 3-4cm frischen, geschälten und in Scheiben geschnitenen Ingwerwurzel in 1l Wasser aufkochen und 5-10min ziehen lassen

Nachricht weiterleiten

Link to comment
Share on other sites

und es geht noch einbischen weiter... :o

Johanniskraut:

Menstruationsbeschwerden

Gegenanzeigen:

Bei schweren Depresionen nur nach Rücksprache mit Arzt

Zubereitung:

2Tl mit 250ml kochendem Wasser übergießen und 10min ziehen lassen, 2 Tassen täglich

Liebstöckel:

Mensstörungen

Gegenanzeigen:

Nicht bei eingeschränkter Nierentätigkeit. Nicht in der SS. Bei längerer Einnahme kann Lichtempfindlichkeit auftretten

Zubereitung:

Liebstöckelwurzel 2TL zerkleinert mit 250ml Wasser kalt ansetzen, zum Kochen bringen und sofort abseihen. 2 Tassen täglich trinken

Majoran:

Schmerzhafte Blutung, zu schwache oder ausbleibende Regel

Gegenanzeigen:

Bei Überdosierung können Kopfschmerzen auftreten

Zubereitung:

Majorankraut 1TL mit 250ml kochendem Wasser übergießen, nach 5min abseihen, 2 Tassen täglich trinken

Ringelblume oder Calendula:

Mensbeschwerden

Gegenanzeigen:

Ein mögliches allergenes Potential ist abhängig vom Anbauort, den verwendeten Pflanzenteile und den Herstellungsprozessen.

Zubereitung:

Ringelblumenblüten 1-2 TL mit 250ml kochendem Wasser übergießen, 10 min ziehen lassen

Rosmarin:

Mensbeschwerden, zu schwache oder ausbleibende Blutungen

Gegenanzeigen:

Vorsicht bei zu hohem Blutdruck. In der SS nicht innerlich anwenden

Zubereitung:

1TL mit 250ml kochendem Wasser übergießen, 10min ziehen lassen, 2-3mal täglich 1 Tasse

Rotklee:

Hormonmangelzustände

Gegenanzeigen:

Nicht bei Östrogenabhängigen Tumorerkrankungen. In sehr seltenen Fällen sind allergische Reaktionen möglich. Nicht in SS und Stillzeit

Zubereitung:

Rotkleeblüten 2-3TL mit 250ml kochendem Wasser übergießen, 10 min ziehen lassen, absehen. 3 Tassen täglich

Schafgarbe:

schmerzhafte Mens, PMS, Zyklusstörungen

Gegenanzeigen:

Bei Hautausschlag nach Berührung des frischen Krautes empfiehlt sich keine weitere Anwendung

Zubereitung:

Schafgarbenkraut 1-2TL mit 250ml kochendem wasser übergießen, 5-10 min ziehen lassen, 1-3 Tassen

Weiße Taubnessel:

Unregelmäßige und schmerzhafte Periode

Gegenanzeigen:

Keine bekannt

Zubereitung:

Taubnesselblüten 1-2 TL mit 250ml Wasser aufkochen, 5min ziehen lassen, abseihen

Traubensilberkerze:

PMS, schmerzhafte Mens

Gegenanzeigen:

Nicht in SS und Stillzeit. Sehr selten treten Magenbeschwerden auf. Arzneimittel aus Traubensilberkerzen nicht länger als 6 Monate anwenden

Zubereitung:

gibts als Fertigpräparate

Wacholder:

Schmerzhafte oder ausbleibende Mens

Gegenanzeigen:

In der SS und bei Nierenerkrankungen nicht innerlich anwenden. Überdosierung unbedingt vermeiden

Zubereitung:

Wacholderbeeren 1TL zerdrückte Beeren mit 250ml kochendem Wasser übergießen, 10min ziehen lassen

Yamswurzel:

Progesteronmangel, Endometriose, Mensstörungen, Übergewicht infolge Hormonstörungen, Spannungen der Brust, Nervosität, Depri

Gegenanzeigen:

Nicht in SS und Stillzeit

Zubereitung:

gibts als Fertigpräparate

Zaubernuss:

Mensbeschwerden

Gegenanzeigen:

Bei Überdosierung können Magen-Darm-Reizungen auftretten

Zubereitung:

Zaubernussrinde 1TL mit 250ml kaltem Wasser ansetzen, 10 min kochen lassen, 2-3 Tassen täglich

Es gibt noch Bryophylum von Weleda, im Internet findet man viele Infos über diese Pflanze, sie hilft genauso wie zb. MöPf den Zyklus zu stabilisieren.

Die Kräuter kann man sich in der Apo oder im Reformhaus mischen lassen oder auch im Inet kaufen, der Vorteil bei Apo und Reformhaus ist,man kann es sich alles genauer erklären lassen.

Ausserdem würde ich noch gerne ein Buch empfehlen, das heißt "Heilpflanzen für Frauen", sehr ausführlich geschrieben mt vielen nützlichen Tips und Themen :)

Noch im Internet habe ich mir so einen Tee gekauft "Frauentee 2", trinkt sich sehr angenehm, hat keine starken Gerüche oder so und man fühlt sich deutlich besser nach einigen Tagen, aber bewusst wird es einem erst dann, wenn der letzte Teebeutel verbraucht ist ... :o

Link to comment
Share on other sites

Ach, zu Salbei...

er hilft bei übermäßigem Schwitzen, bei zu starker Periode, enntzündungen im Hals- und Rachenraum, Zahnfleischentzündungen, Reizhusten, Funktionsstörungen des Magen-Darm-Traktes und zum Abstillen ist er auch noch gut...

Josi: Mensch, da hat aber jemand die Nacht durchgearbeitet!!!

Sehr interessant!! Dankeschön für die vielen Informationen!

eigentlich hab ich das schon gespeichert gehabt :o

ich helfe sehr gerne, und wenn ich dann erfahre das der Einen oder der Anderen das was gebracht hat, dann bin ich über über glücklich :)

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

    Wir haben zwei Änderungen im Forum eingefügt:

    Da wir nun seit 1997 online sind, haben wir euer Passwort zurückgesetzt,
    damit Ihr ein ein mal ein Besseres benutzt :-).

    Außerdem haben wir die Anmeldung auf geändert: Ihr könnt Euch nur noch mit Eurer Email anmelden und nicht mehr mit Usernamen, da dies noch sicherer ist.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.