Jump to content

Schwanger- und nun?

Rate this topic


Minimi
 Share

Recommended Posts

Mein Mann hat sich schon immer ein Kind gewünscht. Er hatte Geschwister und ist in einer intakten Familie wie sie im Buche steht aufgewachsen. Ich selber (seit gestern 30) hatte bis vor 10 Jahren nie was mit kleinen Kindern zu tun. Das waren bisher immer nur "kleine, chaotische Wesen mit eigenem Willen, der nicht immer sinnvoll ist". Dann kam seine Jugendarbeit im Verein. Für mich war die erste Zeit die Hölle. Ich konnte mit den Kids nichts anfangen ("Nehmt das doch mal weg"). Irgendwann hatt ich mich darangewöhnt, das ich zumindest Kids ab 7 um mich locker ein paar Tage aushalten konnte. Aber wir segeln und so sind die ganz kleinen nie bei der Jugendarbeit in der Nähe (wegen Gefahr durch ertrinken o.ä.). Ich selbst komme aus einer Familie wo ich mit deutlichen Abstand die jüngste war. Meine Freude waren Einzelkinder oder hatten größere Geschwister. Für meine Eltern war ich das "Vorzeigepüpchen" - wenn ich einen eigenen Willen hatte gabs Zimmerarrest. Aber als Teenager wird man stark und muckt auf.... Seit ich mit meinem Mann zusammen bin haben sich meine Eltern zurückgezogen. Unsere Welten liegen weit auseinander.

Ich habe heute morgen meinen Schwangerschaftstest gemacht - positiv. Ich weiß nicht, ob ich lachen oder weinen soll. Irgendwie freue ich mich das es soo schnell geklappt hat. Andererseits habe ich eine Höllenangst vor dem, was jetzt kommt: Schwangerschaft, Geburt (kann das nicht auch ohne gehen???), ein Baby. Wie soll ausgerechnet ich denn ein Baby versorgen? Ich habe doch gar keine Ahnung davon? Ich habe auch keinen Freundeskreis, der eng genug wäre diese intimen Fragen zu beantworten. Wie und wann bringe ich das meinem Chef bei das er eine neue Abteilungsleiterin braucht? Wie soll ich damit klar kommen aus eine Führungsposition in den Haushalt "abgeschoben" zu werden. Meine Kolleginnen die jetzt aus Ihren Erziehungspausen zurückgekehrt sind haben zwar an Charakter hinzugewonnen, aber "glucken" nur noch um die Kinder rum. Mit denen ist kein "normales" Gespräch mehr möglich. Wenn man sie fragt, was sie sich (!)zu ihrem Geburtstag wünschen, erzählen sie was ihr Kind zu Frühstück ist. Ist das normal? Ich will nicht so abstumpfen.

Ist eine unter Euch, die ähnliches kennt und irgendwie es geschafft hat eine normale "Familienmanagerin" zu sein? Vielleicht mit Halbtagsjob oder aufrechterhaltenen Kontakten? Wir habt Ihr diese beklemmenden Ängste in den Griff gekriegt?

"Jeder Mann sollte in seinem Leben ein Haus gebaut, einen Baum gepflanzt und einen Sohn gezeugt haben"- Wer gibt mir die Kraft das mit ihm zu meistern?

Irgendwie wollte ich dann mit Ihm ein Kind - vielleicht später auch mehr.

Link to comment
Share on other sites

Guest Samira

Kopf hoch, euer Baby ist also geplant, ganz überraschend ist dein positiver Test also nicht.

Dass man Ängste und Sorgen hat ist ganz normal.

Ich war am Anfang entsetzt, jetzt freue ich mich auf meine kleine!

Sie war nicht geplant.

Geniesse deine ss, die Ängste kommen bei mir immer wieder mal hoch, wenn man das erste Kind bekommt kann man sich ja so gar nicht vorstellen wie das mal werden soll wenn das kleine da ist...

Aber ich denke mir: andere Kinder sind auch gross geworden, meins schafft das auch!

