Jump to content

Wie soll es weitergehen??

Rate this topic


Ladydotcom2004
 Share

Recommended Posts

Hallöchen,

ich bin Mutter von zwei Kindern, einem Jungen (Tobias,8 Jahre) und einer Tochter (Lena, 6 Jahre). Meine Tochter geht noch in den Kindergarten, mein Sohn in die zweite Klasse.

Am besten ich fange ganz vorne an...also:

Tobias kommt in der Schule nicht wirklich zurecht, sein Verhalten ist nicht so wie die Lehrer es gerne hätten. Seine Leistungen sind sehr gut (noch!?), aber ansonsten läuft es nicht besonders. Das heißt:

Er stört den Unterricht, quatscht ständig dazwischen wenn Erwachsene sich unterhalten, ist grundsätzlich an nichts schuld wenn was vorgefallen ist, fühlt sich dann also wenn konsequenzen aufkommen grundsätzlich schlecht behandelt.Dementsprechendes Theater macht er dann auch!! Wenn im Unterricht zettel verteilt werden die sie machen sollen, und er da keine Lust zu hat, diskutiert er mit dem entsprechendem Lehrer rum, im vorbei gehen wird hier und da mal jemand angetatscht oder geschubst...ein Beispiel: Sie hatten Pausenende, wie das dann so ist wollen alle gleichzeitig die Treppe rauf. Irgenein Kind wird geschubst, und fällt dann versehentlich gegen Tobias. Der dreht sich um, im festen glauben das das sein Nachbar Philip war, und schubst ihn dann, so heftig das der mit der Nase auf die Treppe fiel, und meine Freundin ihn abgeholt hat und erstmal zum Arzt mußte. Tobias hat keinerlei Sozialverhalten gezeigt, hilfe beim aufstehen oder entschuldigung...erst nachdem ihm die Lehrerin klar gemacht hat was er da gemacht hat,und das er sich doch entschuldigen sollte, hat er sich dann entschuldigt. Bei den Elternsprechtagen im ersten Schuljahr wurden mir solche Sachen dann erzählt, aber auch immer mit dem endsatz "wir haben ihn aber im Griff" .Bei dem vorletzten Elternsprechtag haben sie mich dann gefragt, ob ich nicht mal jemanden vom sozialem Hilfedienst oder so zurate ziehen möchte, sie wären wohl ziemlich ratlos. Natürlich habe ich gesagt, ich möchte ja auch das sich was ändert. Ich verstehe einfach nicht, das er sich so verhält, wo er doch aber so clever ist!? Ich hab dann einen Termin gemacht, und bin mit meinem Mann dahin. Er hat sich dann alles angehört, und bei unserem Gespräch festgestellt, das mein Mann durch seinen Beruf kaum da ist (LKW Fahrer) und ich (gehe putzen) am nachmittag auch nicht viel Zeit habe. Tobi ist in der zeit alleine zuhause. Darauf bezog er jetzt das hauptproblem. Das Tobi gefrustet ist, und die Wut die er aufbaut in der Schule abläßt, da er die wertvolle zeit die er mit mir hat, genießen möchte. Gut, das war im November letztes Jahr. Ich habe alle Hebel in Bewegung gesetzt das Tobi in der Betreuung aufgenommen wird, er wollte es gerne, schon vorher, und mir ist auch wohler wenn er nicht so oft alleine zuhause ist.

Leider hat sich seitdem aber nicht wirklich was verändert, letzte Woche war wieder Elternsprechtag.. da kamen dann wieder ähnliche Geschichten wie oben beschrieben. Zwischendurch beraten die Lehrerinnen (er hat zwei) ob es nicht besser ist wenn er ein paar Tage in eine andere Klasse geht, und als würde er das riechen, klappt es dann ein paar Tage wieder gut. Also immer bevor das Fass dann überläuft kriegt er noch schnell die Kurve, aber erst dann... Ich weiß nicht mehr was ich tun soll, ständig rede ich mir bei ihm den Mund fusselig. Er gelobt besserung, ja Mama jetzt änder ich mich, jetzt wird alles besser....das hält maximal für ein wenn überhaupt zwei Tage, und dann ist alles wieder beim alten. Zuhause, hält es sich in Grenzen, sicher versucht er zwischendurch bei mir mal aufmüpfig zu werden, oder zu diskutieren, aber im Grunde weiß er das er sich das sparen kann, sonst gibt es konsequenzen (früh ins Bett, Fernsehverbot...etc.)

Hat irgendjemand eine Idee, was ich tun kann,bevor es irgendwann zuspät ist??

Für Ideen oder auch Fragen etc. wäre ich sehr dankbar!

Liebe grüße Andrea

Link to comment
Share on other sites

Hey Lady:) !

Hast du deinen Sohn denn schon mal gefragt was ihn stört bzw. warum er sich so verhält?? Wenn ja, was hat er geantwortet??

Übrigens befinden sich Kinder in dem Alter in einer Vorpupertären Phase, die wie bei richtigen Pupertierenden auf und ab geht...bei dem einen kommt es halt mehr raus und bei dem anderen weniger.

