Jump to content

Martins Tagebuch von Anfang an

Rate this topic


Martinsmama
 Share

Recommended Posts

Liebes Tagebuch.

heute ist der 19.07.2005 und es ist 14:27. Ich bin gerade zur Welt gekommen. Meine Güte, ist das hell und kalt hier...brrrrr...Aber....Moment mal...wo ist eigentlich Mama? Achso...sie liegt noch in Narkose...ich bin nämlich ein Kaiserschnittfrühchen gewesen, musst du wissen, weil meine Mama schlimm krank war und ich in ihrem Bauch nicht hätte überleben können. ****...da drin wars soooo schön warm! Aber....ey...was is denn jetzt los? Hee...ich krieg keine Luft mehr! Nu tu doch einer was!.......Aaaaaah ja, so ists besser! Der Schlauch stört mich zwar tierisch, aber zumindest bekomme ich Luft! Und in dem Bettchen wo ich jetzt drin liege ist es auch schön warm, genau wie in Mamas Bauch! Weil ich noch nicht schlucken kann, habe ich eine Magensonde bekommen...nervig, aber muss wohl sein...Das Dumme ist nur, dass ich *gääääähn* soooo müde bin...dabei würde ich meine Mama und meinen Papa so gerne jetzt sofort kennen lernen...Muss ich wohl auf Morgen verschieben...*schnief*

Oh ach ja, ich heiße übrigens Martin ^^

Link to comment
Share on other sites

21.07.2005

Liebes Tagebuch

Gestern ist es leider nichts mehr geworden mit kennen lernen, ich war einfach zu fertig. Die Männer in weiß meinten, es würde mich noch zu sehr aufregen, wenn Mama mich besuchen käme...

Naja heute ist es jedenfalls soweit! Meine Mama ist gekommen um mich zu besuchen! Jippie, das find ich toll! Aber...hee...wieso weint Mama denn so? Glaubt sie, dass ich sie nicht lieb habe, weil ich so schnell von ihr wegmusste? Hee Mama, das ging nich anders!

Ups, falsch gedacht! Sie freut sich, sagt sie! Sie freut sich mich zu sehen! Na das tu ich ja auch, aber deswegen spiel ich doch nicht gleich Wasserfall...hach, diese Mamas! Na was solls, Hauptsache sie ist hier! Und wer ist das da neben ihr? Das muss Papa sein...ja, die Stimme kenne ich auch! Das ist Papa! Mann, jetzt fühl ich mich aber gut! Meine Eltern sind hier! Ist das nicht toll? Am liebsten würde ich ja kuscheln kommen, aber das geht noch nicht, sagen die Männer in weiß. Ich bin noch nicht stark genug...son ****!

Link to comment
Share on other sites

22.07.2005

Liebes Tagebuch.

Heute ist vielleicht was passiert, das glaubst du gar nicht! Diese komischen Männer in weiß haben mich durchleuchtet! Baaaaah, das ist eklig! Erst haben sie mir so ein kaltes Zeug auf den Bauch gemacht und dann sind sie mit so einen komischen runden Ding da drüber gegangen! Sie meinten, man könne meine Organe sehen...was auch immer das heißen mag. Aber dann haben sie gesagt, es sieht alles gut aus und ich muss nur etwas größer werden und stärker werden, damit ich allein essen und atmen kann.

Ich habe aber keine Lust mehr auf diese dummen Schläuche! Die tun weh und nerven mich ganz doll!

Was wohl passiert, wenn ich an dem kleinen dranrum zuppele?....Äh...hoppla! Weg isser. Ähm, ja...Ach Menno, jetzt schieben die mir das Ding wieder rein ><.

Der Nachmittag wird aber dafür umso besser! Mama und Papa sind wieder da und ich kann jetzt die Augen aufmachen und sie angucken! Hey, das gefällt mir! Sie bleiben ganz lange bei mir, obwohl Mama meint, sie darf nur 1 Stunde bleiben. Aber das ist ihr egal! Mama und Papa reden ganz lieb mit mir, sie dürfen mich sogar streicheln und anfassen! Hey, die beiden haben warme Hände...das gefällt mir!

