Jump to content

Bitte Hilfe! Nix kann ich ihr Recht machen!

Rate this topic


Blackpearl
 Share

Recommended Posts

Mädels, helft mir weiter! Ich bin fix und alle und offen für jegliche Art von Ratschlägen, Tips und Rat!

Nix hilft was. Ich kann machen was ich will. Grad liegt sie auch wieder am Boden und schreit! Aber ich kann nicht hin zu ihr, bin viel zu sauer grad.

Seit drei Tagen dreht sie völlig durch. O.k. sie hat Schnupfen, akzeptiere ich ja, ich will ihr helfen, aber heute gehts ihr von dem her gesehen, eigentlich gut. Aber nix passt. Tragen nicht, hinlegen nicht, auf dem Rücken liegen nicht, auf dem Bauch liegen nicht, stillen nicht, Flasche nicht... Nichts. Einfach nichts.

Ich kann nix machen. Die Wohnung versinkt im Dreck. Ich kann nicht auf die Toi. Die Wäsche stapelt sich. Ich weiß nicht mehr, wohin mit mir, wohin mit ihr. Ich bin nur noch gereizt und total kaputt.

Seit vier Monaten war ich nicht mehr alleine draußen, keine Minute für mich. 24 Std. am Tag muss ich für Johanna da sein. Ohne Hilfe! Und NEIN, mein Mann ist keine große Stütze - was ich bedingt verstehe, da er im Studium ist und auch lernen muss...

Ich kann Johanna dann auch nicht stillen... ich will es auch nicht. Ich bin da viel zu aufgewühlt und wütend, wenn sie an mir rumnuckelt. Es GEHT NICHT!

Mittwoch morgens bin ich um 6 auf und gestern um halb neun abends ins Bett... War durchgehend wach. Meine Nerven liegen blank. Ich fühl mich nur noch wie eine Maschine, die funktioniert...

Was soll ich denn bloß noch alles machen? Nicht einmal rumtragen hilft! Aber ich kann es nicht mehr hören, das andauernde Gejammer und Geschrei... Und NEIN, es hilft mir auch nicht, daran zu denken, dass es "bloß" ein Schub ist... Fünf Höllenwochen liegen hinter mir und ich bin am Ende....

Bitte gebt mir Tips. Wie soll ich denn Johanna noch beschäftigen? Wie soll ich mit ihr umgehen?

Link to comment
Share on other sites

Guest Lady Sunlight

Hey Süße!

Kannst du deine Kleine nicht mal für eine Stunde jemanden geben, der mit ihr Spazieren fährt oder so, damit du dich mal ausruhen kannst?

In erster Linie denke ich musst du was für dich tun, denn dann bist du auch wieder gelassener und ruhiger um für deine kleine Maus da zu sein!

Johanna merkt das ganz genau, dass du dich nicht wohl fühlst, das du gereizt bist und eigentlich auch völlig am Ende mit deinen Nerven! Und es kann hier sicher jeder verstehen, jedem geht es mal so. Du bist rund um die Uhr Mama und Hausfrau, hast keine Zeit für dich alleine und das muss du ändern.

Denk auch ein wenig an dich, wenn es dir möglich ist. Frag jemanden der dir das Mäuschen mal abnimmt, so kannst du dich mal erholen und fühlst dich etwas besser um dich wieder um deine Kleine zu kümmern...

Alles Gute!

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

sei erstmal ganz lieb gedrückt.Solche Phasen kenne ich nur zu gut, ich weiß, das hilft dir jetzt auch nicht.Aber wie schon gesagt wurde, die kleine merkt das, wenn du unzufrieden bist, und so lange das so ist, wird sich wenig ändern.Es wäre echt gut, wenn du mal für kurze zeit etwas für dich tun könntest.Du hast bestimmt eine so süsse Tochter, die kleine kann nichts dafür.Sie weiß garnicht was im Schub mit ihr geschieht, und auch nicht, was mit dir los ist.

Viele Grüsse

Nicole mit Ronja

Link to comment
Share on other sites

Ich weiß, dass sie nix dafür kann, dass sie bestimmt weder böse noch sonstwas ist... kann sich halt einfach nicht anders helfen, als weinen und schreien.

Ich liebe dieses Kind abgöttisch... Ich gebe alles für sie, aber ich komm mir vor, wie die schlechteste Mama - obwohl ich weiß, dass ich es nicht bin. Aber nix passt ihr im Mometn und das bringt mich zur Verzweiflung.

