Jump to content

Stilldauer pro seite

Rate this topic


Pepita
 Share

Recommended Posts

Mich würde mal interessieren wie lange ihr pro seite stillt.

Meine hebi hat gesagt das mein kleiner pro seite mind. 15min gestillt werden soll, weil er erst na 12min. an die sättigende milch kommt.

Nach 10min macht er aber meistens schlapp und ich muß ihn richtig bedrängen das er weiter trinkt.

Oft fängt er nach 10min auch schon an zu spucken oder schläft einfach ein und stellt sich auf stur.

Wie lange stillt ihr pro seite??

Zunehmen tut meiner eigentlich ganz gut, er hat bis jetzt etwa 1200g zugenommen!

Link to comment
Share on other sites

hallo pepita,

du bist ja jetzt schon eine weile am stillen oder? also, bei uns war es so, dass benni anfangs noch 10-15 min an jeder seite getrunken hat, aber die dauer wurde dann schnell wesentlich kürzer, also erst 7-8 Minuten und nun sogar 4-5 Minuten. wenn die Milch irgend wann richtig fliesst, geht es schneller, bis was "richtiges" rauskommt. außerdem wenn er schon spuckt hat er mit sicherheit genug. nur, wenn du z.b. feststellst, dass der stuhlgang grünlich ist, könnte es bedeuten, dass er zu viel Vormilch bekommt und zu wenig sättigende Hintermilch. aber verlass dich immer auf deinen instinkt, du merkst schon wenn dein kind nicht satt ist. und die gute gewichtszunahme spricht eigentlich dafür, dass er satt wird, oder? ich dachte mir bei deinem letzten thread schon, dass deine hebamme irgend wie *sorry* nicht sehr bewandert ist was das stillen betrifft.

Lg

Pia

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

also bei mir ists genau anderst herum.

Anfangs waren es so 10 min fürs komplette stillen...inzwischen trinkt er locker 15-20min an einer seite...bin also seit einigen Tagen ca 40min am stillen.Und Hunger hat er alle 2-2,5std (außer nachts)

Denk mir das er das halt grad braucht!?

Hab mich aber auch schon gefragt ob ich das irgendwann mal reduzieren "muß"?

Oder doch einfach weiter nach Bedarf stillen?

lg

Link to comment
Share on other sites

trinkt er denn wirklich oder nuckelt er ne weile nur rum? es gibt natürlich auch geniesserbabys die recht langsam trinken. ich würde immer nach bedarf stillen, es sei denn du kannst ihm problemlos an den 3-4 Stunden Rythmus angewöhnen... wie alt ist denn dein kleiner?

Link to comment
Share on other sites

Zwichen durch ist der stuhlgang noch mal etwas grünlich, was sollte man dann machen?? vorher abpumpen??

Am anfang war ich ganz glücklich mit meiner Hebamme und jetzt bin ich ganz froh wenn sich nicht mehr kommt.

Ich muß auch sagen das ich ihr nicht mehr ganz so vertraue.

Vor 2Wochen hat mein kleiner standig gesucht und mir tat schon die brust weh. Und dann habe ich ihn nach dem ich ihn fast ne std gestillt habe ne flasche mit Pre-Nahrung gegeben und er hat noch 80ml davon getrunken. Danach habe ich ich ihn wieder ganz normal angelegt. Aber nach einer std lagen meine nerven blank und Hunger hatte er jawohl eindeutig noch!!

naja sie war davon überhaupt nicht begeistert und ich habe mich gefühlt wie ein kleines Schulmädchen. Seit dem ist das vertrauen weg. Und ich bin froh wenn sie nicht mehr kommt!!

Link to comment
Share on other sites

Anfangs habe ich 20 Minuten gestillt - aber ich habe beiden Kindern pro Mahlzeit immer nur 1 Seite angeboten - das hat auch ausgereicht. mit einem 1/2 Jahr hat Jan nur noch 5 Minuten getrunken und trotzdem gut zugenommen (und Hanna trinkt jetzt auch nur noch ca. 7 Minuten und es reicht ihr). Wann die sättigende Hintermilch kommt, hängt ganz individuell von der Frau ab und auch von der Saugkraft des babys - wenn dein Kleiner also nach 10 Minuten satt ist, lass ihn. Meistens wissen die Babys ganz genau, was Ihnen gut tut und was sie brauchen.