Link to comment
Share on other sites

23.07.2005

Liebes Tagebuch.

Heute ist der bisher schönste Tag in meinem Leben!

Die Männer in weiß haben mir am frühen Morgen den dicken Schlauch aus der Nase gezogen und ich kann endlich allein atmen! Meine Güte, ist das toll! Mama und Papa sind auch wieder da.

Aber...äh...was ist denn nun los? Mama spielt schon wieder Wasserfall...Hee, Mensch, nich weinen!...Oh, achso...sie freut sich! Also wenn man sich so sehr freut, dass man weinen muss, dann muss Mama jetzt richtig glücklich sein! Jetzt fängt Papa auch noch an zu schniefen und drückt Mama ganz fest!

Aber...was ist jetzt? Der Deckel von meinem Bettchen wird auf gemacht und eine Frau in blau nimmt mich raus....Oooooooh so gefällt mir das! Ich darf bei Mama "känguruhen" und sie darf mir zum ersten Mal die Brust geben! Boah, hier isses schön, hier bleib ich, hier gefällts mir! Mama ist ganz aufgeregt und zittert richtig.

Eine Frau in blau (das sind wohl die Sekretärinnen der Männer in weiß) sagt Mama, dass ich es jetzt geschafft habe und überleben werde! Mama kriegt einen Anfall und drückt mich ganz fest an sich, aber nicht so doll, dass ich keine Luft mehr kriege ^^. Sie sagt: "Jetzt wird alles gut, mein kleiner Tiger! Du bist ein Kämpfer, das wußte ich von Anfang an! Ich hab dich so lieb!" Haaaach, das geht runter wie Öl!

Ich trinke an Mamas Busen ganze 80ml und bin stolz wie Oskar, weil die eine Frau in blau so ungläubig guckt ^^. Sonst habe ich nur 30-40ml getrunken. Seht ihr? Kuscheln hat doch ne gute Wirkung auf mich!

Link to comment
Share on other sites

25.07.2005

Liebes Tagebuch.

Ich glaube, es ist soweit. Als Mama vorhin zu mir kam, sagte ihr eine Frau in blau (sie heißt übrigens Christel) dass ich jetzt auch keine Magensonde mehr brauche, weil ich richtig gut allein esse. Aus der Flasche mag ich noch nicht so gern, aber mit der Fingerfeder gehts super! Ich werde wieder aus meinem Bettchen genommen, abgekabelt und Mama auf den Bauch gelegt. Sofort fange ich an, ihren Busen zu suchen. Mama guckt ganz ungläubig und meint "Hat er Hunger?" "Nein, eigentlich nicht" sagt Christel, "er hat eben erst gegessen."

Pah! Und ob ich Hunger habe! Als ich endlich die Milchbar gefunden habe, fange ich wie verrückt an zu saugen. Ich trinke stolze 90ml obwohl ich vorher schon 60ml getrunken habe. Uff...nu bin ich aber pappsatt! Und was ist am besten nach dem Essen? Richtig..schlafen ^^. Mehr als 3 Stunden darf ich bei Mama kuscheln! Dann habe ich die Windeln voll und Mama darf mich zum ersten Mal wickeln. Ein bisschen komisch macht sie das ja, aber da hat wohl jeder seinen eigenen Stil.

Übrigens kann Mama beim wickeln kaum noch aus den Augen gucken, so viel hat sie in den letzten Tagen geweint. Aber, hey, wenn sie vor Freude weint, weil es mir jetzt bald richtig gut geht, finde ich das toll ^^.

Link to comment
Share on other sites

26.07.2005

Liebes Tagebuch.

Heute geht es mir schon richtig gut. die Nacht habe ich ohne Schlauch in der Nase verbracht und ich habe sogar einen Kuschelteddy von Mama und Papa geschenkt bekommen. Der sitzt jetzt neben mir in meinem Bettchen, so dass ich ihn anfassen kann und riechen kann.

