Jump to content

Andere Kinder - Schubsen, kneifen, hauen . . .

Rate this topic


Mopsi
 Share

Recommended Posts

Hej!

Habe einmal eine Frage an Euch:

Oft spielen wir mit anderen Kindern (meistens 1 - 1,5 Jahre älter) und u.a. ist ein kleiner Junge dabei, der meine Tochter (18 Monate) offensichtlich nicht leiden kann.

Ohne ersichtlichen Grund schubst er sie, so dass sie dann hinfällt; rupft ihr die Mütze vom Kopf und wirft sie in den Dreck; schüttet ihr mit der Kanne Wasser über etc.

Der Junge bekommt zwar von seiner Mama immer "einen auf den Deckel" . . . ist aber trotzdem immer wieder eklig zu ihr. :(

Letzte Woche habe ich ebenfalls mit ihm geschimpft, weil ich eine weitere "Attacke" abwehren wollte und nicht schon wieder zuschauen konnte, dass meiner Tochter weh getan wird.

Ich verstehe mich sehr gut mit der Mutter, möchte aber auch nicht, dass sie böse auf mich ist, wenn ich mit ihrem Sohn schimpfe.

Wie würdet ihr denn reagieren?

Habt Ihr solche Situationen auch schon erlebt?

Klar weiß ich, dass meine Kleine lernen muß sich zu wehren und gegen andere durchzusetzen, aber ich befürchte, dass sie sich dann die gleichen Methoden (Hauen, schubsen & kneifen) abschaut.

Bisher freut sie sich immer wenn sie andere Kinder sieht und kennt es nicht, dass andere "so" zu ihr sind.

Bin gespannt auf Eure Erfahrunsberichte und Tipp´s wie man mit solchen Situationen richtig umgeht.

Link to comment
Share on other sites

Ich kenne es nur andersherum :o ... und hab jetzt langsam festgestellt, was ich ,als Mama eines Kneifers, mir von der anderen Mama "wünsche". Normalerweise hat das andere Kind ja sofort geweint wenn meine Tochter am Werk war und wird direkt von der Mama in den Arm genommen und getröstet. Aber es gab auch eine Mama, die, bevor sie sich um ihre weinendes Kind kümmerte, erstmal mit Leni geschimpft hat á la, NEIN das gibt es nicht, das tut X weh usw. ... fand ich tausendmal besser als erstgenanntes ;)

Also, für mich persönlich wäre das ok. Was ich aber noch besser fände, wäre du fragst die Mama einfach mal ;)

Link to comment
Share on other sites

..... Was ich aber noch besser fände, wäre du fragst die Mama einfach mal ;)

Bisher waren wir noch nicht wieder zum Spielen verabredet . . . werde sie aber bei der nächsten Gelegenheit fragen, ob sie es in Ordnung findet, wenn ich mit ihren "Schubser" ;) schimpfe.

Warum ist Deine Tochter denn eine kleine Kneiferin? Eifersucht? Oder einfach weil sie die größere und stärkere (z.B. bei jüngeren Kindern) ist?

Wie reagierst Du denn, wenn Deine Tochter wieder einen Kneif-Angriff bei einem Kind hatte?

Ist auch interessant die "andere Seite" zu erfahren.

Link to comment
Share on other sites

Sie hats angefangen mit ca. einem Jahr, wenn die Mäuse an sich rumgrapschen, da hat sie gemerkt, welche Reaktionen kommen und fand die wohl toll :rolleyes: . Als sie sprechen konnte schaute sie immer ganz traurig danach "X aua gemacht :( " ... Sie hats bei ganz ganz kleinen genauso gemacht wie bei 8 Jährigen auch, ganz frech erstmal testen wie das neue Kind reagiert. Jau, da ist der Punkt, hauptsächlich bei neuen Kindern, gucken wie sie drauf sind :D . Größer und stärker war sie nicht mal bei gleichaltrigen :lol_liegend: ... immer sehr kleine meine Maus, man könnte es auch scherzhaft Napoleonsyndrom nennen :lol_liegend:

Mit dem Kiga haben wir dann irgendwann abgesprochen, dass ihr nach so einer Aktion immer erklärt wird wieso weshalb warum nicht etcpp. Und sie natürlich aus der Situation nehmen. Naja, mittlerweile ist es so gut wie weg... sie ist nun aber auch fast 3 ... sie machts hauptsächlich noch wenn ihr 5jähriger Cousin sie ignoriert, Aufmerksamkeit haschen ;) ... ihre Kiga Freundin hat letztens wieder etwas abbekommen, aber die hat sie geärgert, da hat sie sich gewehrt. Joa, soweit dazu.

