Jump to content

meine arme Freundin, oder doch nicht?

Rate this topic


Katharina20

Recommended Posts

ich möchte die Situation von meiner Freundin schildern. sie ist damit einverstanden, dass ich hier schreibe. Da sie ja meine Freundin ist, bin ich ja auch immer auf ihrer Seite. Aber manchmal tut die neutrale Meinung ihr auch gut.

Ich kopiere hier mal die Mailwechsel zwischen ihr und ihrer Schwiegermutter.

Was sieht ihr und wenn ihr noch mehr wissen wollt, dann werd ich genauer schildern.

ich habe statt die Namen "Freund" und "Sohn" geschrieben.

hier Kopie:

Hallo Schwiemu,

mein Freund hat mir erzählt, was du ihn geschrieben hast.

Ich finde teilweise nicht schön von dir.

Ich verstehe immer noch nicht, warum du das Wunsch meines Freundes immer noch nicht respektiert bzw. akzeptiert hast,

stattdessen schreibst immer wieder an ihn, wenn du ein Problem mit mir hast.

Er hat dir oft gesagt, wenn du ein Problem mit mir hast, sollst du an

mich schreiben und nicht an ihn..

Also wie es scheint, hast du wieder ein Problem mit mir,

und ich höre..

Lg xxxx

PS. Ich habe diese Mail nicht nett geschrieben, weil ich verärgert bin.

Hallo Schwietochter,

ich muss dir sagen, dein Verhalten hat mir überhaupt nicht gefallen. Bemühe dich bitte, dein Verhalten gegenüber mir und sowie meinem Mann zu bessern.

Deine Antwort "Ich will nicht, es ist weit " klang sehr unschön.

Damals schriebst du mir, dass ich alles falsch verstanden habe. Darum möchte ich dir nicht schreiben,sondern an deinem Freund/meinem Sohn wenden.

"Du verstehst immer noch nicht, dass ich keinen Respekt vor meinem Sohn und sowie Wunsch nicht akzeptiert habe", das stimmt nicht.

Und zweitens hast du kein Recht drauf, uns zu kommandieren und bestimmen, was wir machen müssen z.B. Wenn Ihr drei zu uns besuchen kommt,soll Peter nicht rauchen und so weiter. Ich habe mich immer bemüht, um im Haus in Frieden und Harmonie zu sorgen. Wir haben mehr Rücksicht auf euch genommen. Du denkst wohl, du darfst alles machen, was du von uns zu viel verlangst, das geht auch so weit.

Wir haben euch viel unterstützt. "Ich würde diese Undankbarkeit von dir nennen." So was mag ich nicht mehr und will kein Problem mit dir oder umgekehrt du mit mir haben!!! Ich mag keine Menschen mit sehr Egoismus und Arrgoanz.

Nochmals danke ich dir, dass du die Zeit für mich am letzten Mittwoch genommen hast, obwohl ich fast über eine halbe Stunde vor deiner Wohnungstür stehen musste.

E inige Bilder von deinem Sohn an mich zumailen, danke im Voraus!

Lieber xxxx(meinSohn),

bin nun beruhigt. Ich sehe deine Brüder weniger seit der Abwesenheit von deinem Papa. Deshalb konnten sie mich nicht sofort verständigen, als ich schon früh ins Bett ging und am nächsten Tag ging zur Arbeit. Beim nächsten Mal könntest du oder könnte deine Freundin bitte mich/uns verständigen.

Was würdest du an deiner Stelle tun, wenn wir euch nicht sofort benachrichtigen würden, wenn es mir oder dem Papa mal was passiert könnte.

Ja, alles ist in Ordnung. Ich wünsche dir gute Besserung weiterhin. Pass gut auf dich auf und gönne dir ein paar Auszeiten nach deinem Geschmack!

Euch schönen Abend und liebe Grüße,

Mama - Oma

Hallo Schwiemu,

mir platzt langsam den Kragen. Aber ich versuche mich zu beruhigen und

deine Mail normal zu beantworten.

Du sagst immer wieder, ich soll mein Verhalten ändern. schön, gut. und

was ist mit deinem Verhalten?

Du glaubst, du macht alles richtig?

Ich möchte dir nur eins sagen, ich kann nämlich gar nichts damit

umgehen wie du bist. Ich komme einfach nicht damit klar.

Ich habe schon immer Probleme mit autoritären bzw. dominanten Personen.