Wie man ein Baby versorgt, das lernst du, glaub mir. Du liest automatisch so viel dass du dich bald auskennst was die Grundbedürfnisse angeht. Was dein Baby im Endeffekt mag und was nicht merkst du eh erst wenns da ist. Das ist ja bei jedem Menschen unterschiedlich. Das hast du bei deinem Mann auch erst herausfinden müssen, oder?

Mit der Sache nach dem Erziehungsurlaub kann ich dir leider erst nächstes Jahr was dazu sagen. Noch habe ich ein paar Wochen zu arbeiten...

Alles liebe!

Link to comment
Share on other sites

hallo Minimi

Erstmal doppelten Glückwunsch- einmal zum 30. Geburi und einmal zum positiven SS- Test.

Ich habe die gleichen Zweifel bei unserem ersten Bub gehabt. Studierte Frau, endlich abgeschlossen, super Job.

Ich habe die Erfahrung gemacht, man verändert sich, aber nur soviel, wie man selber zulässt. Nein, es nicht normal, dass jemand sich nur noch um die Kinder kümmert. Du wirst dein Leben ein bisschen neu ordnen, aber du wirst nicht auf alles verzichten müssen.

Für das was du verlierst, bekommst du ganz viel neues geschenkt. In vielen Dingen erhälst du eine völlig neue Sichtweise, dein Organisationstalent wird erheblich gefördert und auch deine Belastungsgrenze wird enorm nach oben verschoben.

Du hast jetzt neun Monate Zeit, dich auf die neue Situation einzustellen, für dich zu entscheiden, was wichtig ist und dann deine Prioritäten neu zu setzen. Auf keinen Fall wirst du abgeschoben!

Je nachdem in welcher Branche du arbeitest, ist es mehr oder weniger wichtig, deinem Chef einzuweihen. Für dich gilt jetzt das Gesetzt zum Mutterschutz.

Ich glaube dir, wenn du sagst es für dich ganz schwierig, dich in die neue Situation reinzufinden. Es ist nicht einfach, aber machbar. Wenn du es zulässt und bereit bist, Kompromisse einzugehen.

Wenn du Fragen hast, hier findest du immer jemanden, der eine Anwort weiss, der dich unterstützt, der dir hilft und der dir Mut zuspricht.

Alles Gute

Link to comment
Share on other sites

Also ich wollte eigentlich auch die ganze Zeit Nachwuchs.. mein Kerl net so wirklich, habe dann wieder verhütet und als der Test dann plötzlich nach Monaten eindeutig sofort nach der Anwendung positiv anzeigte, dachte ich nur SCHEI... das kann nicht sein.

Ich habe ihn noch im Bad auf nem Regal liegen lassen, bin alle paar Minuten wieder rein, weil ich dachte "vielleicht ändert er ja doch noch die Farbe" und war einfach nur geschockt, weil ich dachte.. oh Gott, du bist jetzt wirklich schwanger. Selbst als der FA den US machte und ich beim Blick auf den Monitor sofort Bescheid wusste.. dachte ich immer noch "oh nein, warum"!? Keine Ahnung wieso das so war, denn ich wollte es und hatte ja nun schon lange mit dem Gedanken gespielt. Es lag nicht mal daran, dass ich mich wunderte wie ich nun überhaupt schwanger werden konnte, sondern wirklich nur daran dass ich schwanger war.

Es hat aber auch nicht lange gedauert und ich freute mich total.. obwohl nun manchmal auch solche Gedanken kommen, wie: ist es das richtige, hätte ich mich anders entscheiden sollen, hätten wir besser verhüten sollen (im Sinne von, noch besser.. nicht nur mit Pille) oder oder oder aber ich denke darüber macht man sich immer irgendwo Gedanken. Bei mir ist es vielleicht auch weil ich seitdem Tag, an dem der Test positiv ausgefallen ist, nicht mehr mit meinem Freund zusammen bin und es halt irgendwo auf die SS schiebe.. da er mir keine richtige Antwort auf die Frage WARUM geben kann.