Dass der Stuhlgang immer mal wieder grünlich ist, ist völlig normal - MuMi-Stuhl kann von hellgelb bis grün alle Farben und Festigkeiten haben. Nur wenn er grünlich und schleimig ist und stinkt und überdurchschnittlich oft die Windel voll hat, nix wie zum Arzt - das ist meistens eine Durchfallerkrankung.

Link to comment
Share on other sites

erstmal finde ich es super, dass du weiter stillen willst!! aber ehrlich gesagt, würde ich mich an deiner stelle mal an eine GUTE stillerfahrene hebamme, eine Stillgruppe oder eine Stillberaterin wenden. das gibt es ganz bestimmt in deiner nähe. denn, es ist wirklich so, dass jede Frau und jedes Kind ganz individuell ist in seinem/ihrem Stillverhalten...

versuch dran zu bleiben... abpumpen vorher würde ich erstmal nicht, ich bin mir sicher, dass ihr zwei das auch so auf die reihe kriegt. und würde er nicht satt werden, wären die abstände zwischen den mahlzeiten noch viel kürzer als 2- 2,5 Stunden. es gibt übrigens auch einfach mal Phasen, wo sie plötzlich gar nicht mehr weg wollen von der Brust und ne stunde oder sogar länger dran rumhängen und einen ehrlich ganz verrückt machen. aber das sind wirklich nur phasen.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Pepita, freue mich zu hören, daß Du weiter stillst, sah ja in einem Thread nicht danach aus. Meine Motte ist nun schon 5einhalb Monate alt und spuckt nach exakt 5 min die Brust aus, dann machte ihr Bäuerchen, aber die zweite Brust will se denn komischerweise nicht mehr. Dem entsprechend verlangt sie nach zwei Stunden schon wieder die Brust. Außer nachts da ratzt se ihre acht Stunden durch. Als Nora so klein war wie Eirik hab ich sie auch immer 15 min trinken lassen, dann windeln und an der zweiten Brust auch nochmal 15 min.

Link to comment
Share on other sites

Huhu.

Je öfter du den kleinen anlegst, also nach Bedarf, umso schneller wird entsprechend Milch produziert. Die Brust stellt sich innerhalb 48 Stunden darauf ein. Das kann sie aber nicht, wenn du Fertignahrung als Ausweich gibst :)

Ich würde auch sagen, du wendest dich an die Liga oder so.

Als ich solang gestillt hab wie du, da fand ich es auch noch nicht so toll. Aber mittlerweile nach über 6 Wochen ist es schön :)

Link to comment
Share on other sites

Guest Lenabu

Am Anfang als ich Niklas stillte, hatte ich das Gefühl, dass ich mein Kind den ganzen Tag an der Brust hängen hab:D Er trank manchmal bis zu einer Stunde, schlief zwischendurch immer wieder ein...Und kam dann nach einer Stunde schon wieder...

Stillen war übrigens zu Beginn für mich der absolute Horror! Hatte Mega-Risse in den Warzen und es hat durch die ganze Brust schmerzhaft gezogen...Habe dann eine Zeit lang die eine schlimm entzündete Seite abgepumpt und im Fläschchen gegeben und die andere Seite normal gestillt. Kam da aber echt durcheinander...Pumpen, Stillen, Fläschchen und nebenher auch noch ein bißchen Baby-Unterhaltung und Haushalt. Hätte ich nicht so eine tolle Hebamme gehabt, hätte ich vermutlich abgestillt. Bin saumäßig froh weiter zu stillen, es ist mittlerweile wunderschön.

Jetzt mit 16 Wochen:

*schnapp* Brustwarze rein, *schluck schluck* und nach 5-10 Minuten ist er fertig mit Trinken.

Finde es jetzt sogar schade, dass er so schnell satt ist:o

Ich biete ihm auch immer nur eine Brust im Wechsel an und das scheint ihm zu reichen. Ich denke wenn ein Baby nicht satt wird, würde es sich doch lautstark bemerkbar machen und mehr einfordern, oder?

Und zur Not kann man ja immer noch das Gewicht kontrollieren...