Ich mag halt nicht, wenn du mich belehrst, oder mir die "Befehle"

erteilst. Du machst das immer. Vielleicht merkt du das selbst nicht.

Ich bin leider nicht die Einzige, die so denkt. Viele denken auch so

gleich wie ich. Aber sie können dich akzeptieren wie du so bist.

ich kann das aber nicht und ich kann nicht immer "schlucken".

Ich habe auch meine Grenze.

Meine Mutter ist auch eine dominante Person wie du, aber sie belehrt

mich nicht und befiehlt mir auch nicht.

und sie mischt sich auch nicht ein, weil es sonst ein Krach gibt.

Du kennst mich nicht und ich bin nicht wie meine Schwägerin.

als du am letzten Mittwoch bei mir warst,

hast du mich nicht einmal gebittet, dir die Fotos von meinem Sohn zu geben

und du hast auch nicht einmal gefragt,

wann ich das dir schicken kann. Nein du hast mir gleich n "Befehl"

erteilt, ich soll das und das machen und zwar so bald wie möglich.

ich mag das nicht und du hast mir nichts zu befehlen. Vielleicht hast

du selbst nicht gemerkt.

dann war ich erbost und war dann kühl zu dir. das tut mir leid.

deine zitat:

> "Und zweitens hast du kein Recht drauf, uns zu kommandieren und bestimmen,

> was wir machen müssen z.B. Wenn Ihr drei zu uns besuchen kommt,soll Peter

> nicht rauchen und so weiter."

das stimmt nicht. ich habe ne mail an dich geschickt und ich habe

meine große Bitte ausgesprochen,

und dir dran erinnert, bitte an das Wohle des Kindes zu denken. ich

habe auch dazu geschrieben,

dass ich mich freuen würde, wenn ihr verständnis habt.

ich denke, du kannst es noch gut dran erinnern. Ich habe euch nicht

einmal kommandiert oder von euch verlangt.

nein, wenn ihr meine Bitte nicht annehmen würdet, dann würden wir auch

nicht kommen. Ganz einfach.

ich will die Gesundheit meines Sohnes nicht schaden.

Ich bin nicht wie du, da du damals alles schlucken musst, als die

Mutter von Peter in eurem Haus geraucht hat.

Bei mir hat das Rauchen gar nichts zu suchen und wenn Peter trotzdem

im Haus während Anwesenheit meines Sohnes rauchen will.

dann kommen wir halt nicht zu euch. Ja das stimmt, ich kann Peter

nicht zwingen, draußen rauchen zu müssen, aber genauso kannst du mich

auch nicht zwingen, mein Sohn muss kommen und das Rauchen mit riechen.

Deswegen ist für uns alle auch einfacher, wenn ihr uns besucht, weil

unsere Wohnung rauchfrei ist und Peter sowieso akzeptiert, in unserer

Wohnung nicht zu rauchen. Das ist ein Stress weniger und auch keine

Streit.

Das ist der Hauptgrund, warum wir euch nicht so gern besuchen und der

zweite Grund,

die große Entfernung.

Meine Großeltern haben immer meinen Eltern besucht und nicht

umgekehrt. Deswegen kenne ich auch nicht anders und für mich ist das

selbstverständlich.

ich habe nicht einmal geschrieben, dass du kein Respekt vor deinem Sohn

hast sondern du hast das Wunsch meines Freundes nicht respektiert. Das ist einUnterschied.

Zum Vorfall wegen Krankenhaus. Es wäre schön, wenn du uns zuerst

fragst, wieso wir dir nicht gleich benachrichtigt haben. Das war kein

böser Absicht, und deswegen war wirklich nicht schön, dass du infrage

gestellt hast, ob du noch seine Mama bist. Er bleibt immer dein Sohn.

ehrlich gesagt, meine Mutter würde sowas niemals denken und sie würde

eher zuerst fragen, wieso.

mein Freund war erst um 21.05h im Krankenhaus eingeliefert. Der Arzt hat

ihn vorher in unserer Wohnung die Blutdruck gemessen und dann gesagt,

dass es nicht schlimm sei. Deswegen war auch das Ganze gar nicht

schlimm. Trotz Empfehlung fuhr Fabian mit. Eine Routineuntersuchung

halt.

