Jump to content

Verzwickte Frage zur Krankenversicherung?

Rate this topic


Tara81
 Share

Recommended Posts

Hallöchen erstmal!

Also, ich bin bis Anfang Juni 09 noch in Elternzeit.

Danach muss ich mich entscheiden wieder arbeiten zu gehen oder noch damit zu warten bis Marissa alt genug für den Kiga ist.

So, jetzt meine Frage:

Angenommen ich gehe nicht in meinen Job zurück (Der Arbeitsvertrag läuft dann leider aus) und suche mir nebenher z.B. aber noch nen 400€-job, wer zahlt dann meine Krankenversicherung? Muss ich die selber übernehmen?

Oder wie? Was ist das mit dieser Familienversicherung? Muss man dafür verheiratet sein?

Danke schon mal für Antworten:)

Link to comment
Share on other sites

Ich kenne es auch so, dass man für die Familienversicherung verheiratet sein muss.

Ich denke mit 140 € wird leider nicht mehr auskommen. Bei den Prozenten, die da im Moment diskutiert werden (leider)

Ist es nicht so, dass selbst wenn der AV weiter laufen würde, dass man sich selbst versichern müsste? Oder macht das dann der AG auch wenn er kein Gehalt zahlt?

Link to comment
Share on other sites

Tara *g* ... du bist jetzt Mama, ab dort zahlt man doch keine Studiengebühren mehr *zwinker*... also einschreiben... Studentenbeitrag für die KK und du kommst recht günstig an die KV für dich und die Kleine

Echt jetzt??

Man muss als Mutter keine Studiengebühren bezahlen? Das is mir wirklich völlig neu :confused3::confused3:

Link to comment
Share on other sites

Also mir wäre es völlig neu, dass man als Mutter keine Studiengebühren/Semesterbeiträge zahlen muss. Ich selbst bin auch Mutter und MUSS an meiner Uni den Semesterbeitrag zahlen. Befreit ist man nur dann, wenn man sich rund um die Uhr um sein Kind kümmert und demnach nicht die Zeit zum studieren aufbringen kann. Um wirklich befreit zu sein, muss man schon ein Urlaubssemester nehmen.

Von daher würde ich es nicht empfehlen, mich einfach einzuschreiben. Zudem dürfte das auch ordentlich was nach sich ziehen, wenn die ganze Sache auffliegen würde. Denn das ist Versicherungsbetrug!

Link to comment
Share on other sites

Löckchen, wenn man ein Aufbaustudium machen würde, welches nicht wirklich zeitintensiv ist würde es ohne den Hauch eines "Versicherungsbetruges" gehen...

und die Befreiung gibt es nicht in jedem Bundesland... es gibt Bundesländer die "Familienfreundlich" sind und es ermöglichen wenn man ein Kind hat "kostengünstig" zu studieren, da jemand der ein Kind zu betreuen hat z.B. nicht noch die Zeit hat nebenbei arbeiten zu gehen

Link to comment
Share on other sites

Guest bianca81
Also mir wäre es völlig neu, dass man als Mutter keine Studiengebühren/Semesterbeiträge zahlen muss. Ich selbst bin auch Mutter und MUSS an meiner Uni den Semesterbeitrag zahlen. Befreit ist man nur dann, wenn man sich rund um die Uhr um sein Kind kümmert und demnach nicht die Zeit zum studieren aufbringen kann. Um wirklich befreit zu sein, muss man schon ein Urlaubssemester nehmen.

Von daher würde ich es nicht empfehlen, mich einfach einzuschreiben. Zudem dürfte das auch ordentlich was nach sich ziehen, wenn die ganze Sache auffliegen würde. Denn das ist Versicherungsbetrug!

man wird in dem sinne auch nicht befreit. man muss alles erst vorstrecken und wendet sich dann an den sozialverein der uni, legt seine einkünfte vor und bekommt bis auf die enthaltene bearbeitunngsgebühr der uni alles zurück - so kenn ich es.

Link to comment
Share on other sites

Es gibt immernoch einen Unterschied zwischen Studiengebühren und Semesterbeitrag. Semesterbeitrag ist das Semesterticket und eben die Bearbeitungsgebühren. Studiengebühren sind eben Gebühren, um zu studieren. Die gibts doch aber bisher nur bei Langzeitstudenten oder?

Von den Studiengebühren ist man jedenfalls mit Baby befreit... von den Semesterbeiträgen nicht. die kann man höchsten teilweise erstattet bekommen, wie Bianca schreibt. Aber dann auch nur,w enn man ein sehr geringes Einkommen hat.

man wird in dem sinne auch nicht befreit. man muss alles erst vorstrecken und wendet sich dann an den sozialverein der uni, legt seine einkünfte vor und bekommt bis auf die enthaltene bearbeitunngsgebühr der uni alles zurück - so kenn ich es.

So ist es bei uns an der uni auch.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist noch nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Auch kommst Du in verschlossene Bereiche rein und kannst die Clubs besuchen. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Falls Du übrigens keine Email von uns bekommst, schau im Spam Bereich nach oder nimm Kontakt mit uns über das Kontaktformular auf.
    Es kann 24h dauern bis wir dich freischalten. Du musst Deine Email bestätigen, sonst dürfen wir Dich nicht in das Forum lassen.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte mit Deiner Email an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.