Ich sitz am Boden, spiel mit ihr, beschäftige mich mit ihr. Lass sie in Ruhe, wenn sie das will. Ich tu ja e alles für sie... und trotzdem ists nicht gut genug. Das macht mich einfach fertig. Weil ich seh ja selbst, dass was ist mit ihr, dass ihr was zu schaffen macht...

Hat sich so eingeschrien der Zwerg, dass ich jetzt bei Regen spazieren gegangen bin... Seh aus wie ein Chowchow jetzt, aber egal - Johanna schläft. Hab sie jetzt im Kiwa gelassen und steht vor der Tür. *lächel*

Seit Dienstag kann sie sich völlig ohne Hilfe vom Rücken auf den Bauch drehen. Bloß - wenn sie dort dann ist, dauerts nicht lange und sie meckert?! Wenn ich sie wieder zurückdrehe, bzw. ihr dabei helfe, weil sies selbst noch nicht kann, dann meckert sie ebenfalls und dreht sich sofort wieder auf den Bauch... und meckert weiter! Wie soll ich ihr da helfen? Kann ich da was machen? Ich würd ihr so gerne helfen, aber bin echt ratlos mittlerweile!

Und DANKE noch ihr beiden für die lieben Antworten!:o

Link to comment
Share on other sites

huhu du!

ich weiß, was ich jetzt schreibe ist nicht einfach und du wirst dir denken: guter tipp :mad:

du solltest versuchen viel ruhiger und gelassener zu werden. versuche geduld mit dir und dem kind zu bekommen.

es ist ein kreislauf. du bist gestresst, das kind merkt, dass was nicht stimmt und heult immer mehr.

wie gesagt, ic hweiß es ist nicht einfach. weint sie denn auch im wagen? ich war die erste zeit total viel spazieren. frische luft tut eich beiden gut.

ich würd wirklich mal zusehen, dass jemand mit der kleinen ne stunde raus geht oder so

alles gute!

Link to comment
Share on other sites

Nein beim Spazierengehen weint sie nie. Das gefällt ihr. Da kann sie rumgucken und schläft oft ein - so wie vorhin...

Ich weiß und Du hast vollkommen Recht, dass ich ruhiger sein muss. Aber wenn man schon angeschlagen ist, dann ist das in der Tat nicht so einfach. :o Und es ist trotzdem ein Tip und auch Dir ein riesen Danke dafür.

Ich merks ja selbst, dass ich mal wieder alleine raus muss. Am Montag ist das geplant... Aber der liebe Papa meint ja jetzt schon, dass ich halt die Kleine dann mitnehmen muss, wenn sie sich von ihm nicht ins Bett bringen lässt. Aber da muss er durch, der Gute. Hilft alles nix.

Und auf der anderen Seite fällt es mir unendlich schwer, mich von der Kleinen zu trennen - auch wenns nur für kurze Zeit ist. Hab ich ein ungutes Gefühl irgendwie. Und wenn, dann mag ich sie echt nur beim Papa lassen eigentlich.:o

(Sie schläft immer noch...:cool: Seit einer Stunde jetzt...:cool:)

Link to comment
Share on other sites

ich kann dich verstehen. ich hatte auch mal diese unruhige phase und war gereizt. bin dann her gegangen und habe die kleine dem papa einfach mal für ne halbe stunde stunde aufs auge gedrückt, bin mit dem hund raus oder einfach alleine und ganzzzzzzzzz in ruhe einkaufen gegangen. das hat echt wunder bewirkt.

dann mach es doch montag so, das du erst gehst wenn die kleine im bett liegt. mach ich eigentlich auch immer. selbst tags über geh ich nur wenn sie gerade schläft.

anstonsten wenn man dem kind nichts recht machen kann und nicht mehr ein weder aus weiß, gibt es viburcol zäpfchen die sind homopatisch. den tippe hatte ich auch aus einem froum bekommen und es hilft teilweise. selbst die in der apo sagte sie sind gut wenn man den kinder nichts recht machen kann.

denn larissa hatte auch ne phase da konnte ich alles machen was ich wollte, es war nichts rein gar nichts richtig. und es ging auch 4 tage lang. war fertig, aber nicht so das es sich auf die kleine hätte übertragen können. wollte einfach nur schlafen...

Link to comment
Share on other sites

au weia. Lass dich mal drücken. Ich kann mir den anderen nur anschließen: du brauchst eine Auszeit, um wieder ruhiger mit ihr umgehen zu können. und wenn dein mann sie nicht ins bett bringen - zum schlafen bringen - kann, muss er sie eben herumtragen spazierenfahren, mit ihr spielen. Ganz einfach. soll er sich etwas einfallen lassen.

