Jump to content

Erklärung auf die Frage: Warum?


Winkyli
 Share

Recommended Posts

Ich suche immer wieder und immer noch nach einer Erklärung auf die Frage: Warum? Warum unser Kind?

Es gibt viele kleine Sinndeutungen dafür wieso wir als Eltern unseren kleinen Engel nur so kurz bei uns haben durften:

1. Meine Freundin hat mir von Seelenwanderung erzählt, und dass die Seelen auf unserer Erde gewisse Erfahrungen sammeln müssen, um weiter ziehen zu können. Sie meinte, dass wahrscheinlich mein Baby die Erfahrung gebraucht hat, dass wir es geliebt haben und die Seele erwartet und gewünscht gewesen ist.

2. Es gibt spirituelle Geisterwesen in der anderen Welt, die die Seelen von Sternenkindern auf die Erde schicken. Die Geisterwesen suchen dann für die Sternenkinder ganz spezielle Eltern aus. Das bedeutet, wir sind etwas Besonderes. Sie wissen, dass die Kinder bei uns ersehnt sind und sie bei uns gut haben werden. Wir als Eltern werden sie lieben vom ersten Augenblick und werden auch über die Liebe die Kraft haben sie gehen zu lassen. Die Geisterwesen wollen den Erdenmenschen zeigen, dass unsere Liebe über den Tod hinausgeht, indem wir unsere Sternenkinder nie vergessen werden.

Wisst ihr noch weitere Antworten auf die Frage: Warum?

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

Ich finde das zwei sehr schöne Erklärungen für diese schmerzhafte Erfahrung!Sie gefallen mir!

So andere allgemeingültige *Erklärungen* kenne ich leider keine anderen,ich find immer nur blöd,wenn die Leute zu einem sagen:Es hat noch nicht sollen sein..kennst Du den Spruch?Ich finde den nicht halb so tröstend,wie das was ich jetzt gerad gelesen hab!

Eine definitive Antwort werden wir sowieso wohl nie bekommen,aber auch ich sage mir immer wieder,dass es irgendeinen Sinn hatte,wir ihn im Moment nur noch nicht sehen und verstehen können.

Jeder sieht wohl einen anderen Sinn,wenn es denn dann einen gibt.Meine Mutter denkt zum Beispiel,unser Baby hatte den Sinn unsere Familie wieder mehr zusammenzuschweissen,was auch wirklich dadurch geschehen ist!

Ganz viele liebe Grüsse!:daisy:

Edited by Cassie
sig entfernt
Link to comment
Share on other sites

Ja, sind schöne Erklärungen...gerade die, daß Liebe über den Tod hinaus bestehen kann,habe ich gerade eben für mich gedanklich noch mal unter die Lupe genommen und finde,

dass diese Erfahrung sehr viel wert ist:)

Und was ich auch unterschreiben kann:

dass sich der Sinn einer Erfahrung erst sehr viel später zeigen kann.

Wie schon an anderer Stelle geschrieben,bin ich z.B. auch durch meine leidvollen Erlebnisse wieder mehr in die Richtung "Gott-Vertrauen" gekommen.

Man lebt um einiges leichter, wenn man Verantwortung in die Hände seines Schöpfers legen kann.Oh je...klinge schon nach Sonntagspredigt....sorry...aber weiss nicht, wie ichs anders ausdrücken soll.

Der Mensch plant und sieht für sich vor...........

aber ob alles so kommt-steht in den Sternen.

GLG,Marion

Edited by Cassie
sig entfernt
Link to comment
Share on other sites

Wir haben uns mit der Idee angefreundet, das unser Sternchen bei seiner Oma ist.

Mein Freund hat seine leibliche Mutter mit einem Jahr verloren und kennt sie nicht , im Grunde das gleich wie mit unserem Sohn. Und nun hilft uns die Vorstellung das die 2 sich eine Wolke teilen und sich halt schonmal besser kennen und so ist keiner von beiden allein.

Edited by Cassie
sig entfernt
Link to comment
Share on other sites

Wir denken manchmal, dass unser Krümel, die Aufgabe hatte uns für immer miteinander zu verbinden. ich wollte nie heiraten. Aber als ich schwanger wurde, hat das mein mann irgendwie ausgenutzt und ich habe "ja" gesagt. Wir haben hochschwanger geheiratet und genau eine Woche später hat sich mein engel von uns verabschiedet. Er hat seine aufgabe erfüllt. :)

Link to comment
Share on other sites

Ich bin der Meinung, dass die Sternenkinder die Schutzengel ihrer Eltern und Geschwister sind.

Darauf gekommen bin ich, weil ich fest an Schutzengel glaube und auch daran, dass Schutzengel die Seelen der Kinder sind, die nur kurz auf Erden bleiben konnten. Diese Seelen sind so voller Liebe von ihren Eltern und Geschwistern, dass sie sie beschützen wollen und können!

