Jump to content

Geburtsbericht von Alexander 20 Stunden

Rate this topic


Sabine_
 Share

Recommended Posts

Es war Dienstag abend/nachmittag, der 07.09.10 und ich war deprimiert, dass ich keine Wehen hatte, war ja schon ET+2 und hatte am Vortag einen Geburtsbereiten Befund erhalten. In der Nacht zum Montag (ET+1) fing es an dass ich meinen Schleimpfropf verlor, auf 3 Etappen bis Dienstag. Also beschloss ich am Abend mit meinem Schatz einen Fußmarsch zu seinen Eltern zu machen (Weg von ca 15-20 Minuten mit viel bergauf ). Also waren wir dann so gegen 19h bei Schwiegereltern und eine halbe Stunde später begann ich den Abstand zwischen den Wehen zu messen, der da bei 8 minuten lag. Lange wollte ich nicht oben bleiben, schließlich wollte ich noch nach hause GEHEN. Also gingen wir und da hatte ich schon recht viel mehr wehen. Daheim angekommen, alle 5 Min wehen habe meinen Schatz dann um 10 ins bett geschickt. Hab noch ein Bad genommen, alles unverändert. Also weckte ich ihn dann gegen dreiviertel 1 und um halb 2 waren wir im Krankenhaus, Mumu bei 3 cm, also wurde mir gleich ein Zugang gelegt. Wehen waren auch noch schön da (hatte nach jeder wehe panik dass es die letzte war und fehlalarm) jetzt war noch spazieren angesagt. Habe noch globulis bekommen glaub die waren wehenfördernd. Irgendwann bekam ich solche rückenschmerzen, dass ich nicht mehr spazieren wollte. Haben schon einen Kreissaal bekommen, in dem wir es uns dann auch gemütlich machten. Bei der Mumukontrolle stellte sich auch raus, dass ich einen oberen Blasenriss hatte, aber wohl noch nicht lange. Ich bekam von der Hebamme zur Schmerzlinderung die "Popospritze" die irgendwelche Opiate enthält, habe mich auch dementsprechend gefühlt und mein kleiner auch. Sie legte mir dann die PDA nahe, da es wohl auch länger dauern wird, weil wir ein Sternengucker Kind haben. Nach dem Gang zur Toilette platzte nun die Blase entgültig, als ich mich zurück ins bett legen wollte. Ich entschied mich dann für die PDA welche mir dann gegen 6.30 Uhr morgens gelegt wurde. Leider wurde sie zu weit eingeführt, also waren meine Beine auch taub (hatte sozusagen eine spinalanästhesie)

Diese wurde dann wieder komplett entfernt und gegen 9 uhr merkte ich wieder leicht die Wehen, die dank dem Wehentropf auch mit der Zeit nich mehr ganz ohne waren. Es folgten 2 Stunden volle Ladung wehen samt Wehentropf, von denen ich nur noch weiß, dass ich nicht mehr leise war und sogar mein Schatzi blöd anmachte. Einmal gingen mit einer Wehe die Herztöne in den Keller vom kleinen, da bin ich auch ganz wild geworden, weil natürlich da keine Hebamme da war. Ich war da irgendwie nicht mehr ganz da. Endlich bekam ich gegen 12.30 unter schwierigen umständen (hatte am ende 7 einstichstellen am Rücken, weil sie nicht zwischen den knochen durch kamen) wieder eine RICHTIGE PDA und ich konnte wieder entspannen. Bin dann immer mal wieder eingeschlafen. Der MUMU war bereits voll geöffnet nur der Kopf nicht unten. Gegen 16h war dann langsam Pressen angesagt, spürte immer nur den Druck nach unten vom kleinen. Fühlte sich an als würde er sich abstoßen innen. Unterzucker hatte ich dann auch noch, nach fast 24 Std ohne essen. Die liebe Hebamme machte mir Tee mit honig Nach dem 4. oder 5. mal pressen war er dann auch schon da und wurde mir gleich auf den Bauch gelegt. Ich musste 2 cm geschnitten werden. Der kleine hat mich gleich mal abgepinkelt Ich habe Rotz und wasser geheult, als er so gequarkt hat wie sie in sauber gemacht hat. Ich war einfach überglücklich mein Mann musste leider den Kreissaal für einen Moment verlassen, nachdem er die Nabelschnur durchgeschnitten hat, weil ihm das zu viel war als er unten hinsah, wie sie mich geschnitten haben

Insgesamt sind von der ersten Wehe bis zur Geburt um 16.32 Uhr 20 Stunden vergangen. Aber im Nachhinein war es gar nicht so schlimm. Respekt all denen Frauen, die es ganz ohne Schmerzmittel schaffen. Ich hätte es nicht gepackt. Zum Schnitt wollte ich noch sagen, es tut gar nicht weh also jetzt danach. Ich merk gar nix bin im KH schon im schneidersitz auf dem Bett gesessen. Hatte immer angst davor geschnitten zu werden, aber als es so weit war wars mir echt egal. Nur mein Beckenboden macht mir noch zu schaffen.

Im Nachhinein war es das schönste Erlebnis überhaupt und ich vermisse es irgendwie...

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Seit 1997 helfen wir den Müttern,

    ❤️ Hallo ❤️

    Es scheint, dass Dir unser Forum gefällt, aber du bist noch nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren, falls Du es willst. Dadurch verpasst du nichts mehr. Du wirst merken, dass die Diskussionen hier viel tiefer gehen und Du längere Beiträge zu einem Thema lesen kannst. Auch kommst Du in verschlossene Bereiche rein und kannst die Clubs besuchen. Diese Themen verschwinden auch nicht und DU entscheidest, was Du lesen willst und kein Algorithmus.

    Falls Du übrigens keine Email von uns bekommst, schau im Spam Bereich nach oder nimm Kontakt mit uns über das Kontaktformular auf.
    Es kann 24h dauern bis wir dich freischalten. Du musst Deine Email bestätigen, sonst dürfen wir Dich nicht in das Forum lassen.

    Wenn Du schon ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte mit Deiner Email an, um mit Deinem Konto zu schreiben und echte Freundinnen zu finden.

  • Tell a friend

    Love Adeba - Dein Familienforum? Tell a friend!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.