Jump to content

Wie leben mit 4 und mehr Kindern in Deutschland??

Rate this topic


EmmaB
 Share

Recommended Posts

Hallo,

habe gerade schon ein wenig über uns in der Mitgliederliste berichtet und möchte nun noch eine Frage anschließen.

Wir wünschen uns ein 4. Kind und wir heißt es erst seid ca. 4 Wochen. Mein Mann hat für diese Entscheidung ein wenig Zeit gebraucht (er wollte eigentlich ursprünglich max. 3 Kinder).

Naja nun ist es aber so und ich habe mich sehr über seinen Sinneswandel gefreut.

Jetzt würde ich gern von Euch Vielfachmamas wissen, wie es bei Euch war, vorallem, wie Eure Familie, Freunde reagiert haben. Wie kommt ihr klar im täglichen Leben mit der großen Familie??

Es beschäftigt mich schon sehr, da man von außen doch sehr verunsichert wird und meine Familie (Eltern) sind von der Idee auch nicht begeistert.

Link to comment
Share on other sites

Guest Giuliana2111

hi und willkommen bei uns

also wir wurden für verrückt erklärt, aber unsere eltern haben sich gerfreut... unsere großeltern sagten so sachen wie: was ? in der heutigen zeit. nimm doch lieber die pille...

nun warten alle ganz gespannt, wann wir nr 6 verkünden...( ist nicht in planung..)

unser leben hat sich nicht wirklich viel verändert... es ist mit jedem kind schöner geworden, manchma auch ein bissel chaotischer....

lg jasmin

Link to comment
Share on other sites

Guest Giuliana2111

muss noch was zufügen

wie du siehst ist bei den karnickelmüttern nicht so viel los... einige schauen nur ab und zu vorbei... ist ja auch klar man hat ja doch einiges zu tun....

aber ich denke du wirst bald noch mehr antworten finden

lasst euch euren wunsch nicht ausreden... wenn ihr bereit seid für ein weiteres kind ,dann ist es okay....

lieben gruß

jasmin

Link to comment
Share on other sites

Liebe Emma,

wir haben 5 Wunschkinder - da wir jedoch schon immer davon gesprochen hatten, mal einen ganzen "Karnickelstall" vollzukriegen (habe irgendwann mal gesagt - es muss sich schließlich lohnen, die Waschmaschine für die roten Trikots der Fußballmannschaft anzuschmeißen :D), hat sich bis zu Nr. 3 keiner gewundert.

Da es mir dann gesundheitlich nicht so gut ging, und 6 Jahre ohne weiteres Baby ins Land zogen, alle Freunde eigentlich "durch" waren mit ihren ein oder zwei Kindern hat bei uns niemand mehr damit gerechnet, dass wir "noch mal von vorn" anfangen

Als ich dann schwanger wurde, und wir es freudestrahlend verkündeten, trafen wir nur auf Unverständnis (auch im eigenen Familienkreis: "ihr seid doch verrückt"....und "...musste das denn jetzt noch sein?....".

Diese und die nächste Schwangerschaft endeten leider viel zu früh - und als wir dann erneut schwanger wurden, haben wir es erst mal für uns behalten.

Als wir es dann - weil unübersehbar - "öffentlich" machten hielten uns viele nur noch für "durchgeknallt".

Aber - das ist uns egal!!! Wir lieben jedes unserer Kinder - es geht immer turbulent zu in unserem Haus - wir erleben alles ganz intensiv - weil gleichzeitig (die Älteste wird 15, ist gerade zum ersten Mal schwer verliebt und die Jüngste lernt gerade zu laufen.....)

Und - ich habe ganz dolle Sehnsucht, nach noch einem Kind - einfach weil jedes unserer Kinder unsere Familie bereichert hat und das Leben mit so vielen Kindern einfach wunder-, wunderschön ist!

Den "Kritikern" nehme ich heute oft den Wind aus den Segeln, indem ich "offensiv" werde. So passierte es mir, als ich mit unserer Jüngsten schwanger war, und ich eine neue Garnitur für unseren Bollerwagen kaufen wollte (die alte hatte nach vier Kids doch etwas gelitten ), dass die Verkäuferin zu mir meinte: " kaufen Sie doch lieber direkt einen neuen - das ist viel billiger. Als ich aber erwiderte, ich würde gerne den Bollerwagen den ich habe benutzen, weil da auch schon die anderen vier Kinder drin waren fragte sie ganz entsetzt: "ist das etwa Ihr fünftes Kind?"

Ich antwortete ganz freundlich: "JA! Und es sind alle gewollt und noch dazu von gleichen Mann......"