Mach Dich nicht verrückt, es spielt sich alles mit der Zeit ein! Und vielleicht solltest Du Dich echt an eine Stillberaterin oder eine andere Hebamme, mit mehr Verständnis und ohne erhobenen Zeigefinger, wenden.

Liebes Grüßle Lena

Link to comment
Share on other sites

Am Anfang als ich Niklas stillte, hatte ich das Gefühl, dass ich mein Kind den ganzen Tag an der Brust hängen hab:D Er trank manchmal bis zu einer Stunde, schlief zwischendurch immer wieder ein...Und kam dann nach einer Stunde schon wieder...

Jetzt mit 16 Wochen:

*schnapp* Brustwarze rein, *schluck schluck* und nach 5-10 Minuten ist er fertig mit Trinken.

Finde es jetzt sogar schade, dass er so schnell satt ist:o

Ich biete ihm auch immer nur eine Brust im Wechsel an und das scheint ihm zu reichen. Ich denke wenn ein Baby nicht satt wird, würde es sich doch lautstark bemerkbar machen und mehr einfordern, oder?

Und zur Not kann man ja immer noch das Gewicht kontrollieren...

Mach Dich nicht verrückt, es spielt sich alles mit der Zeit ein! Und vielleicht solltest Du Dich echt an eine Stillberaterin oder eine andere Hebamme, mit mehr Verständnis und ohne erhobenen Zeigefinger, wenden.

Liebes Grüßle Lena

*Unterschreib*

Die erste Zeit hat es ewig gedauert und jetzt gehts so ruck zuck...Ich hab sie damals jedenfalls so lang dran gelassen, bis sie nicht mehr wollte. Und selbst heute noch, wenn sie loslässt kriegt sie die Nippel nochmal in den Mund :D Meist saugt sie dann auch nochmal wieder. Lässt sich teilweise nämlich auch ziemlich ablenken, und dann muss Mama eben wieder ans Trinken erinnern :)

Link to comment
Share on other sites

hallo christin,

ich erkenne mich sehr in deinen worten wieder. gerade am anfang wollte ich so oft aufgeben, weil es für mich echt heftig war, so unabkömmlich für meine kleine zu sein. darüber hinaus ging es nur mit stillhütchen, was mich echt entmutigte. jedes mal wenn sie einen wachstumschub hatte, war ich kurz vorm abstillen. ich denke, wenn du total abgenervt bist vom stillen, dann könnte es für euch beide besser sein, es zu lassen. auch eine flaschenmami liebt ihr baby und hält es beim trinken ganz dicht bei sich.

meine kleine hing anfangs (und manchmal heute noch) ständig an der brust, aber gedeihte auch gut, ungefähr so wie deiner (1,5 kg /monat ist doch absolut prima, da kannst du stolz auf dich sein und sicher bekommt er doch genug, wenn er so gut zunimmt...)

heute bin ich jedenfalls froh, dass ich weiter dran geblieben bin. ich verstehe aber jede mutter, die sagt, es ist ihr "zu viel". gerade in unserer gesellschaft ist stillen nach bedarf nicht immer so leicht zu vollziehen.... als stillende mutter bist du einerseits nicht so frei, andererseits wenn du dein baby mitnimmst, hast du immer alles dabei und musst nur andocken, was ungemein praktisch ist (auch nachts übrigens).

was die stilldauer angeht (sorry, dass ich vom thema abkam): meine kleine hat anfangs wie gesagt nur an der brust gehangen, manchmal an jeder seite 20 minuten. schon schnell pendelte sich das auf eine seite pro durchgang ein und da wurden aus 7 minuten irgendwann 3 bis 5. jedes kind ist anders, aber du kannst davon ausgehen, dass trinken irgendwann für dein baby nicht mehr so interessant ist und es viel schneller geht....

ich drücke dir die daumen, dass du eine gute lösung für euch findest!

grüßlis, melly

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

    Wir haben zwei Änderungen im Forum eingefügt:

    Da wir nun seit 1997 online sind, haben wir euer Passwort zurückgesetzt,
    damit Ihr ein ein mal ein Besseres benutzt :-).

    Außerdem haben wir die Anmeldung auf geändert: Ihr könnt Euch nur noch mit Eurer Email anmelden und nicht mehr mit Usernamen, da dies noch sicherer ist.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.