Ich weiß nicht, was heute los ist, es geht alles drunter und drüber. Dauernd kommen Männer in weiß und Frauen in blau an mein Bettchen und sagen "Na kleiner Martin, bald gehts ab ins Abflugzimmer." Was soll das nun heißen? Abflugzimmer? Soll ich etwa fliegen lernen? Mal gucken was Mama nachher dazu sagt.

Nachmittag.

Mama und Papa sind da. Nach dem Essen wird wie üblich gekuschelt und geschmust. Heute darf ich auch zu Papa auf den Arm "känguruhen". Fein, fein, fein! Papa scheint ein bisschen Angst vor mir zu haben, denn er traut sich kaum, mich an zu fassen. Ich glaube er hat Angst, das mein Kopf abfällt. Hee, Papa, der is angewachsen, der fällt nich ab!

Nach einer Zeit fragt Papa, ob er mich auch mal wickeln darf. "Klar" sagt Christel "Sie wissen ja, wo der Wickeltisch ist!" Dann legt sie eine frische Windel, Tücher und alles raus und Papa macht sich ans Werk. Also eins muss man ihm lassen, wickeln kann er! Ich bin zwar sein erstes Kind, aber es klappt prima!

Dann gibts schon wieder was neues! Wir baden! Also das heißt, ich werde gebadet. Mannnn, schön waaaarm! Ich liebe Wasser! Mama hält mich im Arm, während ich bade und Papa wäscht mich ganz vorsichtig. Dann mus ich aber schon wieder raus aus dem Wasser...das gefällt mir gar nicht und ich brülle erstmal richtig. Die sollen ja merken, dass ich auch eine Stimme habe ^^. Papa trocknet mich mit einem flauschigen Handtuch ab (Mama traut sich das nicht ^^ Sie meint, sie hätte Angst mich zu zerrubbeln ^^). Dann werde ich frisch angezogen mit Sachen, die Mama und Papa mir mitgebracht haben von einem Ort, der "zu Hause" heißt. Wo wohl dieses "zu Hause" ist? Dass es da schön ist weiß ich jetzt schon, denn Mama und Papa erzählen oft davon, dass sie dann den ganzen Tag bei mir sein können und sich um mich kümmern können, wenn ich erstmal "zu Hause" bin.

P.S. Meinen Eltern haben sie nichts von diesem Abflugzimmer gesagt....hmmmm...soll wohl eine Überraschung werden! Ich freu mich schon auf ihre Gesichter ^^.

Link to comment
Share on other sites

29.07.2005

Liebes Tagebuch.

Die letzten Tage ist nichts neues passiert. Ich wurde noch 2 mal durchleuchtet, einmal bekam ich Blut abgenommen (Autsch ><) und ich habe nun auch keine Infussionen mehr. So nennen die Männer in weiß diese kleinen Minischläuche die um mich drum rum hingen und durch die ich Schmerzmittel und so bekommen habe. Außerdem bin ich heute in ein anderes Bettchen gelegt worden. Eins ohne Deckel, mit einer flauschigen Decke drin und meinem Teddy neben mir. Mama findet das wieder so toll, dass sie wieder weint. Menno...nu hör doch bitte mal für 5 Minuten auf! Du hast so schöne Augen, die sollen nicht immer zugeschwollen sein!

Nachmittag

Es ist soweit, man bringt mich ins Abflugzimmer! hier ist es hell und warm und ich habe sogar 2 Zimmernachbarn. Die Christel scherzt "Jetzt könnt ihr hier heute Nacht Party machen!"

Haaaaach, die Zeit geht und geht nicht rum...wo ist Mama eigentlich? Wo bleibt sie? Es ist schon 10 nach Essen, normaler weise wäre sie doch jetzt hier....Oh, ich höre sie! Papa ist auch dabei! Wie schön!

Was brüllt Mama da? "Wo ist unser Kind?" Äh...hallo? Ich bin hier drüben!

