Jump to content

baby immer bei sich haben wollen

Rate this topic


nele77
 Share

Recommended Posts

hallöchen!

kennt ihr das, daß ihr euer baby am liebsten niemandem in die hände geben wollt? außer natürlich dem vater. bei meinen eltern habe ich da sehr große probleme, besonders bei meiner mutter. dier aber auch immer irgendwelche kommentare abgibt wie z.b.: der ist do viel zu kalt angezogen...kind ist am schreien: der hat bestimmr hunger o. kind ist am schreien, der hat bestimmt bauchschmerzen, oder wir sind am essen er fängt leicht an zu schreien, schwups steht sie auf nimmt ihn auf den arm. oder sie drängt sich auf, und sagt wenn wir sie besuchen, dann sollen wir den kinderwagen mitnehmen sie geht dann mit ihm spazieren, damit wir mal unsere ruhe haben. hall....ich brauche keine ruhe von dem kleinen.... auch bei der schwiegermutter habe ich mittlerweile probleme... nachdem sie mal mit dem kleinen bei uns hier spazieren war (auch aufgedrängt, bzw. ohne weiter zu fragen ist sie losgezogen)) und sich dann verlaufen hat (er war gerade mal 3 monate) und 2,5 stunden später nach vereinbarter uhrzeit wiederkam

kennt ihr das? ihr möchtet am liebsten niemanden mehr besuchen? mein mann sieht das alles lockerer.... er emint wir können ja mal ins kino gehen...dann bringen wir den kleinen zur oma oder so. ich kann es einfach nicht.

es hat noch nicht mal etwas damit zu tun dass ich nicht loslassen will.... bin ich mit meinen ehemaligen arbeitskollegen unterwegs ist das kein problem...aber da drängt sich dann niemand auf, ich bekomme auch keine "ratschläge" zu hören.

hilfe...wie soll das bei der taufe z.b. werden...ich möchte nicht das der kleine nur rumgereicht wird. zumal der dann eh nervös wird und schreit.

aber eigentlich möchte ich nicht nur zu hause sein. wären diese dummen sprüche nur nicht... mit meiner mutter hatte ich nun schon so eine auseinandersetzung dass die den kleinen seit 1,5 monaten schon nicht mehr gesehen hat. dieses übervorsichtige bei der.... ich komme damit nicht klar. selbst wenn der kleine beim opa ist kommt sie an...ob er auch alles richtig macht und nach 3 minuten schnappt sie sich den kleinen. *grabsch*

kennt ihr sowas? ich weiß nciht was ich da machen soll.... ich bin nur oft so fertig dass es mir nach irgendwelchen besuchen richtig schlecht geht. so kann es doch nciht weitergehen...wenn schon reden nichts bringt...was dann?

aber ich kann bei besuchen nicht alles "runterschlucken" nicht alles so hinnehmen.... manchaml weiß ich nciht ob ich es etwas eng sehe...wobei mein mann mir da schon zustimmt.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Nele,

wie alt ist dein Zwerg jetzt?

Also ich finde es ganz normal, dass du was dagegen hast, wenn sich andere so sehr in die Erziehung deines Kindes einmischen und dich als Mutter dabei vollkommen übergehen.

Ich hatte Angst, dass meine Mutter so wird wie deine nach der Geburt, weil sie an sich ein recht dominanter Mensch ist. Aber zum Glück reißt sie sich zusammen. Sie lässt mich als Mama machen, sie schnappt sich unsere Kleine nicht einfach. Sie fragt mich vorher, das finde ich korrekt so. Schließlich bin ich die Mama, und sie ist "nur" die Oma.

Runterschlucken solltest du deine Meinung bei Besuchen auf keinen Fall. Du bist die Mutter, du bestimmst, wo es langgeht. Dass es eurem Sohn gut geht ist ja wohl der beste Beweis, dass du alles richtig machst.

Vielleicht solltest du mit deiner Mutter mal reden. Wenn ihr ihr den Kleinen mal für einen Abend überlasst, damit ihr ins Kino gehen könnt oder so, dann sprich vorher mit ihr, gib ihr genaue Anweisungen, wie sie mit ihm umzugehen hat. Wenn sie sich nicht dran hält, und du merkst das (z.B. weil er unruhig ist, weil sein gewohntes Ritual verändert wurde, oder er Verdauungsprobleme hat, weil sie ihm was anderes zu essen gegeben hat), dann sag ihr, das das so nicht geht und sie ihn nicht mehr alleine haben kann. Du machst das ja nicht, um ihr eins auszuwischen, sondern aus Sorge um dein Kind. Und du kennst es nunmal am besten, weil es DEIN Kind ist. Meine Mutter ist noch nie mit unserer Tochter alleine losgezogen, ich bin immer mitgegangen zum spazieren gehen.

