Jump to content

Fragen an die Selbstkocher

Rate this topic


Guest mummy 0908
 Share

Recommended Posts

Guest mummy 0908

Hallo allerseits,

ich habe mir im Internet einen Dampfgarer bestellt, weil ich mich jetzt dazu entschieden habe, den Brei für meine kleine Maus selbst zu kochen. Mit dem Dampfgarer soll es ja ganz einfach gehen. Man schält und wäscht das Gemüse und dann wird alles ganz schonend dampfgegart. Anschließend kann man mit dem gleichen Gerät auch noch pürieren.

Ich habe mir überlegt, den Brei für mehrere Tage vorzukochen. Wie lange kann ich den Brei in verschlossenen Gläschen im Kühlschrank lagern? Den größeren Teil würde ich wahrscheinlich einfrieren, aber die Portion für den nächsten Tag könnte ich ja im Kühlschrank lagern, oder was meint ihr?

Außerdem würde mich interessieren, ob ihr das Fleisch auch selbst zubereitet oder diverse Gläschenkost mit püriertem Huhn oder Rind für den Gemüse-Fleisch-Brei verwendet.

Dann wüßte ich noch gern, ob ihr für unterwegs Gläschenkost mitnehmt oder da auch Selbstgekochtes gebt.

Wundert euch nicht über diese Fragen. Ich war nie wirklich die geborene Köchin. Für meine Kleine fange ich erst jezt richtig mit dem Kochen an.:)

Link to comment
Share on other sites

also wir haben erst vor kurzem (wieder) mit mittags Beikost angefangen. Ich hab mit Kürbis weitergemacht, weil das besser für den Darm ist (mein Sohn wurde erst vor kurzem am Darm operiert). Da es Kürbis frisch im Moment nicht gibt, kaufe ich die reine Kürbis Gläschen und mische sie mit selbstgekochtem Kartoffelbrei. Denn koche ich für 2 Tage vor (also wenn ich heute koche, dann mach ich 2 Portionen, 1 für morgen und 1 für übermorgen in den Kühlschrank). Ich hoffe, das ist ok. Ich mache die Portionen in getrennte Behälter.

Ab heute gibt es Fleischbrei dazu, den kocxh ich auch selbst (einfach Hackfleisch mit enig Wasser köcheln und dann pürieren), das friere ich dann in Potionen je 30g ein.

Den Mittagsbrei will ich wenns geht immer slbst kochen, aber ab und zu werd ich auch Gläschen geben, weil wir einige geschenkt bekamen.

Für unterwegs weiß ich nocxh net, wie ich das mittags mache, evt. den Brei erwärmen und dann in einen Warmhaltebehälter oder kalt füttern.

Link to comment
Share on other sites

Hallöchen!

Also ich habe Gläschen gegeben aber auch selbst gekocht.

Wenn man unterwegs ist, ist meiner Meinung nach ein Gläschen einfach am einfachsten.

Die Portion für "morgen" kannst Du auf jeden Fall im Kühlschrank aufbewahren, die anderen würd ich aber lieber einfrieren. So hab ich es zumindest immer gemacht.

Fleisch hatte ich anfangs auch als Gläschen gekauft . . . .aber dann habe ich immer richtige Menüs gekocht, die dann anschließend püriert wurden und da habe ich die Gläschen nicht mehr gekauft. Sind ja auch ganz schön teuer.

Gläschen sind übrigens nicht so schlecht wie ihr Ruf! :) Alle Zutaten werden strenger kontrolliert als das Bio Gemüse aus dem Bio Laden . . . .

Liebe Grüße . . .

Link to comment
Share on other sites

Ich habe für meine 3 Kinder immer selber gekocht und bin auch ganz gut damit klar gekommen. Allerdings habe ich keinen Dampfgarer, sondern ich nehm den Schnellkochtopf dazu. Ich friere das dann auch immer alles ein, lasse nur die Portion für den folgenden Tag im Kühlschrank. Aber ich denke so 2-3 Portionen sollten kein Problem sein. Das Fleisch koche ich auch immer selber, habe da nie Fleischgläschen für gekauft, die finde ich persönlich total eklig.