Link to comment
Share on other sites

Ich hab auch nur Schubser ausgebrütet. Bei beiden Jungs war es so, daß sie irgendwann

in diese Hau- und Schubsphase kamen. Da waren sie so 2 Jahre inetwa, denke ich. Wir konnten

dann nicht mal mehr zum Kinderturnen, weil sie da eben jedem eine verpaßt haben. Alle die vor

ihnen in der Reihe standen haben eine gelangt bekommen. Und die die hinter ihnen standen und

vermeindlich drängelten, bekamen genauso erstmal eine. Wenn ich z.B. Hannes dann am Arm

festhielt um mit ihm zu schimpfen, hat er mit der anderen Hand noch versucht eins von den

Kindern zu erwischen. Komischerweise war das nur beim Turnen so extrem. In seinem Kindergarten

hat er zwar ab und an sicher auch mal wen gehauen, aber lange nicht in diesem Ausmaß.

Beim ersten Kind war ich total entsetzt, als das anfing. "Was habe ich falsch gemacht? Wir leben

ihm sowas doch nicht vor? Was ist mit ihm nicht in Ordnung?" etc.

Aber man hat überhaupt nichts falsch gemacht. In dem Alter entdecken sie, daß sie selbst ne eigene

Meinung und nen eigenen Willen haben. Da sie dies verbal aber noch nicht durchsetzen können,

hauen, kneifen oder schubsen sie eben sofort, wenn ihnen etwas nicht paßt. Ein "entschuldige,

aber ich hätte jetzt gern dieses Spielzeug" ist eben noch nicht drin.

Es gibt immer Kinder, die ganz extrem handgreiflich werden und eben welche, die eher die

"Opferrolle" bekleiden. Das hängt einfach von der Persönlichkeit des jeweiligen Kindes ab.

Für die Mutter eines Schubsers ist es aber auch extrem anstrengend und unangenehm, wenn ihr

Kind sich in Gesellschaft anderer Kinder so gebärdet. Und wenn dann die anderen Mütter noch dazu

genervt gucken, weil "die ihren kleinen Prügler nicht im Griff hat", hat man meist irgendwann keine

Lust mehr auf Spielplatz, Turnen oder Krabbelgruppe. Ich bin dann da einfach nicht mehr

hingegangen und hab mir nur gedacht "na wartet mal ab, Eure Engelchen mutieren auch noch ;)"

Ich persönlich fand es immer ok, wenn auch mal andere Leute mit meinen Söhnen schimpfen, sollten

sie irgendwas gemacht haben was nicht in Ordnung ist. Vorallem wirkt das Geschimpfe von

Fremden meist eh deutlich besser als wenn Mama mal wieder was zu meckern hat. Also mich stört

es nicht, wenn jemand meine Kinder zurechtweist. Und wenn andere Kinder irgendwas machen,

dann sag ich denen auch, wenn ich das nicht in Ordnung finde. Es gibt da aber durchaus Mütter, die

dann extremst empört sind. :P Also sprich die andere Mutter vielleicht einfach mal in Ruhe darauf an.

Es ist für die genauso blöde wie für Dich und Deine Lütte. Nehmt die beiden Zwerge dann einfach

aus der Situation und gut. Und wer weiß, vielleicht ist Deine Tochter es ja, die in nem halben Jahr

andere Kinder kneift. Ist eben ne ganz normale Phase, da muß man dann durch. Wenn es so kommt,

dann kommt es so. Das hat auch nichts damit zu tun, ob sie es jetzt bei anderen Kindern sieht oder

nicht.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

wir hatten da etwas Glueck dass unsere Krabbelgruppe sich schon frueh traf, so dass sich die Kinder schon vertraut waren als sie in die Trotzpahse kamen in denen das Haare ziehen, Schubsen usw. losging. Wir trafen uns auch regelmaessig und mehrmals die Woche. Aber mein groesstes Glueck war, dass Lukas Freundin schlimmer war als er. Die anderen Kinder hatten zu der Zeit noch mehr alleine vor sich hin gespielt und lediglich Lukas und seine Freundin spielten zusammen was immer sehr rauh war. Dabei steckten sie oft viel ein und machten dabei keinen Mux, ein andermal wurde theatralisch gebruellt bei dem kleinsten Knuffer. Ich habe auch gesehen dass es oft Lukas Art war Kontakt zu einem Kind zu suchen in dem er erstmal die Muetze herunter zog. Im Sankasten geht in dem Alter noch kein richtigs miteinander spielen, sondern eher ein Schippchen klauen und zuhauen, oder nebeneinander her spielen.

