Jump to content

cimorene

Mitglied
  • Content Count

    24
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About cimorene

  • Rank
    Embryo

Profile Information

  • Geschlecht
    weiblich

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Also ich kann ja total verstehen, dass man sich für sein Kind nur das Allerbeste wünscht. Aber Spracherwerb läuft normalerweise spielerisch und nebenbei ab. Indem man den Alltag miteinander lebt, kommuniziert, Dinge erklärt, Bilderbücher vorliest und andere Sachen macht, die Spaß machen und dem miteinander dienen. Ich würde es für meine Kinder keinesfalls wollen, das so etwas wie Sprechen üben durchgeplant und durchgepaukt wie Schulstoff wird. Kinder sind neugierig und unfassbar offen für fast alles, die saugen mit Freude alles Wissen auf, was ihnen kindgerecht angeboten wird. Lernen soll, vor allem wenn sie noch so klein sind, vor allen Dingen Spaß und Freude machen!
  2. Wie stark positiv Tests anschlagen, hängt mit der Sensitivität und der Qualität der Tests zusammen. Generell gilt: Ein zweiter Strich bedeutet positiv und zwar unabhängig davon wie schwach er ist. Selbst die hochwertigeren Tests aus dem Medizintechnikbedarf haben im Beipackzettel stehen, dass sie quasi nur JA oder NEIN erfassen und nicht zu Verlaufskontrollen geeignet sind. An sich wird der zweite Strich mit der Zeit natürlich meistens stärker, aber versuch bitte dich nicht verrückt zu machen. Gerade in der ersten Zeit gibt es leider keine Sicherheit und ich glaube, man tut sich den größten Gefallen, wenn man versucht einfach ganz klassisch guter Hoffnung zu sein.
  3. Naja, bei solchen Verletzungen versuche ich, unabhängig davon ob ich oder die Kinder betroffen sind, die PECH-Regel einzuhalten. Also Pause, Eis (beziehungsweise Kühlen), Compression und Hochlagern. Damit kann man, so wie ich das kenne, schon mal einiges abfedern. Zum Kühlen habe ich eigentlich immer Coolpacks im Gefrierschrank, im Notfall tut es aber auch eine Packung Tiefkühlerbsen. Zur anschließenden Behandlung nehmen wir Traumeel und schmieren das so lange, bis es wieder gut ist. Was das Kühlen angeht bitte nicht vergessen: Eiskalte Dinge dürfen keinesfalls direkt an die Haut gelangen. Immer ein Kleidungsstück oder ein Geschirrtuch oder so zwischen Haut und Coolpack geben!
  4. Soweit ich das im Kopf habe, ist der Pearl Index beim Pflaster recht ähnlich wie bei der Pille. Bei korrekter Anwendung also ziemlich gut. Selbst habe ich damit noch keine Erfahrungen gemacht, aber die gesammelten Erfahrungen findet man in der Packungsbeilage. Bei den möglichen Nebenwirkungen steht auch die Häufigkeit mit der diese eventuell auftreten können. Einfach bei google "Evra Pflaster Packungsbeilage" eingeben.
  5. Dass man sich wegen der niedrigen Ausfallquoten lange um nichts mehr kümmern muss, ist auch ein großes Plus, finde ich. Dabei würde ich an deiner Stelle aber auf Qualität und Garantie der Leuchtmittel achten. Wenn der Hersteller im Falle eines Ausfalls selbst die Haftung übernimmt, ist das ja immer ein Zeichen, dass es im Interesse des Herstellers ist gute Qualität zu produzieren. Nehme an, das wird bei euch auf der Arbeit ähnlich sein, oder wie läuft sowas bei Mietmodellen ab? Wenn du dich in die Lichtplanung für zuhause einlesen möchtest, da gibt's, glaube ich, auch nützliche Blogs und Broschüren. Vielleicht findest du da ja was hilfreiches?
  6. Ich nehme an, bei dir auf der Arbeit wurde auch von Profis umgerüstet, oder? Die müssen ja auch entsprechende Ergebnisse liefern, wenn sie einen guten Ruf haben. Gibt es da vielleicht Ansprechpartner, an die du dich auch wegen dem auf LED umrüsten bei dir daheim wenden kannst? Oder willst du dir das Wissen selbst anlesen ud dann einfach ausprobieren? Bei uns daheim hat sich mein Partner um die Umstellung auf LED gekümmert. Habe ihn eben mal gefragt, worauf man unbedingt achten sollte und er meinte, dass der LED Ersatz mindestens 20% der Leistung der Glühbirne haben sollte. Wenn man also eine 100W Glühbirne ersetzen will, sollte die LED dann zB 20W haben.
  7. Ich habe das Glück, dass ich selbständig bin und von zuhause aus arbeiten kann. Ich werde das auch beim nächsten Kind wieder so machen, dass ich mir um die Geburt herum eine Auszeit nehme und anfange nach vielleicht einem halben Jahr wieder Aufträge anzunehmen. Nicht viel, sondern vielleicht für 8 Stunden die Woche. Dank freier Zeiteinteilung ist sich das eigentlich immer gut ausgegangen.
  8. Danke dir für das Zitat, so hätte ich mir das gar nicht vorgestellt! Es macht sie in meinen Augen sehr sympathisch, dass ihr das Wohlergehen und die Erziehung ihrer Kinder so am Herzen gelegen ist. Materieller Wohlstand ist das eine, füreinander da sein und sich umeinander kümmern aber nochmal etwas ganz anderes und in meinen Augen viel wichtigeres. Und Bildung ist ja wirklich ganz elementar, wusste gar nicht dass wir die Schulpflicht Maria Theresia zu verdanken haben Scheint, als ob ich bei mir auch noch die eine oder andere Wissenslücke schließen sollte!
  9. Das stimmt natürlich alles, wobei wir heute ja auch unterschiedliche Betreuungsangebote in Anspruch nehmen können. Angefangen von Tagesmüttern bis hin zu Schulen mit Nachmittagsbetreuung Sowieso! Das Leben am Hof war ja ohnehin was ganz Besonderes, oder? Wüsste gerne, wie es da zugegangen ist und wer welche Aufgaben hatte und so. Auch wie die Kinder in diesen Lebensumständen so aufgewachsen sind. Weißt du da ein bisschen mehr darüber?
  10. Milch ist ja auch nicht gleich Milch. In Milch direkt vom Bauern (zuhause kurz abgekocht) sind sicher mehr Nährstoffe enthalten als in einem Tetrapack "länger frisch Milch" aus dem Supermarkt. Generell ist es aber erwiesen, dass nicht einmal tierisches Eiweiß (also auch Milch) während der Schwangerschaft wirklich benötigt wird. Wichtig ist es, dass der Bedarf an Vitaminen und Mineralstoffen gedeckt wird und das ist ja auf verschiedene Arten zu erreichen.
  11. Ich habe gerade ein bisschen was zu Maria Theresia, also einer der berühmtesten Habsburgerinnen gelesen. Sie hat in ihrem Leben mit ihrem Gatten Franz I. Stepha 16 Kinder bekommen, nach dem Tod ihres Vaters Karl VI. hat sie die Regierung übernommen und auch zahlreiche Reformen durchgesetzt. Mir ist schon klar, dass sie als hochstehende Person sicher jede Menge Unterstützung hatte, dennoch: Hut ab! Ist ja schon schwer genug heutzutage Kinder, einen Teilzeitjob und Haushalt unter einen Hut zu kriegen
  12. cimorene