Bei der Taufe, behältst du ihn einfach auf dem Arm, die Verwandschaft darf schauen aber nicht grabschen, basta. Du sagst ihnen klipp und klar, er mag das nicht, und dann müssen sie das respektieren. Wenn es ihm (und dir!) zu viel wird, dann ziehe dich mit ihm zusammen in ein stilles Zimmer zurück, in dem ihr dann nicht gestört werden dürft. Er soll ja auch etwas von seiner Feier haben und nicht total gestresst sein am Ende.

Sei stark für dein Kind! Du machst das schon richtig so.

LG,

Melanie

Link to comment
Share on other sites

Hallo.

Ich kenne zum Glück nur so Texte wie: ist viel zu kalt/warm angezogen, hat Hunger, muß Bäuerchen machen, ist müde usw.

Die kamen auch ausschließlich von meiner Mutter, das war ok (so sind Mütter und so werden wir später auch sein) :D jemand anderes hätte das nicht sagen dürfen.

Bei uns ist es üblich das gefragt wird, wenn jemand das Baby halten möchte.

So war es zumindest bei meiner Tochter (jetzt 10 Jahre) und ich werde es auch bei unserem Sohn der im November zur Welt kommt, nicht anders handhaben.

Auch meine Mum hat ihre Tipps schnell seinlassen :) zum einen weil ich mich dann auch mal grade gemacht habe, zum anderen weil einiges passiert ist.

Sie hat mich ständig zur Vorsicht aufgefordert, hier mal Beispiele:

Meine Eltern haben in der Küche eine Sitzecke, über dem Platz wo ich immer sitze wenn ich dort bin, hängt ein Hängeschrank.

Immer wenn ich mit Baby auf dem Arm zu meinem Platz ging hieß es: pass auf den Schrank auf.

Tja, eines Tages hielt meine Mum das Baby auf dem Arm, wollte sich auf meinen Platz setzen unnnnnd PENG! Danach hat sie nie wieder gesagt, daß ich aufpassen soll.

Finger in der Haustür wurden auch mal eingeklemmt, auch die eine Zimmertür über den großen Onkel meiner Tochter geschoben (Türen sind wegen Laminat gekürzt) der ganze Nagel wurde ins Nagelbett geschoben. Ist alles nicht mir, sondern meiner Mutter passiert. So gesehen entschuldbar, da fehlte die Routine, Theorie und Praxis waren immer schon 2 Paar Schuhe ;)

Auslöser war immer, daß meine Tochter weinte. Ich bleib gelassen, Oma sprang auf und rannte hin und wums war es passiert. Schnell schnell ist halt nicht immer angebracht...

Wie alt ist denn Dein Kind jetzt? Hast Du mit Deiner Mutter schonmal Klartext gesprochen, ihr gesagt was Du nicht wünscht?

Einen Säugling auswärts schlafen zu lassen, finde ich eh nicht so prickelnd.

Deine Mutter muss begreifen, daß es Dein Kind ist und nicht ihres, das selbe gilt für die Schwiegermutter. Na mal abwarten was da ab November noch wieder auf mich zukommt. Bei meiner Mutter mache ich mir keine Sorgen, aber bei Schwiegermutter schon...

LG

Sandra

Link to comment
Share on other sites

danke für eure antworten.

unser kleiner ist jetzt 4,5 monate.

mit meiner mutter habe ich klartext geredet. sie ist nun eingeschnappt, meint wenn sie ja alles falsch macht, dann macht sie gar nichts mehr. so ist sie.

ich denke nur, es ist mein recht ihr die dinge zu sagen, wenn sie damit nicht umgehen kann, ist das nicht mein problem. auch ahbe ich nicht gesagt dass sie alles falsch macht. nur gehen mir halt manche sachen auf den keks, die ich mir nicht gefallen lasse. hey... das mit dem bäuerchen bei dir...das erinnert mich auch eine situation. unser kleiner hatte koliken...ziemlich heftige (wünsche ich ja niemanden). nun ja...wir waren da zu besuch. ich habe ihn gestillt. er hat hinterher ganz normal bäuerchen gemacht. dann kamem seine koliken (wie immer nach oder während dem stillen). meine mutter nahm ihn auf den arm. irgendwann wurde er ruhiger und machte noch ein bäuerchen. dann kam ein spruch: na, hast du vorhin nicht genug bäuerchen gemacht. ja, es ist nun mal so, daß kinder wenn sie über minuten heftig schreien auch bäuerchen machen müssen... diese indirekte und nicht gerechte kritik.

das mit dem fragen, ob sie den kleinen nehmen dürfen ist eine gute idee... nur ob man dies noch im nachhinein einführen kann... ich werde es versuchen.

anscheinend müssen erst solche sachen passieren wie bei dir sandra...

Link to comment
Share on other sites

Ja, solche Besserwisserei kenne ich auch. Es wurde ständig gefragt, wann ich denn nun endlich abstille (hab es letztendlich getan, als meine Maus fast 11 Monate war). Und wann ich endlich mit dem Töpfchentraining anfange. Hallo, sie ist grad mal ein Jahr! Aber da kann sie reden, sie weiß schon, dass ich es so mache, wie ich es für richtig halte und basta.