Aaaaah, Christel hat ihr gesagt wo ich bin und bringt Mama und Papa zu mir. Beide sind sichtlich verdattert...Dann sagt Christel den beiden, dass ich jetzt im Abflugzimmer liege und bald nach Hause kann, wenn ich die 3000g Grenze geknackt habe. Mama bekommt wieder einen Anfall, nimmt mich sofort hoch und knuddelt mich. Dann sagt sie leise zu mir "Hast du das gehört mein Kleiner? Du bist so gut wie zu Hause!" Warum müssen Eltern eigentlich immer in Rätseln sprechen? Was bitte ist "zu hause" und wo ist das denn nun? Ob ich das jemals rausfinde?

Link to comment
Share on other sites

02.08.2005

Liebes Tagebuch.

entschuldige bitte, dass ich mich so spät erst wieder melde, aber es war hier die letzten Tage einfach nichts besonderes los. Dafür ist heute wieder etwas super tolles passiert, ich kanns immer noch nicht glauben!

Ich habe heute mittag ja wieder bei Mama am Busen trinken dürfen und Mama meinte, wenn ich gut esse, dann freuen sich alle sehr darüber. Nun ja, das habe ich dann ja auch getan. An der einen Seite habe ich 80ml getrunken, an der anderen 90ml.

Dann, nach dem wiegen, hat Mama die Christel geholt, auf die Waage gezeigt und gefragt ob sie was an den Augen hat. Christel hat gesagt "Wenn Sie sehen, dass Ihr Sohn 3190g wiegt...dann nicht! Ich red mal mit dem Oberarzt, evtl, wenn er weiter so gut isst, können Sie ihn übermorgen mit nach Hause nehmen!" Mama ist im Zimmer rumgehopst ohne Rücksicht auf ihren Bauch, der ihr immernoch doll weh tut und hat gelacht, wie ich sie noch nie habe lachen sehen. Die Tränen sind ihr runtergeflossen wie sonst was und sie hat immer wieder gesagt "Jetzt ist alles gut, jetzt ist alles gut!" Dann hat sie schnell Papa geholt (der war draußen an der Luft, es ging ihm nicht so gut), aber als Mama ihm gesagt hatte, was los ist, kam er ganz fix reingelaufen um mit Mama und mir zu feiern!

Link to comment
Share on other sites

04.08.2005

Liebes Tagebuch.

Heute ist es soweit! Wie Christel vorausgesagt hat, darf ich heute nach Hause! Der große Mann in weiß war sehr zufrieden mit meinen Fortschritten und meinte "Na, das hat er ja prima gemacht!" Die letzten Kabel werden weggemacht und als Mama und Papa zu mir kommen, warte ich schon auf Christels Arm auf die beiden.

Meine Güte...Maaaaaamaaaaa...hallo, nich weinen! Es ist doch jetzt alles gut! Ihr könnt mich jetzt mitnehmen und ich bin den ganzen Tag bei euch!

Menno, wann lerne ich endlich auseinander zu halten, ob Mama weint weil sie sich freut oder weil sie traurig ist?

"Mama freut sich ein Loch in den Ärmel!" sagt Papa zu mir während er mir frische Sachen anzieht. In dem Krankanhauskram mag er mich nicht mitnehmen und außerdem habe ich viele eigene Sachen zu Hause in einem Schrank, erklärt er mir.

Äh...Mama? Gehts dir gut?...Nein, offensichtlich nicht. Jetzt fängt Mama an zu sagen "Ich schaff das nicht, ich kann das nicht, er ist so klein, ich hab Angst!" Ja nee, is klar, aber hier bin ich größer als zu Hause, oder wie jetzt?

Papa meint "Klar kannst du das!" und Mama nimmt mich zitternd auf den Arm. Kann es sein, dass sie hibbelig ist? So ein bisschen?