Hier ist meine Erklärung für meinen Glauben daran:

1) Martin hatte nach der Geburt einen Herz-und Atemstillstand, konnte aber reanimiert werden (danach noch Leistenbrüche und Magenverschluss) und ist jetzt quietschgesund!

2) Ich hatte in der SS mit ihm HELLP-Syndrom und habe trotz Nieren- und Leberversagen überlebt!

3) Kurz vor der SS mit Martin lag ich mit Lungenkollaps (Pneumothorax) im KH auf der Intensiv, wurde mehrfach operiert, beatmet und und und. Die Ärzte hatten (sowohl mich, als auch Martin) schon aufgegeben, aber wir sind immer noch da.

3 Situationen, die alle hätten tödlich sein können...ich habe 3 Sternenkinder...alle 3 kamen VOR diesen Situationen zur Welt bzw in die höhere Ebene! Zufall? Nee, nee, nix da! Ich für mich persönlich weiß ganz genau, dass es meine Sternchen sind, die über ihre Familie wachen und uns beschützen! Sie wollen uns leben sehen, wollen sehen, wie es ist auf zu wachsen, sitzen, sprechen und laufen zu lernen, die guten und schlechten Seiten des Lebens zu meistern. Und was sie am wenigsten wollen ist, dass wir aufgeben! Denn wenn wir aufgeben, geraten sie in Vergessenheit (wir glauben also nicht mehr an sie) und das ist das Schlimmste, was Schutzengeln passieren kann!

Edited by Cassie
sig entfernt
Link to comment
Share on other sites

Hallo Martinsmama,

da hast du aber auch schon sehr viel mitgemacht.

Manchmal frage ich mich auch,warum manche Menschen soviele Prüfungen-soviel "zwischen Leben und Tod-Stehen" durchmachen müssen?!

Ich selbst hatte mal einen ganz schweren Unfall mit einem Tanklastzug auf der Autobahn und das irrsinnige Glück,gegen dessen Zwillingsreifen geschleudert zu werden,der mich quasi abfing:

ich stieg UNVERLETZT aus-der nachfolgende Autofahrer klappte daraufhin unter Schock zusammen-dachte wohl,ich sei ein Geist.......

in diesen letzten Sekunden spulte sich mein ganzes Leben ab und mein allerletzter Gedanke war ein unbeschreiblich liebevoller an Jonathan(der zum Glück nicht mit im Auto war) und dabei war ich sowas von ruhig-

überhaupt nicht panisch!

Seitdem habe ich viel weniger Angst vor dem eigenen Tod......

habe mir das so erklärt,dass ja auch schon mein Sternchen auf mich warten würde......

Dann gesundheitliche Probleme in der SS mit Jonathan,weil die Blutgerinnungsstörung zu dem Zeitpunkt noch nciht erkannt war und eine Beckenvenen-Thrombose samt Embolie drohte,die in letzter Sekunde abgewendet werden konnte.

2001 dann hatte ich Verdacht auf Leukämie.......

Eine Untersuchung nach Beckenknochenstanze brachte Entwarnung-

nachdem nach dem Blutbild alles dafür gesprochen hatte.

Oftmals werde ich von Freundinnen gefragt,wie man sowas schafft und dann noch gestärkt aus diesen Krisen hervorgeht-

aber wahrscheinlich sind es genau diese Krisen(dazu zähle ich natürlich auch die Fehlgeburten),die uns innerlich wachsen lassen und zu starken Persönlichkeiten werden lassen.

An Schutzengel glaube ich übrigens auch gaaaaaaaaaaanz fest:

nicht umsonst hat Helen den Taufspruch nach Vers 91:

"Gott hat seinen Engeln befohlen, dass sie dich beschützen auf allen deinen Wegen......"

Und in fast jeder Ecke unseres Hauses sitzt(hängt oder liegt;) ) irgendwo ein süsses Engelchen.............

@winkily:

das mit dem Zusammenschweissen von euch beiden ist eine schöne Erklärung!!!!

Euer Schicksal rührt mich immer noch so sehr!

Geht es dir schon etwas besser?

Kannst du dir-auch hier- etwas von deiner Seele reden?

Ich hoffe doch!

Liebe Grüsse,

marion

Edited by Cassie
sig entfernt
Link to comment
Share on other sites

Guest sandra82

Ihr habt alle schöne Antworten gefunden.

In den letzten Wochen habe ich sehr viel gelesen und noch mehr nachgedacht. Ich glaube, dass der Tod unserer Babys keinen Sinn hat, aber wir können etwas daraus machen. Die Zeit, die ich mit meiner Tochter verbringen konnte, nach ihrer Geburt, meine ich, war so voller Friede und Liebe. Auch ihr Tod war nicht schlimm, zumindest nicht in diesem Moment. Jetzt, ja, jetzt bin ich traurig und frage mich oft, warum so etwas sein muss. Aber wie Ihr auch gesagt habt, habe ich das Gefühl, irgendwie stärker geworden zu sein, das Leben anders zu sehen (vielleicht auch ein bisschen durch ihre Augen). Ich bemühe mich darum, nicht mehr nur nach dem zu sehen, was in der Zukunft liegt, sondern das zu genießen und zu leben, was im Moment passiert. Und ich sehe viele Dinge, die für mich vorher soooo wichtig waren, die wirklich viel an Bedeutung verloren haben, und andere, die viel wichtiger sind.