Auf die Frage, ob die beiden letzten Kinder denn gewollt oder eher "Unfälle" gewesen seien antworte ich gerne schon mal mit: selbst wenn es Unfälle bei uns gegeben hätte würde ich Ihnen das nicht auf die Nase binden"....(Eigentlich bin ich ein friedlicher Mensch :))

Aber mal ehrlich - ich bin doch auch nicht der Meinung, dass Diejenigen, die sich für ein Leben ohne Kinder ohne mit "nur" einem oder zwei Kindern entschieden haben etwas falsch machen und versuch auch nicht zu "missionieren", dass viele Kinder das nonplusultra für jeden sind.

Für uns aber gehören sie zu unserem Leben dazu und sind der Weg, für den wir uns entschieden haben.

Das Leben, an dem mein Mann und ich bauen, muss aber noch lange nicht das Richtige für andere sein - weshalb also meinen "Ein- oder Zweikindfamilien" mitunter, dass nur ihr Lebensweg und ihre Lebensentscheidungen die richtigen sein können?

Deshalb kann ich heute selbstbewusst zu meinen Kinder und unserer großen Familie stehen - und sage auch deutlich, dass ich gerne noch ein Kind hätte wenn nicht meine Angst bzgl. meines Alters so groß wäre...:()- (und ich ehrlich gesagt? - noch auf einen "Unfall" hoffe )

Mein Leben ist einfach schön und vollgepackt mit wunderschönen Erlebnissen (natürlich auch mit "negativen" Randerscheinungen, wie Trotzphasen und Pubertät :rolleyes:) - aber einfach "voll" mit Lebendigkeit und Freude!

Das man in seinem Leben die richtigen Entscheidungen getroffen hat, kann man doch immer sehr gut an der Frage ablesen: was würdest du an deinem Leben ändern, wenn du noch einmal auf die Welt kämst....in die gleichen Lebensumstände...

Mein Mann und ich haben uns diese Frage mal gestellt und sind zu dem gleichen Schluss gekommen: das Einzige, das wir ändern würden ist: wir würden "früher anfangen" mit den Kindern.... - damit wir "zum Schluss" mehr Entscheidungsfreiraum hätten, ob wir nicht vielleicht doch noch mal.....

Also: Nur Mut - steht zu Euren Wünschen, (unser Lieblings-T-Shirt ist das Shirt von Jako-O mit dem Text: "Mut zu Kindern!") und tragt Euer Lebensmotto stolz vor Euch her!

Liebe Grüße

Regina mit fünf Kindern bei mir und dreien bei den Sternen und noch immer ganz viel Sehnsucht im Bauch...

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

und vielen Dank für Eure lieben Antworten - es macht mich stärker in meinem Wunsch und die Freude drauf größer.

Ich werde natürlich meinen Wunsch auch verteidigen und mich nicht abbringen lassen, aber Angst vor der Reaktion insbesonderen meiner Eltern habe ich schon - zumal wir schon irgendwie oft auf ihre Hilfe angewiesen sind. Von meinem Wunsch nach dem 4. Kind wissen sie schon, haben bis jetzt aber immer darauf vertraut, daß mein Mann bei seiner ablehnenden Haltung bleibt.

Wie sieht es bei Euch aus in der großen Familie wo hat jeder seinen Platz?

Habt Ihr für jedes Kind ein eigenes Reich zumindest ab einem gewissen Alter?

Wie funktioniert es finanziell? Diese Frage ist eben leider auch zu bedenken und es wir auch die erste sein die mein Vater mir stellen wird.

Ihr seht, wir sind wild entschlossen, haben aber noch einige Fragen.

Link to comment
Share on other sites

Liebe Emma,

wir haben das große Glück ein Haus zu haben, auf dem Land zu wohnen und genügend Platz "drinnen" und "draußen" zu haben.

Das macht vieles - so denke ich manchmal - einfacher, aber auch bei begrenzteren Räumlichkeiten spricht meiner Meinung nach nichts gegen "viele Kinder".

So haben wir zwar die Möglichkeit, für jedes Kind ein eigenes Zimmer zu haben - und die "Großen" haben, seit sie in der Schule sind tatsächlich ein eigenes Zimmer - die beiden Jüngsten haben ein gemeinsames Zimmer, und werden das behalten, bis Julian in die Schule kommt (zumindest haben wir das so geplant :))

Auch die Großen schlafen heute noch häufig an den WE zusammen - alle haben die Möglichkeit unter ihrem Bett eine "Besuchermatratze" auszufahren.

Problematisch mit gemeinsamen Zimmern kann es meiner Meinung nach evtl. in der Pubertät werden - Mädchen und Jungs wollen sich dann gerne "abriegeln", und die "kleine Schwester" im gleichen Zimmer "nervt" dann unter Umständen....