Dann kommt nochmal ein Mann in weiß um meinen Eltern noch ein paar Tips zu geben fürs essen, baden und so. Mama zittert so sehr, dass sie mich fast fallen lässt, aber ich wäre weich gelandet. Sie istzt nämlich auf einem Stuhl und hält mich im Arm. Ich wäre also nur auf ihre Beine gefallen, aber trotzdem...

Dann ist es soweit. Mein Papa geht zum Auto (was das ist werde ich wohl bald erfahren) und holt eine Babyschale heraus. das ist so ein Sitz, wo ich mich supergemütlich einkuscheln kann. Da setzt er mich dann rein und Mama schnallt mich an. Sie hat sich wieder gefangen, wie sie sagt und freut sich jetzt wieder wie Bolle. So hab ich sie noch nie strahlen sehen! Papa lacht auch wie Honigkuchenpferd. Mann, ist das toll!

Link to comment
Share on other sites

Nachtrag zu oben

Endlich! Autofahren macht zwar Spaß, aber ich bin dann doch froh, als es zu Ende ist. Ich mag lieber im Arm kuscheln, als in einer Decke. Als ich die Augen aufmache sehe ich ein großes Haus mit viel Gras drum rum und ein komisches mauzendes Etwas das Mama und Papa um die Beine geht. Hi, ich bin Martin und wer bist du? Komisch, es antwortet nicht...es macht nur "Miau!" Was ist das wohl für ein Wesen?

Übrigens so sieht es aus:

mausiie9.jpg

Mann, Mann, Mann, ich wußte nicht, dass es soviel zu entdecken gibt! Mama trägt mich eine Treppe hoch, macht eine Tür auf und sagt mal wieder mit Tränen in den Augen "Jetzt mein Sohn, bist du zu Hause!" "Ja" sagt Papa "jetzt bist du zu Hause!"

Ich muss mich erstmal umgucken! Das ist alles so neu und sooo interessant! Mama und Papa kuscheln mit mir und zeigen mir die Wohnung. Ein eigenes Zimmer habe ich, mit einem riesengroßen Bett drin und einer Menge Kuscheltieren!

Oh Mann, hey halt, nich so schnell! Ich möchte doch alles angucken und kennen lernen! Meine Güte, die Zeit vergeht ja wie im Flug! Ich bekomme Essen, wann ich möchte, kann den ganzen Tag kuscheln und bin am Abend soooo müde. (siehe Bild)

image00034ni7.jpg

Link to comment
Share on other sites

09.08.2005

Liebes Tagebuch.

In den letzten Tagen gab es sooo viel zu entdecken, dass ich glatt vergessen habe, dir zu schreiben. Ich habe auf Mamas und Papas Armen das ganze Haus erkunden dürfen und hab sogar schon meine erste Fahrt im Kinderwagen hinter mir. Mann, das ist so toll gewesen!

Mama und Papa sind stolz wie Oskar mit mir durch den Ort gegangen und alle haben gratuliert, dass ich nun doch endlich gesund bin. Mann, was haben die beiden sich gefreut ^^.

Ich habe auch viel Post bekommen, viele Geschenke und jede Menge Anziehsachen. Weiß gar nicht, wo das alles hin soll, ich hab doch nur 2 Arme und 2 Beine, wozu brauch ich dann 20 Paar Socken und 10 Pullis? Aber Papa erklärt mir, dass ich jetzt jeden Tag frische Sachen anbekomme (im Krankenhaus wurde das nämlich nur alle 3 Tage gemacht) und das ich jetzt ganz oft baden kann, wenn ich möchte.

Nachmittags hab ich immer viel gekuschelt und Mama ist mehr als 1 mal der Arm eingeschlafen ^^. Sie selber allerdings auch oft genug *kicher* Ich durfte jetzt auch in einem Megagroßen Bett mit Mama und Papa kuscheln! So ein großes Bett hab ich noch nie gesehen! erst hatte ich Angst, aber meine Eltern haben sich ganz lieb zu mir gelegt, mich gestreichelt und lieb mit mir gesprochen. Irgentwann bin ich dann einmal eingeschlafen und ab jetzt mache ich meinen Mittagsschlaf immer in diesem riesigen Bett ^^.