Ich wollte erstmal abwarten, wie die Situation aussieht und nicht

gleich in Panik rennen. Seinen Brüdern wurden benachrichtigt, weil

sie ja in der Nähe waren und sie auch gleich zu meinem Freund fahren könnten.

Damit mein Freund nicht sich langweiligen muss.

Angenommen,er müsste über die Nacht im KH bleiben, dann würde ich

dir gleich informieren. Keine Frage.

Es war aber nicht der Fall. Ihm war gut gegangen und er durfte gleich

nach Hause fahren.

Es war dann schon Mitternacht, als seine Brüder heimfuhren. Sie

konnten dir ja nicht gleich erzählen, weil du ja sicherlich schon im

Bett warst und erst am nächsten Tag.

Ich bin anders erzogen worden und meine Eltern würden es gelassen

nehmen, wenn mein Freund ihnen später erzählt, wenn die Situation nicht so

schlimm ist.

Es ist immer von der Situation abhängig. ich wollte erst abwarten.

wenn dir soviel Wert liegt, deinen Enkel öfter zu sehen und ein Frieden mit

mir zu haben und mein Vertrauen zu dir zu gewinnen.

dann sollst du dir auch wirklich was bemühen. denn nur ich allein

klappt's nichts.

so geh nun ins Bett,

Schwietochter

Hallo Schwietochter,

danke für deine Antwort!

Es geht um die Bilder von deinem Sohn!

Bin erstaunt über dich,wie du behauptet hast,dass ich dich nicht einmal gefragt habe.

Das stimmt nicht. Ich habe dich persönlich gebeten, einige Fotos an mich oder meinem anderen Sohn zu mailen. Hab dir von meinen Kolleginnen erzählt, sie möchten gern das Bild deines Sohnes sehen. Du hast bejaht,"ich mache schon". Wie schade!

Danke, für dein offenes Wort über mich! Auch mache ich Fehler, gebe ich ja zu. Jeder Mensch hat auch Fehler und ist auch nicht immer perfekt wie du und ich. Hoffe, diese Sache ist geklärt.

Schönen Tag,

xxxx

Hallo Schwiemu,

ich hab gemeint, du hast NICHT gefragt, wann ich es dir schicken kann,

sondern du hast gleich gesagt, ich soll es am selben Tag machen, weil

du sie am nächsten deinen Kollegen zeigen willst.

das ist für mich wie ein befehl.

schön, dass du zugeben kannst.

schönen tag noch,

xxxx

Edited by Katharina20
Namen geändert, jetzt nur Freund und Sohn
Link to comment
Share on other sites

Also ganz ehrlich, ich verstehe nur Bahnhof... :confused:

Mir gehts genauso! :rolleyes:

Aber ich glaub eigentlich das die beiden sich an Sachen hochziehen die eigentlich gar keinen Streit wert sind nur um dem anderen etwas vorzuwerfen.

Irgendwie versteh ich den ganzen Sinn der Diskussion nicht... :o

Ich mein, ich bin mir mit meiner Schwimu auch nicht immer einig aber ich red erstens nicht in einem solchen Ton mit ihr und versuche immer eine diplomatische Lösung zu finden denn ich "muß" es ja noch ein paar Jahre mit ihr aushalten und da steck ich eher zurück als das ich total auf Konter gehe.

Vielleicht wäre es besser die beiden telefonieren mal miteinander oder führen ein Gespräch im beisein der Ehemänner um sich auszusprechen denn durch die Emails wird das ganze einfach nur noch hochgepuscht weil man weder Gesichtsausdruck noch Gefühlslage des anderen aus den Zeile lesen kann.

Link to comment
Share on other sites

dann hier die Vorgeschichte:

Die Schwiegermutter mischt gern in den Angelegenheiten von meiner Freundin. Sie belehrt gern und ist rechthaberisch aus Sicht meiner Freundin.

Am letzten Mittwoch hat sie meine Freundin besucht.

Sie hat erzählt, dass ihre Kollegen oft nach ihren Enkel gefragt haben und es gern sehen möchten. Sie hat dann meine Freundin "befohlen", sie soll die Fotos von ihrem Sohn noch am derselben Tag an sie schicken, damit sie am nächsten Tag ihren Kollegen zeigen könnte.

und bevor sie wegfuhr, hat sie ihr gesagt, dass sie und ihr Sohn mal sie besuchen sollen. meine Freundin daraufhin, dass sie nicht möchte, weil es zu weit ist und weil das Haus auch n Raucherhaus ist.

und noch an diesem derselben Abend musste ihr Freund ins Krankenhaus.

