Jump to content

Saski

Mitglied
  • Content Count

    3
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About Saski

  • Rank
    Einzeller

Profile Information

  • Geschlecht
    weiblich

Adresse

  • Land
    Deutschland

Rund um die Familie

  • Kontakt:
    Per Email als auch im Forum erreichbar
  1. Danke, Dom 82, das beruhigt mich etwas. Dass sich das PCO in den Wechseljahren verbessert, habe ich auch gehört. Das heißt ja aber nicht, dass man da nicht früher rein kommen kann. Wenn die Gerüchte mit der ersten Mens und Wechseljahren stimmt, hätte ich Glück. Mir bleibt wohl nichts anderes übrig, als abzuwarten. LG Saski
  2. Vielen Dank Schildi, das wäre ja dann nicht so ganz schlimm. Ich werde vielleicht auch mal beim Check-up beim Endokrinologen nachfragen. Aber mich macht das doch etwas nervös - und dann bis zum Termin warten... Wenn das Testosteron-Östrogen-Verhältnis das ganze beeinflussen kann, wäre natürlich auch schlecht Ich bin zwar erst 30, mache mir aber schon meine Gedanken. Es gibt ja so etwas wie verfrühte Wechseljahre und ich habe die letzten drei Monate Veränderungen in meinem Zyklus bemerkt (habe sonst sehr stark meine Tage, die letzten drei Monate war's viel weniger). Außerdem habe ich o
  3. Hallo an alle, ich hoffe, es ist okay, dass ich hier schreibe, obwohl ich momentan keinen Kinderwunsch habe. Es passt aber doch irgendwie hier hinein. Bei mir wurde schon vor einigen Jahren PCOs diagnostiziert. Ich habe erhöhte männliche Hormone, den typischen FSH/LH Spiegel und viele EIbläschen am Eierstock. Die übliche Therapie ( = Pille) bei keinem Kinderwunsch kann ich nicht verfolgen, da ich die Pille nicht vertrage. Da ich aber schlank bin, keine Insulinresistenz, Zucker o.ä. habe, empfand das die Frauenärztin als nicht so dramatisch. Außerdem bekomme ich einigermaßen regelmäßig
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.