Vielleicht macht er dass alles aber deswegen weil er ohnehin schon der " Buhmann" ist, also warum nicht einfach weiter provozieren, so wird ihm ja schließlich "Achtung" geschenkt!

Das Problem könnte in viele Richtungen gehen und als Außenstehender kann man da nur spekulieren... ich kann dir nur raten mit ihm zu reden, allerdings nicht in der Form: " warum hast du dass gemacht"? " Was soll das von dir"? Sondern ihn einfach fragen was ihm besonders gefällt und was nicht etc.

Hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen?!

Lg :)

Link to comment
Share on other sites

Hallöchen :)

danke für deine Antwort....

ja, ich hab ihn schon gefragt, er antwortet eher ausweichend oder mit weiß ich auch nicht. Erzählt mir bestimmte Situationen aus der Schule, was er nicht gut fand. Ansonsten spricht er gut über die Schule, es ist also nicht so das er nicht hin will oder ähnliches. Allerdings muß ich schon zugeben das ich eher doch in die Richtung "warum hast du das gemacht" gefragt habe. Werde aufjedenfall nochmal nach haken....und hoffen das wir das hinkriegen. Die Lehrer und auch ich machen uns Gedanken das es sonst vielleicht so kommen könnte, das ihn seine Leistung auch nicht mehr interessiert, da ja eh alle immer nur gemein zu ihm sind. Sie achten schon extrem drauf, das er für Sachen die er gut macht gelobt wird. Aber das "sozialverhalten"...

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

Spontan kommt mir der Gedanke in den Sinn, dass dein Sohn die Grenzen anderer schlecht akzeptieren zu können scheint. Man könnte aus dem, was du schreibst den Eindruck bekommen, er glaubt immer im Mittelpunkt zu stehen und dass sich alles nach seinen Bedürfnissen richtet. Dass er damit aneckt, ist ja klar, weil jeder Mensch vor allem seine eigenen Bedürfnisse im Auge hat.

Vielleicht kannst du in einem ruhigen Gespräch mit ihm verschiedene Situationen, die sich abgespielt haben, durchgehen und ihn bitten, sich ganz unvoreingenommen in die Lage des anderen zu versetzen (also z.B. des Kindes, was er einfach gehauen hat oder des Lehrers, mit dem wegen den Aufgaben rumdiskutiert wird). Wenn er dann feststellt, wie er sich in der Lage fühlen würde, fällt es ihm vielleicht einfacher, darauf entsprechend einzugehen. Evtl. gibt es in eurem Familienalltag auch Momente, wo es ähnlich läuft und du kannst ihn dann gleich erinnern, dass er mal an die Bedürfnisse und Grenzen der anderen denken soll. Er selbst hat ja auch was davon, nämlich wird er von den anderen gemocht und seine eigenen Bedürfnisse werden ebenfalls ernst genommen und respektiert.

Falls er Probleme hat, weil er in bestimmten Situationen einfach zu impulsiv ist und sich schlecht im Griff hat, kannst du mit ihm ja Deeskalationsstrategien besprechen und ihn in eurem Alltag "üben" lassen. Also klares Aussprechen seiner Gefühle "Au, du hast mir weh getan. Was ist denn gewesen". Er muss lernen, seine Gefühle erstmal in Worten auszudrücken und versuchen, die Situation zu analysieren.

Ich würde ihn immer ernst nehmen. Das gibt ihm das Gefühl, dass du ihm helfen und weniger an ihm rummeckern willst.

Viel Erfolg!

LG

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hallo Andrea,

mit großen Interesse und viel mitgefühl für eure Situation habe ich deinen Bericht über eure Situation gelesen.

Ich habe selbst einen 8-jährigen Sohn in der 2. Klasse. Auch er kommt immer gut in Unterrichsstoff mit. Beim Elternabend kriege ich jedoch nur selten ähnliche, wenn auch nicht so schwerwiegende Sachen gesagt. Im Zeugnis stand dafür sogar, das sein Sozialverhalten nicht den Erwartungen entspicht.

Wir sind allerdings wegen anderen Probemen, die wir familienintern hatten vorher schon bei einer Kinder- und Jugendpsychologin/-psychiaterin gewesen und haben mit ihr darüber gesprochen. Auch haben wir hier eine Erziehungsberatungsstelle und eine Jugendhilfestation besucht und mein Sohn ist auch ein paar mal allein dagewesen.

Was uns dort gesagt wurde hat uns tlw. sehr viel geholfen, ihn zu verstehen und es uns leichte gemcht, unser Leben etwas umzustellen, das es langsam besser wird. Habt ihr bei euch auch solche Einrichtungen oder seid ihr vielleicht schon mal da gewesen?

Hat euer Sohn besondere Stärken im schulischen Bereich und evtl. besondere Hobbies die er nahmittags ausübt?

LG, leenchen

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist noch nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Auch kommst Du in verschlossene Bereiche rein und kannst die Clubs besuchen. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Falls Du übrigens keine Email von uns bekommst, schau im Spam Bereich nach oder nimm Kontakt mit uns über das Kontaktformular auf.
    Es kann 24h dauern bis wir dich freischalten. Du musst Deine Email bestätigen, sonst dürfen wir Dich nicht in das Forum lassen.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte mit Deiner Email an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.