Ich glaube aber nicht das defensive Kinder da abgehaertet werden oder gar von lernen koennen. Dafuer sind sie noch zu klein und nicht faehig die Zusammenhaenge kongnitiv zu verstehen. Ich habe Lukas bei solch einer Kontaktaufnahme dann geholfen und habe ihm erklaert wie sich das andere Kind fuehlt und habe eine Alternative vorgeschlagen. Dass sie zusammen rutschen koennen, oder fangen spielen, oder sonstwas.

Wenn jetzt Lukas mit einem Kind aneinander geraten ist, habe ich ihm immer gesagt, dass das andere Kind jetzt traurig ist, weil er ihm was weg genommen hat und habe ihn dann aus der Situation heraus genommen.

In unserer Spielgruppe war das einfach, aber als wir weg zogen habe ich auch die Erfahrung gemacht, dass ich lieber nicht mehr zur Spielgruppe bin und auch das Kindertrunen manchmal abgebrochen hatte.

Meiner Meinung nach kann man in dem Alter noch nicht erwarten, dass die diese Zusammenhaenge verstehen. Haette ich ein Kind das immer einsteckt wuerde ich es von diesem Kind fernhalten, dass es so auf mein Kind abgesehen hat. Das ist nicht boese gemeint, aber ich glaube dass das Kind auch einen Schaden davon bekommen kann immer einstecken zu muessen. Ich glaube nicht, dass es in dem Alter lernen wird sich zu wehren.

Link to comment
Share on other sites

@ Anita & Sandra:

Danke, für Euren Erfahrungsbericht.

Schade, dass man die Kinder noch nicht befragen kann zu diesem Thema. Viele Bekannte, denen ich von unserer Situation erzählt habe, meinen u.a. auch, dass meine Tochter durch dieses Verhalten auch etwas lernen würde.

Hmmm . . . . ich hoffe ja aber nicht das Schubsen, Kneifen, Hauen und Haareziehen :).

Man wird es sehen, vielleicht gewöhnt der Junge sich ja noch an meine Kleine und das Getrietze legt sich irgendwann. So gleich will ich die Flinte noch nichts in´s Korn werfen. Obwohl die Treffen für mich eher anstrengend sind, als schön. (Adlerauge).

Meine Tochter hat sich letzte Woche allerdings das 1.Mal gewehrt. Bisher hatte sie sich das Spielzeug immer wegnehmen lassen und hat dann verdutzt aus der Wäsche geguckt und/oder angefangen zu heulen.

Letzte Woche hat sie das andere Kind gaaanz böse angeschaut und es ist dann von dannen gezogen.

War ganzs stolz, dass die Sache ohne Kneifen etc. von statten ging.

Ich hoffe natürlich nicht, dass mein Kind auch noch "mutiert" ;) . . . .aber wissen kann man das ja nie. Sicher ist das auch ein Schritt in der Entwicklung und geht dann aber hoffentlich (schnell) vorbei.

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Meine Kleine hat sich nun gestern das erste Mal gewehrt! Ohne Schubsen, Kneifen oder Hauen!

Mama ist ja total stolz! :)

(Ein anderes Kind wollte das Spielzeug haben und da hat sie ganz energisch "NEIN!" gesagt :D . . . .sonst hat sie sich immer alles wegnehmen lassen.)

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist noch nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Auch kommst Du in verschlossene Bereiche rein und kannst die Clubs besuchen. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Falls Du übrigens keine Email von uns bekommst, schau im Spam Bereich nach oder nimm Kontakt mit uns über das Kontaktformular auf.
    Es kann 24h dauern bis wir dich freischalten. Du musst Deine Email bestätigen, sonst dürfen wir Dich nicht in das Forum lassen.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte mit Deiner Email an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.