Hmm, vielleicht kannst du in einer ruhigen Minute nochmal mit deiner Mutter reden. Sag ihr, dass du dich als Mutter übergangen gefühlt hast. Dass du schon willst, dass sie sich auch um deinen Kleinen kümmert, aber dass du nunmal die Mutter bist und das letzte Wort hast. Das muss sie so akzeptieren, daran führt kein Weg vorbei. Klar hat sie dich ja auch großgekriegt, aber heute wird doch vieles anders gesehen (siehe die Ansichten meiner Mutter).

Also mit 4,5 Monaten ist euer Sohn schon noch sehr klein, um ihn mal wegzugeben. Ich würde mich da auch nicht wohlfühlen. Wir sind das erste Mal ohne unsere Maus ausgegangen, da war sie 3 Monate alt. Aber richtig wohl war mir dabei nicht, und wir haben die ganze Zeit (waren für 2 Stunden in der Kneipe) nur über sie geredet.

Naja, das nächste Mal hat dann auch ganz schön auf sich warten lassen. Du wirst es schon merken, wenn du bereit bist.

LG,

Melanie

Link to comment
Share on other sites

Guest Giuliana2111

grins

ich denke das kennen alle mamis hier , die einen so heftig wie du die anderen vielleicht etwas weniger...

ich hatte beim ersten kind auch viel probleme mit meiner umwelt... wir wohnen auf dem dorf... nicht klein aber auch nicht soooo groß... jede omma ist hier der meinung, sie müsse in den wagen fassen...

im winter treff ich eine omma, die hält regelrecht den wagen an und sagt: oh das ist doch de jüngste müller und reisst das kissen vom wagen, und sagt dann: das kind sei viel zu dünn angezogen:confused: es war aber bis eben schön warm zugedeckt...

ja melanie hat recht du musst den leuten klar sagen das sie dies und jenes unterlassen sollen.. und gerade die verwandtschaft sollte dies aktzeptieren...wenn sie beleidigt sind , na und... es geht um dich und dein baby....

lg jasmin

Link to comment
Share on other sites

Hallo nochmal.

Meine Mutter betreffend kann ich sagen, daß sie mir auch viele gute Tipps gegeben hat, so ist das ja nicht.

Was das trocken werden angeht auch. Sie hat mir gesagt, wie sie das damals mit meiner Schwester und mir gemacht hat, ich habe es auch so gemacht, meine Tochter war noch kein Jahr, als sie trocken war, kurz danach auch in der Nacht.

Die Tipps der Mütter sind sicher nicht immer schlecht, es kommt nur darauf an, wie es verpackt wird :o

Schlimm sind Dinge wie: "das haben meine Kinder nicht gemacht" - nöhö, wir haben andere Dinge gemacht :rolleyes: Das musste ich mir zum Glück noch nicht anhören, aber sehrwohl meine Schwester, sie hat nochmal 2 Nachzügler bekommen, die Große ist 20 Jahre.

Das sind so Dinge, die sich Mütter denken können, sie müssen nicht alles aussprechen, wir die jungen Mütter sind schließlich keine Babys mehr :)

LG

Sandra

Link to comment
Share on other sites

au ja das kenn ich auch alles, zum glück bekomme ich das immer nur in Häppchen serviert weil meine Mutter zuweit weg wohnt und meine Schwiegermutter wohnt zwar in der selben Stadt lässt sich aber nie blicken, ruft nur an oder schickt sinnlose Karten zu OStern... :rolleyes:

Man hat zwei Varianten entweder man schaltet auf Durchzug oder man beginnt den Mutter Tochter Konflikt!

Ich habe meine Mutter zu Ostern besucht und schon am ersten Tag, wir wollten "nur" einkaufen, ging es los, die Hose ist zu dünn die Jacke ist zu warm, warum bleibst du nich hier ich geh schnell alleine... Nach dem Mittag, die kleine ist müde (ach neeeeee, sie gÄhNt weil sie SAuerstoffmangel hat...:cool: ) Na ja irgendwann ist mir der Kragen geplatz, seit dem ist Ruhe!

WO man hinhört immer das selbe mit den Omas! Bleibt nur eine HOffnung!

HOFFENTLICH WERDEN WIR NIE SO!!! :eek:

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist noch nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Auch kommst Du in verschlossene Bereiche rein und kannst die Clubs besuchen. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Falls Du übrigens keine Email von uns bekommst, schau im Spam Bereich nach oder nimm Kontakt mit uns über das Kontaktformular auf.
    Es kann 24h dauern bis wir dich freischalten. Du musst Deine Email bestätigen, sonst dürfen wir Dich nicht in das Forum lassen.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte mit Deiner Email an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.