Jump to content

Ich habe auch zwei Sternchen


gelberose
 Share

Recommended Posts

Hallo,

auch ich habe zwei Sternchen :(

Selbst heute fällt es mir noch unheimlich schwer darüber zu reden, daher hab ich einfach mal den Text von meiner Sternchen-Hp kopiert :(

Hier jetzt die Geschichten von unseren Engelchen.

Unser Sternchen +11.SSW

Unser Sternchen machte sich im Oktober 1991 auf den Weg zu uns. Zuerst konnten wir es gar nicht glauben, das wirklich ein kleines Menschlein zu uns wollte. Damals hatte ich über drei Wochen Blutungen und ein Baby war wirklich das letzte womit wir gerechnet hatten.

Als wir es dann endlich wußten und uns wahnsinnig freuten, hatten wir nur noch 10 Tage um es zu genießen. Wir haben in diesen 10 Tagen sooo viele Pläne gemacht und unendlich viel Liebe für dieses kleine Wesen gespürt, das ich es bis heute nicht verstehen kann und unser Sternchen unsagbar vermisse. Mittlerweile wär unser Sternchen schon ein richtiger Teenager und würde uns mit der Pubertät sicher öfter an den Rand des Wahnsinns treiben :-)

Aber, ich würde lieber diesen Wahnsinn aushalten, als diese nicht enden wollende Traurigkeit.

ALEXANDER DANIEL +17.SSW

Im August 2001 hatte ich die starke Vermutung schwanger zu sein. Also machte ich gleich einen Termin bei meinem Gyn aus. Nach der Untersuchung meinte er zu mir, ich wäre nicht schwanger und ich solle mal etwas Beckenbodengymnastik machen, da die Gebärmutter leicht vergrößert wäre. Warum, bin ich nicht noch zu einem anderen Arzt?

Er schob die ausgebliebene Regel auf Stress zurück, der damals leider wirklich ganz extrem war. Es gab keinen Tag(ausser WE) mit mehr als vier Stunden Schlaf und das über zwei Jahre lang.

Durch die Aussage des Arztes, nicht schwanger zu sein, hab ich so stressig weiter gemacht. Bis ich Mitte Oktober eine Bronchitis bekam. Da ich Asthma habe, brauche ich sofort AB, da es sonst gefährlich wird. Also bin ich abends noch schnell zu meinem Hausarzt. Da es schon nach 18 Uhr war, hat er mir schnell ein Medikament aus der Praxis gegeben.

Leider hab ich ausgerechnet auf dieses allergisch reagiert und war dadurch fast drei Wochen ziemlich krank. Ca. eine Woche am 9.11.2001 nachdem es mir wieder etwas besser ging, hab ich Phillip(jetzt 9) morgens in den Kiga gebracht und sehr starke Unterleibsschmerzen (Wehen) bekommen. Obwohl ich schon 5 Kinder hatte, hab ich nicht gemerkt, das das Wehen waren.

Etwas später fingen dann die Blutungen an. Abends waren wir beruflich unterwegs und mit einem mal merkte ich, das extrem viel Blut lief. Also schnell auf die nächste Toilette und dort ist unser Alexander dann einfach aus mir "rausgefallen"

Ich hab das im ersten Moment gar nicht richtig realisieren können, das kam erst später.

Warum hab ich damals keinen anderen Gyn aufgesucht? Warum habe ich DIESEM Arzt vertraut? Wenn ich diesem Arzt nicht geglaubt hätte, könnte unser Alexander heute hier rumlaufen.

Jetzt sind so viele Fragen offen. Hätte es verhindert werden können, wenn der Arzt richtig untersucht hätte? Was wäre gewesen, wenn ich nicht krank geworden wäre und keinen allergischen Schock bekommen hätte. Wäre Alexander dann gesund und zur rechten Zeit auf die Welt gekommen?

Immer wieder frage ich mich WARUM? Niemals werden wir darauf eine Antwort bekommen können.

Es tut so verdammt weh, egal wieviel Zeit vergangen ist. Er fehlt so unendlich zu unserem Glück.

Link to comment
Share on other sites

Hallo, ich bin gerade erst auf dieses Forum gestoßen. Am 26. Juni habe ich einen Schwangerschaftstest gemacht und der war positiv und mein FA hat es am 2. Juli auch bestätigt. Wir haben uns so gefreut. Ein absolutes Wunschkind. Und am 13. Juli war auch eine Herzaktivität da. Freitag war ich beim FA und der hat mir dann gesagt dass unsere Maus tot ist. Und das wohl schon länger. Und ich habe es nicht mal bemerkt. Gestern musste ich dann zur Ausschabung. Es war so schrecklich. Die Gewissheit, dass jetzt wirklich alles vorbei ist und meine Maus nicht mehr bei mir... Ich kann es einfach nicht verstehen und komme mit dem Schmerz nicht klar. Weiß einfach nicht, wie es weitergehen soll. Ich habe zwar schon eine süssen Sohn, der morgen 2 Jahre alt wird, aber er kann mich nicht darüber hinweg trösten. Hört dieser Schmerz irgendwann auf???

Hat das schon jemand von Euch durchgemacht und kann mir helfen?

Tina

Link to comment
Share on other sites

Guest sandra82

Hallo Tina,

es tut mir so leid. Es sind einige hier, die das auch erlebt haben. Und wenn es dich tröstet: Der Schmerz hört vielleicht nie richtig auf, aber er verändert sich und man kann damit leben. Nur im Moment scheint es so, als ob es nie besser wird. Lass die Trauer zu. Mir hat es geholfen, Bücher zu lesen zum Thema. Und das Forum hat mir geholfen, weil ich gesehen habe, dass ich mit diesem Erlebnis nicht alleine bin.

Ich habe für mein zweites Sternchen eine "GEdenkfeier" mit meinem Mann zusammen abgehalten. Das hat mir auf jeden Fall geholfen. Und ich habe das einzige Ultraschallbild, das ich von ihm habe, im Wohnzimmer aufgestellt und lasse immer, wenn ich hier bin, eine Kerze davor brennen. Es ist mir ganz wichtig, dass meine Kinder für mich immer noch da sind, wenn auch anders als ich es mir gewünscht hatte.

Ich wünsche dir ganz viel Kraft für die nächste Zeit.

Hier sind viele, die dir zuhören können, du bist nicht allein.

Liebe Grüße

Sandra

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

    Wir haben zwei Änderungen im Forum eingefügt:

    Da wir nun seit 1997 online sind, haben wir euer Passwort zurückgesetzt,
    damit Ihr ein ein mal ein Besseres benutzt :-).

    Außerdem haben wir die Anmeldung auf geändert: Ihr könnt Euch nur noch mit Eurer Email anmelden und nicht mehr mit Usernamen, da dies noch sicherer ist.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.