Jump to content

spastische bronchitis, kampf mit hustensaft und inhalator?

Rate this topic


Ummudujane
 Share

Recommended Posts

Hallo,

ich war heute im Krankenhaus mit meinem Kleinen (fast 11 Monate alt) und es wurde festgestellt, dass er eine spastische Bronchitis hat. Nun soll er 2 Mal täglich 5ml Spasmo Mucosolvan nehmen. Das entspricht jedes Mal 3 Teelöffel und das Problem ist, dass der Kleine sich weigert, den Mund verschliesst, würgt, alles ausspuckt etc. Nachts sollte ich ihm ein Prospan Zäpfchen geben, nur die gebe ich seit Freitag schon und bringen nichts. Er bekommt davon nur viel Stuhlgang (durchfallartig), so daß er die Zäpfchen ausscheidet, ehe sie wirken und ich noch mal eines nachgeben muss. Bei Paracetamol Zäpfchen hat er nie Probleme gehabt, aber bei prospan ständig.

Am Donnerstag habe ich wieder einen Arzttermin, aber der Kleine leidet und weint und bekommt schlecht Luft. Nun habe ich im Internet gesehen, dass es einen Babyinhalator gibt, der aber sehr teuer ist (um die 200€). Gibt es auch Alternativen (sprich andere günstigere Produkte). Und wie sind eure Erfahrungen mit Spasmo Mucosolvan. Wie lange dauert es, bis er wirkt? Was habt ihr getan, wenn eure Babies den Hustensaft nicht nehmen wollten?

Danke

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

unser sohn hat damals auch immer spastische bronchitis gehabt; aber er hat mucosolvansaft immer gut genommen . daher kann ich dir da keinen tip geben. unser sohn macht den mund auf, wenn ich es ihn sage und er medizin nehmen muß. ich bin gut mit spasma mucosolvan zufrieden. er muß ja den schleim abhusten.

prospan mußte unser sohn auch ab und an nehmen, aber wirklich viel halte ich nicht davon, da es bei uns nicht wirklich viel bringt.

einen inhalator haben wir auch ( pariboy ) den haben wir damals auf rezept bekommen ; man kann die auch in der apotheke ausleihen ...aber du brauchst ja auch inhalationslösung ...da muß dir der kinderarzt sagen, womit ihr inhalieren müßt/könnt.

wir haben damals zunächst mit kochsalzlösung inhaliert.

dann haben wir noch das kopfteil seines bettes hochgelagert ( kissen unter die matratze) .dann ist das atmen leichter. wichtig ist auch das kind nicht mit erkältungsbalsam usw. einzureiben, dadurch können sich bronchospasmen verstärken.

gruß

weihnachtskind

Link to comment
Share on other sites

einen pariboy haben wir auch, aber Kieran hat sich bis dato, wenn er notwendig gewesen wäre, dagegen gewehrt, wie die Pest, dass es gar nichts brachte :(

wünsche euch gute schnelle Besserung und dass ihr eine Lösung findet

Kieran muss Eisentropfen nehmen, die nimmt er auch nicht vom Löffel, nehme eine Einmalspritze, ziehe die da mit etwas Wasser rein und dann ab in den Mund in kleinen Schüben, das geht hier besser und es bleibt zumindest ein bissl was drin, vllt. mal einfach ausprobieren so?

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

erst mal danke für die schnellen Antworten.

@Weihnachtskind

Ich habe aus der Apotheke noch Babix Tropfen bekommen, die Apothekerin meinte, es sei gut bei Husten. Aber kann es sein, dass diese Babix Tropfen sich negativ auf die Bronchospasmen auswirken wie eben Erkältungsbalsam?

Die Ärztin hatte Babix nicht verschrieben, sondern die Apothekerin hat es mir empfohlen, nur vielleicht hat sie keine Ahnung von normalen Husten und spastischer Bronchitis.

@Caillean

ja, das probiere ich mal.

Meint ihr, man kann den Saft mit wasser auch verdünnen, damit er erträglicher schmeckt für meinen Sohn.

Er wehrt sich wirklich so, als wolle man ihm sein Leben nehmen.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

erst mal danke für die schnellen Antworten.

@Weihnachtskind

Ich habe aus der Apotheke noch Babix Tropfen bekommen, die Apothekerin meinte, es sei gut bei Husten. Aber kann es sein, dass diese Babix Tropfen sich negativ auf die Bronchospasmen auswirken wie eben Erkältungsbalsam?

Die Ärztin hatte Babix nicht verschrieben, sondern die Apothekerin hat es mir empfohlen, nur vielleicht hat sie keine Ahnung von normalen Husten und spastischer Bronchitis.

@Caillean

ja, das probiere ich mal.

Meint ihr, man kann den Saft mit wasser auch verdünnen, damit er erträglicher schmeckt für meinen Sohn.

Er wehrt sich wirklich so, als wolle man ihm sein Leben nehmen.

bitte kein babix verwenden.... das macht es nur noch schlimmer!!! wenn du willst schick ich dir nen link dazu ;)

gute besserung für den kleinen mann!!!