Und wenn sie nur beim spazierenfahren schläft, dann mach das vorübergehend so.

Der einzige Trost, den ich noch für dich habe: wenn ich so weit war, war das dann meistens einer der letzten Tage des Schubs.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

wie die anderen schon schrieben: Du brauchst unbedingt Zeit für dich! Eine gute Mutter tut auch mal was für sich, damit sie anschließend wieder ausgeglichener ist und sich mit neuem Elan ihrem Kind widmen kann. Und so ein Zwerg, der nicht reden, sondern nur motzen und schimpfen, der sich nicht so fortbewegen kann, wie er gerade möchte und der vermutlich gerade Zähne bekommt, ist eine echte Herausforderung! Das kann man kaum allein schaffen, ohne völlig kaputt zu sein!

Bring doch die Maus mal zur Oma! Omas haben meistens eine Engelsgeduld mit ihren Enkeln! Am Anfang nur kurz, damit du merkst, ob alles klar geht und wenn es klappt, kannst du auch mal ein paar Stunden wegbleiben. Die machen das schon! Immerhin haben sie auch eigene Kinder gehabt.

Wenn sie sich vom Rücken auf den Bauch dreht und dann meckert und du nicht weißt, was sie will, kannst du leider auch nicht viel mehr machen, als sie zu unterstützen und ihr zu zeigen, wie sie sich a) wieder zurückdrehen kann und B) wie sie allgemein herumrollen kann. Wenn sie weiterhin unzufrieden ist, kannst du sie nur trösten, mehr nicht! Du musst sie auch nicht immer beruhigen können! Woher sollst du immer wissen, was sie hat? Wenn sie das Gefühl hat, dass du für sie da bist, gibst du ihr alles, was in dem Moment möglich ist!

In einem halben Jahr hast du viel mehr Abstand zu der Babyzeit und wirst ihr wahrscheinlich schon hinterhertrauern. ;) Ich weiß, ein halbes Jahr klingt viel, aber was ist ein halbes Jahr im Vergleich zum ganzen Leben?

LG und gute Nerven!

Link to comment
Share on other sites

hallo blackpearl.

genau, du mußt mal raus und was für dich tun. was bei mir immer supi hilft: ins auto rein, mucke bis zum anschlag :D und gas und den ganzen stress der stasse geben.aber im vernünftigen rahmen-das gaspedal!!!!! :P

und was ich auch sagen muß, schön wenn du immer für die kleine da bist und alles machst......aber studium hin oder her, beim "machen" hatte der papa doch auch zeit, oder?! :rolleyes:

mein mann muß die kleine jetzt auch öfters nehmen, als er bock drauf hat-weil seine geduld nur ein tausenstel von meiner ist, aber schitt egal-das kind hat 2 elternteile und nicht nur ne mama.

ja und versuch die kleine mehr abzugeben, auch wenn´s dir schwer fällt. wir haben das von anfang an reichlich gemacht und das hat den vorteil, das sie bis jetzt noch nie gefremdelt hat und sie es bei fast alles toll findet.(wenn wir mal irgendwo zu besuch sind-da sind ja so wie so alle kinder**** und schleppen sie freiwillig-sowas muß man immer nutzen)

unsere omas + opas sind sehr erfahrene großeltern, mittlerweile und das abentliche "ins bett bringen" klappt auch mit ihnen.ja, sie meckert schon, weils halt nicht mama ist, aber da muß sie durch.

kinderwagen schieben-bei jedem wetter..... wenn nix geholfen hat, das hat´s immer gebracht. ich war grad ne sekunde an ner frrischen luft, schon waren ihre augen zu und sie hat gepennt, bis ultimo. vielmals sind die zwerge auch so müde, das sie sich gegens schlafen wehren-kann ich ein lied von singen.

mittlerweil, wenn ich merke, das sie müde ist, kommt sie in ihr bettchen-babyfon an, tür zu und lass sie ruhig brüllen....das dauert 5 min und das schläft das mäusi seelig.

hoffe es hilft dir-wünsche dir viele nerven und durchhaltevermögen

lg petra

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist noch nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Auch kommst Du in verschlossene Bereiche rein und kannst die Clubs besuchen. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Falls Du übrigens keine Email von uns bekommst, schau im Spam Bereich nach oder nimm Kontakt mit uns über das Kontaktformular auf.
    Es kann 24h dauern bis wir dich freischalten. Du musst Deine Email bestätigen, sonst dürfen wir Dich nicht in das Forum lassen.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte mit Deiner Email an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.