Jump to content

Henrike-jetzt ausführlich

Rate this topic


nordschmusel

Recommended Posts

Hallo Ihr Lieben,

bevor ich womöglich doch zuviele Details vergesse, will ich jetzt endlich ausführlicher von Henrikes Geburt berichten...

Zur Vorgeschichte: Die Geburt von Hennis Bruder Luis war total traumatisch für mich, kein Mensch half mir beim Atmen, Rhythmus finden, ich brüllte nur wie verrückt meine Kraft nach oben hin weg, dann machten sie bei 7 cm die Fruchtblase auf und hauten mir Oxytocin rein, obwohl die Eröffnung auch so total schnell ging. So hatte ich quasi eine Dauerwehe und streikte. Beim KS brüllte ich munter weiter und wurde sobald Baby draußen war, mit Beruhigungsmitteln abgeschossen, verpasste den ersten Schrei und bekam ein gewaschenes und angezogenes Etwas auf die Brust. Was folgte war posttraumatische Belastungsstörung, postnatale Depression und ein Horrorbabyjahr. Drei Jahre arbeitete ich das Ganze auf, las ohne Ende, machte bei meiner neuen SS auch eine Therapie und fühlte mich danach voll gewappnet für eine Spontangeburt ohne Eingriffe, jaha! Erzählte Euch allen hier munter, wies geht und dass die böse Schulmedizin immer zu früh eingreift und so weiter...:rolleyes:

Am Dienstagabend 13.1. schauten mein Mann und ich noch einen absolut unpassenden krassen Film der Cohenbrüder, No country for old men, voll gruselig und blutig... Javier Bardem, eiskalter Killer, entscheidet darin immer nach Kopf oder Zahl, ob er jemanden umlegt. Also immer 50/50 Chance... So war auch meine Chance, als Ex-Kaisi wie geplant im Geburtshaus zu gebären. 50% der Ex-Kaisis werden von dort nämlich ins kh verlegt und machen dort in irgendeiner Form weiter.

Gegen 22 uhr merkte ich Menstruationsschmerzen... Mein Mann voll nervös. Ich: Jetzt legen wir uns estmal hin und ich veratme! Du schläfst ich brauch dich noch! verschiedene Leute, die Luis nehmen wollten waren leider unerreichbar. ich döste, schlief etwas, atmete tief und freute mich.

Gegen 4 uhr wollte ich anfangen zu tönen. wir sagten im gebhaus bescheid und legten luis bei nacbbarn schlafen.

dann mit blaulicht durch hamburg, weil die wehen doch schon recht schnell folgten.. ich amüsierte mich, das war wie im film!

im gebhaus angekommen war ich schon bei 7 cm! ich war stolz wie bolle!

ab in die wanne, herrlich! dort platzte die fb, ganz von allein, wunderbar. noch in der wanne die nachricht: voll eröffnet! das muss eigentlich gegen 7 gewesen sein, offiziell war es um 10...

irgendwann sollte ich ein bisschen an land weitermachen. das dreh- programm wie bei luis: ein paar wehen auf der einen seite liegend, ein paar auf der anderen. ich ahnte schon: das mit dem eindrehen wird wieder harte arbeit. aber ich hoffte hier würde es gelingen. Mein Mann massierte und fütterte mich zwischen den Wehen, und er tönte mit, es war so gut, nicht die einzige laute Person zu sein!

um zehn kam meine lieblingshebi, etwas älter, super ruhig und erfahren. sie fragte irgedwann ob ich an meine erste geburt denken würde. ich: na klar fürchte ich, dass das baby wieder irgendwo hängen bleibt und ich vielleicht doch zu schmal bin. solange ihr aber sagt da geht noch was, mach ich weiter. sie: es ist schon ein bisschen weitergerutscht. hast du das gefühl der druck wird stärker? ich: ja, aber keine erleichterung in sicht. ich fühlte dass ich gegen einen widerstand oder gegenstand drückte. mittlerweile bildete sich an babys kopf eine beule, d. h. sie stieß tatsächlich irgendwo gegen. Gegen die Symphyse. allmählich konnte ich nicht mehr, die wehen waren so mächtig, brachten aber keine erleichterung. noch zig gymnastikübungen: stampfen, hocken, 4füßler, was nicht alles.

um12 die einvernehmliche entscheidung: wir machen im kh weiter, hebi kommt mit. also wieder blaulicht, ich kannte die vorher durchgesprochenen abläufe, antiwehenspray usw. und musste innerlich echt wieder grinsen...

im kh angekommen erwägten sie noch pda und saugglocke, aber meine alte narbe fing an zu zwiebeln, und der befund lautete: baby müsste sich auf der drei uhr ins becken einstellen, steht aber auf der eins, also wenn der beckeneingang ein uhrenziffernblatt wäre. ich wollte auch nur noch erlöst werden und mein Baby endlich im Arm halten, ich hatte wirklich alles gegeben und das Gefühl ich habe alle Geburtsarbeit geleistet, es soll nicht sein, jetzt raus und Ende und Freude bitte... Wenn die Geburtshausleute sagen, so geht das nicht, dann geht es echt nicht. Die hatten echt lang gewartet, alles probiert, waren die Ruhe selbst, hinterher erfuhr ich, dass die im kh echt etwas sauer waren, dass wir solange gewartet haben... Im kh hätte ich wahrscheinlich viel früher eine pda bekommen, wollte ich aber nicht, weil ich Angst hatte, dann die Narbe nicht zu spüren.