    Game Of Thrones

    Ich bin mit der aktuellen Staffel inzwischen durch, ich mochte sie. Bin immer noch dafür, dass meine zwei Lieblingscharaktere zueinander finden, Mann und Frau werden und gemeinsam über Westeros herrschen werden. Bin gespannt auf die kommende Staffel, soll ja langsam mal richtig Winter werden
  13. Für mich klingt das mit diesem Kindergarten auch alles ein bisschen, hm, wirr. Scheint so, als ob die ErzieherInnen da selbst vielleicht ein bisschen überfordert sind und deshalb versuchen soviel Arbeit als möglich (an dich) abzuwälzen? Finde es gut, dass du jetzt dahinter bist, dass das mit der Eingewöhnung klappt. An deiner Stelle würde ich aber auch immer mal wieder bei deinem Kind nachspüren, ob das für ihn alles so passt.
  14. Wenn du einen Kräutergarten hast, kannst du mal versuchen dir Tee aus Baldrian, Melisse und Passionsblume. Die Kombination ergänzt sich gegenseitig und verstärkt so die Wirkung ein bisschen. Ich selbst habe leider nur einen Balkon und kann mir deshalb nicht alles selbst anbauen, ich nehme deshalb die Einschlaf Dragees von Dr. Böhm, die haben genau die gleichen pflanzlichen Wirkstoffe drinnen. Ansonsten muss ich sagen, dass ich schon froh bin, dass wenigstens Tomaten und Basilikum auf meinem Balkon gut gedeihen
  15. Ich habe das anfangs mit dem Entwurmen auch nicht so genau genommen und eher nur 1-2x im Jahr entwurmt. Kann man machen, aber wenn es blöd läuft hat der Hund dann irgendwann nen stärkeren Wurmbefall. Trotz Rohfutter und Kokos. Gerade wenn Kinder im Haus sind, sollte man aber darauf achten, dass das nicht vorkommt. Ich entwurme alle 3 Monate, aber es wäre natürlich auch eine Option alle 3 Monate Kotproben zu sammeln und untersuchen zu lassen und dann nur bei wirklich vorhandenem Befall eine Wurmkur zu geben.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.