Link to comment
Share on other sites

09.10.2005

Ach liebes Tagebuch, es tut mir leid, dass ich mich nicht mehr gemeldet habe in den letzten Wochen, aber mir ging es ganz, ganz schlecht...Ich musste wieder ins Krankenhaus und musste an den Leisten und am Magen operiert werden...Das war alles so super schlimm (auch für meine Eltern) dass ich darüber jetzt gar nicht schreiben mag...mir tut noch alles weh und ich bin oft ganz müde und mag kaum mal die Augen aufmachen...Bewegen ist nicht mehr schön und so bin ich oft ganz ruhig und still. Meine Eltern machen sich große Sorgen um mich, Mama weint wieder ganz viel und Papa ist auch traurig...Der Kinderarzt sagt, dass es mir gut geht, aber dass ich Zeit brauche um alles weg zu stecken...

Den ersten Abend zu Hause ging es mir besonders mies...ich habe Koliken bekommen und das mit meinem frisch operierten Leisten...alles tat weh und ich hab mich gekrümmt vor Schmerz. Mein Magen (da ist jetzt so ein Ring dran, weil ich magenverschluss hatte) tat auch höllisch weh und ich hatte schon gar keine Lust mehr etwas zu essen...Mama hat genauso geweint wie ich und hat mich die ganze Zeit im Arm gehabt und massiert...Ich weiß, sie kann nichts anderes tun, auch wenn sie es möchte. Und sie möchte mir helfen, dass seh ich ihr an.

Mama, bitte nicht weinen...es reicht doch wenn einer weint...

Aber...wie hat sie immer zu mir gesagt, als ich gerade auf der Welt war? Ich bin ein Tiger! Und Tiger sind stark! Ich pack das!

Nachtrag (so geht es mir jetzt)

Ja, jetzt fühl ich mich wieder wohl! Ich futtere wieder wie ein Scheunendrescher (Mama und Papa wundern sich immer wieder, wie viel in mich rein passt *kicher*) und ich habe jetzt etwas neues gelernt! Ich kann jetzt lachen! Mama hat mich vorhin beim wickeln nämlich gekitzelt und auf einmal habe ich angefangen zu quietschen ^^. Mama meint, mein lachen klingt wie das piepsen einer Babymaus ^^. "Wieso hat man in solchen Momenten eigentlich nie ein Diktiergerät parat?" hat Papa lachend gefragt.

Außerdem habe ich jetzt gefallen an meiner Spieldecke gefunden und übe fleißig greifen.

Link to comment
Share on other sites

19.10.2005

Liebes Tagebuch.

Du glaubst ja gar nicht, was hier wieder los ist! Jetzt wo ich wieder gesund und fit bin, geht hier echt die Luzie ab. Jeden Tag geht Mama oder Oma oder Papa oder Papa und Mama mit raus durchs Dorf und alle, die uns sehen freuen sich riesig, dass ich wieder so schön mopsig und fit bin. Ich fang jetzt nämlich schon an zu quietschen und zu brabbeln, wenn ich Lust dazu habe. Mama und Papa finden das superklasse, auch wenn sie keine Ahnung haben, was ich ihnen so erzähle. "Babylisch" verstehen sie nicht so, weißt du?

War heute bei Omi und Opa zu Besuch. Omi und Opa sind die Mama und der Papa von meiner Mama, Papas Papa ist leider schon ein Engel, wie Mama mir sagte. Aber was wollte ich sagen? Ach richtig! Omi und Opa haben mich gar nicht mehr aus den Armen gelassen und mich die ganze Zeit geknuddelt und geherzt. Aber auch dem verschmustesten Baby wird das mal zu viel und es bekommt Hunger...so wie ich ^^.

Ich bin soooooo hungrig im Moment, ich weiß auch nicht, was da los ist...ich futtere und futtere, aber richtig satt werd ich nicht wirklich...Mama und Papa wissen schon gar nicht mehr, was sie machen sollen. Außerdem tun mir die Beine weh und um das zu lindern, muss ich mir immer die Füße in den Mund stecken. Das hilft wirklich, auch wenn Papa dann immer lacht und sagt "Er steht halt auf Käse!"

