Jump to content

Ich bin so ne Besserwisserin

Rate this topic


Guest Lorelai
 Share

Recommended Posts

Guest Lorelai

Ich dachte ja immer, dass ich total entspannt sein würde, wenn mein Freund mit der Kleinen rumhantiert...

Aber nun merke ich, dass ich ihn am liebsten immer korrigieren würde :mad:

Das ärgert mich, weil ich nicht so ne nörgelnde Mutti werden will, die ihren Freund immer berichtigt.

Aber er macht halt manche Dinge einfach falsch :D Nein, nicht falsch...sondern eben anders...

Aber da er viel arbeiten ist, weiß ich halt wie die Kleine tickt.

Er versucht sie auf Teufel komm raus zu füttern und ich sitz daneben und weiß, dass sie einfach bloß kalte Füße hat und deswegen flennt.

Aber dann kann ich ja nicht sagen:"Schatz, sie hat keinen Hunger sondern nur kalt!" Bzw. ich kann das schon sagen, aber ich komm mir dann so altklug vor...

Wie habt ihr das geregelt, bzw geht es euch überhaupt so??

Link to comment
Share on other sites

Guest Mrs. M

Ich hab´s immer gesagt, bzw tue immer noch!:D Aber versüße die Pille mit dem Satz: ""Ich bin halt NUR die versorgerin, wenns um schmusen oder kuscheln geht mag sie eh lieber dich...:( "" ;):P

Link to comment
Share on other sites

Guest Lorelai

Mein Freund hat eben auch ganz geknickt festgestellt, nachdem sie auf seinem Arm nur geschrien hat und als sie auf meinen kam, war sie ganz ruhig, dass sie wohl "sehr Mutterfixiert" ist...

Dabei mag sie es halt einfach gerne aufrecht zu "sitzen" und er hat sie nunmal waagerecht gehalten... Aber wenn ich ihm dann sowas sage,dann zuckt er immer nur mit den Schulter und ist irgendwie beleidigt...

Link to comment
Share on other sites

Also ich kann dir auch nur den Tip geben, sage es ruhig, aber mache es so, dass du ihn nicht vor den Kopf trittst. Sag z.B. ist zwar nicht böse, aber..... oder du machst das echt gut, nur du könntest das anders machen....

Fress es nicht in dich rein und vielleicht wartet er ja auch auf kleine Tips.

Und das die Mäuse sich meistens eher von der Mama beruhigen lassen, ist bei uns nicht anders.:D

Link to comment
Share on other sites

Auch wenns schwer fällt, dein Mann macht dem Kind nichts. Auch wenn er Dinge völlig anders macht als Du.

Sicher ist es schwierig, wenn ein Kind weint, der Papa nicht versteht warum und Mama könnte mit einem kleinen Handgriff alles regeln.

ABER dadurch macht man das ganze im Grunde nur noch schlimmer!!

Der Vater denkt dann: Ich kann das eh nicht und meine Partnerin hält mich für nen Versager!

Das Kind gewöhnt sich an, dass Mama die "bessere" ist und will nur noch was von ihr...

Da kann der Vater ja nichts draus lernen und die Beziehung zum Kind könnte durchaus stark darunter leiden!

Sicher hatte ich anfangs auch Probleme damit, wenn ich in solche Situationen kam. Aber ich habe schnell gesehen, dass es oft falsch ist einzugreifen.

Lass den beiden die Zeit um sich gegenseitig besser kennen zu lernen!

Vater kann genau so gut mit einem Kind klarkommen wie Mutter. Nur muss man ihm auch die Möglichkeit geben.

Bei uns hat ja schliesslich auch keiner daneben gestanden und hat uns erklärt, wie unser Kind funktioniert, oder gar gesagt, wie wir die Dinge handhaben sollen.

DAS haben WIR ja auch ganz von allein rausgefunden!

Manchmal muss ich allerdings auch grinsen, wenn mein Mann mal total daneben liegt...

Aber machen wir immer alles richtig und was ist für das Kind überhaupt richtig?

GAnz bestimmt ist es gut für seine Entwicklung, zu wissen, dass es verschiedene Menschen gibt, die verschieden reagieren und auch nicht immer wie ein Uhrwerk funktionieren!!!

;)

Link to comment
Share on other sites

Guest Puppi

Meine Kinder beruhgien sich beim Papa besser :mad: bzw wenn der Papa da ist nur beim Papa...verzogenen kleine Rotzer ;)

Wenn's nicht wichtig war hab ich den Raum verlassen, damit ich mich nicht einmisch und wenn es wichtig war, wie zb beim essen, hab ich mich blöd gestellt und gesagt und wenn du das mal probierst? vielleicht hilft das?