Meine Freundin hat zuerst ihre Schwägerin benachrichtigt usw. Sie hat der Schwimu nicht bescheid gesagt. weil sie die Situation nicht so schlimm fand und sie hat es auch angenommen, dass die zwei andere Brüder ( sie wohnen noch bei ihrem Mutter) sowieso der Mutter erzählen werden.

Es kam raus, dass die Schwiemu erst am nächsten Tag erfahren hat.

sie hat dann ne Mail an ihrem Freund geschickt und sich über seine Freundin beschwert. sie hat nicht direkt zu meiner Freundin gesagt. sondern zu ihrem Freund/Schwiemu's Sohn. sie hat auch dann ihn gefragt, ob sie nicht mehr seine Mama ist, weil sie nicht bescheid gesagt würde von ihm oder von meiner Freundin.

Link to comment
Share on other sites

Also ich denke in der Situation sollen sich die beiden mal schön an einen Tisch setzen und miteinander reden. So schaukeln sie alles nur hoch und ich denke das ist nicht Sinn der Sache...

Und ganz ehrlich, wenn ich die Mutter wäre würde ich auch zuerst erfahren wollen wenn meinem Sohn was passiert ist. Kann schon verstehen, dass die Schwima da etwas säuerlich ist...

Link to comment
Share on other sites

Naja, von ferne und ohne die beiden zu kennen...

Ich kann die Mutter schon verstehen das sie "verärgert" war das sie nicht informiert wurde... wär ich glaub ich auch. Schließlich ist es ihr Sohn und zumindest fand deine Freundin es ja so wichtig ihre Schwägerin zu informieren, warum hat sie da nicht gleich die Mutter mitangerufen. Weißt du wie ich meine?

Sie kann ja nicht davon ausgehen das die Brüder was sagen, vielleicht dachten die das sie der Mutter schon was gesagt hat.

Wegen dem Raucherhaushalt kann ich deine Freundin auch verstehen aber das sie dann schreibt das sie das nur so kennt (von ihren Großeltern?) das die Großeltern immer zu Besuch kommen find ich auch daneben. Klar kann ich verstehen das sie nicht will das ihr Kind den Qualm einatmet und ich fänd es auch daneben wenn der Schwiegervater das machen würde und ich denke das würde er nicht tun.

Am Ende ist es eh so das hier keiner von uns etwas an der Situation ändern kann wenn die beiden sich nicht mal an einen Tisch setzen und klar ihre Standpunkte ausbreiten, ihr Wünsche vormulieren und in einem normalen Ton sagen was sie aneinander stört.

Klar kann man hier sagen, ich find dieses oder jenes Verhalten richtig oder das man die eine oder andere verstehen kann aber irgendwie führt das am Ende doch zu nix, oder?

Wird deine Freundin etwa weniger empfindlich reagieren wenn wir hier schreiben das alles halb so wild ist? Oder steigert sie sich erst richtig rein wenn jemand schreib was sich die Schwimu da rausnimmt?

Keiner weiß es, ich glaub das einzige was da was bringt ist wenn die beiden sich aussprechen. :)

Link to comment
Share on other sites

meine Freundin würde ruhig bleiben und eure Meinungen zu hören, weil sie selbst auch gern wissen möchte. Ob sie vielleicht auch nicht korrekt verhalten hat.

Sie wollte schon immer mit ihr darüber reden aber ihr Freund lehnt immer das ab. Weil er nicht will und auch keine Ärger haben möchte. Er meinte, sie soll einfach akzeptieren wie seine Mutter ist.

Link to comment
Share on other sites

Sie wollte schon immer mit ihr darüber reden aber ihr Freund lehnt immer das ab. Weil er nicht will und auch keine Ärger haben möchte. Er meinte, sie soll einfach akzeptieren wie seine Mutter ist.

Ich glaub das ist das Schlechteste was er tun kann. Wenn die beiden sich jetzt schn so in der Wolle haben dann wird es höchste Zeit für eine Aussprache... vielleicht mit einer ganz neutralen Person dabei.