Aber auch das sind keine unlösbaren Probleme....

Das soziale Gefüge einer großen Familie ist bis dahin meist so gut gefestigt, dass es auch diese "Stürme" aushalten kann :)

Abgesehen davon kostet das vierte Kind doch eher "weniger" - viele Anschaffungen, die man beim ersten oder auch noch zweiten Kind hat muss man nicht mehr tätigen - und auch meine Großen sind durchaus mit gut erhaltenen "Basarklamotten" einverstanden.

Natürlich kommen auch noch andere Ausgaben: wenn Ihr z.B. ein Auto benötigt, wird es dann direkt "richtig" teuer - mindestens 6 Sitze gibt's leider noch nicht so häufig zum "Familienpreis"...

Aber all die Kosten sind nichts gegen die zärtliche Umarmung von Kinderarmen, den liebevollen Kuss unter Geschwistern oder das gemütliche Kuscheln mit einem nach dem Toben müden Indianer.....;)

Liebe Grüße

Regina

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

wir sind gerade in unser klein Häuschen gezogen - hier hätte jeder unserer 3 Söhne ein eigenes Zimmer, was aber im Moment noch gar nicht relevant erscheint - sie schlafen alle 3 noch zusammen in einem Zimmer und auch gespielt wird selten allein oder jeder in "seinem" Zimmer - aber ich denke in wenigen Jahren wird dies anders aussehen.

Naja große Expansionsmöglichkeiten haben wir nicht - so daß mit dem 4. Kind eine andere Aufteilung gefunden werden müßte.

Sonst ist das Haus schon groß genug, um noch ein weiters Familienmitglied aufzunehmen.

Wie sieht es aus mit der Berufstätigkeit ??

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Hallo,

wir wurden auch für verrückt erklärt, als Nr. 4 unterwegs war, bzw. jeder ist davon ausgegangen, daß es ein Unfall war.

Man muß sich leider ein dickes Fell zulegen, denn es gibt immer wieder Menschen die es nicht verstehen können, daß man "freiwillig" so viele Kinder hat und lassen es einen auch durch blöde Sprüche merken.

Bei uns ist es so, daß die 2 Großen jeder sein eigenes Zimmer hat. Die 2 Kleinen teilen sich 1 Zimmer. Bis jetzt spielt Viktoria aber immer im Wohnzimmer und so hat Katharina tagsüber auch ihr eigenes Reich. Sie wartet aber schon sehnsüchtig darauf, daß Viktoria endlich oben mit ihr spielen darf.

Wenn ihr den Wunsch nach noch einem Kind habt, laßt euch nicht durch blöde Sprüche davon abhalten, sonst könntet ihr diesen Schritt irgendwann bereuen.

Link to comment
Share on other sites

Guest Giuliana2111

also ich habe auch genügend zeit für mich... meine eigenen bedürfnisse sind nicht hoch, wir haben die kids so "erzgen" das meist ab 20h ruhe ist, das heisst das dann alle in ihren betten liegen und schlafen (sollten)... dann hab ich meine freizeit....ich könnte theoretisch auch arbeiten gehen, da mein vater hier bei uns mit wohnt... aber ich denke ich werde warten bis unser kleinster in den kiga geht...

platzmässig hatten wir riesen glück mit einem hauskauf....wir haben nun riesenplatz und könnten nun noch ehr kinder bekommen.... aber ich denke ich brauche erstmal eine schwangerschaftspause... mein körper hat doch ein wenig gelitten....

aber wo ein wille ist ist auch ein weg und ich denke ein eigenes zimmer müssen die kinder nicht unbedingt haben, zumindest so lange sie noch klein sind... im teenialter wird das sicherlich anders sein, aber selbst da würde es nicht dramatisch sein wenn sie zusammen bleiben müssten....

lg jasmin

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ich dank nochmals allen, die hier mitgeschrieben haben.

Unser Wunsch steht felsenfest und wir hoffen, daß er bald Gestalt annimmt.

Das Haus wird nicht größer und umziehen werden wir mit Sicherheit auch nicht noch einmal.

Und zu hause bleiben möcht ich wieder nur ein Jahr aber vielleicht hängt der Papa diesmal ein paar Monate dran.

Ich denke und darin habt Ihr mich bestärkt - es werden sich Wege finden -

also drückt uns die Daumen.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

    Wir haben zwei Änderungen im Forum eingefügt:

    Da wir nun seit 1997 online sind, haben wir euer Passwort zurückgesetzt,
    damit Ihr ein ein mal ein Besseres benutzt :-).

    Außerdem haben wir die Anmeldung auf geändert: Ihr könnt Euch nur noch mit Eurer Email anmelden und nicht mehr mit Usernamen, da dies noch sicherer ist.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.