Habt ihr schon einmal etwas von Elisabeth Kübler-Ross gelesen. Es gibt ein Buch, das heißt "Kinder und Tod". Das hat mir gerade in den letzten Tagen sehr geholfen. Dort kann man viele von den Gedanken finden, die Ihr erwähnt habt.

Ich glaube auch, dass unser Kind noch da ist und auf uns aufpasst.

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Hallo liebe Sternenmamis und alle die das hier lesen,

mein Mann hat mir gestern seine Erklärung auf die Frage: Warum? gegeben.

Er meinte, dass Gott bei sich unverdorbene Seelen, d.h. durch Fernsehen, Menschen, Taten usw. bei sich haben möchte. Er möchte manchmal sich mit ganz reinen Seelen umgeben, deshalb nimmt er sich die ganz kleinen Babys, die vom Leben noch nicht geprägt sind.

Ich finde es ist auch eine schöne Erklärung.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

ich kenne da ein buch über ein sternenkind.

George. Die Autobiografie eines Engels

von James Jennings (Autor)

Es geht um einen Engel der in gestalt eines Babys auf die erde geschickt wird, er wird im 7.Monat geboren und ist sehr schwach, lange kann er nicht bleiben aber das hat seinen ghrund, er soll seinen Eltern die botschaft der liebe übermitteln, dann kann er wieder nachhause in den himmeln kommen und erhält seine ersehnten engelsflügel.

Ich glaube der Autor, hat dieses buch geschrieben weil es seinem sohn so ergangen ist

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Unser zweites Krümelchen durfte leider nur kurz bei uns bleiben. In der

8. SS-Woche hat es sich ganz heimlich wieder von uns verabschiedet. Es ist ein sehr zwiespältiges Gefühl, einerseits freuen wir uns jeden Tag das Chiara da ist. Aber manchmal sind wir auch sehr traurig, das Krümelchen nicht bei uns sein durfte.

Do4ay87e.jpg

Edited by Cassie
sig entfernt
Link to comment
Share on other sites

Guest Mrs. M

Manche Kinder verlassen ihre Eltern bevor sie leben dürften... Der himmel nimmt sich die reinste Seelen und mach kleine strahlende Sterne daraus, damit wir weiterhin den wunderschönen Sternenhimmel in unzähligen Sommernächten sehen dürfen... Schau heute nacht nach oben und du merkst das ein Stern etwas besonderes ist, es zieht dich an, je länger du schaust desto näher zu jenem Stern fühlst du dich... Das ist es- dein Baby! Und die zwei kleinen Sternchen irgendwo in seiner Nähe sind meine Kinder...

LG, Nati...

Link to comment
Share on other sites

Muß mal ganz ehrlich sagen, bei manchen von euren Vorschlägen stehen mir Tränen in den Augen. Ich find eine Idee schöner als die andere....

Ich hab, durch viele Schicksalsschläge, was die Familie angeht, immer so ein Gefühl von Sinnlosigkeit mit mir rumgetragen. Irgendwie hab ich mich zu nichts Nütze gefühlt und oft gedacht, daß vielleicht alles besser wär, wenn ich nicht mehr leben "müsste". Dann kam Krümel! Und auf einmal war alles schön; auf einmal gabs einen wirklichen Sinn, ein ganz dickes "DARUM" zum Leben. Ich glaube auch, daß Krümel ein Engelchen war, daß mir zeigen sollte, daß lange nicht alles so düster ist, wie ich immer gedacht habe und das es für mich doch etwas gibt, eine Rolle im Leben, die wirklich MEINE ist. Und das das Leben halt einfach schön sein kann. Ich hab mir schon öfter vorgestellt, daß Krümel vielleicht bei meinen Eltern ist und meiner Mutter die Tochter ersetzt (wo ich immer ihr ein und alles war und wir uns nicht mal von einander verabschieden konnten). Das finde ich dann schon beruhigend... vor allem, weil ich weiß, mein Baby wird da oben niemals allein sein.

Edited by Cassie
sig entfernt
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist noch nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Auch kommst Du in verschlossene Bereiche rein und kannst die Clubs besuchen. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Falls Du übrigens keine Email von uns bekommst, schau im Spam Bereich nach oder nimm Kontakt mit uns über das Kontaktformular auf.
    Es kann 24h dauern bis wir dich freischalten. Du musst Deine Email bestätigen, sonst dürfen wir Dich nicht in das Forum lassen.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte mit Deiner Email an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.