Link to comment
Share on other sites

Hallo allerseits,

ich habe mir im Internet einen Dampfgarer bestellt, weil ich mich jetzt dazu entschieden habe, den Brei für meine kleine Maus selbst zu kochen. Mit dem Dampfgarer soll es ja ganz einfach gehen. Man schält und wäscht das Gemüse und dann wird alles ganz schonend dampfgegart. Anschließend kann man mit dem gleichen Gerät auch noch pürieren.

Ich habe mir überlegt, den Brei für mehrere Tage vorzukochen. Wie lange kann ich den Brei in verschlossenen Gläschen im Kühlschrank lagern? Den größeren Teil würde ich wahrscheinlich einfrieren, aber die Portion für den nächsten Tag könnte ich ja im Kühlschrank lagern, oder was meint ihr?

für den nächsten tag ist sicher okay - aber länger würd ichs nicht machen. bzw. dann halt einfrieren

Außerdem würde mich interessieren, ob ihr das Fleisch auch selbst zubereitet oder diverse Gläschenkost mit püriertem Huhn oder Rind für den Gemüse-Fleisch-Brei verwendet.

ich hab einfach hackfleisch verwendet - das gabs ab ca. 6-7 monaten... ganz klein zerkrümelt. also nicht püriert. meine maus mochte lieber kleine stückchen - breipampe fand sie ätzend :rolleyes:

Dann wüßte ich noch gern, ob ihr für unterwegs Gläschenkost mitnehmt oder da auch Selbstgekochtes gebt.

beides - je nachdem wie es grad passte. kommt halt auch immer einwenig aufs alter an.

Wundert euch nicht über diese Fragen. Ich war nie wirklich die geborene Köchin. Für meine Kleine fange ich erst jezt richtig mit dem Kochen an.:)

alles gute :)

achja - dampfgarer ist wirklich eine feine sache. wir haben uns auch nen sehr günstigen besorgt (ca. 30€) - den verwenden wir jetzt noch seeeehr gerne. das gemüse schmeckt einfach besser als wenn es gekocht wird.

Link to comment
Share on other sites

Hallo allerseits,

ich habe mir im Internet einen Dampfgarer bestellt, weil ich mich jetzt dazu entschieden habe, den Brei für meine kleine Maus selbst zu kochen. Mit dem Dampfgarer soll es ja ganz einfach gehen. Man schält und wäscht das Gemüse und dann wird alles ganz schonend dampfgegart. Anschließend kann man mit dem gleichen Gerät auch noch pürieren.

Ich habe mir überlegt, den Brei für mehrere Tage vorzukochen. Wie lange kann ich den Brei in verschlossenen Gläschen im Kühlschrank lagern? Den größeren Teil würde ich wahrscheinlich einfrieren, aber die Portion für den nächsten Tag könnte ich ja im Kühlschrank lagern, oder was meint ihr?

Du kannst die Portionen einfach einkochen. Gläschen (die von Alete gehen NICHT) mit kochendem Brei randvoll befüllen, notfalls auch nochmal nachklopfen, damit wirklich keine Luftblasen sind, Deckel drauf, aufn Kopf stellen und warten. Meistens klapp es dann, dass sich der Deckel wieder nach innen zieht und ein Vakuum bildet. Die Gläschen bei denen es schief geht füll ich nochmal teilweise um damit sie nicht zu voll sind und frier sie ein, die anderen kommen in den Kühlschrank und halten da auch mal 2 wochen oder so.

Außerdem würde mich interessieren, ob ihr das Fleisch auch selbst zubereitet oder diverse Gläschenkost mit püriertem Huhn oder Rind für den Gemüse-Fleisch-Brei verwendet.

Ich nehme immer frisches Fleisch, schneide es vor dem Garen ganz klein und pürriere es dann mit.

Dann wüßte ich noch gern, ob ihr für unterwegs Gläschenkost mitnehmt oder da auch Selbstgekochtes gebt.

Ich nehm selbstgekochete Gläschen mit, nitfalls auch mal gekaufte.

Wundert euch nicht über diese Fragen. Ich war nie wirklich die geborene Köchin. Für meine Kleine fange ich erst jezt richtig mit dem Kochen an.:)

Viel Spaß und viel Geduld wünsch ich dir. Es frustet nämlich ungemein, wenn man sich weiß Gott wie verkopft und der Nachwuschs findets dann "bäh", aber wenns schmeckt ist es umso schöner!