Link to comment
Share on other sites

Bei uns ist es gerade andersrum, weil Männe Kinderkrankenpfleger ist. Dass ich schon mal ein Kind alleine groß gezogen habe, zählt da leider gar nicht. Wenn ich sie z.B. nachts wickle, setzt er sich im Bett auf, um zu gucken, ob ich alles richtig mache. Auch trage und lege ich sie ständig falsch. Ds einzige, was ich besser kann als er, ist stillen :mad:

Und ich kann Dir sagen, das ist echt saunervig. Ich war schon drauf und dran, ihn mit den Kindern sitzen zu lassen, weil ich eh alles falsch mache (würde ich natürlich nie tun, aber drohen wollte ich damit). Solange er weg ist, hab ich alles im Griff, und wenn er wieder da ist, fühle ich mich wie eine Versagerin unter ständiger Beobachtung. Ich hoffe mal, so schlimm ist es bei Euch noch nicht!

Lass Deinen Freund einfach mal machen, er muss ja auch erst mal alles lernen. In zwei, drei Monaten ist er der perfekte Babypfleger, aber er muss da halt auch erst mal an Sicherheit gewinnen, und das geht nur, wenn man nicht zuviel an ihm rumkrittelt. Kannst ihm ja Tipps geben, z.B. "Probier doch mal das" oder "Kann es sein, dass sie kalte Füsse hat?"

Link to comment
Share on other sites

Guest LindaK

Hallo Lorelai!

Ich kenn das auch ein bisschen. Wir haben es aber so gelöst, dass ich eben in der Zeit etwas anderes gemacht habe und nicht daneben gestanden habe und zugeschaut habe.

Geh doch ne Runde spazieren oder in die Badewanne oder mit ner Freundin ins Kino, und Dein Mann gibt ihr die abgepumpte Muttermilch! Glaub mir, wenn die Papas wirklich nicht mehr weiterwissen und Hilfe brauchen, fragen sie schon. Und so ein Baby ist robuster, als man denkt. Das geht auch beim Papa nicht gleich kaputt! ;)

Dafür kannst Du vielleicht Deinem Freund einen Selbstbewusstseinsschub geben, indem er die Situation allein meistern kann und nebenbei noch etwas zu Deiner Entspannung beiträgt (musst ihm ja nicht auf die Nase binden, dass Du dabei immer daran gedacht hast, was er denn jetzt wieder falsch macht). Wenn man das ein paar Mal gemacht hat, merkt man auch als Mutter, dass die beiden schon zurechtkommen. Und trotzdem ist es bei uns so geblieben, dass ich Frederik besser trösten konnte als mein Mann, wenn wir alle beide anwesend waren.

Wie Schlendriane schon geschrieben hat - wir mussten ja auch erstmal allein drauf kommen, was uns denn das Baby eigentlich mit seinem Geheule sagen möchte. Gönn Deinem Freund auch solche Erfolgserlebnisse und mach Dich dünne! :)

Link to comment
Share on other sites

oh ja das kenne ich:D bei meinem großen war ich auch sone olle "klug*******rin" und konnte eh alles besser wie mein schatz! und gelernt habe ich es nicht! biiiiiiiis: mein kleiner zur welt kam,nun übertrage ich ihm gerne mal zwei drei aufgaben (oder auch gerne mal mehr) um mal bissl auszuschnaufen:D ich hoffe ja nicht, dass ihr auch erst bis zum zweiten kind warten müsst...

Link to comment
Share on other sites

Oh ja, ich kenne das Gefühl auch noch sehr gut. Man wandelt wie auf rohen Eiern, um den Mann ja nicht zu verletzen und überlegt krampfhaft, wie man es denn sagen könnte.

Also ich hab dann was gesagt, wenn ich merkte, dass mein Mann ungeduldig wurde mit der Kleinen. Dann hab ich aber nicht gesagt, mach es so und so, sondern "Also bei uns klappt es meistens, wenn wir es so probieren" oder "Vielleicht gefällt ihr das und das nicht, sie ist gewöhnt, dass wir es so und so machen". Oder "Ja, das hatten wir letztens auch, ich hab ewig probiert sie zu füttern, bis ich dann drauf gekommen bin, dass sie gar keinen Hunger hat sondern nur kalte Füße"

Und wenn sie bei ihm offensichtlich glücklich war, hab ich IHN um Rat gefragt, wie er bestimmte Sachen hinbekommen hat. ;) In Krisenzeiten (z.B. den Koliken) musste er sowieso mit ran, das hätte ich alleine ja gar nicht geschafft. Und da konnte er sie teilweise wirklich besser beruhigen. Und am WE hat er Wickeldienst, basta.