Der Kinderarzt hat gesagt, dass mir die Beine deswegen wehtun, weil ich gerade einen "Wachstumsschub" durchmache, was auch immer das heißen mag... Morgen muss ich wieder hin zu dem. Ich will aber nich! Der piekt mich immer!

Link to comment
Share on other sites

20.10.2005

Liebes Tagebuch.

Wie ich ja gestern schon gesagt habe, musste ich heute wieder zum Kinderarzt. Und was soll ich sagen...er hat mich schon wieder gepiekt! Das ist wirklich fies! Erst werd ich gewogen und gemessen (Kommentar vom Doktor: "Hey, na der is ja ein Moppel geworden!"), dann guckt er mir in die Ohren (baaaaaaaaaaaaaah, fürchterlich!), dann kitzelt er mich am Rücken und unter den Füßen *kicher*, dann hält er mir so eine komische Funzel vor die Augen und dann krieg ich einen Pieks in den Po! Gemeinheit sowas! Ich bin dann immer ganz meckerig und muss erstmal eine Runde kuscheln, bevor er weiter machen darf! Soviel Zeit muss sein! Danach geht es dann mit bewegen weiter...Ich muss meine Beine bewegen, meine Hände zeigen, muss zeigen ob ich richtig hören kann und all solche Sachen.

Am Ende ist es manchmal ganz lustig, weil der Doktor so ein komisches eckiges Ding im Zimmer stehen hat, wo ganz viele bunte Fische drin sind. Die find ich immer ganz toll! Ich darf dann immer mit meiner Mama davor sitzen und die Fische angucken. Und wenn ich ganz besonders lieb war, bekomme ich ein Stofftier oder ein Badetierchen geschenkt. Klasse!

Außerdem hab ich heute meine Mama wieder einmal vor Freude zum weinen gebracht! Ich weiß nicht wie, aber sie hat ganz doll gelacht und geweint gleichzeitig, als ich mich vom Rücken auf die Seite gedreht habe ohne ihre Hilfe! Ich fand das so toll, dass ich es gleich ganz oft gemacht habe und einmal einfach auf der Seite liegengeblieben bin ^^. Da bin ich dann eingeschlafen und Mama hat mich ins Bettchen gebracht.

Link to comment
Share on other sites

25.10.2005

Liebes Tagebuch.

Es wird immer besser mit mir! Ich bin jetzt gerade einmal 3 Monate alt und "für ein Frühchen" wie der Doktor sagt, supergut entwickelt. Ich kann schon fast alle Sachen, die ein "termingerechtes" Baby in meinem Alter kann. Auch wenn das mal wieder ein Rätsel für mich ist, was das bedeuten mag...Kann sich dieser Mensch nicht wenigsten ein einziges Mal verständlich ausdrücken? Ich finde, ich bin schon ganz gut gewachsen und hab mich prima rausgemacht, wie auch Mama und Papa finden!

Vorhin hab ich es tatsächlich schon geschafft "Bah!" zu sagen! war aber wohl eher ein Reflex, denn ich weiß noch nicht was "Bah!" bedeutet. Aber Spaß macht diese Brabbelei schon sehr ^^.

Link to comment
Share on other sites

02.11.2005

Hatschiiiiiii! *pfui, schnief*

Oha, liebes Tagebuch...mich hats erwischt! Ich glaube, ich bin krank...in einer Tour muss ich niesen und husten...Mein Hals und meine Nase sind ganz rot und tun schon richtig doll weh, obwohl meine Mama meine Nase immer eincremet mit einer ganz tollen Creme, die gut bei sowas ist. Es ist gemein, wenn man Hunger hat und nicht runterschlucken kann, weil der Hals kratzt...Aber auch dagegen gibt es etwas, nämlich so einen tollen Tee*, den Mama und Papa mir geben. Der schmeckt ganz fein nach leckerer Milch von Mama und irgentwie hilft der mir.