Naja aber ich denke, dass es dir auch bald anders gehen wird.. dass du dich riesig über deinen Bauchbewohner freuen wirst. Ist sicher nur der erste Moment, der erste Schock! ;) Vor allem wenn du deinen Zwerg auf dem US sehen kannst, dann irgendwann richtig die kleinen Finger, die Stupsnase usw (ich hatte grad am 18. eine Feindiagnostik) und fand es einfach nur Klasse, die Kleine beobachten zu können. Naja und wenn du die ersten Bewegungen spürst, wirst du es sicher kaum noch abwarten können, bis du dein Baby in den Armen halten kannst, zumindest ist es bei mir momentan so un dich kaufe wie eine Blöde immer mehr und mehr für die Kleine ein. Mit Kleidung komme ich denke ich langsam mehr alas genug aus, zumindest was Größe 56-68 angeht! :D

Wünsche dir auf jeden Fall alles Gute für deine Schwangerschaft. Genieße deine Kugelzeit, denn es ist schneller vorbei als man denkt! Kann mich noch an den Test erinnern, als ob es gestern wäre und jetzt Freitag beginnt bei mir schon das letzte Drittel. :)

Link to comment
Share on other sites

Hey Wilkommen:D

Ich glaub du bekommst jetzt ersmal ne riesen schreck weil du siehst das du jetzt eigentlich nicht mehr zurück kannst:o Und du musst ja nicht so werden wie ander die du kennst, klar du bist dann mutter und du wirst für mindestens 1-2 ne zimlich eingespannt Mutter sein, aber solange du nicht vergisst das du auch FRAU bist und die ab und zu deine freiheiten nimmst denke ich nicht das es so schlimm wird;).

Und ich glaube vielen fraun geht es so das sie nicht wissen wie mit einem baby umzuehn! Aber daür gibs ja die kurs, hast du irgendwelche guten freundinnen die du fragen kannst???

Ich glaube es ist ein gutes zeichen das du dir so gedanken machst, du wist sicher ein tolle mutter:D

Link to comment
Share on other sites

hallo minimi

erst mal herzlichen glückwunsch..

ich denke solche gedanken plagen die meisten frauen die einen positiven test in den händen halten. :-)

es ist meistens den ganzen tag hier jemand anzutreffen. also wenn du ein problem hast, angst hast wegen irgendetwas oder auch sonst einfach eine unterhaltung haben willst, komm hier her und sprich dich aus. wenn du sagst in deinem freundeskreis kannst du niemand finden mit dem du solche ängste besprechen kannst, bist du hier genau richtig..

also ich hoffe du freust dich zuhause nun auf dein baby, und wir sehen bald von dir us bilder und bauch bilder und ne menge fragen und beiträge...:)

lg mia

Link to comment
Share on other sites

Guest Giuliana2111

hi

erstmal herzlichen glückwunsch nachträglich zu deinem geburtstag

und natürlich herzlichen glückwunsch zur ss....

deine ängste sind ganz normal... diese ängste haben nicht nur frauen die ihr erstes kind erwarten bzw nie mit kindern oder "sowas" zu tun hatten.

natürlich ist es für dich etwas mehr beängstigend, aber glaub mir du wirst es schaffen.

du hast scheinbar einen tollen mann und ich denke er wird dich unterstützen... zum glück bekommen wir süße kleine babies (keine 3 jährigen "monster"), du wirst höchstwahrscheinlich wenn du dein baby im arm hälst komplett verliebt sein und du wirst instinktiv alles richtig machen... du kannst dir schon bald eine hebamme suchen, die dir bei allen fragen zur seite stehen wird und auch dein fa wird nicht lachen über all deine fragen die dir wahrscheinlich nun durch den kopf jagen....

du musst keine angst haben vor dem baby...

gut bei dem thema geburt ist das schon etwas anders,(nun kommt ds große) ABER.... schau mich an.... ich bin mit unserem 5 kind schwanger und habe bis jetzt 3 mal spontan (natürlich ) und 1 mal per kaiserschnitt entbunden.... ich fand den ks sehr schlimm, aber die letzten beiden spontangeburten waren im nachhinein sehr schön...

heute muss keine frau mehr leiden, wenn sie nicht mehr die wehen erträgt dann kann sie vieles dagegen bekommen....

