Jump to content

Stillen und Blähungen beim Kind

Rate this topic


Bolle
 Share

Recommended Posts

Hallo Ihr Lieben,

ich habe ja nun schon öfters gelesen, dass man aufpassen sollte was man isst damit es keine Blähungen beim Kind gibt! Ich fragte dann meine Hebi und die meinte: "Du kannst alles essen was du willst! Bohnen, Kraut oder andere Dinge schaden deinem Kind nicht! Wie sollen denn die Gase in die Milch kommen?"

Jetzt bin ich nun doch schon ein wenig verwirrt:confused: Mein Kleiner hat nämlich momentan Blähungen, ohne das ich etwas blähendes gegessen habe. Komm ja bei dem ganzen stillen und abpumpen garnicht zum essen :eek:

Was meint Ihr dazu? Bissl logisch klingt die Meinung meiner Hebi schon irgendwie!

LG

Link to comment
Share on other sites

huhu

also, deiner hebi geb ich recht. jedes kind ist anders. ich hab schon gehört, dass welche auf tomaten nen roten hinter nebkommen haben und andere beim apfelsaft.

manche kidner wie antonia z.b. reagieren auf fast nix. klar, hat sie auch mal bauchweh oder blähungen. ich trinke selbst viel fenchentell und tu auch fenchel ins essen das hilft gut.

grade jung haben öfter probleme mit bauchweh. auch flaschenkinder.

am besten dne bauch massieren und und der fleigergriff

Link to comment
Share on other sites

Mein Kleiner hat nämlich momentan Blähungen, ohne das ich etwas blähendes gegessen

geht uns hier auch so

und er quält und quält sich mit der Verdauung, Himmel, ist das oft ein Geschrei und nix hilft wirklich

heut Nacht war ab halb 3 nicht mehr an Schlaf zu denken, oh man, geht so was an die Nieren und ich konnte den kleinen wenigstens um 9 Papa in den Arm drücken und mir ne Mütze Schlaf gönnen, das geht ab nächste Woche auch nicht mehr, da muss er wieder arbeiten :(

hab jetzt wieder Kümmelextrakt gekocht, was mir die Hebi empohlen hatte

Caillean

Link to comment
Share on other sites

Da frag ich mich doch wieso der kleine dann Blähungen hat :confused: Also mit Lefax lässt es sich ganz gut "behandeln" Der Fliegergriff und auch einfach mal die Bauchlage hilft bei ihm auch bissl was. Am besten kommt die Luft beim windeln raus. Da mach ich die Windel nur auf und lass ihn ne kurze Weile so liegen, massiere bissl seinen Bauch dabei und gefallen tut es ihm auch.Nur tut mir der Kleine dann echt leid. Wenn er sich so windet und krümmt der kleine Wurm.

@ Cailliean: Muss wohl am Gebutsdatum liegen :D Ich drück euch zumindest die Daumen, dass es bald besser wird! Ich hätte mir nie träumen lassen, wie sehr man sich doch über einen Rülpser oder einen Pups von dem Kleinen freuen kann!

@wichtelmama: Fenchel trink ich auch viel und dennoch hat er Blähungen.

Link to comment
Share on other sites

Es gibt ja auch Länder, in denen die Frauen 'ne deftige Kohlsuppe nach der Geburt bekommen und in vielen Ländern gehören Knoblauch und Zwiebeln einfach dazu- was würden die Frauen machen?!

Kinder sind da echt unterschiedlich- die ersten 8 Wochen hatte Rahel IMMER Blähungen, egal, was ich gegessen habe. Mittlerweile kann ich auch Bohnen oder sonstwas essen, da pupst sie allenfalls, ohne sich dabei zu quälen. :)

Link to comment
Share on other sites

Muss wohl am Gebutsdatum liegen :D Ich drück euch zumindest die Daumen, dass es bald besser wird!

scheint wirklich am Datum zu liegen

der Postbote meinte heut auch, das sei bei Jungs häufiger

wie auch immer, heute Abend eben auch wieder ziemliches Geschrei

ich freu mich schon auf die Nacht :(

immer so ne viertel Stunde nach dem Stillen geht es los

glaub, es sind nicht nur Blähungen, sondern auch so Verdauungsprobleme, er windet und krampft sich und schreit

frag mich, ob das ursächlich an meiner Verdauung hängen kann, hab seit der OP auch totale Probleme und bin recht verstopft, muss mich selbst immer zwingen, dran zu denken und wäre ich vorhin Baby gewesen, hätte ich sicher auch geheult und geschrien:eek:

Caillean

Link to comment
Share on other sites

Ich hatte hier auch 2 Kolikkinder, ich kann dir mal aufzählen, was uns geholfen hat:

- Fliegergriff

- warmes Kirschkernkissen auf den Bauch

- BAuchmassage mit Kümmelöl

- Kümmelzäpfchen (carum carvi von Wala)

- wenn ich mich selber mit Kümmeltee und Fenchel-Anis-Kümmeltee ertränkt habe

- Globuli (entweder Chamomilla oder welche, deren Namen ich leider vergessen hab)

Und: es wird besser! Fynn hat schlagartig mit 12 Wochen aufgehört, Rahel so mit 8-10 Wochen.

Link to comment
Share on other sites

Hallöle,

unser Kleiner hatte auch oft Blähungen obwohl ich darauf achtete und nichts Blähendes gegessen hatte. Die ersten Wochen hatte er allgemein viel Blähungen bis sich das mit dem Darm alles eingespielt hatte, da half auch das darauf achten nichts mehr...

Inzwischen esse ich ganz normal, ich kann sogar Yufka mit Zwiebeln & Kraut essen und er bekommt keine Blähungen...

Denke es ist halt vor allem in den ersten Wochen, da die Kleinen da sowieso noch sehr empfindlich auf alles reagieren.

Ansonsten schließe ich mich Kati an: Fliegegriff, Bauchmassage mit Stillöl o.ä & Globuli (Chamomilla). Der Kinderarzt hat uns auch pflanzliche Tropfen verschrieben, in denen ebenfalls Chamomilla enthalten ist, sie helfen außer gegen Blähungen auch bei allgemeiner Unruhe.

Lg Anni

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

    Wir haben zwei Änderungen im Forum eingefügt:

    Da wir nun seit 1997 online sind, haben wir euer Passwort zurückgesetzt,
    damit Ihr ein ein mal ein Besseres benutzt :-).

    Außerdem haben wir die Anmeldung auf geändert: Ihr könnt Euch nur noch mit Eurer Email anmelden und nicht mehr mit Usernamen, da dies noch sicherer ist.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.