Mein Papa hat auch eine rote Nase und hustet und niest ganz viel. Nur Mama hat keine rote Nase und sie hustet auch nicht. Meinst du, sowas kriegen Mamas nicht? Vielleicht können Mamas keine "rote-Nase-husten-schnief-Krankheit" kriegen?

* (Anmerkung von Mama: Wir haben unserem Lütten in Wirklichkeit lediglich Fencheltee mit PRE-Milch gegeben und immer wenn wir ihm das gegeben haben, gesagt "Komm Schatz, trink das, das hilft dir, ich versprech es dir!" Können Kinder mit 3 Monaten sowas verstehen? Ich weiß es nicht, aber offensichtlich hat es geholfen.)

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

25.11.2005

Aaaaach liebes Tagebuch, die Welt ist schön! Ich bin wieder fit, munter und quietschfidel, mein Hunger gleicht dem eines ausgewachsenen Löwen und ich habe schon wieder was neues gelernt.

Als Mama mich vorgestern auf dem Wickeltisch liegen hatte und mich an der Seite gekitzelt hat, habe ich mich schuppdiwupp, einfach auf den Bauch umgedreht ohne auf der Seite liegen zu bleiben!

Mama hat beinahe einen Herzanfall bekommen, sagte sie, weil ich so flink war. Sie hat mich dann schnell fertig gewickelt und mich dann auf den Teppich gelegt. Auf dem kuscheligen Teppich im Wohnzimmer macht das rumrollen noch viel mehr Spaß und ich habe den Dreh auch ziemlich schnell raus gehabt. Jetzt kullere ich mich hier durch die Wohnung und quietsche vor Freude wie eine Gummiente ^^.

Außerdem kann ich schon ein bisschen was brabbeln, aber viel verstehen tut Mama noch nicht. So was..ich weiß doch ganz genau, was ich meine...komisch, ich verstehe mich, aber sie mich nicht...seltsame Sache...

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

06.01.2006

Heute hat meine Mama Geburtstag und ich habe ihr ein tolles Geschenk gemacht! Sie meinte, es sei das schönste Geschenk, was sie jeh bekommen hatte!

Ich habe mich nämlich zum ersten Mal auf die Arme aufgestützt und sie angeschaut! Mama fand das so toll, dass sie gleich ein Foto gemacht hat! Dann hat sie geweint und Papas Pulli nass gemacht...Papa musste lachen und meinte, wie schön es doch ist, ein Kind zu haben.

Ich verstehe das alles schon ziemlich gut, Mama weint so viel, weil ich nun endlich gesund und munter bin und endlich das kann, was andere Babys auch können. Sie sagt, ich mache mich sehr gut und auch unser Kinderarzt (*graus*) ist sehr zufrieden mit mir.

Doch Mama weiß noch nicht, dass ich ihr und Papa das größte und tollste Geschenk erst ein bisschen später machen werde. Hab ich mir schon genau überlegt und ausgedacht.

Zwischendurch war noch ein Tag der "Weihnachten" hieß...aber alles weiß ich davon nicht mehr...es gab einen großen nadeligen Baum, der fürchterlich gepiekst hat, viele viele tolle Geschenke...ach ist es zu viel, um alles zu erzählen....Ich habe den Abend schlafend auf meiner Kuscheldecke verbracht und bin nur aufgewacht, als Mama leise gesagt hat "So hab ich mir das immer gewünscht! Eine kleine Familie!"

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist noch nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Auch kommst Du in verschlossene Bereiche rein und kannst die Clubs besuchen. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Falls Du übrigens keine Email von uns bekommst, schau im Spam Bereich nach oder nimm Kontakt mit uns über das Kontaktformular auf.
    Es kann 24h dauern bis wir dich freischalten. Du musst Deine Email bestätigen, sonst dürfen wir Dich nicht in das Forum lassen.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte mit Deiner Email an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.