Link to comment
Share on other sites

Wundert euch nicht über diese Fragen. Ich war nie wirklich die geborene Köchin. Für meine Kleine fange ich erst jezt richtig mit dem Kochen an.:)

:D

Wie bei uns.

Bei uns ist mein Mann der Koch und ich werde mich nur für den Kleinen in die Küche stellen :D

Wir fangen in 4 Wochen mit Beikost an.

Pastinakenbrei habe ich bereits gemacht (mit dem Dampfgarer und Mixer von Avent - *ein Traum für eine unbegabte Köchin wie mich*) und eingefroren, weil es hier kaum noch bis gar keine Pastinaken mehr gibt.

Ich will soviel wie möglich selbst kochen (wenn möglich auch das Fleisch - aber da bin ich mir noch nicht sicher).

Für unterwegs werde ich selbstgekochtes mitnehmen (wenn ich es rechtzeitig weiß und was aufgetaut ist), ansonsten werde ich immer ein paar Gläschen hier haben.

Link to comment
Share on other sites

Ab heute gibt es Fleischbrei dazu, den kocxh ich auch selbst (einfach Hackfleisch mit enig Wasser köcheln und dann pürieren), das friere ich dann in Potionen je 30g ein.

Passend ist auch das pürierte Gehacktes (bzw.Tartar ist noch besser) in einem Eiswürfelbehälter portionsweise einzufrieren und da kannste dann 2-3 Mal in der Woche einen Würfel entnehmen!

Link to comment
Share on other sites

Sich für das Kind endlich ans Kochen zu trauen finde ich eine super Gelegenheit und eine sehr gute Entscheidung! :thumb:

Ich hab mageres Biofleisch am Stück gekauft, weil Gehacktes einen hohen Fettanteil hat. Ich hab es kleingeschnitten, in wenig Wasser gekocht und mit dem Kochwasser püriert. Und dann in Eiswürfelformen eingefroren. So wie das Gemüse eben auch.

Fleischgläschen hab ich nie gekauft. Da ist sehr viel Reis als Füllmasse drin und außerdem auch Salz und anderer Kram, der nicht reingehört.

Für unterwegs hab ich Selbstgekochtes in leere Gläschen gefüllt und mitgenommen.

Link to comment
Share on other sites

Ich habe auch selbstgekocht und auch heute noch.

Leider ist es zeitlich nicht anders möglich, deshlab bekommt Katharina mittags ihr Gläschen und isst dann abends nochmal mit uns...

Ich habe mich an die Angaben vom FKE Forschungsinstitut für Kinderernährung gehalten.

Pro Gläschen kamen dann 90 gramm Gemüse

40 Gramm Kartoffel und 8 Gramm Fett (was man aber erst nach dem auftauen hinzufügen sollte)

wenn man zusätzlich mit Fleisch kocht, dann kommt noch 30 gramm Fleisch hinzu und 30 gramm Obst, damit das Eisen vom Fleisch besser aufgenommen wird.

Ich habe auch immer nen Kochtag gemacht. Hab Mengen gekocht und diese dann in Gläschen eingefroren. wie gesagt, ich mache es immer noch so, aber jetzt halt mit Stüccken und mehr Vielfalt.

Das frisch gekochte habe ich immer an dem Tag und am nächsten gegeben, den Rest eingefrohren....

Ich hab Rinderhack genommen....und Hähnchenbrust und Putenfleisch. Hab alles immer puriert. Mit dem Obst zusammen. :)

Wenn mal etwas zu flüssig war, hab ich es mit Breiflocken (z.B: Hirse) wieder angedickt.

In der ganzen Zeit hatte ich aber auch mal eine Kochkrise, so dass es auch eine Zeit viele gekaufte Gläschen gab. Aber ihr hat das meist nicht so geschmeckt. Nun ja, ich gebe die gekauften nur noch, wenn ich vergesse was aufzutauen oder manhcmal auch unterwegs.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist noch nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Auch kommst Du in verschlossene Bereiche rein und kannst die Clubs besuchen. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Falls Du übrigens keine Email von uns bekommst, schau im Spam Bereich nach oder nimm Kontakt mit uns über das Kontaktformular auf.
    Es kann 24h dauern bis wir dich freischalten. Du musst Deine Email bestätigen, sonst dürfen wir Dich nicht in das Forum lassen.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte mit Deiner Email an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.