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

@Weihnachtskind

Ich habe aus der Apotheke noch Babix Tropfen bekommen, die Apothekerin meinte, es sei gut bei Husten. Aber kann es sein, dass diese Babix Tropfen sich negativ auf die Bronchospasmen auswirken wie eben Erkältungsbalsam?

Meint ihr, man kann den Saft mit wasser auch verdünnen, damit er erträglicher schmeckt für meinen Sohn.

Er wehrt sich wirklich so, als wolle man ihm sein Leben nehmen.

Das Babix habe ich allerdings nur in eine Schüssel mit Wasser gegeben und auf die Heizung gestellt, als meine Tochter vor einer Woche Bronchitis hatte.

Auch wir sollten Spasmo Mucosolvan geben. Das hat sie auch wieder ausgespuckt - komplett. Ich habe mir dann eine Einmalspritze besorgt. Auch da hat sie es wieder ausgespuckt, bis ich es dann 1:1 mit Wasser verdünnt habe. Das habe ich ihr im Lieben verabreicht und siehe da, sie konnte es nicht alles wieder ausspucken, da es auf einmal zu flüssig war.

Mit dem Inhalationsgerät hatte ich sehr gute Erfahrung. Das haben wir auch verschrieben bekommen. Komisch, dass Dein KiA das nicht gemacht hat, bei so einer starken Bronchitis. Solltest du morgen gleich veranslassen. Und falls Dein Kleiner das nicht so mag, musst du ihn ablenken mit Bilder anschauen oder was er sonst so alles gern macht.

Gute Besserung!

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

Erstmal gute Besserung für den kleinen Mann.

Als mein Zwerg Bronchitis hatte bekamen wir als erstes einen Inhalator (also diesen Pariboy) von der KiÄ verordnet. Den bekommst Du auf Rezept in der Apotheke geliehen. Die sterile Kochsalzlösung musste ich selbst zahlen, aber die kostet nur ein paar Euro. (Tipp: es müssen nicht genau die 5 ml-Ampullen von Pari sein, gibt auch günstigeres ;))

Wenn der Kleine schon Bronchiospasmen hat, solltest Du den Arzt nach Inhalationslösung (kommen dann ein paar Tropfen in die KS-Lösung) fragen. Der Wirksstoff, den wir hatten, hieß Salbutamol; das ist ein gängiges Mittel, das es unter verschiedenen Präparatenamen gibt. Verordnet der KiA. Es löst die Bronchiospasmen.

Unsere KiÄ hat uns den Tipp gegeben, wenn der Kleine sich total gegen das inhalieren wehrt, es mal vor dem Fernseher zu probieren. (Normal ist der TV in Johannes Gegenwart aus, aber das wäre ja ein Notfall...) War bei uns aber nicht nötig, er hat meistens ganz gut mitgemacht..

Spasmo Mucosolvan bekamen wir auch verschrieben - hat super das Abhusten unterstützt! Mit dem Löffel wärs gar nicht gegangen, also hatten wir auch eine Einwegspritze (Ohne Nadel, natürlich ;)) und damit habe ich den Saft in ganz kleinen Schlucken gegeben und danach sofort was anderes zu trinken gegeben.

Ach so, und Babix: Lass es einfach weg! Im besten Fall ist es wirkungslos, im schlimmsten verstärkt es die Bronchiospasmen. Lieber viel frische Luft und feuchte Tücher über die Heizkörper.

Viele Grüße

Stina

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

meine Kinderärztin hat mir heute gesagt, ich solle den Spasmo Mucosolvan weglassen, da er sich angefangen hat davon stark zu übergeben. Nun habe ich hier zu Hause den Aerochamber und Salbuhexal dazu zum Inhalieren. Allerdings kann ich gar nicht erkennen, ob er den Sprühstoss nun eingeatmet hat oder nicht. Die Ärztin meinte, ich solle ein Sprühstoss abgeben und dann soll mein Sohn 5 bs 6 Mal einatmen, das wars.

Er hat noch zusätzlich ein Kortisonzäpfchen bekommen und mehr soll ich nicht machen.

Grüße

Ummu Dujane

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

mich würde mal interessieren, wie lange es im Durchschnitt bei euren Kindern gedauert hat, bis sie wieder gesund waren?

Mein Kleiner inhaliert ja, hat aber immer noch Fieber und ist extrem matt und schwach und quengelig. Zwar scheint das Pfeifen aus der Lunge weg zu sein, doch Husten tut er immer noch.

Ist das normal oder müsste Fieber und Mattheit längst weg sein?

Danke

Link to comment
Share on other sites

  • 10 months later...

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist noch nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Auch kommst Du in verschlossene Bereiche rein und kannst die Clubs besuchen. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Falls Du übrigens keine Email von uns bekommst, schau im Spam Bereich nach oder nimm Kontakt mit uns über das Kontaktformular auf.
    Es kann 24h dauern bis wir dich freischalten. Du musst Deine Email bestätigen, sonst dürfen wir Dich nicht in das Forum lassen.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte mit Deiner Email an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.