Also ab in den OP, mit Hebi statt Mann, das Gebrüll wollte ich ihm nicht nochmal zumuten... Ich warnte das Team vor und verdonnerte die Ärzte, mich diesmal NICHT abzuschießen, auch wenn ich brüllen sollte... Die Anästhesistin war sehr verwundert, dass ich beim ersten Mal soviel gespürt habe und beruhigte mich. Sie warteten in aller Ruhe die Wirkung der Spinalen ab, und was soll ich sagen, diesmal spürte ich keinen ersten Schnitt, ein Geruckel schon, aber es war sogar angenehm! Denn es brachte mir mein Baby näher. Den ersten Schrei hörte ich auch diesmal nicht, denn es schrie nicht, es gluckste entspannt! Auch vorher war es entspannt, wie Luis, die Herztöne waren die ganze Zeit Top! Ich beruhigte mich, indem ich meine Hebi an meinem Kopfende ununterbrochen mit irgendeinem Sch... zutextete... Dann die Erlösung: Mein Baby wird mir gezeigt! Ja und was ist es denn nun??? Tücher weg und: Ein Mädchen, ich habe eine Tochter! Das war der absolute Höhepunkt dieses krassen Geburtsritts! Ich habe eine Tochter! Wie ich es drauf angelegt und gehofft hatte...

(Junge wäre natürlich auch klasse gewesen, es ging mir ja v.a. um eine 2. Chance, das Ganze bewusst und selbstbestimmt zu erleben, wisst Ihr ja...)

Kurz zum Kiä, bisschen abwischen und zurück an Mamas kopfende, küssen riechen kuscheln beim Zunähen.

Sie kam mittags, und bis abends war sie nackig auf meiner Brust. Herrlich! Sie roch so gut!

Ich bin ziemlich stolz auf mich, trotz bzw. gerade wegen meiner beiden KS. Ich hab mir meine beiden Kinder so erkämpfen müssen, auch psychisch, so meine Mutterrolle erarbeiten müssen, es ist ok. Dass ausgerechnet ein weiterer KS mich mit meinem ersten versöhnen würde, diese drei Jahre Krise abrunden würde, damit hatte ich nun am allerwenigsten gerechnet...

So, ich wollte nicht allzu lang werden, jedenfalls danke ich allen hier, die mit mir mitgefiebert haben und mich so aufgerichtet haben all die Zeit hier im Forum!!

Ganz liebe Grüße von nordschmusel

Link to comment
Share on other sites

Danke Süße

für diesen wundervollen Bericht !!

Es war total spannend und rührend zu lesen, ich freue mich soooo für dich dass alles so gut gelaufen ist und du trotz des 2. KS so ein positives Erlebnis hattest.

Wundervoll......und Mut machend......Danke !!

LG, Stine

Link to comment
Share on other sites

Klasse das Du jetzt mit beiden Geburten gut zurecht kommst. Herzlichen Glückwunsch noch und Dein Berich ist echt ganz toll geschrieben. Ich wünsch Dir eine ganz tolle Zeit mit Deiner Tochter

Link to comment
Share on other sites

süße, das hab ich erst jetzt entdeckt...

mir laufen die tränen, danke für diesen bericht...

jetzt, wo ich es noch mal ganz ausführlich gelesen habe, steht für mich einfach nur fest, dass ich auch noch mal eine chance brauche... unebdingt... nicht jetzt, vielleicht, wenn es so läuft wie geplant, so in zehn jahren oder so...

aber ich merke gerade ganz arg dank deinem bericht, dass das thema für mich noch nicht durch ist, und ich bete wirklich, dass mir mein nächstes (und wahrscheinlich dann letztes) baby die versöhnung und die bndung bringt, die heilung, wenn man das so sagen kann, die ich brauche...

nochmal alles gute für euch, süße, ich bin auch stolz auf dich, und ich finde du kannst zurecht stolz auf dich sein, es ist wundervoll auch mal so einen bericht zu lesen....

dann geh ich jetzt mal weiter heulen*durchdietränenlach*:o:p

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist noch nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Auch kommst Du in verschlossene Bereiche rein und kannst die Clubs besuchen. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Falls Du übrigens keine Email von uns bekommst, schau im Spam Bereich nach oder nimm Kontakt mit uns über das Kontaktformular auf.
    Es kann 24h dauern bis wir dich freischalten. Du musst Deine Email bestätigen, sonst dürfen wir Dich nicht in das Forum lassen.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte mit Deiner Email an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.