Naja, das hat sich dann aber schnell von selbst geregelt. Er kann einfach besser mit ihr spielen. Als sie anfing bewusst zu lächeln, hat sie ihn abends angestrahlt wenn er heimkam, da wurde ich fast sauer, so hat sie mich nie angeschaut. Das hab ich ihn natürlich wissen lassen! Es war Balsam für seine Seele und ich war dann ganz froh, auch ein wenig Zeit für mich zu haben.

Jetzt ist sie fast 2 und sobald sie den Schlüssel in der Tür hört, bin ich immer noch abgemeldet :rolleyes:

Am besten ist wohl wirklich, wenn du das Zimmer verlässt. Und geh ja nicht zu schnell wieder rein, wenn sie weint. Dann fühlt sich dein Freund als Versager und versucht es irgendwann gar nicht mehr, dann drückt er sie dir immer gleich in die Hand wenn sie weint. Das willst du ja nicht, er muss sie kennenlernen und sie muss ihn als Elternteil voll akzeptieren.

LG,

Melanie

Link to comment
Share on other sites

Guest Lady Sunlight

Hm... irgendwie ist das bei uns nicht so... Klar guck ich hin ob er auch alles "richtig" macht (was heißt eigentlich richtig...?:confused: ) naja aber ich sag ihm dann halt wie ich das sehe oder er fragt mich dann auch.

Mensch ich weiß noch wie doof ich mich beim ersten Wickeln angestellt habe und beim Umziehen:rolleyes: , ich musste das auch alles lernen und das weiß er auch. Er fühlt sich nicht gekränkt, wenn ich sage, dass ich etwas anders machen würde.

Er hat in der letzten Woche das 1. Mal die Maus gewickelt, ich saß daneben und hab zugeguckt, er fragte ob das ok ist wie die Windel sitzt. Er hat das ganz toll gemacht, auch wenn ich die Windel "richten" musste :P .

Link to comment
Share on other sites

Ohja, das kenne ich auch :D

Ich verkneife mit die Kommentare (fast :rolleyes: ) immer. Muss mir zwar regelrecht auf die Zunge beissen, aber ist glaub ich besser so. Ich meine, es sind ja keine Sachen, die schlimm sind (zum Beispiel der Grossteil des Breis landet irgendwo, aber nicht in ihrem Mund. na, muss eh noch Nachstillen, dann eben etwas mehr) und ich will ja auch nicht, dass er total entmutigt ist durchs ewige Besserwissen ;)

Link to comment
Share on other sites

Guest Lorelai

Ich versuch es auch mit den üblichen Tricks, ihn nicht zu schell resignieren zu lassen :D

Aber zm Beispiel gestern hab ich ihm die Kleine gegeben, um mir ein Brot zu machen. Nunja, die Kleine war ein bisschen am nörgeln, weil das so'n Spass macht...

Jedenfalls ruft mein Freund seinen Kumpel an um irgendwas wichtiges zu klären, und die Kleine fängt an zu weinen. Dann bekomm ICH ein schlechtes gewissen, weil mein Freund nicht in Ruhe telefonieren kann. Und war kurz davor zu ihm zu gehen, und ihm die Kleine abzunehmen...

Dann dachte ich mir aber: "Wenn er seinen Kumpel aber ausgerechnet DANN anrufen muss, wenn er die Kleine auf dem Arm hat und ich beschäftigt bin, is er selber schuld" :rolleyes:

Aber er feiert ja auch kleine Erfolge...Gestern morgen hab ich noch gepennt und er hat sie gewickelt. Dabei hat sie sich dann angepinkelt und er musste ihre Klamotten wechseln. Bis jetzt wollte er ihr nie Sachen über den Kopf ziehen, aber gestern hat er es gemacht, und das sogar besser als ich beim ersten Mal :D

Link to comment
Share on other sites

Guest LindaK

Ich glaube, Du hast uns ein kleines bisschen angeschwindelt! DU BIST GAR KEINE BESSERWISSERIN! :D Und wenn, dann so ne geheime, dass Dein Freund es gar nicht mitbekommt - ne heimliche Besserwisserin also! Und glaub mir - das sind wir doch alle, oder Mädels?

Link to comment
Share on other sites

Guest Lorelai

Ihr habt ja Recht, und deswegen hab ich das gleich mal geändert und ihn heute ständig korrigiert, mal so testweise :)

Und irgendwann meinte er dann leicht genervt: "Wenn du so weiter machst, kannste deinen ******* grad mal selber machen!"

Also lieber wieder die heimliche Indoktrinierung :D

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist noch nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Auch kommst Du in verschlossene Bereiche rein und kannst die Clubs besuchen. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Falls Du übrigens keine Email von uns bekommst, schau im Spam Bereich nach oder nimm Kontakt mit uns über das Kontaktformular auf.
    Es kann 24h dauern bis wir dich freischalten. Du musst Deine Email bestätigen, sonst dürfen wir Dich nicht in das Forum lassen.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte mit Deiner Email an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.