Link to comment
Share on other sites

Das kann ich gut verstehen, immerhin staut sich alles lange auf und wenn man nicht bald was macht dann haben die beiden eine Mauer vor sich aufgebaut die kaum mehr einzureißen ist. :rolleyes:

Wie gesagt, ich kann mich nur wiederholen, die beiden sollten schnellstens miteinander sprechen, am besten macht sich deine Freundin einen Zettel wo sie all das aufschreibt was ihr auf dem Herzen liegt und dann treffen sie sich auf neutralem Boden und sprechens sich aus. Anders wirds da keine Lösung geben.

Link to comment
Share on other sites

  • 3 months later...

Gibt es schon neue Erkenntnisse?

Ich habe einen Schwiegervater, bei dem das so ähnlich ist, wie das Verhältnis zwischen Deiner Freundin und ihrer Schwiegermutter.

Ich glaube, dass die Schwiegermutter das nicht so schlimm sieht, wie Deine Freundin es empfindet.

Man muss immer bedenken, dass beide aus verschiedenen Familien UND aus verschiedenen Generationen kommen. Die Ansichten haben sich geändert und oft sind Töne, die ein jeder hat, historisch gewachsen. Selbst wenn Deine Freundin das Gefühl hat, ihre Schwiegermutter würde sie kommandiern, muss das noch lange nicht im Empfinden der Schwiegermutter so sein. Sie hat eine Bitte geäußert, Deine Freundin einen Befehl gehört.

Ich denke, dass es besser ist, wenn sich Deine Freundin einmal mehr auf die Zunge beißt und die Mutter ihres Freundes so akzeptiert wie sie ist. Sie haben doch beide eingesehen, dass sie nicht perfekt sind. Das sollte die Basis für einen neuen Anfang sein. Das sollte Deine Freundin sehen und nicht darauf herum hacken, dass sie etwas anderes verstanden hat, als ihre Schwiegermutter meinte.

Ich komme auch nicht 100%ig mit meinem Schwiegervater klar und verstehe auch einiges nicht immer so, wie er es meint. Aber ich beiße mir des Friedens willen auf die Zunge und denke noch einmal darüber nach, was er damit gemeint haben könnte. Er hat immer das letzte Wort, aber ich werde ihn nicht ändern können. Dessen bin ich mir bewusst und damit lebe ich leichter und ruhiger, als wenn ich mich immer wieder aufregen würde, was er denn für ein doofer Mensch ist und dass er das und das gesagt hat.

Wir werdern nie beste Freunde werden, aber meinem Mann zu Liebe, gehe ich immer wieder auf ihn zu und verzeihe ihm so manchen Ausspruch.

Ich drücke Deiner Freundin die Daumen, dass sie ihren Frieden mit ihrer Schwiegermutter findet. Übrigens fahre ich meiner Tochter (1 Jahr) zu Liebe gern zu meinen Schwiegereltern. Sie soll ihre Großeltern auch zu Hause kennenlernen und nicht nur bei sich zu Hause. Ich finde es wichtig, dass Kinder verreisen und die Kultur eines anderen (Bundes-)Landes kennenlernen. Und ich finde es sehr schön, dass ich dort, trotz unserer Differenzen immer gern gesehen bin und immer gut für uns gesorgt wird. Ich kann dort nämlich auch mal ausspannen, weil ich meine Tochter auch mal "abgeben" kann.

Vielleicht sollte Deine Freundin die Besuche dort aus dieser Sichtweise betrachten. Und: Sie kann ihren Schwiegervater wirklich nicht dazu zwingen, nicht zu rauchen. Aber man könnte einen Kompromiss vorschlagen, das Rauchen auf ein Zimmer (oder nach draußen) während des Besuches einzugrenzen.

Ich sage immer: Der Ton macht die Musik.

Aber ich weiß auch, dass mein Ton nicht immer den trifft, der gemeint ist.

Also muss man sich manchmal einmal mehr zusammenreißen oder entschuldigen für etwas, was man eigentlich nicht getan hat.

Ich drücke Deiner Freundin die Daumen!

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist noch nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Auch kommst Du in verschlossene Bereiche rein und kannst die Clubs besuchen. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Falls Du übrigens keine Email von uns bekommst, schau im Spam Bereich nach oder nimm Kontakt mit uns über das Kontaktformular auf.
    Es kann 24h dauern bis wir dich freischalten. Du musst Deine Email bestätigen, sonst dürfen wir Dich nicht in das Forum lassen.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte mit Deiner Email an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.