und glaub mir egal wie alles kommt , am ende bist du einfach nur froh das du dein baby im arm halten kannst...

versuch die angst loszuwerden:)

frag uns alles was du magst....

ich wünsche dir alles liebe und gute

alles wird gut werden...

lg jasmin

Link to comment
Share on other sites

Guest bianca81

also die ss kann auch völlig unkompliziert ablaufen. die meisten haben nur wehwechen in der schwanegrschaft, die in dem moment zwar hochdramatisch erscheinen, aber eigentlich nonsens sind.

bei der geburt, die kann man dir ersparen mit einem wunschkaiserschnitt, aber da solltest du dich vorher genau informieren, ob du sowas wirklich willst. es gibt ja auch noch andere arten wie wassergeburt etc.

und wie du dein baby liebst und es versorgst etc. kommt von ganz alleine. du fängst automatisch an dich dafür zu interessieren, wie das alles genau funktioniert, keine angst! es haben vor dir millionen von frauen geschafft und du schaffst da auch! und z.b. hier in diesem forum kannst du alles fragen, dich ausheulen oder einfach nur stolz erzählen, dass du mama wirst. wir hören dir alle zu und helfen soweit wir das können :)!

also sag ich mal herzlichen glückwunsch zum baby!

Link to comment
Share on other sites

hallo,

wir wollten auch beide ein kind. als ich den possitiven test in der hand hatte, habe ich mich gefreut aber auch die zweifel gehabt, wie schaffe ich das?, wie geht es finanziell?, wie ändert sich mein leben?

für mich war klar, meine job gebe ich nicht auf, ich gehe nach spätesten 6 monaten wieder arbeiten. na ja vorhaben und realisieren sind 2 paar stiefel.

als meine kleine da war, habe ich gar nicht mehr daran gedacht arbeiten zu gehen. jetzt manage ich eine kleine familie und mir geht es so gut wie nie zuvor.

klar gehen mir meine kinder über alles, aber man kann sich mit mir auch über andere themen unterhalten:D

wenn du deinen kleinen bauchbewohner zum erstenmal beim ultraschall siehst, wirst du genauso begeistert sein, wie alle frauen. in die mutterrolle wächst man hinein, es gibt sehr viele junge mütter die auch nie mit baby umgeben waren, und da klappt es auch.

ich wünsche dir noch alles gute zur 30 (bei mir sind es schon 10 mehr) und eine tolle schwangerschaft.

lg

Link to comment
Share on other sites

Vielen Dank fürs Mut machen. Ihr habt mir da Hoffnung gegeben das auch ich das irgendwie hin kriege. Nächste Woche habe ich erstmal den Termin bei meiner FA. Hoffentlich hat die einen "Laufzettel" für mich wie es jetzt weiter geht. Den Großeltern in spee werde ich das aber erst so spät wie möglich sagen- wenn die das jetzt schon wissen, werde ich garantiert die nächsten Wochen total rappelig gemacht.

Anne Geddes Fotos sind zwar unheimlich kitschig, sie können aber auch motivieren ;)

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ich glaube, du hast die gleichen Gedanken wie ich sie hatte.

Ich konnte früher keine Kinder leiden, wegen der Lautstärke und so. Immer haben mir meine Eltern dies vorgehalten.

Und heute habe ich 2 Kinder normal entbunden. Einer ist schon fast 14 Jahre, der kleine 1,5 Jahre.

Heute kann ich mir kaum noch vorstellen, dass ich solche Gedanken hatte. Heute spiele ich mit anderen Kindern und bin total weg von den kleinen Kerlen und Ladies.

Also Kopf hoch. Du schaffst das. Es wird alles gut.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist noch nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Auch kommst Du in verschlossene Bereiche rein und kannst die Clubs besuchen. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Falls Du übrigens keine Email von uns bekommst, schau im Spam Bereich nach oder nimm Kontakt mit uns über das Kontaktformular auf.
    Es kann 24h dauern bis wir dich freischalten. Du musst Deine Email bestätigen, sonst dürfen wir Dich nicht in das Forum lassen.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte mit Deiner Email an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.